Bayern München

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9983
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Bayern München

Beitrag von purple haze » 06.01.2019 10:53

Man mag ja von Ribbery halten was man will, auch mag er sich einer Sprache bedienen, die manch einem zu wild und direkt erscheint, aber er bringt für sich die Sache auf den Punkt.
Wundert das hier wirklich einen, das er sich der Sprache bedient, die ihn aufgrund seiner Sozialisation geprägt hat?
Er wird ständig von irgendwelchen Leuten im Netz angegangen, kritisiert und beurteilt, da ist es doch kein Wunder das er mal steil geht, und aus seiner Sicht Tacheles redet.
Natürlich ist er eine stark polarisierende Person, die auch schon oft negativ aufgefallen ist, und das Bild das ich mir selbst dadurch von ihm gemacht habe, ist dem der meisten wahrscheinlich auch sehr ähnlich, dennoch gestehe ich ihm Emotionen zu, und kann sein Handeln aus seiner Sicht nachvollziehen.
Auch einer polarisierenden Person der Öffentlichkeit darf die Krempe hochgehen, wie jedem anderen auch.

Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 6597
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Bayern München

Beitrag von BurningSoul » 06.01.2019 11:20

Die Ausrede mit seiner Herkunft und seiner Prägung in der Jugend halte ich für zu einfach. Er ist keine 20 Jahre alt mehr, der gerade frisch aus dem Ghetto kommt. Da könnte man eventuell sagen, dass er es einfach nicht gelernt hat und nach der Schule nur mit Leuten unterwegs war, die auf unterstem Niveau sprechen. Aber der Typ ist 35, hat vier Kinder und seine Frau bekommt bald ein fünftes Kind. Und nur weil man im Sozialviertel gelebt/zur Schule gegangen ist, heißt es nicht, dass man für sein Leben geprägt ist und es für immer als Ausrede nutzen kann. Selbst da lernt man spätestens nach dem Berufspraktikum in Klasse 9, dass der ganze "Gangster-Kram" mit Gossensprache total lächerlich ist. Wer mit Mitte 20 oder sogar Mitte 30 noch auf so einem Niveau spricht, der ist einfach dumm. Nicht unreif, sondern wirklich dumm. Einer dieser Spieler, die nicht unter der Brücke gelandet wären, sondern garantiert im Gefängnis.

Manchmal würde wünsche ich mir, dass es einen IQ-Filter für soziale Medien gibt. Gerade Spieler wie Ribery, die ihre soziale Medien selbst verwalten, würden enorm davon profitieren. Die Geldstrafe ist natürlich lächerlich, egal wie hoch sie ausfällt. Selbst wenn es 100.000 Euro wären, machen sie bei Ribery, der ein paar Millionen im Jahr kassiert, einen Bruchteil aus. Meinetwegen soll er halt sein 300 Euro Blattgoldsteak fressen (bewusst gewähltes Wort), aber sich im Anschluss als Opfer darzustellen und alle Kritiker zu beleidigen, weil er für ein Posting auf den sozialen Medien kritisiert wird, was ER selbst hochgeladen hat, das ist lächerlich. Würde ich mich in der Öffentlichkeit so äußern, wie es Ribery getan hat, dann dürfte ich mich nicht beschweren, wenn mein Arbeitgeber mich kündigt. In München hat man offensichtlich nichts gelernt. Auf der einen Seite Özil und dem DFB ans Bein pinkeln wollen und dann den Wiederholungstäter Ribery nach dem Ausraster nicht wirklich bestrafen. Würde mich jetzt nicht einmal mehr wundern, wenn sie Ribery mit einer Vertragsverlängerung "bestrafen".
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45818
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Bayern München

Beitrag von HerbertLaumen » 06.01.2019 11:58

BurningSoul hat geschrieben:
06.01.2019 11:20
Würde ich mich in der Öffentlichkeit so äußern, wie es Ribery getan hat, dann dürfte ich mich nicht beschweren, wenn mein Arbeitgeber mich kündigt.
Bitte was? Da hätten wir aber sehr viele Arbeitslose nach einem Spieltag mehr, was da so alles in den Stadien gebrüllt wird... Mal ganz davon abgesehen, dass wir in Deutschland Gott sei Dank Meinungsfreiheit haben, auch wenn die durch sozialen Druck immer mehr eingeschränkt wird, was mMn. eine ganz fatale Entwicklung ist.
Kampfknolle
Beiträge: 10041
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Bayern München

Beitrag von Kampfknolle » 06.01.2019 12:00

Laut Salihadingsbums bekommt Ribery eine "hohe Geldstrafe".

Die wird ihm sicherlich sehr schmerzen. Nicht, das er sich dann kein Steak mehr leisten kann :roll:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9878
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München

Beitrag von Nothern_Alex » 06.01.2019 12:41

Ich gehe davon aus, dass sich damit die ganze Sache für die Bayern Verantwortlichen auch erledigt hat. Ein paar Folgen von „Was passiert dann“ aus der Sesamstraße wären da hilfreicher.
brunobruns

Re: Bayern München

Beitrag von brunobruns » 06.01.2019 14:20

Ich hatte eben eine Currywurst mit Blattgoldpommes, für 180€. Echt lecker :wink:
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6125
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Bayern München

Beitrag von Quincy 2.0 » 06.01.2019 14:42

Ganz schlimme Strafe für Froonck :nein: Er kann mit seiner Kohle machen was er will und wenn er beleidigt wurde kann er auch darauf reagieren, nur die Wortwahl ist dermaßen daneben, das geht gar nicht.

Gut er wird es nicht mehr lernen, er ist ein cholerischer Prolet und mich würde es nicht wundern wenn man nach seiner Karriere noch die eine oder andere Schlagzeile über ihn liest.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 6597
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Bayern München

Beitrag von BurningSoul » 06.01.2019 14:42

HerbertLaumen hat geschrieben:
06.01.2019 11:58
Bitte was? Da hätten wir aber sehr viele Arbeitslose nach einem Spieltag mehr, was da so alles in den Stadien gebrüllt wird... Mal ganz davon abgesehen, dass wir in Deutschland Gott sei Dank Meinungsfreiheit haben, auch wenn die durch sozialen Druck immer mehr eingeschränkt wird, was mMn. eine ganz fatale Entwicklung ist.
Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Wenn jemand wie Ribery diese aber für seine Schimpf- und Beleidigungstiraden in unterster Gossensprache missbraucht, dann sagt es leider viel über den Menschen Ribery aus, der dieses hohe Gut leider völlig falsch einsetzt.

Ein halbwegs intelligenter Mensch hätte anders reagiert. Er hätte geschrieben, dass er vom Koch eingeladen wurde (damit hätte man vielen Kritikern schon den Wind aus den Segeln genommen) und die persönlichen Beleidigungen gegen seine Frau absolut unverschämt findet, da diese mit der Sache nichts zu tun habe. Thema wäre erledigt gewesen. Der Boulevard hätte die Geschichte irgendwann ausgegraben für eine "Top 10"-Bildergalerie von Luxusgütern bei Fußballprofis. Sei es der Helikopter-Flug von Sinan Kurt, der Pelzmantel aus exotischen Tieren von Aubameyang oder der Maserati von Max Kruse. Man erinnert sich und sagt "ach stimmt, damals das goldene Steak von Ribery". Durch seine Schimpftirade rückt er sich erneut in ein absolut fragwürdiges Licht. Gerade in der Phase seiner Karriere, die wichtig ist. Für welchen Posten will man einen Ribery nach der Karriere im Verein halten? Für den Jugendbereich völlig ungeeignet (schlechtes Vorbild) und für Aufgaben im Management scheint ein gewisses Grundpotential und eine Lernbereitschaft zu fehlen. Du kannst als fast 36 jähriger nicht mehr so handeln, wie du es mit 16/17 gemacht hast.

Etwas Klartext von Spielern ist nicht verkehrt, aber bitte auf einem halbwegs vernünftigem Niveau. Effenberg, Matthäus, Basler, usw. konnten zumindest Klartext sprechen, und trotzdem ein gewisses sprachliches Niveau behalten. Und ich glaube nicht, dass bei der Übersetzung von Ribery viel Niveau verloren ging.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6125
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Bayern München

Beitrag von Quincy 2.0 » 06.01.2019 14:46

Da verlangst du von Ribery denke ich zuviel.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45818
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Bayern München

Beitrag von HerbertLaumen » 06.01.2019 15:51

BurningSoul hat geschrieben:
06.01.2019 14:42
Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut.
Ja, das ist es und deswegen ist es eine gefährliche Sache zu fordern, dass jemand, der dieses Grundrecht in Anspruch nimmt, seinen Job verlieren soll und damit meine ich nicht Ribery, dessen Ausraster ich in keinster Weise gutheiße. Überschreitet jemand die Grenzen, die es auch bei der Meinungsfreiheit gibt, dann ist es Sache eines Gerichtes, dieses Vergehen zu ahnden.
Benutzeravatar
stuppartralf
Beiträge: 1952
Registriert: 20.03.2005 11:07
Wohnort: 59755 Arnsberg
Kontaktdaten:

Re: Bayern München

Beitrag von stuppartralf » 06.01.2019 17:31

natürlich hat ribery hier total überzogen u. hätte sich diese kommentare sparen können. genauso erbärmlich ist aber diese presse, die nur menschen provoziert um mit deren reaktionen schlagzeilen zu schreiben. wenn er es sich leisten kann, ist es doch sein problem wofür er sein geld ausgibt!!! er muss doch nicht rechtferigen was er mit seiem geld anstellt.
Kampfknolle
Beiträge: 10041
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Bayern München

Beitrag von Kampfknolle » 06.01.2019 19:10

Übrigens wurde das Steak spendiert 8) :lol:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9878
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München

Beitrag von Nothern_Alex » 06.01.2019 20:01

Quincy 2.0 hat geschrieben:
06.01.2019 14:42
Er kann mit seiner Kohle machen was er will und wenn er beleidigt wurde kann er auch darauf reagieren, nur die Wortwahl ist dermaßen daneben, das geht gar nicht.
Natürlich kann er mit seiner Kohle machen, was er will. Aber er muss es nicht dem Rest der Welt mit einem Foto unter die Nase reiben. Und das war der Stein, der die Lawine ins Rollen gebracht hat.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Bayern München

Beitrag von borussenmario » 06.01.2019 21:28

Eben. Lebensmittel mit Gold zu überziehen, bevor man sie verzehrt, finde ich für sich genommen schon ziemlich pervers. Das aber noch der breiten Öffentlichkeit so dekadent zu zeigen, seht her, wer hat der kann, während ein Zehntel der Welktbevölkerung hungert, das ist einfach nur krank. Und nein, ich bin nicht neidisch und er kann mit seinem Geld machen, was er will. Aber er hat als so prominenter Profisportler auch eine gewisse Verantwortung und ist Vorbild für viele Nachwuchsspieler und Kinder, die bekanntlich oft so sein wollen wie ihre Vorbilder. Na Prost Mahlzeit. Und dann haut der anschließend auch noch solche Sätze raus. Scheiß Vorbild, scheiß Charakter, und anscheinend auch noch nur Luft zwischen den Ohren.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 13662
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Bayern München

Beitrag von raute56 » 06.01.2019 22:03

wow, ich stimme Dir zu!
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 12746
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Bayern München

Beitrag von midnightsun71 » 06.01.2019 23:35

Ich bin aus ein Kondom mit Löchern
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1563
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Bayern München

Beitrag von Borussenpaul » 07.01.2019 00:21

Und ich hatte mir schon echt Sorgen um ihn gemacht.

Bayern Münchens Altsar Franck Ribery hat sich erstmals zu seinem Rundumschlag gegen seine Kritiker geäußert ...........

"Macht Euch keine Sorgen, es geht mir gut", schrieb Ribery am Sonntag auf Twitter und füge an: "Und nun zurück zum Geschäft, wir haben eine Menge Arbeit vor uns." Zudem lobte er die "Atmosphäre hier im Team in Doha".
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 2937
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Bayern München

Beitrag von Ruhrgebietler » 07.01.2019 02:24

Warum regen sich alle auf?
Ich habe gerade das O.K. von meiner Bank bekommen, ich kann mir auch ein Steak für 1200€ leisten.
Die Raten laufen über 10 Monate.
Nein im ernst Ribéry und Konsorten nehmen sich immer mehr raus, die Bayern werden immer großkotziger. Was hatte sich Kimmich aufgeregt das wir uns gefreut haben nach dem 3:0 bei denen.
Wenn Uli und Dieter mal in Rente gehen, werden die es richtig schwer haben.
Mikael2
Beiträge: 6665
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Bayern München

Beitrag von Mikael2 » 07.01.2019 06:47

3Dcad hat geschrieben:Das Steak kostete übrigens nur 300€ und keine 1.2000€ wie es die Bild schreibt. Für die Bild hat die arabische Währung die gleiche Wertigkeit wie Euro. Mit 1.200€ lässt sich besser Schlagzeilen machen.
Als ob das einen Unterschied machen würde.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 35332
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Bayern München

Beitrag von Zaman » 07.01.2019 08:34

borussenmario hat geschrieben:
06.01.2019 21:28
Eben. Lebensmittel mit Gold zu überziehen, bevor man sie verzehrt, finde ich für sich genommen schon ziemlich pervers. Das aber noch der breiten Öffentlichkeit so dekadent zu zeigen, seht her, wer hat der kann, während ein Zehntel der Welktbevölkerung hungert, das ist einfach nur krank. Und nein, ich bin nicht neidisch und er kann mit seinem Geld machen, was er will. Aber er hat als so prominenter Profisportler auch eine gewisse Verantwortung und ist Vorbild für viele Nachwuchsspieler und Kinder, die bekanntlich oft so sein wollen wie ihre Vorbilder. Na Prost Mahlzeit. Und dann haut der anschließend auch noch solche Sätze raus. Scheiß Vorbild, scheiß Charakter, und anscheinend auch noch nur Luft zwischen den Ohren.
:daumenhoch:
Antworten