Seite 1175 von 1242

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 07:44
von hennesmussher
Bei den Bayern erhält das Weihnachtslied " Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" eine ganz neue Bedeutung.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 07:55
von nicklos
Hoeneß sollte sich mal zurückhalten. Er ist schließlich nur der Präsident.

Und tut mir leid. Der erzählt auch jeden Tag was anderes und weiß alles im Nachhinein besser.

Wie sie Kovac den Löwen zum Fraß vorwerfen.

Der Kader ist doch mittlerweile untrainierbar geworden. Und die Wunschspieler hat Kovac auch nicht bekommen. Umbruch wurde im Management verschlafen.

Hoffentlich werden die nur 5.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 09:03
von spés
Kampfknolle hat geschrieben:
24.11.2018 21:41
http://www.spox.com/de/sport/fussball/b ... fg-2MUPTVk

Also, wer sich das Interview mal durchliest, der weiß, was da bald passieren wird.
Hier wird sich nun so gar nicht vor den Trainer gestellt, der mMn ein Guter ist, allerdings verstehe ich nicht, warum er ausgerechnet zu den Batzis gegangen ist, es war doch klar, dass er verantwortlich gemacht werden würde wenn es nicht läuft. Aber diese Frage stelle ich mir seit Jahren wenn irgendwer da hin geht :D . Hab das Spiel nicht gesehen aber Ddorf steht nun echt weit unten in der Tabelle und sind jetzt nicht als Goalgetter bekannt in der Liga, zudem war Bayern dahoam unterwegs. Für mich ist Selbstkritik ein unschätzbares Gut und davon zeigen Uli & Karl-Heinz viel zu wenig. Also wird es wohl wieder Kovac treffen. Nichts gegen ihn aber die Tabelle ist echt schick so, wie sie derzeit ist. Uli wird sich auch weiterhin keine Gedanken über das Torverhältnis machen müssen wenn das so weiter geht weil das wegen der ordentlichen Differenz in den Punkten nicht mal wichtig sein wird :cool:

Und bei Dortmund von Glück zu reden ist mal wieder typisch Bayern :roll: , die KÖNNEN das momentan einfach.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 15:40
von Einbauspecht
Kovac Vertrag bis 2021. :animrgreen:
(Tedesco bis 2022)

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 16:37
von mgoga
Mal zum zentralen Thema dass Kovac (mutmasslich) nicht genug Standing und Respekt im Team besitzt: Die Argumente für diese Annahme sind ja allesamt nachzuvollziehen, aber genau diese Gefahr musste einem solchen Fuchs wie Hoeness und/oder Rummenigge vollkommen bewusst sein bei der Verpflichtung!

Dass einizig und allein eine - wenn auch grosse - Weiterentwicklung eines Abstiegskandidaten zu einem Euroleague-Teilnehmer vielen Bayernprofis nur geringsten Respekt abringt - wenn überhaupt - ist ja nicht verwunderlich.

Dass sie als "Sahnehäubchen" noch im letzten Spiel von eben jenem neuen Trainer den sicher gegglaubten DFB-Pokal abgeluchst bekamen sollte dagegen keinen Unterschied machen, aber ist im Hinterkopf einiger Bayern-Spieler sicher unweigerlich gespeichert.

Einen mannschaftlichen Schnitt sollte man evtl. - wenn auch völlig Bayern-untypisch - ab sofort wagen, die Gefahr dass diese Saison alle sportlichen Ziele verfehlt werden besteht ja ohnehin.

Ich emfand Gnabry und Renato Sanchez trotz mangelnder Konstanz in vielen Spielen als die einzigen Lichtblicke, vielleicht sollte man sie einfach mal konsequent bringen, dann noch beleidigterer oder frustrierterer Altstars zum Trotze.

Goretzka dagegen hat sich für mein Empfinden dem allgemeinen Trott der letzten Monaten nahtlos angepasst.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 16:55
von Einbauspecht

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 17:18
von mgoga
"Interessante These" allemal, Magath ist ja zugegeben ein sehr intelligenter und cleverer Kopf!

Aber ich denke nicht dass Bayern so weit gehen würde, ich glaube auch nicht dass sie diese "Krise" bräuchten um anderen klarzumachen wie sehr sie Topverstärkungen nötig haben.

Wenn das herauskäme wäre Kovac ja ein in der BL-Trainergeschichte schon einmaliges Bauernopfer so er denn gehen muss.

Und die BL haben sie ja die letzten Jahre mit dem fast identischen Kader beherrscht, Lahm und Schweinsteiger mal ausgenommen.

Und selbst ein 80- oder 100-Millionen-Transfer müsste ja erst einmal integriert werden, Robben (damals sogar günstig) und Ribery waren ja in puncto Topintegration schon Ausnahmetransfers zuletzt, Lewandowski war ja mit seiner Mentalität und den Jahren in Dortmund Deutschland schon sehr eng verbunden als er kam.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 18:29
von Einbauspecht
Macht Uli doch nur damit seine Fans mal wieder ne Meisterschaft zu schätzen wissen,
weißt Du noch wie er sich aufgeregt hat als seine Fans die günstigen Dauerkarten nach dem Neubau nicht ausreichend geschätzt haben? :animrgreen:

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 19:38
von Lattenkracher64
Dass die Bayern-Fans immer in den ganz großen Kategorien denken, bekam ich heute mal wieder mit. Habe mich mit einem Kollegen, der Anhänger des Tabellenfünften ist, recht sachlich über die aktuelle Situation ausgetauscht, aber zum Schluss meinte der Kollege: "Ich weiß gar nicht, auf was die warten, der Zidane ist doch zu haben."

Some things will never change :) :lol:

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 20:18
von Kampfknolle
Na, Kovac ist ja noch da. Mal abwarten, was sie da morgen gegen Lissabon machen.

Aber an Zidane glaube ich nicht. Denke, das es wenn wieder ein deutschprachiger Trainer werden soll. Da halte ich Wenger für ziemlich realistisch.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 20:22
von Einbauspecht
Fänd ich gut!

Wird Zeit fürn paar alte Säcke da! :-P

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 20:31
von mgoga
Zidane glaube ich auch nicht, da wären ja laut Sky erhebliche Sprachprobleme zu erwarten, er könne kein deutsch und nur gebrochen englisch.

Ich denke da sind sie noch von Ancelotti gewarnt, trotz Erfolge einiger ausländischer Vorgänger.

Bei Wenger weiss ich nicht ob er sich nicht durch seine endlos erscheinende Amtszeit bei Arsenal abgenutzt hat, seine Erfolge hatte er dort ja eindeutig nur zu Beginn seiner Tätigkeit, auch das Händchen für die perfekte Zusammenstellung eines mit (Welt)stars gespickten Kaders rührt ja eher von damals.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 22:51
von Isolde.Maduschen
seine Erfolge hatte er dort ja eindeutig nur zu Beginn seiner Tätigkeit
Naja, das kann man so ja nun wirklich nicht sagen.

Und ich meine mich zu erinnern, das Wenger auch bekannt dafür war, mit jüngeren, unbekannteren Spielern arbeiten zu können.

Wenger könnte für Bayern eine sehr gute Lösung sein und zwar als Sportdirektor.
Dann wären sie Saliham... los und könnten Kovac behalten.

Der ist nämlich meiner Meinung nach das geringste Problem der Bayern und außerdem könnte Hoeneß so wenigstens zumindest einigermaßen sein Gesicht wahren. (Besser gesagt das elende Etwas, was davon übrig geblieben ist)

Kovac könnte sicherlich von Arsene sehr profitieren.

Allerdings wäre Wenger wohl nur denkbar, wenn Uli und Kalle sich weitgehend zurückziehen, was ebenfalls sehr positiv für die Bazis wäre.


Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich hoffe, dass Wenger nicht zu den Bayern geht.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 23:05
von Isolde.Maduschen
Zoff der Bayern-Legenden

Hoeneß verbannt Breitner
von der Ehrentribüne

Der nächste Hammer beim FC Bayern! Und einer, der zeigt, wie dünnhäutig der taumelnde Rekordmeister aktuell reagiert...
Nach BILD-Informationen hat Uli Hoeneß (66) dafür gesorgt, dass sein ehemaliger Freund Paul Breitner (67) nicht mehr in den Ehrengast-Bereich der Allianz Arena kommt.

Der Auslöser: die öffentliche Kritik der Klub-Legende am Auftreten und der Medien-Schelte der Bosse Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge (63) bei der denkwürdigen Pressekonferenz vor fünf Wochen.
Breitner bestätigt in BILD: „Es gab einen Anruf von Herrn
Dreesen, mir werde von Uli Hoeneß nahegelegt, mich auf absehbare Zeit
nicht im Ehrengast-Bereich blicken zu lassen. Ich habe ihm gesagt: Damit
habe ich ohnehin gerechnet. Und ich möchte den einen oder anderen im
Moment sowieso nicht sehen.“

Hoeneß verbannt Breitner von der Ehrentribüne!
Der Präsident griff nicht mal selbst zum Telefonhörer. Finanz-Boss Jan-Christian Dreesen (51) überbrachte die unangenehme Nachricht als zuständiger Vorstand für Ticketing.

Breitner: „Ich habe daraufhin beschlossen, meine zwei Ehrenkarten, die ich als Ehrenspielführer auf Lebenszeit besitze, zu Händen von Herrn Dreesen zurückzuschicken. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich Freikarten will.“
Der nächste Zoff bei Bayern!
Nach der Wut-Pressekonferenz der Bosse hatte Breitner im „BR“ über Hoeneß gesagt: „Es geht immer um die Familie, die FC-Bayern-Familie. Und dann müssen die Kinder heute sagen: Für den Papa müssen wir uns jetzt mal gewaltig schämen.“

Und: „Was den Uli angeht: Ich verstehe vieles nicht, was dort passiert ist.“
Der VIP-Rauswurf heißt für Breitner aber nicht, dass er nicht mehr zu Heimspielen geht: „Ich werde mir ab sofort meine Karten ganz normal kaufen, wenn ich ins Stadion gehen will.”

Der Klub wollte sich auf BILD-Anfrage zu dem Vorfall nicht äußern.

Re: Bayern München

Verfasst: 26.11.2018 23:22
von Einbauspecht
Kritik ist halt nicht erwünscht bei räuberischen Bergvölkern... :lol:

Re: Bayern München

Verfasst: 27.11.2018 05:15
von Nocturne652
Don't Lukebakio in Anger.....

Re: Bayern München

Verfasst: 27.11.2018 06:51
von Borussenpaul
Chapeau :mrgreen: :daumenhoch:

Re: Bayern München

Verfasst: 27.11.2018 08:41
von JA18
Glaube nicht, dass es an Kovac liegt. Der Trainer muss die Versäumnisse der letzten Jahre und Monate ausbaden:

Kader zu alt (Robben, Ribery), zu verletzungsanfällig (Coman, Thiago, Boateng), nicht harmonisch zusammengestellt da zu viele Spieler mit zu großem Ego, Leistungsträger überspielt und mittlerweile über ihrem Zenit (Müller, Hummels, Boateng), SpoDi ohne Ahnung mit dem Auftreten eines Suppenkaspers, Spieler mit zu viel Macht, welche die Autorität des Trainers wie schon bei Ancelotti untergraben, eine Führung, die riesige Verdienste, aber mittlerweile scheinbar den Verstand verloren hat.

Von mir aus darf es gerne so weiter gehen. Spannung in der Bundesliga kann nur durch Schwäche der Bayern entstehen.

Re: Bayern München

Verfasst: 27.11.2018 08:44
von mamapapa2
Kovac ist für mich eher Opfer als Täter. Wenn eine Mannschaft die Dreistigkeit hat, nicht hinter dem Trainer zu stehen und damit den Erfolg des Gesamtvereins zu gefährden, dann muss die Mannschaft und nicht der Trainer ausgetauscht werden. So denn diese Wahrnehmung stimmen sollte. Ich halte Kovac durchaus für fähig, in einem solchen Umfeld, dass nur aus Ulli Hoeneß und Kalle Rummenigge besteht, ist es aber auch unglaublich schwierig.

Re: Bayern München

Verfasst: 27.11.2018 09:04
von bökelratte
Endlich mal wieder richtich Feuer unterm Dach beim FC Hollywood, hach is dat schööön!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: