Bayern München

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
gloin81
Beiträge: 4324
Registriert: 07.03.2007 14:33
Wohnort: Trier

Re: Bayern München

Beitrag von gloin81 » 04.05.2016 09:30

Es War kein Abseits. In der Zeitlupe sah man, dass der Fuß von Alaba näher zum Tor War als der Madrilene.
Da brauch sich auch kein FCBler beschweren, War halt ein dicker Bock von Boateng, der vollkommen unnötig nach vorne rennt und den Raum hinter sich frei macht.
Benutzeravatar
Hotte62
Beiträge: 4998
Registriert: 27.03.2004 19:18
Wohnort: München

Re: Bayern München

Beitrag von Hotte62 » 04.05.2016 09:47

Die Aussagen von KHR gegen den Schiri sind armselig, siehe hier:
http://m.sport1.de/fussball/champions-l ... edsrichter

Typisch dann aber auch die Kommentare der User unterhalb des Videos. Dabei scheint es eine Art Reflex bei den Bayern-Sympathisanten zu sein, kritische Kommentare unmittelbar als Bayern-Hass abzutun. Es herrscht dort keinerlei Kritikfähigkeit.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Bayern München

Beitrag von Andi79 » 04.05.2016 10:17

Der Schiri war aber auch richtig gruselig. Und was Atletico da konstruiert, das kann ich nur mit ganz viel good will als Fußball bezeichnen. Das kann sich ja kein Mensch anschauen. Grauenhaft. Diese Truppe gewinnt hoffentlich nicht die CL oder die spanische Meisterschaft. Mir wird richtig übel wenn ich zB den Trainer am Seitenrand sehe. Was darf sich dieser Mensch da alles erlauben? Unfassbar.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Bayern München

Beitrag von ewigerfan » 04.05.2016 11:24

Sehr viel anders haben wir unter Favre bei unserem vierten Platz auch nicht gespielt. Hinten dicht machen und vorne Stiche setzen.

Für mich hat Pep das im Hinspiel verkackt. Wie kann ich denn mit Müller den besten Mann draußen lassen und gegen eine defensive Truppe mit Coman und Costa zwei potenzielle Konterspieler bringen? Genauso bezeichnend ist doch, dass das Freistoßtor nur mit Glück reinging - der war ja super schwach geschossen.
Aber jetzt über den Schiri jammern - typisch Bayern. :lol:
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Bayern München

Beitrag von Decimus » 04.05.2016 12:10

ewigerfan hat geschrieben: Für mich hat Pep das im Hinspiel verkackt. Wie kann ich denn mit Müller den besten Mann draußen lassen und gegen eine defensive Truppe mit Coman und Costa zwei potenzielle Konterspieler bringen? Genauso bezeichnend ist doch, dass das Freistoßtor nur mit Glück reinging - der war ja super schwach geschossen.
Aber jetzt über den Schiri jammern - typisch Bayern. :lol:

Es ist eine typisch deutsche Angewohnheit zu glauben das es mit genau dem Spieler der nicht gespielt hat zu 100% anders gelaufen wäre.

Mann muss Pep nicht mögen. Aber er hat den Fussball auf ein neues Niveau gehoben. Und so gut der Bayernkader auch ist, er ist nicht übermächtig. Da können viele Vereine mithalten.

Coman und Costa ? Wieviel Bayernspiele hast du dieses Saison gesehen ?
quincy

Re: Bayern München

Beitrag von quincy » 04.05.2016 12:20

Ja jetzt werden wieder diverse Gründe gesucht warum es nicht geklappt hat, Fakt ist das Bayern den Klar bessern Kader hat im Gegensatz zu Atlético. Waren ja komplett überlegen gestern und hätten das Spiel locker mit drei oder vier Toren gewinnen müssen.
Gegen uns nicht gewonnen, gegen Atlético raus, mit einem zweitklassigen Trainer gewinnst du halt nichts. :cool:
Super,super,super Bayern.
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10457
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Bayern München

Beitrag von bökelratte » 04.05.2016 12:25

gloin81 hat geschrieben:
Da brauch sich auch kein FCBler beschweren, War halt ein dicker Bock von Boateng, der vollkommen unnötig nach vorne rennt und den Raum hinter sich frei macht.
Das kann gar nicht sein! Wenn die Bayern verlieren/ausscheiden ist grundsätzlich jemand anderes oder die Platzverhältnisse usw. usw. schuld! :animrgreen2:
Seb
Beiträge: 1524
Registriert: 18.01.2014 17:38

Re: Bayern München

Beitrag von Seb » 04.05.2016 12:37

Ging der Beschwerdearm eigentlich hoch? :mrgreen:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9415
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Bayern München

Beitrag von Lattenkracher64 » 04.05.2016 12:50

Nee du !

Ich glaube, dass der Beschwerdearm nur bei Gegentoren innerhalb des Strafraums nach oben geht.
Gestern musste Koan Neuer rauslaufen...

Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Geste nicht noch im Nachhinein kam :noidea:
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18279
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Bayern München

Beitrag von don pedro » 04.05.2016 13:13

inzwischen beschwert sich auch schwalbenkönig vidal über die unfairnes. :roll:
Tusler
Beiträge: 5859
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: Bayern München

Beitrag von Tusler » 04.05.2016 13:26

Wenn die Borussia in Europa mal wirklich gut gespielt hat und denoch das Ziel nicht erreicht hat,dann ist das natürlich auch sehr traurig,aber es wird hingenommen(Es sollte einfach nicht sein),bei den Bayern muß dann aber immer ein Schuldiger gefunden werden.Am einfachsten ist es natürlich den SR verantwortlich zu machen und dann kommt der scheidende Trainer auch dran.Was nach dem Spiel W.Hartmann gestern von sich gab in Bezug auf Guardiola,war allerunterste Schublade.Ja,die Bayern können einfach nicht verlieren,das fällt Ihnen so schwer,daß Sie bzw. Die Anhänger jetzt Rundumschläge gegen SR.Trainer durchführen.Wobei es doch eigentlich ganz einfach war,denn Boateng hat den entscheidenden Fehler gemacht.Sicher,Er ist gerade wieder im Training,trotzdem darf einem solchen Weltklassemann nicht ein solch elementarer Fehler unterlaufen.Der 2. Grund für die Niederlage ist für mich,trotz des einen Tores,Lewandowski,der schon seit Wochen deutlich schwächer als in der Hinrunde spielt und
2 100 %ige ausgelassen hat.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27076
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Bayern München

Beitrag von nicklos » 04.05.2016 14:06

Bayern war zu dämlich für genug Tore und kassiert so ein Teil.

Elfmeter schon wieder verschossen von Müller. Wieso schießt nicht ein anderer. Verstehe ich alles nicht.

Dem Schiedsrichter die Schuld zu geben, ist peinlich.
Benutzeravatar
Moselfohlen
Beiträge: 1164
Registriert: 14.05.2011 10:31
Wohnort: Mosel

Re: Bayern München

Beitrag von Moselfohlen » 04.05.2016 14:48

Ich bin kein Freund der Bayern, aber etwas geb ich denen Recht im Bezug auf den Schiedsrichter. Arrogantes Auftreten und etliche Fouls beidseitig nicht gepfiffen. Höhepunkt war der Elfmeter gegen Bayern, den er trotz freier Sicht im Strafraum gesehen hat. Das war für mich eine der schlechstesten Schiedsrichterleistungen in der CL dieses Jahr und das in nem Halbfinale.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Bayern München

Beitrag von ewigerfan » 04.05.2016 16:05

Decimus hat geschrieben: Coman und Costa ? Wieviel Bayernspiele hast du dieses Saison gesehen ?
Coman: 35 Pflichtspiele, 6 Tore, 11 Assists. Ist übrigens der Coman, der bei uns aus 3 Metern nur den Pfosten getroffen hat - zum Glück!

Costa: 41 Pflichtspiele, 7 Tore, 18 Assists. Ist übrigens der Costa, dem in der Rückrunde gerade mal 2 Törchen und 2 Assists gelungen sind.

Müller: 47 Pflichtspiele, 32 Tore, 12 Assists.

Das liegen Welten zwischen.
Aber ich freue mich, das Pep das anders gesehen hat. :animrgreen:
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8068
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Bayern München

Beitrag von Johnny Cache » 04.05.2016 16:48

Decimus hat geschrieben:Mann muss Pep nicht mögen. Aber er hat den Fussball auf ein neues Niveau gehoben.
Gegenüber Heynckes ist das ein Rück- & kein Fortschritt. Guardiola mag in Barca phänomenales aufgebaut haben aber in München gewiss nicht.
Benutzeravatar
Hotte62
Beiträge: 4998
Registriert: 27.03.2004 19:18
Wohnort: München

Re: Bayern München

Beitrag von Hotte62 » 04.05.2016 17:07

Richtig.

Diese zur Zeit herumgeisternde Sprechblase im Sinne von "...Pep hat die Liga auf ein neues Niveau gehoben..." ist doch völliger Unsinn.

Man tut ja geradezu so, als ob er dafür verantwortlich ist, dass die Bundesliga sich in der UEFA-5-Jahres-Wertung seit der Saison 2013/2014 stetig verbessert hat.

Oder woran bemisst man das - Pep sei Dank - höhere Niveau? Vielleicht an den durchschnittlichen Kosten der während eines Pflichtspiels zur Schau gestellten Trainer-Garderobe?
Seb
Beiträge: 1524
Registriert: 18.01.2014 17:38

Re: Bayern München

Beitrag von Seb » 04.05.2016 17:48

Peps Fußball steht für mich für brotlose Kunst. Will man Titel gewinnen, braucht man ein eingespieltes System, einstudierte Abläufe und gerade in der Defensive Routine. Der Spruch "die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Titel" gibt es nicht ohne Grund. Das Halbfinale Atlético-Bayern war dafür ein Paradebeispiel. Man braucht eingespielte Mannschaften, um erfolgreich zu sein (siehe Bayern unter Heynckes, Atlético, wir unter Favre oder auch Leicester).

So schön anzusehen der Fußball von Pep ist, so gefährlich ist er wenn er gepaart ist mit meiner Menge Arroganz. Diese bringt Pep selber mit: (1) "ich spiele nie zwei Spiele mit der gleichen Mannschaft, weil ich jedem beweisen will, dass ich permanent neue Lösungen finde" und (2) "haben wir einen Titel gewonnen, ist mir der Wettbewerb egal und ich lasse die B-Elf ran". Beides tötlich für die allerhöchsten Weihen.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Bayern München

Beitrag von Sven Vaeth » 04.05.2016 17:53

Andi79 hat geschrieben:Und was Atletico da konstruiert, das kann ich nur mit ganz viel good will als Fußball bezeichnen. Das kann sich ja kein Mensch anschauen. Grauenhaft. Diese Truppe gewinnt hoffentlich nicht die CL oder die spanische Meisterschaft.
Also wenn ich in der derzeit stärksten Liga 2 Spieltage vor Schluss punktgleich mit dem Tabellenführer bin in der CL die Topfavoriten Barca und Bayern raushaue dann verdient das schon Anerkennung.
Bei einem CL Halbfinale entscheiden in der Regel Nuancen die Duelle.
Der Verlauf beider Spiele spielte Atletico voll in die Karten.
In Madrid verpennen die Bayern die erste halbe Stunde. Durch kollektives Versagen der spanischen Fraktion geht Atletico in Führung.
Dann können sie sich auf das konzentrieren was sie am besten können.
In München machen die Bayern nichts aus ihrer Überlegenheit eine individuelle Fehlerkette sorgt für das Auswärtstor.

Man muss nicht schön finden was Atletico macht/spielt, aber das machen sie verdammt gut und erfolgreich.
Das zu verurteilen oder den Schiri in Frage zu stellen ist lächerlich.

Als die Bayern noch La Bestia Negra waren und die galaktischen geärgert haben spielten da Linke, Tarnat, Finke und Jeremis...auch nix für Fussballästheten.

Die deutsche Nationalmannschaft hat auch von 80-2002 Fussball gearbeitet stand damit in WM Endspielen holte einen Titel und war 2 mal Europameister.

Ich hoffe die Liga erkennt, dass es anscheinend mit sehr einfachen Mitteln möglich ist den Bayern weh zu tun.
Dann wird die Liga eventuell offener...
brunobruns

Re: Bayern München

Beitrag von brunobruns » 04.05.2016 18:16

Mag ja alles richtig sein, um erfolgreich zu sein mußt du nicht schön spielen können. Aber ich finde diese Art von Fußball grausam.
Wenn ich mir Woche für Woche von uns so einen Fußball ansehen müßte, mir
würde der Spaß schnell vergehen. Aber auch das ist wie immer Ansichtssache.
Zuletzt geändert von brunobruns am 05.05.2016 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Bayern München

Beitrag von Sven Vaeth » 04.05.2016 18:31

Zumindest in der Liga stellt Atletico die drittstärkste Offensive.
Sowohl das Tor gestern als auch das Tor in Madrid waren ja nicht von schlechten Eltern. Blitzsauber gemacht.
Antworten