Bayern München

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Mattin

Re: Bayern München

Beitrag von Mattin » 29.04.2015 17:01

Ich habe mir die Szene jetzt mehrmals vor und zurück angesehen.
In der Superzeitlupe sieht man deutlich das Langerak raus kommt und auf den Ball fixiert ist. Lewandowski ist aber eher am Ball und Langerak trifft voll den Kopf von Lewandowski.
Spontan hätte ich gesagt kein Foulspiel, aber so wie es dann in der Zeitlupe zu sehen ist ein klares Foulspiel.

Elfmeter wäre die richtige Entscheidung gewesen, aber der SR hat nun einmal keine Slowmotion.

Hier würde ich es mir wünschen, dass die Möglichkeit besteht wie beim Eishockey - Zeit anhalten, sich das Ding bei Sky an einer Art Richtertisch anschauen und dann bewerten.
Das wäre für alle Beteiligten die fairste Lösung......aber dann würde es nichts mehr geben worüber man sich das "Maul" zerreißen kann....
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11561
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Bayern München

Beitrag von midnightsun71 » 29.04.2015 17:11

na ja,das würde das spiel in zukunft völlig verändern und das nicht nur zum positiven..wenn die richter nicht einig sind zb..desweiteren muss das spiel unterbrochenwerden,jetzt stelle man sich vor man hat unterbrochen und stellt dann fest das es kein elfer war..und hat dadurch ein konter des gegners unterbunden und das ist nur ein aspekt..also torlinientechnik ja..aber mehr bitte nicht...

meine meinung
Benutzeravatar
MAK
Beiträge: 3708
Registriert: 05.07.2011 21:35
Wohnort: MG (ehem. Augsburg)

Re: Bayern München

Beitrag von MAK » 29.04.2015 17:18

Wir werden uns jetzt darauf konzentrieren schnell wieder fit zu werden. Denn nach dem Spiel gegen Leverkusen am Samstag, steht am Mittwoch bereits das nächste Halbfinale an. Dort wollen wir die Grundlage dafür erspielen, die Saison dennoch in Berlin abzuschließen! ‪#‎MiaSanMia‬
Lahm auf Facebook ... Daran kann man ja schon recht gut erkennen, wie sie das Leverkusen Spiel angehen werden :wut2:
Benutzeravatar
powerSWG
Beiträge: 3446
Registriert: 28.10.2008 20:14
Wohnort: 15 Minuten vom BorussiaPark

Re: Bayern München

Beitrag von powerSWG » 29.04.2015 17:36

Über eine hochmotivierte Bayernelf gegen Leverkusen würde ich mich auch sehr wundern. Uns bleibt nichts anderes übrig, als in Berlin zu gewinnen und danach gegen Leverkusen den Sack zuzuschnüren.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39151
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Bayern München

Beitrag von dedi » 29.04.2015 17:55

Mattin hat geschrieben:Ich habe mir die Szene jetzt mehrmals vor und zurück angesehen.
In der Superzeitlupe sieht man deutlich das Langerak raus kommt und auf den Ball fixiert ist. Lewandowski ist aber eher am Ball und Langerak trifft voll den Kopf von Lewandowski.
Spontan hätte ich gesagt kein Foulspiel, aber so wie es dann in der Zeitlupe zu sehen ist ein klares Foulspiel.

Elfmeter wäre die richtige Entscheidung gewesen, aber der SR hat nun einmal keine Slowmotion.

Hier würde ich es mir wünschen, dass die Möglichkeit besteht wie beim Eishockey - Zeit anhalten, sich das Ding bei Sky an einer Art Richtertisch anschauen und dann bewerten.
Das wäre für alle Beteiligten die fairste Lösung......aber dann würde es nichts mehr geben worüber man sich das "Maul" zerreißen kann....
Ja, so sehe ich das auch! :daumenhoch:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Bayern München

Beitrag von HerbertLaumen » 29.04.2015 18:07

Foul ist Foul, egal ob mit Absicht oder nicht. Das "er wollte doch nur den Ball bekommen" zieht also nicht. Wenn es auf dem Feld einen Zweikampf gibt und der eine Spieler tritt den anderen um, obwohl er doch nur den Ball bekommen wollte, dann ist das auch ein Foul, ich sehe da keinen Unterschied.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9055
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München

Beitrag von Nothern_Alex » 29.04.2015 18:46

Wurde nicht Oliver Kahn dafür gelobt, dass er wie ein Tier im Strafraum alles niedergemacht hat? Und was hat der Neuer im WM Finale gemacht?

Die Absicht den Ball zu spielen war klar ersichtlich und auch die verdammte Pflicht des Torhüters. Und wenn wir erst nach der zigten Zeitlupe entscheiden können, ob es ein Foul war oder nicht, kann man dem Schiedsrichter so oder so keinen Vorwurf machen. Die Diskussion, ob es nun ein Foul war oder nicht, ändert nichts am Geschehen.

Aber klar, ein Entscheidung gegen die Bayern MUSS ja falsch sein, eine andere Erklärung kann es nicht geben.

An der Stelle der Bayernverantwortlichen würde ich mich erst mal fragen, warum eine Gehirnerschütterung und Kieferbruch vom Arzt der Bayern nicht erkannt wurde und der Spieler weiter spielen musste und so seine Gesundheit extrem gefährdet wurde.

Und ob ein Spieler nach längerer Verletzungspause mit seinem Einsatz nicht einfach überfordert war und sich deswegen verletzt hat.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Bayern München

Beitrag von HerbertLaumen » 29.04.2015 18:47

Also hieße das, wenn ich als Feldspieler die erkennbare Absicht habe, den Ball zu spielen, kann ich meinem Gegenspieler die Knochen brechen? Ich bin ja auch für robuste Zweikämpfe, aber das ist dann doch etwas sehr hart.
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1784
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Bayern München

Beitrag von glaba666 » 29.04.2015 19:27

HerbertLaumen hat geschrieben:Der Torwart ging aber nicht zum Ball, sondern hat unabsichtlich den Spieler umgeboxt, das ist ein klares Foul und das wäre es auch, wenn Sommer das so gemacht hätte.
HerbertLaumen hat geschrieben:Also hieße das, wenn ich als Feldspieler die erkennbare Absicht habe, den Ball zu spielen, kann ich meinem Gegenspieler die Knochen brechen? Ich bin ja auch für robuste Zweikämpfe, aber das ist dann doch etwas sehr hart.
Ja was denn nun?

Deine "Argumentation" ist ja sehr wechselhaft.

Hat er denn nun die Absicht gehabt, zum Ball zu gehen, oder nicht?
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9055
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München

Beitrag von Nothern_Alex » 29.04.2015 19:32

HerbertLaumen hat geschrieben:Also hieße das, wenn ich als Feldspieler die erkennbare Absicht habe, den Ball zu spielen, kann ich meinem Gegenspieler die Knochen brechen? Ich bin ja auch für robuste Zweikämpfe, aber das ist dann doch etwas sehr hart.
Nein, Herbert, dass heißt es nicht.

Es heißt, dass man einem Spieler nicht vorwerfen kann, mit vollem Einsatz in den Kampf um den Ball zu gehen. Oder soll der Torhüter in Zukunft aus Angst einen Gegenspieler zu verletzen, einen Sicherheitsabstand halten? Gilt das dann auch für alle anderen Spieler? Wie wäre es dann ein Vorfahrtsrecht in die Fußballregeln mit aufzunehmen?

Wenn die Aktion dann in einem Foul endet oder gar festgestellt wird, dass der Ball unerreichbar war und der Angriff nur dem Gegenspieler galt, schützt auch mMn nach die Absicht nicht vor der Strafe. Da sind wir uns völlig einig.

Wir haben leicht reden, mittlerweile hat jeder von uns die Szene fantastilionen Mal in Zeitlupe aus drölfmillionen Kameraperspektiven gesehen. Der Schiedsrichter hat aus seiner Sicht unter einmalige Betrachtung der Szene in Realgeschwindigkeit entschieden, dass es kein Foul war. Gut, dann ist es so. Aus meiner Sicht keinen Vorwurf an den Schiedsrichter, weil ich eben der Meinung bin, dass er keinen klaren Fehler mit dieser Entscheidung getroffen hat.

Viel schlimmer als die Entscheidung des Schiedsrichters finde ich, dass Lewandowski weiter gespielt hat. Offensichtlich scheint es mit der ärztlichen Betreuung bei den Bayern nicht mehr so weit her zu sein, wahrscheinlich übernehmen das Sammer und/oder Guardiola nun auch selbst.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Bayern München

Beitrag von HerbertLaumen » 29.04.2015 19:43

Ich verstehe halt nur nicht, Alex, warum der Torwart, der einen Gegner wegräumt, anders behandelt werden soll als der Feldspieler. Auf dem Feld wird jeder noch so kleine Mist gepfiffen, aber wenn der Torwart rauskommt wie ein Berserker und dem Gegner die Knochen bricht, dann soll das nichts sein? Ist für mich nicht nachvollziehbar.

@glaba: wo soll der Widerspruch sein?
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39151
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Bayern München

Beitrag von dedi » 29.04.2015 19:52

Ich werfe dem Torwart keine Absicht vor, doch Foul ist Foul und muss bestraft werden!
Langerak hat den Ball kaum getroffen aber Lewandowski voll! Deshalb kann das nur Elfer sein!
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9055
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Bayern München

Beitrag von Nothern_Alex » 29.04.2015 19:58

Ich sehe auch kein Grund für eine Andersbehandlung.

In diesem Fall hat der Schiedsrichter halt entschieden, dass es dem Torhüter um den Ball ging und die Verletzung des Spielers ein Kollateralschaden war. Hätte der Schiedsrichter das anders gesehen, wäre der Torwart wie jeder andere Spieler auch vom Platz geflogen. Und so eindeutig ist es für mich in dieser Szene eben nicht, dass es dem Torhüter einzig und alleine darum ging, den gegnerischen Spieler zu verletzen und der Ball dabei nur eine Nebensache spielte.

Wie oft rasseln zwei Spieler im Kampf um den Ball zusammen, auch dabei kommt es halt auch teilweise zu schweren Verletzungen, ohne das einem Spieler Absicht zu unterstellen ist.

Im Übrigen bin ich auch dafür, einen Spieler der vorsätzlich die Gesundheit des Gegenspielers angreift, rigoros zu bestrafen. Aber das darf mMn nicht in einem Spiel enden, dass den Körpereinsatz dann komplett untersagt. Denn das wäre für mich kein Fußball mehr.
Tellefonmann

Re: Bayern München

Beitrag von Tellefonmann » 29.04.2015 20:00

Habe mir das jetzt auch nochmal zu Gemüte gezogen. Der Kieferbruch und die Gehirnerschütterung sind durch den Aufprall am Boden verursacht worden. Langerak trifft Lewandowski mit der flachen Hand am Kopf, aber mE nicht ungewöhnlich schlimm für die für ein Profispiel typische Torraumszene. Unglücklich ist vor allem die Art und Weise wie Lewandowski am Boden aufschlägt.
Benutzeravatar
Wobbler
Beiträge: 2605
Registriert: 31.08.2014 10:36

Re: Bayern München

Beitrag von Wobbler » 29.04.2015 20:38

Soweit ich Fußball bisher verstanden habe, werden Torwart und Feldspieler anders behandelt, ja.
Wird der Torwart z.B. im Fünfer angegangen, wird abgepfiffen, das wird auf dem Feld in der Regel nicht so gehandhabt, denn sonst würden 2 von 3 Zweikämpfen abgepfiffen.

Und wenn der Torwart zum Ball geht und den wegräumt, spielt es in der Regel auch keine Rolle, wenn er den Gegner mit abräumt. Nur wenn er den Ball nicht zuerst erwischt, gibt's normalerweise Strafstoß. Jedenfalls bilde ich mir ein, das seit vielen Jahren Woche für Woche so zu beobachten.
mitja

Re: AW: Bayern München

Beitrag von mitja » 29.04.2015 20:43

Nothern_Alex hat geschrieben:
An der Stelle der Bayernverantwortlichen würde ich mich erst mal fragen, warum eine Gehirnerschütterung und Kieferbruch vom Arzt der Bayern nicht erkannt wurde und der Spieler weiter spielen musste und so seine Gesundheit extrem gefährdet wurde.
Ich finde es auch sehr merkwürdig, daß das nicht in den Medien thematisiert wird.
Schlimmer noch, die WZ schreibt folgendes
«Das wird so sein, dass er am nächsten Mittwoch, davon bin ich ziemlich felsenfest überzeugt, auf dem Platz stehen kann», sagte Rummenigge dem Radiosender B5 aktuell.
http://www.wz-newsline.de/mobile/home/s ... -1.1921197
Ich weiß nicht, ob Herr Rummenigge eine medizinische Ausbildung genossen hat, damit er solche Aussagen treffen kann.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25302
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Bayern München

Beitrag von Borusse 61 » 29.04.2015 20:48

Vielleicht hat Kalle den Lewandowski ja zu Müller-Wohlfahrt geschickt und der gab dann grünes Licht für nächsten Mittwoch ! :floet: :animrgreen2:
mitja

Re: AW: Bayern München

Beitrag von mitja » 29.04.2015 20:51

Gutes Stichwort! Der hat ja u.a. dewegen hingeschmissen, weil man in seine Kompetenzen eingegriffen hat. Scheint ja schon wieder vergessen zu sein. :nein:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44646
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Bayern München

Beitrag von HerbertLaumen » 30.04.2015 08:13

Wobbler hat geschrieben:Wird der Torwart z.B. im Fünfer angegangen, wird abgepfiffen...
Diese Regel wurde mW. abgeschafft.
Nur wenn er den Ball nicht zuerst erwischt, gibt's normalerweise Strafstoß.
Was hier zum überwiegenden Teil der Fall war.

Aber lassen wir es dabei, ein Konsens scheint sich nicht finden zu lassen, ich hoffe nur, dass es keinen unserer Spieler mal so erwischt.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11561
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Bayern München

Beitrag von midnightsun71 » 30.04.2015 08:34

Also die 5m Raum Regel besteht definitiv noch!!
Wie gesagt schwieriger Fall!
Antworten