Hamburger SV

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Kampfknolle
Beiträge: 11456
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Hamburger SV

Beitrag von Kampfknolle » 29.06.2020 12:31

Volker Danner hat geschrieben:
29.06.2020 11:18
Dimitrios Grammozis wird überwiegend bei den Hamburgern gehandelt.. seinen Vertrag in Darmstadt hat der 41jährige nicht verlängert und läuft somit zum Saisonende aus!

Koschinat wäre doch einer....*hust :mrgreen:
Kampfknolle
Beiträge: 11456
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Hamburger SV

Beitrag von Kampfknolle » 29.06.2020 12:36

DaMarcus hat geschrieben:
29.06.2020 09:55
So am Ende von Sandhausen und Diekmeier gedemütigt zu werden
Sind der HSV und Diekmeier eigentlich "im schlechten" auseinander gegangen?

Mich hat sein ordentlicher Jubel doch schon etwas verwundert.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4640
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 29.06.2020 12:51

War doch sein 1.Tor im Volksparkstadion. :wink:
uli1234
Beiträge: 16161
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Hamburger SV

Beitrag von uli1234 » 29.06.2020 13:31

Ich weiß, vermutlich wird mir jetzt mit hecking wieder unterstellt, dass er mein Feindbild wäre, ist er aber definitiv nicht. Ich kann nur seine Arbeit beurteilen, und da stellt er sich selbst ein schlechtes Zeugnis aus. Er scheint fest daran zu glauben, dass Grundlagen ausreichen, die in der Vorbereitung gelegt werden. Training während der laufenden Saison findet dosiert statt, was ihm nun schon zum dritten Mal um die Ohren fliegt, da seine Mannschaften alle in der Rückrunde massiv abbauen, respektive zum Ende der Saison vollkommen platt sind. Er begeht taktisch derart viele Fehler, wie zum Beispiel gegen Sandhausen mit Dreierkette zu agieren, die nur mit hohen langen Bällen agieren. Die Wahrheit gestern sah aber komplett anders aus, taktisch stellte er dann wie so häufig auch bei uns zu sehen erst in der Halbzeit um, kurze Zeit später wieder. Alle seine Spieler verlieren im Laufe der Saison ihre Form, ihre Lust und hält trotzdem an ihnen fest. Beyer startete furios, machte echt gute Spiele als rechter Verteidiger, saßjedoch mit der Genesung von Vagnoman auf der Bank, in heidenheim jedoch plötzlich als IV in der Dreierkette. Dort bekam er dann seine 5 Gelbe, schoss ein Eigentor. Gestern war dann Ewerthon sein Mann in der defensiven Zentrale, ewig verletzt und ohne Spielpraxis, ging in die Hose. Was macht er, stellt seinen besten Zweikämpfer aus dem mittelfeld in die Zentrale, im mittelfeld verliert dann sein Team komplett den Zugriff, da Hunt aber von jedem sandhausener gemütlich überlaufen wird. Kittel startet furios in Hamburg, eine katastrophale Rückrunde. Mit dieser Mannschaft kannst du eigentlich nicht nicht aufsteigen, er schafft das jedoch, weil seine Truppe ein konditioneller und mentaler Trümmerhaufen ist. So war es bei uns auch. Ja, Sandhausen ist ein undankbarer Gegner. Sie verlieren in Stuttgart 5:1, spielen nach der Rettung gegen Dresden, dass vollkomnen am Boden liegt und aus der letzten Rille pustet in Überzahl und hätten gestern locker noch viel höher gewinnen können, nein müssen. Hecking ist seit gestern als Trainer in Deutschland erledigt. Vielleicht taucht er nochmal iwo als Feuerwehrmann auf. Geht es dann dennoch schief, war es ja nicht seine Schuld.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3571
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Hamburger SV

Beitrag von ewigerfan » 29.06.2020 14:04

uli1234 hat geschrieben:
29.06.2020 13:31
Hecking ist seit gestern als Trainer in Deutschland erledigt. Vielleicht taucht er nochmal iwo als Feuerwehrmann auf.
Das denke ich auch. Andererseits sind jetzt schon so viele Trainer beim HSV gescheitert, dass das keine Hecking-typische Story ist...
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 12863
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Hamburger SV

Beitrag von bökelratte » 29.06.2020 14:07

Stimmt auch wieder.
uli1234
Beiträge: 16161
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Hamburger SV

Beitrag von uli1234 » 29.06.2020 15:38

Die art ist schon hecking typisch.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3993
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Hamburger SV

Beitrag von rifi » 29.06.2020 16:10

uli1234 hat geschrieben:
29.06.2020 13:31
Hecking ist seit gestern als Trainer in Deutschland erledigt. Vielleicht taucht er nochmal iwo als Feuerwehrmann auf.
Darauf würde ich nicht wetten. Man liest jetzt schon wieder überall, dass Hecking nicht das Problem sei, sondern der HSV. Unabhängig von der Frage, welchen Anteil Hecking hat, denke ich, dass an ihm nicht so viel hängen bleiben wird.

Letztlich war er ja auch zwei Mal so ein wenig ein Feuerwehrmann. Nicht unbedingt um den kaum zu verhindernden Abstieg abzuwenden, aber schon, um Ruhe reinzubringen. Das war bei uns so und ein Stück weit auch beim HSV, meine ich.

Ich sehe letztlich Ähnlichkeiten zu Labbadia. Bei ihm geht es ganz gut los und dann wird es mit der Zeit schlechter. Und Labbadia wirkte in Deutschland auch schon ein Stück weit "erledigt". Dann kam er nach Wolfsburg, es lief gut und plötzlich war er wieder eine ganz heiße Traineraktie.

In der Bewertung der HSV-Saison freue auch ich mich, dass das Thema hier bei Borussia erledigt ist. Die Rückrunde wirkt so, als hätten unsere letztjährigen Borussen die roten Hosen angezogen und das gleiche nochmal in Hamburg gespielt. Die Abläufe und auch die Kritik seitens der Fans sind absolut die selben, wie in Wolfsburg und dann bei uns. Was mich fast schon ein wenig erstaunt hat, ist die Aussage, man habe als großes Ganzes versagt. Darin steckt zum Einen die klare Aussage des Versagens (was man ein Stück weit auch auf unsere letzte Saison hätte legen können, da galt aber nur, dass man mit der EL etwas großartiges erreicht hatte) und letztlich auch Selbstkritik. Die habe ich zuvor so klar nicht wahrgenommen.

Ob Hecking in Hamburg nun fertig hat? Eigentlich denke ich, dass es so sein muss. Wer seine vergangenen Stationen beobachtet hat und nun die Saison des HSV analysiert, kann kaum zum Schluss kommen, dass der Trainer nicht auch seine Aktien am verpassten Aufstieg hat. Und es gibt für mich auch keinen Ansatz, außer die interne Ruhe, die er zumindest glaubhaft rüberbringt, zu glauben, dass man mit ihm nächste Saison die besten Chancen auf den Aufstieg hat.
Andererseits liest sich vieles so, als würde es von Verantwortlichen anders beurteilt. Da kommt Hecking gefühlt immer ziemlich gut weg. An seiner Ruhe und Erfahrung gibt es keine Zweifel, auch nicht daran, dass er schon gut und erfolgreich Fußball hat spielen lassen. Wenn man also beim HSV einen Schritt Richtung Kontinuität gehen will, könnte ich mir vorstellen, dass man tatsächlich nochmal mit Hecking verlängert. Ich hielte es für den falschen Schluss, da ich glaube, dass die Probleme dieser Saison mit ihm nicht verschwinden würden, die gab es ja auch bei Wolfsburg und hier. Aber ich halte es nicht für ausgeschlossen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7505
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Hamburger SV

Beitrag von Quincy 2.0 » 29.06.2020 16:11

uli1234 hat geschrieben:
29.06.2020 13:31
Ich weiß, vermutlich wird mir jetzt mit hecking wieder unterstellt, dass er mein Feindbild wäre, ist er aber definitiv nicht. Ich kann nur seine Arbeit beurteilen, und da stellt er sich selbst ein schlechtes Zeugnis aus. Er scheint fest daran zu glauben, dass Grundlagen ausreichen, die in der Vorbereitung gelegt werden. Training während der laufenden Saison findet dosiert statt, was ihm nun schon zum dritten Mal um die Ohren fliegt, da seine Mannschaften alle in der Rückrunde massiv abbauen, respektive zum Ende der Saison vollkommen platt sind. Er begeht taktisch derart viele Fehler, wie zum Beispiel gegen Sandhausen mit Dreierkette zu agieren, die nur mit hohen langen Bällen agieren. Die Wahrheit gestern sah aber komplett anders aus, taktisch stellte er dann wie so häufig auch bei uns zu sehen erst in der Halbzeit um, kurze Zeit später wieder. Alle seine Spieler verlieren im Laufe der Saison ihre Form, ihre Lust und hält trotzdem an ihnen fest. Beyer startete furios, machte echt gute Spiele als rechter Verteidiger, saßjedoch mit der Genesung von Vagnoman auf der Bank, in heidenheim jedoch plötzlich als IV in der Dreierkette. Dort bekam er dann seine 5 Gelbe, schoss ein Eigentor. Gestern war dann Ewerthon sein Mann in der defensiven Zentrale, ewig verletzt und ohne Spielpraxis, ging in die Hose. Was macht er, stellt seinen besten Zweikämpfer aus dem mittelfeld in die Zentrale, im mittelfeld verliert dann sein Team komplett den Zugriff, da Hunt aber von jedem sandhausener gemütlich überlaufen wird. Kittel startet furios in Hamburg, eine katastrophale Rückrunde. Mit dieser Mannschaft kannst du eigentlich nicht nicht aufsteigen, er schafft das jedoch, weil seine Truppe ein konditioneller und mentaler Trümmerhaufen ist. So war es bei uns auch. Ja, Sandhausen ist ein undankbarer Gegner. Sie verlieren in Stuttgart 5:1, spielen nach der Rettung gegen Dresden, dass vollkomnen am Boden liegt und aus der letzten Rille pustet in Überzahl und hätten gestern locker noch viel höher gewinnen können, nein müssen. Hecking ist seit gestern als Trainer in Deutschland erledigt. Vielleicht taucht er nochmal iwo als Feuerwehrmann auf. Geht es dann dennoch schief, war es ja nicht seine Schuld.
Ob er erledigt ist weiß ich nicht, ansonsten sehe ich das ausnahmsweise mal wie du.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3993
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Hamburger SV

Beitrag von rifi » 29.06.2020 17:38

Hauptsponsor und Kühne sollen wohl aussteigen. Wenngleich Kühne natürlich auch ein Grund des Übels ist, die Kohle wird fehlen. Zusammen wären das über 5 Millionen im Jahr. Vielleicht werden die zu backenden Brötchen noch kleiner, als man denkt...
Boralle
Beiträge: 515
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Hamburger SV

Beitrag von Boralle » 29.06.2020 18:12

rifi hat geschrieben:
29.06.2020 17:38
Wenngleich Kühne natürlich auch ein Grund des Übels ist, die Kohle wird fehlen. .....
Genauso ist es. Kühne ist Teil des Problems beim HSV. Und so lange es nicht gelingt sich von ihm zu lösen, wird es beim HSV keine Ideen und kein Konzept geben, wie man sich künftig sportlich aufstellen sollte. Andererseits: sollte Kühne neben seinem Verzicht auf die Namensrechte am Stadion tatsächlich sein Engagement komplett einstellen, gehen beim HSV womöglich die Lichter ganz aus. Teufelskreis nennt man das wohl.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 43453
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Hamburger SV

Beitrag von Viersener » 29.06.2020 20:06

Sponsor und Kühne weg? Das geht doch nich,also nee :shock: :mrgreen:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10537
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 29.06.2020 20:41

Ich sehe Kühne weniger als Grund sondern eher als eine verpasste (letzte?) Chance.

Woanders hätten sie kein Geld mehr bekommen und mit dem Geld hätten sie etwas Nachhaltiges aufbauen können. Haben sie aber nicht. Stattdessen weiter gewurschtelt und immer wieder die gleichen Fehler gemacht. Zuletzt Wood.
Benutzeravatar
WilfriedHannes
Beiträge: 698
Registriert: 20.01.2011 11:21
Wohnort: Kaldenhausen

Re: Hamburger SV

Beitrag von WilfriedHannes » 29.06.2020 22:00

Man muss es nur richtig vermarkten...[IMG]//uploads.tapatalk-cdn.com/202006 ... d7d57f.jpg[/IMG]
Benutzeravatar
ProBorussia
Beiträge: 5432
Registriert: 27.08.2008 00:31
Wohnort: Usingen

Re: Hamburger SV

Beitrag von ProBorussia » 29.06.2020 23:53

dedi hat geschrieben:
28.06.2020 21:14
Dieser hier erklärt sehr viel: https://youtu.be/3A0VUX6O8TE
:mrgreen: :animrgreen: :lol:
Benutzeravatar
Steffen_
Beiträge: 464
Registriert: 21.01.2018 10:09

Re: Hamburger SV

Beitrag von Steffen_ » 30.06.2020 15:05

Spott müssen die aushalten. Schade ist halt, wenn ein Traditionsverein so kläglich abbaut. Erinnert mich irgendwie an Kaiserslautern. Bei deren letzten Titelgewinn dachte ich noch: Hauptsache nicht Bayern :animrgreen:
Volker Danner
Beiträge: 30002
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Hamburger SV

Beitrag von Volker Danner » 03.07.2020 14:09

Wohnung von HSV-Profi durchsucht Was finden die Ermittler auf Jattas Handy?

Knapp ein Jahr ist es her, dass die Diskussionen um Bakery Jatta für gewaltigen Wirbel sorgten. Nachdem die Vorwürfe, der Profi des HSV halte sich womöglich unter falschem Namen in Deutschland auf, zunächst entkräftet zu sein schienen, wird die Angelegenheit nun wieder aktuell.

https://www.mopo.de/sport/hsv/wohnung-v ... 1593751367
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32646
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Hamburger SV

Beitrag von Borusse 61 » 03.07.2020 22:38

Hecking - Abschied beim Hamburger SV ganz nah !

https://www.kicker.de/779021/artikel/he ... v_ganz_nah
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10537
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 04.07.2020 13:55

Kam gerade (wenig überraschend) im Radio: Hecking ist Geschichte.
Benutzeravatar
ProBorussia
Beiträge: 5432
Registriert: 27.08.2008 00:31
Wohnort: Usingen

Re: Hamburger SV

Beitrag von ProBorussia » 04.07.2020 14:55

Schade, da besteht jetzt die Gefahr das der HSV nach der Saison 2020/2021 eventuell aufsteigt, :shock: :nein:
Antworten