Hamburger SV

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11709
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Hamburger SV

Beitrag von midnightsun71 » 14.07.2019 13:00

was war den daran mist....nur weil einige denken es ist mist muss es kein mist sein...das interview war sehr gut und absolut kein mist.....meine meinung
Kampfknolle
Beiträge: 8517
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Hamburger SV

Beitrag von Kampfknolle » 14.07.2019 14:44

In den Augen anderer war es aber Mist.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26546
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Hamburger SV

Beitrag von Borusse 61 » 14.07.2019 14:50

Die einen sagen es war Mist und andere sagen es war kein Mist,
so hat halt jeder seine Meinung dazu. 8)
Boralle
Beiträge: 440
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Hamburger SV

Beitrag von Boralle » 14.07.2019 15:39

borussenmario hat geschrieben:
13.07.2019 19:42
Und das von einem, der sich selbst als Top-Trainer sieht und verkauft, eine dümmere Erklärung für Liga 2 gibt es wohl auch kaum.
Kann ja nicht jeder neue Trainer in Hamburg sagen “der HSV ist ein g.eiler Verein“ oder “der HSV ist ein Brett“... . :mrgreen:

Aber stimmt schon, die Aussage von Hecking finde ich auch (harmlos ausgedrückt) ziemlich verwunderlich.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Hamburger SV

Beitrag von Raute s.1970 » 14.07.2019 18:00

midnightsun71 hat geschrieben:
14.07.2019 13:00
...das interview war sehr gut und absolut kein mist.....meine meinung
Meine auch.
Eine Arbeitskollegin von mir hat während ihrer Studienzeit in der HSV-Geschäftsstelle gejobbt. Sie hat immer noch
sehr gute Verbindungen dorthin. Und sie meint, Dieter wäre der sympathischste Trainer, der jemals in Hamburg
aufgeschlagen ist. Und das waren ja nun nicht gerade wenige......

Allerdings will ich auch nicht verheimlichen, dass meiner Meinung nach nicht allzu viel dazugehört, in einem Verein
wie dem HSV als einigermaßen sympathisch herauszustechen. Man muss sich halt nur ganz "normal" benehmen....
Und schwupps, biste die sympathische Ausnahme. :aniwink:
uli1234
Beiträge: 13052
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Hamburger SV

Beitrag von uli1234 » 14.07.2019 18:55

Ein sympathischer Trainer für wen?? Für die Spieler? Nachvollziehbar......Solange Dieter keine kritischen Fragen gestellt bekommt, alles super.....wird hinterfragt, sind diejenigen ahnungslos. Er ist für Stabilität gut, ein sogenannter Feuerwehrmann, der mit seiner Ruhe für Windstille sorgt. Aber etwas aufbauen, mit Talenten arbeiten, das ist nicht Hecking. Er nutzt sich sehr schnell ab.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Hamburger SV

Beitrag von Raute s.1970 » 14.07.2019 19:05

....die Geschäftsstelle findet ihn sympathisch.
Das ist doch in diesem Fall die Hauptsache.

Wer und wie in Hamburg trainiert, ist doch eh wurscht. Das haben sie doch mittlerweile endlich
auch selbst erkannt. Erst die Uhr wech...jetzt die Hymne wech....und nach Hecking ist der ganze Verein wech. :mrgreen:
Kampfknolle
Beiträge: 8517
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Hamburger SV

Beitrag von Kampfknolle » 14.07.2019 19:49

Raute s.1970 hat geschrieben:
14.07.2019 18:00
Und sie meint, Dieter wäre der sympathischste Trainer, der jemals in Hamburg
aufgeschlagen ist.
Das zählt am Ende 0. Nur der sportliche Erfolg wird zählen.

Und wart mal ab, vielleicht steigen Sie auf, aber mehr geht dann auch nicht unter Hecking. Wirklich was zukunftorientiertes aufzubauen traue ich ihm nicht zu. Für Liga 2 ist er durchaus eine ordentliche Wahl.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Hamburger SV

Beitrag von Raute s.1970 » 14.07.2019 20:14

Kampfknolle hat geschrieben:
14.07.2019 19:49
Und wart mal ab, vielleicht steigen Sie auf
Mal den Teufel nicht an die Wand...... :mrgreen:
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11709
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Hamburger SV

Beitrag von midnightsun71 » 14.07.2019 21:15

Kampfknolle hat geschrieben:
14.07.2019 14:44
In den Augen anderer war es aber Mist.
deswegen steht da ja auch meinen Meinung...andere dürfen das gerne anders sehen... :ja:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9226
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 14.07.2019 21:21

Hat Hecking jetzt eigentlich einen 1+1+1 Vertrag? Also automatische Verlängerung im Fall des Aufstiegs und noch einmal eine automatische Verlängerung sollte es dann zum Klassenerhalt reichen.
Ich empfinde alles andere als ein Drei-Jahres Vertrag beim HSV nämlich als blauäugig.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2992
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Hamburger SV

Beitrag von rifi » 15.07.2019 11:35

Schon krass, wie sehr Hecking weiterhin polarisiert. Mich würde wundern, wenn er in Hamburg nicht gut ankäme. Hier war es ja auch so, dass trotz geringer Begeisterung bei der Verpflichtung in den ersten Wochen und Monaten viele sehr zufrieden mit ihm waren. Erst mit dem ausbleibenden Erfolg und keiner erkennbaren Weiterentwicklung wurde die Stimmung kritischer und Hecking immer weniger "sympathisch".
Die Aussage finde ich auch merkwürdig, sagte er ja vorher noch, dass er Schalke gerne gemacht hätte. Insofern fällt es auch mir schwer, ihm seine Worte zu glauben. Ähnlich wie seine Aussagen über zu viele und schnelle Trainerentlassungen mit seinem Engagement beim HSV, bei dem mitten in den Verhandlungen sein Verhandlungspartner des HSV ausgetauscht wurde, für mich nicht zusammen passen. Nichtsdestotrotz nehme ich ihm seine Motivation für den HSV ab. Insofern blicke ich schon auch gespannt nach Hamburg, um zu sehen, ob der Verlauf ähnlich sein wird wie bei uns oder nicht.
Kampfknolle
Beiträge: 8517
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Hamburger SV

Beitrag von Kampfknolle » 15.07.2019 13:05

rifi hat geschrieben:
15.07.2019 11:35
Schon krass, wie sehr Hecking weiterhin polarisiert. Mich würde wundern, wenn er in Hamburg nicht gut ankäme. Hier war es ja auch so, dass trotz geringer Begeisterung bei der Verpflichtung in den ersten Wochen und Monaten viele sehr zufrieden mit ihm waren.
Woran lag das denn? Er hat hier Ruhe reingebracht und uns unten rausgeführt. Zum damaligen Zeitpunkt war er, aufgrund seiner Erfahrung, der richtige Mann.
rifi hat geschrieben:
15.07.2019 11:35
Erst mit dem ausbleibenden Erfolg und keiner erkennbaren Weiterentwicklung wurde die Stimmung kritischer und Hecking immer weniger "sympathisch".
Als Mensch find ich ihn sogar sympathisch. Was er jedoch an der Seitenlinie Woche für Woche fabriziert hat, das lässt mich bis heute noch wütend werden. Gerade in der letzten Rückrunde. Und das er zufällig zu dem Zeitpunkt, als die Trennung kommuniziert wurde, ganz plötzlich den Mut zur Veränderung hat, also naja. Da konnte man sich schon ein wenig veräppelt vorkommen.
Seb
Beiträge: 1524
Registriert: 18.01.2014 17:38

Re: Hamburger SV

Beitrag von Seb » 15.07.2019 20:47

Ich finde ihn auch sehr sympathisch und wuensche ihm alles Gute. Ich empfinde aber viele Dinge sehr inkosistent.

1) " Ich bin ein super Trainer und muss keinem etwas mehr beweisen" vs. "Trainer generell werden nicht mehr wertgeschaetzt"
2) "Die Erwartungen sind zu hoch/Spieler ueber Limit" vs. "Wir wollen das Maximum erreichen"
3) "Ich bim ambitioniert und der naechste Posten sollte Bundestrainer sein" vs. "Zweite Liga ist eine super Herausforderung"

Der Hauptnachteil dabei ist der Einfluss auf die Spieler. Wenn ich hoere, dass die Erwartungen an mich und meine Mannschaft zu hoch sind, ich eine Zeit lang ueber dem Limit gespielt habe und mein Trainer in der Kommunikation nach aussen erklaert, dass man dem Team oftmals keinen Vorwurf machen kann, dann bringe ich doch automatisch weniger Leistung. Es ist zwar wuenschenswert, dass ein Trainer auch menschlich kein Totalausfall ist, aber in allererster Linie geht es hier um Profisport, ein knallhartes Geschaeft und den Leistungsgedanken.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27010
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Hamburger SV

Beitrag von nicklos » 16.07.2019 07:38

Gehe davon aus, dass sie aufsteigen. Hecking bringt denen das Notwendigste bei. Das bekommt er hin. Und mehr braucht man in Liga 2 auch nicht.
Er nordet ein paar abgehobene Spieler und dann wird das schon einigermaßen laufen.
uli1234
Beiträge: 13052
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Hamburger SV

Beitrag von uli1234 » 19.07.2019 08:39

Jawoll, Sonntag und Montag frei....
JA18
Beiträge: 1659
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Hamburger SV

Beitrag von JA18 » 19.07.2019 09:29

Es ist aber auch eine Fähigkeit als Trainer, einer Mannschaft eine einfache, homogene Struktur zu verpassen und simplen Fußball spielen zu lassen.
Das kann er, hat er bei uns übrigens auch gemacht und das über weite Strecken auch erfolgreich.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28521
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Hamburger SV

Beitrag von Volker Danner » 19.07.2019 09:33

uli1234 hat geschrieben:
19.07.2019 08:39
Jawoll, Sonntag und Montag frei....
immerhin wird heute ab 15:30 uhr trainiert..
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7827
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Hamburger SV

Beitrag von DaMarcus » 19.07.2019 10:20

Bosz trainiert in Leverkusen eine Mannschaft mit Dreifachbelastung sogar im Trainingslager nur mit einer Einheit am Tag. Nicht die Quantität des Trainings ist wichtig, sondern die Qualität.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28521
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Hamburger SV

Beitrag von Volker Danner » 19.07.2019 12:58

DaMarcus hat geschrieben:
19.07.2019 10:20
Nicht die Quantität des Trainings ist wichtig, sondern die Qualität.
sorry.. ich vergaß zu erwähnen, dass Heckings Trainings- und Taktikschulung, mindestens das prädikat "nationale Spitzenklasse" verdient!

somit ist das integrieren von neun neuen Spielern (HSV) nicht eine temporäre, sondern primär eine qualitative Herausforderung..
Zuletzt geändert von Volker Danner am 19.07.2019 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten