Hamburger SV

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28313
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Hamburger SV

Beitrag von Borusse 61 » 24.06.2018 14:33

Pro Punkt, kassiert Lasogga 15.000 Euro.... :floet:

https://www.transfermarkt.de/bericht-st ... ews/311822
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8268
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nocturne652 » 24.06.2018 14:38

Kann man mal so machen. Sie haben es ja. :lol:
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9830
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Hamburger SV

Beitrag von purple haze » 24.06.2018 14:59

Ach, Opa Kühne wird's schon richten :roll:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9523
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 24.06.2018 20:56

Ich denke, das war immer Papa Kühne….gibt es einen Nachfolger, sodass Kühne zum Opa wurde? Meiner Meinung nach gibt es Kühne und dann nichts.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9830
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Hamburger SV

Beitrag von purple haze » 24.06.2018 21:00

Spitzfindig spitzfindig...ich würdige mit dem Begriff lediglich sein Alter...sollte ich damit jmd aus diesem Forum, in Form eines Kollateralschadens, zu nahe getreten sein, bitte ich demütigst um Verzeihung
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9523
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 24.06.2018 21:05

Nichts gegen Dich oder Deine Formulierungen, eher eine Befürchtung meinerseits.

Ich hatte befürchtet, dass es noch eine Gans zum Ausnehmen gibt und schon eine Nachfolge für die Ära Kühne gefunden ist. Für mich ist der HSV tot, wenn Kühne nicht immer wieder Geld hereinpumpen würde. Und ohne Kühne zu nahe zu treten, bei seinem Alter dürfte ein Ende seines Engagements nicht ewig dauern.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9830
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Hamburger SV

Beitrag von purple haze » 24.06.2018 21:11

Oh, sry...dann habe ich das falsch aufgefasst :shakehands:
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 18678
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Hamburger SV

Beitrag von antarex » 24.06.2018 21:12

Ich schätze, dass es dem HSV langfristig besser gehen würde ohne Kühne.
Dann müssten sie endlich mal wieder vernünftig arbeiten weil niemand ihre Fehler ausgleicht.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9830
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Hamburger SV

Beitrag von purple haze » 24.06.2018 21:14

Ein Beenden des Kühneengagements alleine bringt's nicht...die brauchen auch mal vernünftige Leute, die in der Lage sind die richtigen Entscheidungen zu treffen, und auch langfristig einen Plan verfolgen, fernab jedweden überhöhten Anspruchsdenken.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9523
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 24.06.2018 22:15

Das das Ende des Kühne Engagement absehbar ist, hat den HSV bisher nicht motiviert, Strukturen nach der Ära Kühne aufzubauen. Deswegen gehe ich davon aus, dass für den HSV das Ende von Kühnes Geldfluss so plötzlich kommen wird wie Weihnachten und die HSV Verantwortlichen davon völlig überrascht werden.
Boralle
Beiträge: 457
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Hamburger SV

Beitrag von Boralle » 25.06.2018 21:48

Jeder blamiert sich halt, so gut er kann....

https://www.ndr.de/sport/fussball/Zweit ... 21120.html
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25517
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Hamburger SV

Beitrag von 3Dcad » 25.06.2018 22:46

Vielleicht noch mal die Kühe weiden lassen, wenn das Grün zu hoch ist? :)
sh-fohlen
Beiträge: 8
Registriert: 05.03.2016 13:56

Re: Hamburger SV

Beitrag von sh-fohlen » 27.06.2018 09:16

Klaus-Michael Kühne wird dem HSV künftig nicht weiter als Helfer zur Verfügung stehen, weil die Sperrklausel (24,9 Prozent) für Investoren nicht aufgehoben werden soll.
http://hsv24.mopo.de/2018/06/27/nach-hs ... n-los.html
Investor Klaus-Michael Kühne hat das Ende seines finanzielles Engagements beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV angekündigt. "Ich werde den Verein nicht weiter fördern, weil mein Wunsch, meine Anteile langfristig aufstocken zu können, nicht respektiert wird", sagte der 81-Jährige der Sport Bild.
http://www.fr.de/sport/fussball-bundesl ... -a-1533356
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9830
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Hamburger SV

Beitrag von purple haze » 27.06.2018 09:48

Ja die Ware Liebe...
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Hamburger SV

Beitrag von Borussenpaul » 27.06.2018 14:29

Damit hat er doch schon oft gedroht.
Abwarten.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 6013
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Hamburger SV

Beitrag von BurningSoul » 27.06.2018 15:05

Dem HSV wäre schon sehr geholfen, wenn Kühne nicht bei jeder kleinem Negativereignis zur Presse rennt und im Verein für Unruhe sorgt. Mit den Kühne-Millionen kann man zwar Spieler kaufen und bezahlen, aber Ruhe im Verein bekommt man deshalb nicht.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8268
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nocturne652 » 29.06.2018 20:30

Herr Kühne ist weiter mitteilungsbedürftig:
„Ich habe den HSV jahrelang ohne echte Gegenleistung unterstützt, zuletzt aber Wert darauf gelegt, dass ich zumindest Aktien von der HSV Fussball AG erhalte. Das hat im vergangenen Jahr gut funktioniert“, sagte der Investor. „In diesem Jahr wollte man mir nur insoweit Aktien zuteilen, als alle Drittgesellschafter zusammen unterhalb 25 Prozent aller Aktien geblieben wären. Das hielt ich für kurzsichtig und für nicht professionell.“

Nur „mit maßgeblichen Beträgen“ könne eine starke Mannschaft geformt werden – gerade für die 2.Bundesliga. „Dass man diesen Weitblick nicht besitzt“, kritisierte Kühne, „war für mich in der Tat ein große Enttäuschung.“ Die sportliche Entwicklung des HSV – künftig ohne seine Millionen – könne er „sehr schwer einschätzen“, meinte Kühne. „Ich halte sowohl einen Aufschwung wie auch einen Verbleib in der Mittelmäßigkeit für möglich, wünsche mir aber natürlich das Erstere.“
https://www.transfermarkt.de/kuhne-krit ... ews/312406
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3139
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Hamburger SV

Beitrag von {BlacKHawk} » 07.07.2018 09:17

http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... unter.html

„Direkt analysieren“: HSV geht gegen Aarhus unter

Der Hamburger SV hat am Freitagnachmittag das erste Testspiel in der Sommer-Vorbereitung verloren - und das richtig deutlich: die Rothosen unterlagen dem dänischen Klub Aarhus GF mit 1:5 (0:4).


Ich weiß, Testspiele sollte man jetzt nicht überbewerten, aber... :o Junge Junge, da wartet aber noch jede Menge Arbeit auf Titz!
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8268
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nocturne652 » 07.07.2018 16:18

Allerdings stehen noch drei Spieler im Kader, die vor zwei Jahren mit Hilfe eines erfolgsabhängigen Kühne-Darlehens finanziert wurden: Filip Kostic, Alen Halilovic und Douglas Santos. Jetzt besteht der Investor nach einem Bericht des „Hamburger Abendblatt“ auf eine Rückzahlung aus Ablösesummen bei Transfers. Eine Rückzahlung des Darlehens wäre nur im sportlichen Erfolgsfall erforderlich, wenn sich der HSV innerhalb von sechs Jahren dreimal für den Europapokal qualifiziert hätte. Verkauft der HSV diese Spieler nun vor Ende der Vertragslaufzeit, geht ein Großteil der Ablösesummen zurück an Kühne – und der besteht auf seinen Anspruch auf diese Rückzahlung. – Quelle: https://www.shz.de/20282717 ©2018
Wenn das so stimmt....klasse Deal, liebe Hamburger. :aniwink:

Hier noch zum im Zitat erwähnten Artikel des Abendblatts:
Kühne besteht auf Rückzahlung bei Transfers

Was aber bedeutet Kühnes Ankündigung nun für den HSV? Fakt ist, dass der Club für die Verstärkung des Zweitligakaders ohnehin keine Darlehen mehr bei Kühne aufnehmen wollte. Mit Filip Kostic, Alen Halilovic und Dou­glas Santos stehen noch drei Spieler im Kader, die der HSV vor zwei Jahren mithilfe eines erfolgsabhängigen Darlehens finanziert hatte. Der HSV müsste die Ablösesummen nur zurückzahlen, wenn er sich innerhalb von sechs Jahren dreimal für den Europapokal qualifiziert hätte.

Was bislang nicht klar war: Verkauft der HSV diese Spieler vor Ablauf der Vertragslaufzeit, geht der Großteil der Ablösesummen zurück an Kühne. Und der besteht auf diese Rückzahlung. Auf Abendblatt-Anfrage teilte Kühnes Büroleitung mit: „Soweit Herr Kühne im Zusammenhang mit Spielerverkäufen der HSV Fußball AG daraus Ansprüche ableiten kann, wird er dies tun, und soweit Darlehen gewährt wurden, auf deren volle Rückzahlung Wert legen.“
https://www.abendblatt.de/sport/fussbal ... aufen.html
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9830
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Hamburger SV

Beitrag von purple haze » 07.07.2018 16:21

Kühne will doch nur Druck ausüben, um an seine gewünschten Anteile zu kommen... widerlich
Antworten