Hamburger SV

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Tacki04
Beiträge: 2781
Registriert: 14.04.2012 20:50
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Hamburger SV

Beitrag von Tacki04 » 27.07.2016 20:41

in Lübeck, um Lübeck oder um Lübeck herum... :wink:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26502
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Hamburger SV

Beitrag von Borusse 61 » 27.07.2016 20:45

....da schwirrt der Dedi rum :lol:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Hamburger SV

Beitrag von dedi » 27.07.2016 21:58

KSV ist der Fußballverein von unserer Besatzungsmacht aus Sprottentown! :veryangry:
Hamburger Speditionsverein ist schon gut!

Es gibt nur eine Hansestadt und die hat 7 Türme! Alles andere sind schlechte Kopien!
Benutzeravatar
Tacki04
Beiträge: 2781
Registriert: 14.04.2012 20:50
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Hamburger SV

Beitrag von Tacki04 » 27.07.2016 22:01

:daumenhoch: :winker:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 27.07.2016 22:33

dedi hat geschrieben:KSV ist der Fußballverein von unserer Besatzungsmacht aus Sprottentown! :veryangry:
Hamburger Speditionsverein ist schon gut!

Es gibt nur eine Hansestadt und die hat 7 Türme! Alles andere sind schlechte Kopien!

dedi,hilfe,
ist die sprottenstadt nicht kiel ?
kieler sprotten hartgesotten hottentottten usw. :help:

wo Du ?
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 28.07.2016 01:07

sorry,schmeiss mich grad weg vor lachen,
zitat aus so einem ksv blog :


Goldfather 27. Juli 2016 um 23:11 Uhr- Antworten
Kann man so sehen, aber….
.
Ein Team zu übernehmen, welches eigentlich in die zweite Liga gehört ist etwas anderes als einen CL-Teilnehmer wie S04.
.
Natürlich hat der HSV und mit ihm Beiersdorfer ein Problem hinsichtlich der fußballerischen Expertise. Aber das war bereits schon zu Hoffmanns-Zeiten so und ist durch den damaligen Abgang Beiersdorfers sogar noch verschlechtert worden.
.
Die nackten Zahlen bezüglich der Platzierungen des Teams nach 34 Spieltagen, während der Jahre in denen Beiersdorfer beim HSV wirkte, sprechen eine eindeutige Sprache. Beiersdorfer ist weit und breit im direkten Umfeld des HSV der einzige Manager der den Club dauerhaft im oberen Drittel der Tabelle verankern kann. Aber…
.
Leider kostet die Art und Weise wie Beiersdorfer dies gelingt zuviel Geld und ist in keiner Weise nachhaltig zu nennen. Von daher ist sein Zweitname „Verbrennungsdidi“ absolut zutreffend. Die Achillesferse des HSV, sowie die Beiersdorfers, heißt Nachwuchsentwicklung und die langfristige Bindung junger Spieler mit internationalem Potenzial.
.
Beim HSV gab und gibt es keinen Götze, Hummels, Reus, Sane, Müller, Schweinsteiger, Lahm, Neuer um zunächst das Team zu verstärken und nach frühestens vier (4) Jahren für 30 Millionen + X transferiert zu werden.
.
Ok, Jerome Boateng hätte dieser Spieler werden können, aber damals teilte man ihm mit, dass er noch nicht reif genug für die IV, geschweige denn einen Stammplatz in der ersten Elf, wäre, woraufhin er sich anstatt mit einer Vertragsverlängerung mit einem Wechsel beschäftigte, bei dem möglicherweise bereits schon die Bayern ihre Finger im Spiel hatten, obwohl es zunächst zu ManC auf die Insel ging.
.
In wie weit der aktuelle Trainer- und Betreuerstab in der Lage sein wird die teuren Investitionen Klaus-Michael Kühnes wirtschaftlich zu veredeln wird man sehen. Ich hege gewisse Zweifel, insbesondere an Bruno Labbadia, wenn ich an die Zusammenarbeit mit einem so virtuosen und sensiblen Spieler wie Alen Halilovic denke.
.
Sollte es anfänglich noch nicht rund laufen und Labbadia unter Druck kommen, gehe ich davon aus, dass Halilovic oder Kostic auf der Tribüne landen werden, um plakativ als Sündenbock herzuhalten und Labbadia noch ein wenig Luft zu verschaffen.
.
Wirtschaftlich betrachtet hat der HSV den Schalter noch lange nicht umgelegt und die Talfahrt scheint sich angesichts des steigenden Transfer- und somit wohl auch Gehaltsniveaus eher noch zu beschleunigen.
.
Klaus-Michael wird demnächst seine Äquatortaufe erhalten, wenn seine Investitionen die 100 Millionen € Grenze überschreiten und er sich auf den Weg machen wird weitere 100 Millionen € in den HSV zu pumpen. Doch spätestens irgendwo zwischen 150 Millionen € und 200 Millionen € wird es das eine oder andere professionelle Gespräch zwischen Buchhaltern, Ehefrau, Erben und Belegschaftsvertretern auf dem Promenadendeck bei Kühne & Nagel in der Hamburger Hafencity geben.
.
Dann wird es in der Hafencity heißen: Rein oder Raus. Und beim HSV wird das Motto heißen: Übernahme oder Untergang.
.
Im Falle einer Übernahme wird es ein gnadenloses Kostenmanagement geben, das dem Hoffenheims gleichen dürfte und somit zu einer positiven Transferbilanz führen muß. Verbrennungsdidi wird für diesen Job nicht in Frage kommen.
.
Für den Fall des Ausstiegs und somit der Insolvenz des Clubs, ähnlich wie beim HSV Handball oder den Freezers, wird der Insolvenzverwalter das Zepter übernehmen und meistbietend alles veräußern worauf eine Raute klebt. Dann wird es einen denkwürdigen Devotionalienflohmarkt in der Sylvesterallee geben der unter anderem Rucksäcke, Faxgeräte und Panzerschränke betrifft.
.
Die dritte Möglichkeit besitzt meiner Ansicht nach lediglich ein Zeitfenster von 20-30 Monaten in denen es Beiersdorfer/Labbadia gelingen muß eine nachhaltige Wertsteigerung des Kaders, innerhalb eines stabilen sportlichen Aufwärtstrends, zu erzielen.
.
Anders ausgedrückt: Jeder Tabellenplatz unterhalb von Platz 8 wird aus der Sicht der Firma Kühne & Nagel als inakzeptabel für den wirtschaftlichen Verlauf gewertet werden müssen. Klaus-Michael Kühne ist letztendlich für über 62.000 Angestellte verantwortlich und somit trotz seines enormen Privatvermögens nicht in der Lage endlos viel Geld zu verbrennen.
.
Den superreichen Onkel, der machen kann was er möchte, gibt es vielleicht in irgendeinem Märchen, aber ganz gewiss nicht in einem weltweit operierenden Unternehmen, welches in einem brutalen Verdrängungswettbewerb permanent von technologischen und wirtschaftlichen Umwälzungen betroffen ist.
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Zuletzt geändert von Einbauspecht am 30.07.2016 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Hamburger SV

Beitrag von dedi » 28.07.2016 10:02

Einbauspecht,

welche Stadt ist UNESCO-Weltkulturerbe?
Hat sieben Türme
Woher kommt das Marzipan?
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 28.07.2016 10:27

Hach,das schöne Lübeck....
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hamburger SV

Beitrag von Nothern_Alex » 28.07.2016 19:35

@einbauspecht
Wieso ist das zum Lachen? Das ist eine der besten Beurteilung des HSVs, die ich gelesen habe. Noch dazu von einem HSV Fan.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Hamburger SV

Beitrag von dedi » 28.07.2016 19:54

Stimmt Alex, gute Analyse. Treffender kann man das nicht zusammenfassen.
sterno
Beiträge: 2097
Registriert: 08.06.2012 20:44

Re: Hamburger SV

Beitrag von sterno » 29.07.2016 21:18

Sind wir Gladbach-Fans doch froh darüber, dass es noch genügend Vereine gibt, in denen der Murks dauerhaft regiert. Konkurrentenverlust ist immer ein durchaus erträglicher Zustand.
Wenn ich mir den HSV anschaue, dann habe ich das unwiderstehliche Verlangen den jetzigen VfL-Verantwortlichen die Füße küssen zu wollen.
Benutzeravatar
Bam Bam
Beiträge: 2713
Registriert: 21.02.2007 19:36
Wohnort: Berlin-Grunewald

Re: Hamburger SV

Beitrag von Bam Bam » 30.07.2016 10:12

Für mich mittlerweile auf einer Stufe mit Hoffenheim,Wolfsburg,Leverkusen und Leipzig :wut:
Majo
Beiträge: 162
Registriert: 22.03.2008 15:04

Re: Hamburger SV

Beitrag von Majo » 30.07.2016 11:31

Es sind hier echt immer die selben leute die rumheulen

Mimimi die geben geld aus was se nicht haben

Mimimi die sollten so arbeiten wie wir weil unser weg der einzig richtige und nachhaltige ist

Mimimi majo dann guck hier doch nicht rein

...

:roll:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 30.07.2016 12:09

Nothern_Alex hat geschrieben:@einbauspecht
Wieso ist das zum Lachen? Das ist eine der besten Beurteilung des HSVs, die ich gelesen habe. Noch dazu von einem HSV Fan.

Finde auch dass er das sehr schön auf den Punkt gebracht hat,
deswegen musste ich lachen.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Hamburger SV

Beitrag von dedi » 30.07.2016 14:06

Majo hat geschrieben:Es sind hier echt immer die selben leute die rumheulen

Mimimi die geben geld aus was se nicht haben

Mimimi die sollten so arbeiten wie wir weil unser weg der einzig richtige und nachhaltige ist

Mimimi majo dann guck hier doch nicht rein

...

:roll:
Tja, Herr Beiersdorfer, wollen wir mal sehen, was auf längere Zeit mehr bringt!

Oder sind wir ein kleines bisschen neidisch, dass man sich immer wieder prostituieren oder anderen in den Hintern kriechen muss. 8) :cool:
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17960
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Hamburger SV

Beitrag von antarex » 30.07.2016 14:35

Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass der Hamburger Weg sich letztlich durchsetzt.
Und auf dem Gebiet 'Kredite zu bekommen die man nicht zurückzahlen muss', ist deren Erfahrungsschatz schon deutlich größer.
Und das meine ich durchaus ernst.

Man stelle sich nur mal vor, das Geld würde, wie bei uns, durchweg sinnvoll eingesetzt werden ...
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 30.07.2016 14:41

Ich vermute, dass (ziemlich geschickt und langfristig geplant)
sich Kühne den HSV unter den Nagel reißt.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17960
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Hamburger SV

Beitrag von antarex » 30.07.2016 14:49

Und wenn er es geschafft hat gibt er den Löffel ab?
Ne, dafür dürfte er zu alt sein und das auch wissen.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4071
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Hamburger SV

Beitrag von Einbauspecht » 30.07.2016 14:56

Ich meine Kühne nicht nur als eine Person sondern als ein riesen Unternehmen.
Benutzeravatar
LittleBilbo
Beiträge: 2259
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: Hamburger SV

Beitrag von LittleBilbo » 30.07.2016 15:31

antarex hat geschrieben: Man stelle sich nur mal vor, das Geld würde, wie bei uns, durchweg sinnvoll eingesetzt werden ...
Genau aus dem Grund finde ich alles was der HSV in den letzten Jahren gemacht hat total Klasse !! und ich finde sie sollten genau so weitermachen !!

Das gleiche gilt für Stuttgart, Frankfurt, Wolfsburg, Hoffenheim, Schalke, Köln usw.
Antworten