FC Erzgebirge Aue

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 23337
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von 3Dcad » 14.08.2017 22:32

Schwach. Kaum hat man mit dem neuen Trainer 3-4 mal verloren schon muss der nächste her.
Dick
Beiträge: 8201
Registriert: 27.08.2003 14:36
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Dick » 14.08.2017 23:15

Mich hat es auch sehr überrascht. :?
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 32199
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017 und Heckingve

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von steff 67 » 01.04.2018 18:50

Klasse :daumenhoch:
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Sven Vaeth » 13.05.2018 19:36

Ein bisschen verschaukelt worden die Jungs :shock:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 32199
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017 und Heckingve

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von steff 67 » 13.05.2018 20:03

Yepp
Besonders ärgerlich das durch das späte Heidenheimer Tor ein Remis zur Rettung gereicht hätte
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 23337
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von 3Dcad » 14.05.2018 00:57

Leonhardt brachte vor allem der nicht anerkannte Führungstreffer gegenüber Sky auf die Palme: "Wir wollten gewinnen, wir haben auf Sieg gespielt, wir hatten auch den Charakter und die Möglichkeiten dazu. Dann bekommen wir ein hundertprozentiges Tor nicht, das ist eine bodenlose Sauerei und Frechheit. Wir wurden verschaukelt, das ist halt so. Warum auch immer. Ich weiß nicht, ob fahrlässig oder vorsätzlich. Das müssen andere prüfen, dafür gibt es Staatsanwälte und den DFB. Ich weiß nicht, was ich da anders sagen soll als 'verschaukelt'."
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... hheit.html
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 24971
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von nicklos » 14.05.2018 07:55

Die Torlinientechnik hätte da geholfen...

Eine Technik, auf die man sich verlassen kann.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7502
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von DaMarcus » 14.05.2018 09:17

Die Torlinientechnologie wollte die Zweitligisten ja nicht, weil es zu "teuer" gewesen wäre.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9205
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von purple haze » 14.05.2018 09:27

Ich bin der Auffassung, das das Geld für die geforderte Technik grundsätzlich von der DFL zu tragen ist, und nicht von den Vereinen.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3426
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Andi79 » 14.05.2018 12:20

Ich bin der Auffassung, dass mindestens einer jedes professionellen Schiedsrichterteams dieses klare Tor sehen muss. Ist das nicht der Fall, ist es eben nur ein Amateurteam und sollte auch da pfeifen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 18586
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Oldenburger » 14.05.2018 12:55

Stadtrat stellt Strafanzeige gegen Schiedsrichter
https://www.sport1.de/fussball/2-bundes ... er-stellen
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9205
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von purple haze » 14.05.2018 13:23

Das halte ich aber auch für übertrieben
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13937
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von barborussia » 14.05.2018 14:00

Ich auch. Für sowas hat die Justiz gar keine Zeit. Ich darf z. B. bis August auf meinen nächsten Gerichtstermin warten.

Aber sie können immerhin sagen, versucht zu haben, alle Rechtsmittel auszuschöpfen.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11387
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

FC Erzgebirge Aue

Beitrag von midnightsun71 » 14.05.2018 15:08

Vielleicht sollten wir Schiris bei jeder Beleidigung gegen uns auch Strafanzeige stellen . Ich kann ja die Wut verstehen aber das geht zuweit!! Dann sollen die Vereine doch ihre Spiele selber pfeiffen und in Echtzeit reagieren ... mir ist es auch schon passiert das genau in dem Moment wo der Ball im Tor sein soll nen Spieler vor die Nase her läuft und wir haben keine Röntgen Augen ... und dies Geheule das Ost Clubs vepiffen werden ist auch Müll !! Magdeburg ist z. B. Aufgestiegen ...
irgendwann reicht mal das Gehetze gegen Schiris und die Verschwörungstheorien! Wenn wir scheiss... e pfeiffen dann einfach weil wir auch mal Ben schlechten Tag haben und nicht weil wir Anweisungen oder Geld dafür bekommen
Sorry aber das musste auch mal raus
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7502
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von DaMarcus » 14.05.2018 15:17

purple haze hat geschrieben:Ich bin der Auffassung, das das Geld für die geforderte Technik grundsätzlich von der DFL zu tragen ist, und nicht von den Vereinen.
Die DFL sind die Vereine. Christian Seifert bestimmt nicht einfach so, dass sowas eingeführt wird. Es gibt eine demokratische Abstimmung und wenn es für eine Sache keine Mehrheit gibt, dann müssen alle damit leben. In Aue wird man jetzt sicher anders über die Torlinientechnologie denken.
Andi79 hat geschrieben:Ich bin der Auffassung, dass mindestens einer jedes professionellen Schiedsrichterteams dieses klare Tor sehen muss. Ist das nicht der Fall, ist es eben nur ein Amateurteam und sollte auch da pfeifen.
Dem möchte ich zustimmen. Das sollte ein Schiedsrichterteam sehen.
Benutzeravatar
brunobruns
Beiträge: 1727
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von brunobruns » 14.05.2018 15:30

midnightsun71 hat geschrieben:Vielleicht sollten wir Schiris bei jeder Beleidigung gegen uns auch Strafanzeige stellen . Ich kann ja die Wut verstehen aber das geht zuweit!! Dann sollen die Vereine doch ihre Spiele selber pfeiffen und in Echtzeit reagieren ... mir ist es auch schon passiert das genau in dem Moment wo der Ball im Tor sein soll nen Spieler vor die Nase her läuft und wir haben keine Röntgen Augen ... und dies Geheule das Ost Clubs vepiffen werden ist auch Müll !! Magdeburg ist z. B. Aufgestiegen ...
irgendwann reicht mal das Gehetze gegen Schiris und die Verschwörungstheorien! Wenn wir scheiss... e pfeiffen dann einfach weil wir auch mal Ben schlechten Tag haben und nicht weil wir Anweisungen oder Geld dafür bekommen
Sorry aber das musste auch mal raus
Sorry, aber in den Klassen die du pfeiffst, spricht wohl niemand von Schmieren. Ist nicht böse gemeint.
Aber wenn ich mir die Bevorteilungen z. B. von Schalke ansehe, da hat Gazprom schon andere Möglichkeiten der Einflussnahme.
Die ganze Diskussion auf Ost und West zu reduzieren , halte ich für vereinfacht.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 24971
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von nicklos » 14.05.2018 17:52

Das muss man sehen. Allein wegen der Fußstellung.

Aber ok.

Wer die Technik ablehnt, muss damit leben.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3426
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Andi79 » 14.05.2018 18:39

https://www.fc-erzgebirge.de/aktuelles/ ... rtung-ein/

Der FC Erzgebirge Aue legt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) Widerspruch gegen die Wertung des gestrigen Zweitligaspiels SV Darmstadt 98 gegen den FC Erzgebirge Aue (1:0) ein. Grund dafür sind drei eklatante Fehlentscheidungen durch das Schiedsrichterteam unter der Leitung von Sören Storks.

Aue legt Einspruch gegen die Spielwertung ein. Jetzt dürfte die einzig spannende Frage sein, lehnt der DFB den Einspruch wegen Tatsachenentscheidung in einem Satz ab ab oder macht man sich mehr Mühe und begründet in mehreren Sätzen?
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Sven Vaeth » 14.05.2018 18:47

Nach einem Phantomtor von Helmer gab es doch schonmal eine Wiederholung...
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 18586
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: FC Erzgebirge Aue

Beitrag von Oldenburger » 14.05.2018 19:01

Andi79 hat geschrieben: lehnt der DFB den Einspruch wegen Tatsachenentscheidung in einem Satz ab
aufgrund von tatsachenentscheidungen wird der einspruch abgelehnt.

für mich ist das einer.
Antworten