Die deutsche Nationalmannschaft

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
arcangel71
Beiträge: 339
Registriert: 13.04.2007 22:33

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von arcangel71 » 29.08.2018 14:49

Schulz wird nominiert und ein Max nicht. Mich würde zumindest einmal eine Erklärung für dieses Desinteresse an Max interessieren.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33457
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Zaman » 29.08.2018 15:24

Rauten-Herz hat geschrieben:Das ist doch lächerlich Kehrer , Havertz und Schulz sind die Heilbringer :lol:
tja, soweit sind wir gekommen ...
die nichtberücksichtigung von max ist mir auch schleierhaft, ebenso wie Rüdiger immer noch da ist und diverse andere, aber ich wundere mich nicht ... es war doch sowas von klar ... umbruch sieht für mich allerdings anders aus
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 4024
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Big Bernie » 29.08.2018 15:53

Nominierung und/oder Nicht-Nominierung => Namen sind nur Schal(l) und Rauch.

Entscheidend wird sein, wie das Team in den nächsten Spielen auftritt
und ob wieder Leidenschaft und Siegeswillen erkennbar ist.
Und dann zählt natürlich insbesondere das Ergebnis.

Steigt Deutschland aus der aktuellen Nations-League-Gruppe ab,
wird auch der Schal nicht zu halten sein.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borowka » 29.08.2018 16:13

Erbärmliche Show heute das ganze. Ein Witz für die Medien war das. Umbruch, Aufarbeitung, Analyse. Wo war das zu sehen oder zu hören frag ich mich. 17 Spieler aus dem alten Aufgebot noch dabei. Einzig Khedira fiel durch den Rost.

Hector ein Zweitligaspieler. Boateng stagniert seit Jahren, vertickt Brillen und legt ein Modemagazin auf. Hummels hat seinen Platz für´s erste bei den Bayern verloren und das verdientermaßen aus sportlichen Gründen. Rüdiger, warum ist der eigentlich immer wieder dabei? Gündogan - wann war sein letztes gutes Spiel in der N-Elf? Draxler das ewige Talent ohne Kaderplatz in Paris. Müller - mehr als rennen und kämpfen kommt da nicht mehr.

Sportlich haben diese Spieler in der Nationalelf nichts mehr verloren. Löw braucht eine erfahrene Achse hat er gemeint. Was wir brauchen ist Dynamik, Tempo, Einstellung, läuferisches Engagement und Bock auf Fußball.

Ich hab´s nie kapiert, daß man beim DFB nach der WM nicht den Schnitt gemacht hat, da wird moderiert, verwaltet, gehofft, die Verantwortung von der einen in die andere Richtung abgeschoben. Von Löw hatte ich mir dann wirklich erhofft, daß er als erfahrener Trainer erkennt, daß er - wenn er wirklich das Ziel hat, die Nationalelf zu reanimieren, ihr einen neuen Stil zu verpassen und dadurch auch die Fans wieder mitzunehmen - sich hinterfragt, seine Autorität wiederherstellt, sich von den alten Weltmeistern trennt.

Nix war das. Die zwei Vögel da am Rednertisch, Löw und Bierhoff, werden das Ruder nicht rumreißen können. Nicht mit diesen Spielern, nicht mit diesem Kader. Das wird punktuell für das eine oder andere Spiel reichen. Die WM hat gezeigt, daß er sich auf diese Spieler wenns drauf an kommt, nicht verlassen sollte. Die Generation Müller, Kroos etc. ist über ihrem Zenit, satt und anspruchsarm.

Es ist so wie immer. Der Alte macht mit seinen alten Spielern weiter. Bequem sind sie geworden. Das ganze riecht nach Plastik, nicht mehr nach Fußball. Ich bin mega enttäuscht von dem heutigen Tag, obwohl ich eigentlich nichts erwartet hatte.

Schade. War eigentlich immer ein Fan der Nationalelf. Aber selbst da mußte jetzt ja ein Coca-Cola-Junkie sein, um da mitmischen zu dürfen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26619
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borusse 61 » 29.08.2018 16:22

Kicker - Kommentar von Oliver Hartmann, Viele Worte, wenig Botschaften....

http://www.kicker.de/news/fussball/nati ... aften.html
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2997
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 29.08.2018 16:31

Nichts, aber auch gar nichts hat und wird sich ändern!
Eine Farce inszeniert vom DFB ist genau so wie es vor dem Desaster war!
Ich hoffe, dass ein Zuschauerminusrekord beim nächsten Länderspiel die Belohnung für die öde Schauspielvorstellung von Löw und Co die Quittung dafür sein wird!
Dieses Gespann hat sich aufgebraucht und gehört von unbedarften, hungrigen Leuten ersetzt!
Ganz ehrlich, dass immer noch Fans auf diese Blutleeren selbsherrlichen Stuhlkleberlinge reinfallen, einfach unglaublich! :wut2:
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Andi79 » 29.08.2018 16:51

"Ich war fast schon ein bisschen arrogant...."
Ich musste laut lachen.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9231
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Nothern_Alex » 29.08.2018 17:34

Zusammengefasst:
Wir haben fast alles falsch gemacht, dafür bleibt fast alles so, wie es ist.

Na dann…….
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2997
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 29.08.2018 17:51

arcangel71 hat geschrieben:Schulz wird nominiert und ein Max nicht. Mich würde zumindest einmal eine Erklärung für dieses Desinteresse an Max interessieren.
Ignoranz.... Arroganz...
Es ist wie in der Politik!
Benutzeravatar
Ollie
Beiträge: 1370
Registriert: 06.03.2003 12:35
Wohnort: Lanzarote
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Ollie » 29.08.2018 18:41

Irgendwie habe ich nichts anderes von Löw und dem Hotelaussucher erwartet...

Dabei ist die Analyse doch so einfach: der, der die Mannschaft zusammen-, auf- und eingestellt hat, ist der Hauptverantwortliche...
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4529
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Quincy 2.0 » 29.08.2018 18:51

Max immer noch nicht nominiert, eine echte Farce, Leistung zählt einfach nicht.
Sie machen genauso weiter. :wut2:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9415
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Lattenkracher64 » 29.08.2018 19:35

Das muss einen doch nicht wundern - alle nur auf ihre guten Posten aus :nein:

Ein Neubeginn würde anders aussehen :shock:
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9615
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von purple haze » 29.08.2018 19:41

Löw hat zugegeben, das er es vol verkackt hat... Coaching war scheinbar unter aller XXX, ebenso wie das Einstellen des Teams...warum darf er weitermachen?
Benutzeravatar
Nordfohle
Beiträge: 633
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Hamburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Nordfohle » 29.08.2018 19:44

Das Schulz nominiert wurde, überrascht nicht wirklich.
Es stinkt nach Stallgeruch : Löw - DFB - SAP - Hoffenheim
Aber für Schulz freut es mich.
FANausMV
Beiträge: 461
Registriert: 23.09.2009 14:01

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von FANausMV » 29.08.2018 19:48

Auf Links haben wir nicht so viel Auswahl. Kann also zumindest daher Schulz-Nominierung verstehen. Wenigstens Schmelzer ist draußen geblieben.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1998
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 30.08.2018 10:27

So etwas nennt man Volksverdummung, "Brunnen bauen" und so...:?:
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borowka » 30.08.2018 12:37

Tor: Ter Stegen, Neuer, Fährmann

Abwehr: Halstenberg, Klostermann, Ginter, Kehrer, Kimmich, Süle, Tah

Mittelfeld: Brandt, Goretzka, Havertz, Kroos, Can, Reus, Dahoud

Angriff: Gnabry, Sane, Werner, Wolf, Philipp, Selke


---------------------------------------Ter Stegen

Kimmich-----------------Süle--------------------------Tah-------------Halstenberg

----------------------Havertz------------------------------Can

----------------------------------------Brandt

-----------Wolf--------------------------------------------------------Sane

------------------------------------------Werner


Nur mal so aufgeschrieben.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borowka » 30.08.2018 12:55

Der alte Kader: Ich hab fertig mit denen. Als es drauf ankam, hat der arrogante Haufen versagt - jeder für sich, alle als Mannschaft. Satt, anspruchsarm, was die vor der WM abgelassen haben, alles heiße Luft. Sich nochmals auf diese Spieler zu verlassen, kann nur in die Hose gehen. Ein angeschlagener Trainer, eine angeschlagene Mannschaft. Diese Kombination führt zu nix.

Auf diese Spieler würde ich - als Nicht-Coca-Cola-Fanclub-Fan - gerne verzichten.

Abwehr:

Neuer:
Bei der EM 2020 wird er 34 sein. Zeit, einen Cut zu machen. Ter Stegen ist sportlich gleichwertig, stärker in Eins-gegen-Eins-Situationen. 2022 ist er dann 30 Jahre alt. Wie lange will man noch warten.
Trapp/Leno:
Sind Bankdrücker und werden das auch bleiben. Beides gute Torhüter, wenn man allerdings Titel mit der Nationalelf holen will, dann kann man getrost auf sie verzichten. Trapp findet das Leben in Frankreich toll, wo sind seine sportlichen Ambitionen? Leno ist Nummer zwei hinter dem bereits degradierten Cech. Das wird nix mehr werden.
Hummels:
Hat seinen Stammplatz bei Bayern - oder seine Einsatzgarantie - eingebüßt. Ist 29 Jahre alt, hat viel von seinen Stärken verloren. Der langsamste aller Innenverteidiger. Bin gespannt, ob er sich nochmal steigern kann. Dazu absolut mangelnde Selbstreflexion, was seine Leistung und die der anderen angeht. Kritik zu äußern ist gut und schön, dann muß der Spieler allerdings mit Leistung vorangehen. Mehr als heiße Luft kommt da schon seit einem Jahr nicht mehr.
Boateng:
Beschäftigt sich nicht zu 100 % mit seinem Beruf - nur mein Eindruck. Eigentlich vom Paket her der beste deutsche Innenverteidiger. Wenn er fit ist. Hat vor der WM nochmal gearbeitet, um in den Kader zu kommen. Aber nicht genug. Er macht zu wenig. Dafür Brillen und Modemagazine. Jetzt auf dem Weg nach Paris. Da kann er dann so weiter spielen wie bei den Bayern. Und immer langsamer und satter werden.
Hector:
Ist ein Zweitligaspieler. Vereinstreue ist ok. Die Böcke werden ihn dafür lieben. In seinem Alter darfste, wenn du Ansprüche hast, diesen Schritt zurück nicht gehen. Da vermisse ich den letzten Punch. Guter Fußballer, mehr nicht.
Rüdiger:
Guter Typ. Schlechter Fußballer. Keine Spieleröffnung. Hektik am Ball. Körperlich gut, robust, kopfballstark - das ist Tah auch. Und spielerisch um Längen besser.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borowka » 30.08.2018 13:07

Mittelfeld/Angriff:

Und tschüss...

Khedira:
Von ihm sind wir erlöst. Endlich. Auf welcher Reise er bei der WM unterwegs war wird mir immer ein Rätsel bleiben. Wollte Spielmacher sein. Hat nicht mal seine Position gehalten - das ist seine Stärke. Hat den Ball verloren, ist stehen geblieben, hat zugeschaut, dann lamentiert. Standfußballer bei Real Madrid, Standfußballer bei Juve. Zum Glück keiner mehr für die Nationalmannschaft.

Gündogan:
Eigentlich ein Spitzenfußballer. Hat alles, was man auf der 6 oder 8 braucht. Sehr gute Technik, gutes Umschaltspiel, Tempo in den Aktionen, wenig Ballverluste. Hat er alles schon gezeigt. Vor seiner Verletzung vor allem, als er noch neben oder mit Schweinsteiger spielte. Da war er stärker als er. Und jetzt? Spielt bei Man City den gepflegten 5-m-Paß. Als Ballbesitzfußballer verschenkt. Dazu keine stabile Mentalität, oft zaudernd, zurückhaltend, abwartend. Nicht mehr der Gündogan, den ich mal gekannt habe. Kein Läufer, kein Künstler, ein Mitläufer. Seit Jahren.

Müller:
Bald 100 Länderspiele, gute Torquote. Der Mann für die seltsamen Laufwege, für den guten Torabschluß. Dazu eine Integrationsfigur. Wenn du wieder Nähe zu den Fans herstellen willst, dann darfste eigentlich auf Müller nicht verzichten. Sportlich reicht das nicht mehr. Welche Position soll er spielen? Auf dem Flügel kann er nicht. In der Mitte vorne drin kann er auch nicht. Im Zentrum mußt du laufen und darfst so wenig Bälle verlieren wie möglich. Dazu ist er technisch zu schlecht - ok, wir reden hier von Spitzenniveau. Es gibt auf jeder Position bessere und hungrigere Alternativen. Sein Spiel funktioniert nur, wenn alle in Bewegung sind, Lücken reißen, rochieren. Haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Bei der Mannschaft nicht, bei Müller nicht. Time to go.

Draxler:
Es ist schön, da in Paris. Da kann man viel Geld verdienen für so gut wie keine Leistung. Sicher, er kann sich vorstellen, zu wechseln. Aber nur, wenn er die Katar-Dollars auch woanders verdient. Wolfsburg - dem Geld nachgerannt. Dann Stunk gemacht, zu PSG gegangen - dem Geld nachgerannt. Dort Kaderspieler, wenn überhaupt. Trotzdem eigentlich ein feiner Fußballer. Aber einer, der das Leben genießt, nicht arbeitet. Viel zu früh hochgejubelt, jetzt stagniert er, kann oder will nicht zulegen. Wird trotzdem immer wieder eingeladen. Confed-Cup-Bonus? Dort hat er gut gespielt. Das hat dann gereicht, bei der WM dabei und dort so gespielt, wie immer. Bei diesem Spieler reicht Druck nicht aus, Vertrauen zahlt sich auch nicht aus. Ihn sollte man weglassen, bis er begriffen hat, daß das keine Showveranstaltung ist, sondern harte Arbeit. Aber, er wird in Paris bleiben. Ein neues warmes Kissen für die Ersatzbank hat er sich schon bestellt.
LukeSkywalker
Beiträge: 1012
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von LukeSkywalker » 30.08.2018 19:26

Kannst Kroos auch noch dabei packen.
Antworten