Die deutsche Nationalmannschaft

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Kev0310
Beiträge: 2685
Registriert: 15.07.2012 09:38
Wohnort: Schlumpf-Park in Schlumpfhausen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Kev0310 » 27.09.2013 11:59

sehe ich genau so.. Man muss zwar auch nicht immer nachtragend sein, aber geht schon zu lange bei dem das Teather.. Aber Löw wird sich die Blöße auch nicht geben.
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1784
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von glaba666 » 27.09.2013 14:27

Unser Bundes-Jogi ist halt nicht der Prototyp eines souveränen Trainers (der auch mal über seinen Schatten springt). Eher so die zickige Diva.
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Bo. » 27.09.2013 16:49

Wir brauchen keinen Kießling, wir haben Kruse!

Auch Müller passt besser in das System.
Benutzeravatar
borussenfriedel
Beiträge: 21983
Registriert: 16.02.2009 17:29
Wohnort: Ennepetal

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von borussenfriedel » 29.09.2013 15:50

Trotzdem Kiesling ist schon ein gute.
Und Heute abend wird Löw bei der Pokalauslosung wieder dumm rumschwätzen und erklären warum er Kießling nicht beruft.
Benutzeravatar
Hordak
Beiträge: 5124
Registriert: 04.12.2005 13:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Hordak » 30.09.2013 18:43

Der Schal wird sich das genau überlegen. Wenn er Kießling nominiert und der knipst in beiden Spielen sitzt er nämlich in der Zwickmühle sobald Klose und Gomez zurück sind.
Ich glaube er würde eigentlich lieber Reus oder Müller in den Sturm stellen, mal schauen ob er jetzt einknickt.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28518
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Volker Danner » 30.09.2013 23:03

Hummels sieht sich im Nachteil

Innenverteidiger Mats Hummels (24) von Borussia Dortmund fühlt sich in der Nationalmannschaft schlechter bewertet als seine Konkurrenten.

"Ich glaube schon, dass ich mir mein Standing härter erarbeiten muss als andere", sagte der zuletzt kritisierte Nationalspieler dem "Kicker" (Montag).

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff widersprach Hummels via "Sport 1". "Wir behandeln alle Spieler gleich, da spielt es überhaupt keine Rolle, aus welchen Vereinen sie kommen."

wdr-text
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GigantGohouri » 04.10.2013 11:33

Löw: Kießling kein Thema

http://www.kicker.de/news/fussball/nati ... -loew.html

Der aktuelle Torschützenkönig der aktuell vielleicht besten Liga der Welt bekommt keine Chance sich zu zeigen trotz Ausfällen von Klose und Gomez.
Unfassbar. Hauptsache der Vertrag vom Schal wird schon wieder im Vorfeld verlängert.
Meine Herren, gut, dass ich Hollandfan bin und mir das scheißegal sein kann. :mauer:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24938
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von 3Dcad » 04.10.2013 11:38

aber ist das dann nicht konsequent von löw, letztenendes? völler hat dazu mal gesagt das mit einer nichtnominierung (damals USA-reise) besser ist als ihm falsche hoffnungen zu machen.
als stoßstürmer kann nur einer spielen. löw geht mehr und mehr weg von dem system mit zentralem stürmer. dann finde ich ist es konsequent.

woche für woche wird kiessling von den medien gefordert, nicht nur gepuscht. völlig überflüssig.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GigantGohouri » 04.10.2013 11:42

Konsequent ja. Aber sollte nicht überall letztlich das Leistungsprinzip gelten? Leistung ist ja wohl immer noch das beste Argument.

Der Schal meinte ja mal, dass Kießling international seine Klasse nicht nachgewiesen hat. Bei aller Liebe für unseren Max, aber warum wird er dann z. B. nominiert? DAs ist doch ein Widerspruch in sich. Ohne Vereinsbrille sehe ich einen Kießling mal klar stärker als einen Kruse. Ich kann und will Löw in dieser Personalie einfach nicht verstehen. :roll:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24938
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von 3Dcad » 04.10.2013 11:49

stimmt bei kruse gebe ich dir recht, das ist inkonsequent bzw. nicht fair gegenüber kiessling. hat denn kiessling in der CL schon überzeugt? mich bisher nicht wirklich, klingt jetzt hart weiß ich. gomez da schon eher. wobei der bei florenz jetzt auch untergeht.

ob gomez, kiessling oder klose mich überzeugt keiner mehr wirklich von den dreien wenn man weltmeister werden will. o.k. mit löw wird das eh nichts.

bin gespannt ob bei der WM wieder ein poldi mitspielen darf. ich würde anstattdessen kruse mitnehmen. :aniwink:
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GigantGohouri » 04.10.2013 11:59

3Dcad hat geschrieben:stimmt bei kruse gebe ich dir recht, das ist inkonsequent bzw. nicht fair gegenüber kiessling. hat denn kiessling in der CL schon überzeugt? mich bisher nicht wirklich, klingt jetzt hart weiß ich. gomez da schon eher. wobei der bei florenz jetzt auch untergeht.
Ist das denn wirklich die Grundvoraussetzung schlechthin, um Nationalspieler zu werden? Kießling überzeugt dauerhaft (gruß an den Breisgaubernd :winker: ) in der Bundesliga, trifft am laufenden Band, wird Torschützenkönig usw. usf.
Was muss der Junge dann noch leisten, um Nationalspieler unter Löw zu werden? Gerade im Vergleich zu anderen.
Zieler z. B.! Zieler Spielt auch nicht (mehr) international. Ein Weidenfeller steht mitm BVB im CL-Finale. Wenn es nach Löw also auch nach internationalen Leistungen geht, würde doch laut Löw Weidenfeller spielen und nicht Zieler. Und Adler spielt auch nicht international.

Der Typ belügt und betrügt sich doch selbst und im Endeffekt eine ganze Nation.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24938
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von 3Dcad » 04.10.2013 12:11

nein eine grundvorraussetzung ist das nicht sonst hätte ja poldi nie nationalspieler werden dürfen. ich will da den löw nicht verteidigen, ich meinte nur das es konsequent ist von ihm.

das er grundsätzlich kiessling seit jahren überhaupt nicht auf der brille hat ist schon seltsam. jetzt vermute ich macht er es nicht nur wegen der CL-aussage sondern auch ein wenig aus trotz weil halbdeutschland (medien,fans,verein) kiessling in der mannschaft haben wollen.

wahrscheinlich hätte er das ganze problem nicht wenn er wie du sagst nach leistung aufstellen würde. aber ist es bei anderen nationalmannschaften immer so das da die besten spielen? auch unter anderen nationaltrainern gab es härtefälle wo man es von außen nicht verstand warum der nicht spielt.

löw setzt auf seinen stamm und auf die jungen hungrigen. die erfahrenen läßt er außen vor, weil er zuviel angst hat das die hierarchie in der mannschaft verloren geht.

horst hrubesch würde mir als nachfolger gefallen, der die jungen genau kennt. aber ich vermute der vertrag mit löw wird erneut verlängert, nach erfolgreicher qualifikation als belohnung.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GigantGohouri » 04.10.2013 12:34

3Dcad hat geschrieben:ich will da den löw nicht verteidigen, ich meinte nur das es konsequent ist von ihm.
Da simmer uns einig. Konsequent ist es allemal. ;)

aber ist es bei anderen nationalmannschaften immer so das da die besten spielen? auch unter anderen nationaltrainern gab es härtefälle wo man es von außen nicht verstand warum der nicht spielt.
Stimmt vermutlich schon. Aber dennoch bin ich der Ansicht, dass gerade in einer Nationalelf schon die besten zumindest im Kader sein sollten und man sich zum wohle aller an einen Tisch setzt und eventuelle Differenzen beseitigt.
löw setzt auf seinen stamm und auf die jungen hungrigen. die erfahrenen läßt er außen vor, weil er zuviel angst hat das die hierarchie in der mannschaft verloren geht.
Teilweise habe ich bei Löw eher das Gefühl, dass er Angst hat, dass Kießling kommt und auch in der Nationalmannschaft netzt und er sich dann kritische Fragen anhören muss von wegen "Warum erst jetzt nominiert?".
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Alpenvulkan » 04.10.2013 13:49

Kießling hat sich doch in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Vom reinen Stoßstürmer ist er zum mitspielenden, Bälle haltenden und verteilenden Stürmer mit unglaublichem Killerinstinkt vor dem Tor gereift.

So einen nicht zu nominieren, mit dem Argument, er würde nicht in´s System passen und stattdessen Litfasssäule Gomez (!) einzuladen, grenzt schon an I.diotie.
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von lutzilein » 04.10.2013 14:58

Alpenvulkan hat geschrieben: So einen nicht zu nominieren, mit dem Argument, er würde nicht in´s System passen und stattdessen Litfasssäule Gomez (!) einzuladen, grenzt schon an I.diotie.
Dass finde ich jetzt schon ziemlich polemisch! Dem Gomez hängt immer noch das Spiel gegen Österreich an! Der hat immer seine Buden gemacht. National wie international. Z.T. technisch sehr anspruchsvolle Dinger wie z.B. gegen die Holländer bei der EM letztes Jahr!
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Alpenvulkan » 04.10.2013 15:14

Ich bitte Dich! Wie der die Drehung gegen Holland hinbekommen hat, da erzählt er in
50 Jahren noch seinen Enkeln von.

Jedenfalls bin ich überzeugt, dass ein Gomez dem Kießling technisch nicht das Wasser reichen kann. Und ein wenig Polemik ist zugegebenermassen auch dabei :mrgreen:.
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von lutzilein » 04.10.2013 15:29

Ein Spieler der in 236 BuLi-Spielen 165 Scrorer-Punkte gemacht hat, ist wohl mehr als nur ein Stehgeiger! Alle 1,4 Spiele zu scoren zeugt von einer gewissen Qualität! :iknow:
Reus liegt bei 1,5, Lewandowski bei 1,25
Also hübsch fair bleiben!
Zuletzt geändert von lutzilein am 04.10.2013 15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Tobe

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Tobe » 04.10.2013 15:32

er ist ja auch ein feiner Passgeber! Gegen uns hat er ja teilweise den Spielmacher gegeben, das wird man von Gomez wohl nicht mal in der 5. Liga geboten bekommen!
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24938
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von 3Dcad » 04.10.2013 15:58

ach ja der gomez der antifussballer. :lol:

stefan kiessling: 400 spiele, 151 tore, 65 vorlagen, 28.265 spielminuten
mario gomez: 457 spiele, 264 tore, 62 vorlagen, 29.660 spielminuten

der kies ist soooo gut und der gomez ist soooo schlecht auch was die vorlagen angeht... :wink:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24938
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von 3Dcad » 04.10.2013 16:08

damit es komplett wird noch die daten von
miro klose: 690 spiele, 282 tore, 144 vorlagen, 49.451 spielminuten

es ist kein zufall warum miro klose von löw den vorzug erhält.
Antworten