Die deutsche Nationalmannschaft

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Mike 1968

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Mike 1968 » 12.06.2012 19:28

bulwei hat geschrieben:Ich hab im Gefühl das wir Morgen 1:2 verlieren,uns aber gegen Dänemark Qualizifieren.
.....verlieren, und uns nur gegen Dänemark den 4. Punkt holen und nach Hause fahren. :schildmeinung:
Borussiabernd5
Beiträge: 2015
Registriert: 31.01.2011 16:22

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borussiabernd5 » 12.06.2012 23:34

Polen heute mit überragendem Spiel gegen Russland, was für ein tolles Spiel beider Teams !

im Vergleich zu dem einschläfernden Frankreich - England gestern ...

da bei den Deutschen der Spielwitz fehlte und die Form, würde ich persönlich Schweini, Müller, Özil und Gomez gegen die Oranjes rausnehmen morgen

Kroos, Götze, Reus und Klose rein ... nur dann wird der Sieg unser sein !
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6503
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Becko » 13.06.2012 09:41

Nach Berichten heute im Radio und in der Zeitung wird "Feinschmecker" Jogi wohl die selbe Manschaft die auch bei dem grandiosen Sieg gegen Portugal auflief an den Start schicken.
Sollte dem wirklich so sein wird es wohl wieder einen grandiosen und nie gefährdeten Sieg geben. Einen der Niederländichen Nationalmanschaft.... :wut:

Meine Leber wird es dir danken Jogi! :daumenhoch:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6264
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HB-Männchen » 13.06.2012 10:51

Ich fürchte, mit Gomez und Müller wird es schwerer als notwendig. Die holländiche Abwehr ist alles andere als sicher, hier würde ich mir wünschen, dass Jogi Personal auf den Platz schickt, welches diese Hintermannschaft mit schnellem Direktspiel aus den Angeln hebt. Müller und Gomez sehe ich bei dieser Spielweise arg überfordert, Ob nun Klose und Reus, Klose und Götze, Klose und Schürle oder sonst wie. So würde es gehen können.
Benutzeravatar
Karl
Beiträge: 331
Registriert: 12.11.2006 17:10
Wohnort: ist nicht schön hier!

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Karl » 13.06.2012 10:54

Ich würde damit rechnen, das die Niederländer sofort Druck machen. Dann wurde ich mit zwei Spitzen und einem Doppelriegel auf Konter spielen. Von den Beiden Stürmern hat jeweils einer die Aufgabe die NL unter Druck zu setzen, der zweite steht höchstens 10m dahinter. An der Mittellinie wartet der erste Riegel und verwickelt die NL in Zweikämpfe. Der zweite wartet wieder 10m dahinter, übernimmt die erste Reihe der NL, doppelt durchbrechende Spieler oder fängt zu lang gespielte Bälle ab. Wird ein Ball abgefangen, die erste viertel Stunde nur lange Bälle nach vorne. Danach anfangen ein Spiel aufzubauen. Die NL denken dann es werden Räume entstehen und die Angriffsbemühungen beibehalten, wodurch aber bei den NL evtl. die Räume größer werden. Ziel muß es sein, die NL ans Laufen zu bekommen, sie sollen sich richtig austoben. Je länger das 0:0 gehalten wird, desto nervöser und hektischer werden die Holländer. Zumal es auch sehr warm werden soll.
Die Spieler haben wir dazu, man sollte halt mal welche ohne „DF-Bayern“-Spielerpaß aufstellen.
So würde ich es machen.
Benutzeravatar
d3vil
Beiträge: 3295
Registriert: 17.03.2006 22:36

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von d3vil » 13.06.2012 12:29

"Leider" wurde die Gomez Aufstellung ja mit dem Tor gerechtfertigt. Hätte er den 2 Minuten eher ausgewechselt wäre Gomez für sein Spiel in der Luft zerrissen worden. Scholl hat das schon gut auf den Punkt gebracht von wegen man spielt nur zu 10. und Gomez hätte sich wundgelegen.

Klar er hat das Tor gemacht aber ich behaupt mal, dass man sich mit Klose und Reus z.b. gar nicht bis dahin hätte zittern müssen. Es war einfach bei Özil Schluss. Gomez kann man nicht anspielen und Müller macht immer das gleiche - Richtung Grundlinie und Flanke wo Gomez dann gegen 3 Abwehrspieler steht.

Und nur weil Gomez zufällig da stand wo die Flanke hin abgefälscht wurde (ohne das Abfälschen wär die nie angekommen) dürfen wir uns den Stehgeiger jetzt bestimmt wieder ansehen. Dieses Spielsystem ist so leicht auszurechnen... Und warum man nicht ab der 60. wo man sieht es geht nichts mal einen Schürrle oder Reus bringt die die Portugiesen in Grund und Boden laufen und spielen weiß auch niemand.

Neuer
Boateng Hummels Badstuber Lahm
Schweinsteiger Khedira
Özil Podolski
Klose Reus

würde ich aufstellen. Ich glaube Reus könnte mit Klose genau wie mit Hanke ein tolles Spiel aufziehen
Benutzeravatar
Janizzz
Beiträge: 498
Registriert: 30.08.2004 15:10

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Janizzz » 13.06.2012 13:18

Ja d3vil, so würde ich die mannschaft auch am liebsten sehen. Die Holländische abwehr ist wirklich nicht gut und kann man mit schnellen combinationen und dann steil gehen einfach aushebeln. Van Bommel kommt da nicht mehr hinterher, da muss man mit spielern die aus der tiefe kommen arbeiten. Das spiel mit Özil hinter Gomez ist zu statisch und spielt den Holländern in den Karten, mann muss deren schwächen ausnutzen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HerbertLaumen » 13.06.2012 14:03

Podolski soll weiter rumstümpern dürfen, aber der Stürmer mit der besten Torquote wird in der Luft zerrissen und soll auf die Bank. Strange days.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 37155
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Zaman » 13.06.2012 14:14

Auch wenn ein Stürmer die beste Torquote hat, heißt es ja nicht, dass er in jedes System passt. Dass Gomez Schwierigkeiten hat, bei schnellen Kombinationen, bei denen er nicht in der Mitte wartet, dass der Ball auf seinen Kopf kommt, ist bekannt.
Im übrigen würde ich Podolski auch mal eher draußen lassen.
Benutzeravatar
Rautenherzchen
Beiträge: 244
Registriert: 03.06.2012 12:02
Wohnort: NRW

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Rautenherzchen » 13.06.2012 14:26

Kann mich anschließen, würde auch Poldi, Müller und Gomez mal eine Auszeit geben.
Aber wie man anmerken muss bin ich Gott sei Dank nicht der Bundestrainer von daher hab ich keinen Einfluss und Löw hat dem System und deren Spielern schon immer vertraut. Poldi und Müller werden garantiert spielen, einfach weil sie´s immer tun. Gomez passt für mich nicht ins System, behindert den Spielfluss wird aber wohl auch spielen und wenn er nur vorne rumsteht. Mir ist mal aufgefallen, dass ich mich immer freue wenn ich Gomez mal laufen sehe... Von dem halte ich nichts.

Klose könnte für mich viel besser spielen, dann stellt sich aber natürlich die Frage wie fit er tatsächlich ist und die lässt sich nicht direkt beantworten. Ich weiß nicht mehr weiter, mach einfach das beste draus Jogi!
Aber ich bin mir recht sicher in Fahrt wird Deutschland erst nach (!) diesem Spiel kommen, aus Fehlern und Niederlagen lernt man ja bekanntlich am Besten.

Holland wird für mich alles nach vorne werfen und mit etwas Glück auch schnelle und gute Tore schießen, für mich steht aber fast fest: Gegen Holland ist für Deutschland nichts zu holen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HerbertLaumen » 13.06.2012 14:37

Dann muss man das System eben ein wenig umstellen, zaman. Ich finde es fatal, dass Gomez immer und immer wieder und ganz besonders jetzt auf allen medialen Kanälen teils weit unter der Gürtellinie (Scholl) nach Strich und Faden fertig gemacht wird. Was, wenn sich der wahrscheinlich noch nicht ganz spielfitte Heilsbringer Klose verletzt? Muss dann der niedergemachte Gomez doch wieder ran? Oder wirft man dann den total unerfahrenen Reus rein, nur um den dann ob seiner Unerfahrenheit niederzumachen, wenn er ein paar Chancen auslässt? Tut mir Leid, das ist von Scholl und den Medien doch alles populistische Scheiße auf Kosten eines Einzelnen, obwohl die gesamte Mannschaft offensiv mehr oder weniger versagt hat. Wenn die Poldis, Schweinis, Özils und Müllers so Weltklasse sind, wie uns diese "Experten" meinen machen, dann müssten sie wie zB. Arshavin auch in der Lage sein, einen Stürmer wie Gomez zu füttern. Oder selber mal ein Tor zu machen, so wie "Kuba" oder Nasri. Waren sie gegen Portugal aber alle nicht, bin mal gespannt ob sie es gegen Holland sind, falls Löw denn nicht vor dem Medienirrsinn einknickt. Falls doch, bin ich dann sehr gespannt, ob der Heilsbringer die an ihn gestellten Erwartungen erfüllen kann.

Und nein, man kann natürlich der Meinung sein, dass Klose und nicht Gomez spielen soll, mich stört nur dieses besonders von den Medien weit überzogen unsachliche Getöse.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 37155
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Zaman » 13.06.2012 14:44

@Herbert
Ja, dann sollte man das System umstellen, ABER dann auch konsequent und nicht versuchen einen Misch-Masch zu spielen, wie gegen Portugal. Wenn ich vorne konsequent den Mario Gomez aufstelle, dann muss ich das Spiel auf ihn zuschneiden, weil er , wie er ja selbst sagt, nix ändern muss (finde ich ziemlich arrogant, aber das ist ein anderes thema).
Und zu Poldi und Müller gebe ich dir recht. Wenn sie so weltklasse sind, wie manche behaupten, dann müssten sie in der Lage sein, Gomez, genau so wie in Bayern Robben und Ribbery das machen, mit Flanken zu füttern und zwar mit hochwertigen Flanken.
Dass unser Spiel aber auf andere Weise viel besser sein kann, mit einem anderen System, mit Klose und dem richtig schnellen Spiel, das haben wir in der Quali deutlich sehen können.
Benutzeravatar
d3vil
Beiträge: 3295
Registriert: 17.03.2006 22:36

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von d3vil » 13.06.2012 14:52

Podolski und Müller stehen für mich sowieso falsch auf Außen. Das sind beides keine die nen Stürmer füttern. Poldi ist halt selber Stürmer. Habe nie verstanden warum der beim DFB im Mittelfeld spielt.

Und Klose ist kein Heilsbringer aber mit Gomez spielt man eben nur zu 10. Klose tut mehr fürs Spiel, das ist numal so. Der holt sich auch mal nen Ball oder kann mit diesem am Fuß durchaus mal 5 Meter laufen. Gomez Spiel ist einfach hoffnungslos veraltet. Seine Quote im Nationalteam ist zwar ganz gut aber nicht so viel besser als die von Poldi und schlechter als die von Klose.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HerbertLaumen » 13.06.2012 14:59

Warum soll ein so treffsicherer Stürmer auch etwas ändern? Bei jedem Transfergerücht eines Stürmers rennt jeder sofort zu tm.de und guckt sich die Statistik an, alles unter zweistellig wird sofort abgelehnt.
Man muss mMn. auch das Spiel nicht auf Gomez zuschneiden, das machen die Bayern auch nicht, Ribery und Robben sind nicht die stupiden Flankengeber, die eine Flanke nach der anderen in den 16er dreschen. Man müsste sich nur auf seinen Spielstil einstellen, das sollte insbesondere Müller wenig schwerfallen und auch Özil sollte das können, Poldi kann eben nur mit links feste und platziert schießen, aber gut, das ist eine andere Baustelle.
Und nochmal, ich habe nichts dagegen, dass Klose spielen soll, seine Qualitäten hat er oft genug nachgewiesen, es stört mich nur ganz massiv, dass das kollektive Versagen der deutsche Offensive medial nur einem Einzelnen angelastet wird. Aber es ist natürlich sonnenklar, dass man sich dazu den bei den Fans unbeliebtesten Spieler aussucht. Darin liegt mMn. auch die ganz besondere Dreckigkeit von Scholls Aussage, der hat den ganzen Zauber erst losgetreten, an Gomez' Stelle, ich würde Scholl beim nächsten Training mal ganz gepflegt umtreten.
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Bo. » 13.06.2012 15:00

Bild
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46353
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HerbertLaumen » 13.06.2012 15:03

d3vil hat geschrieben:Und Klose ist kein Heilsbringer aber mit Gomez spielt man eben nur zu 10.
Sorry, aber das ist doch Quark mit Sauce. Natürlich ist Klose kein Heilsbringer, weil Gomez die Kreativlosigkeit nicht alleine Schuld ist, aber er wird zum Heilsbringer hochstilisiert, weil eben solche Aussagen kommen wie die deine. Quintessenz: einfach Klose rein und alles läuft wieder wie geschmiert und Holland kriegt wieder drei Dinger eingeschenkt. Ob es wirklich so einfach ist? Nach meiner Erfahrung gibt es im Fußball keine solchen Patentlösungen.
Benutzeravatar
Rautenherzchen
Beiträge: 244
Registriert: 03.06.2012 12:02
Wohnort: NRW

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Rautenherzchen » 13.06.2012 15:06

Gomez wurde ja gerade erst zum sexiest footballer Deutschlands gewählt oder?
Spitzenfußballer müssen mit Kritik umgehen können, was Scholl sich geleistet hat ist aber gewiss unter aller S** und er wird sich wohl auch zügeln.
Hat die Situation aber gestern ja geschickt umgangen und gesagt das Thema sei erledigt. Natürlich schisst Gomez seine Tore und ist auch wichtig, nur hat ein Spieler wie Klose/Cacau et cetera für mich oftmals bewiesen das er auch mitspielt, dieses Vergnügen habe ich bei Gomez meines Erachtens eher wenig.

Aber ich stimme zu das Versagen im Sturm darf nicht einem einzelnen zugeschrieben werden!
AlanS

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von AlanS » 13.06.2012 15:19

Zaman hat geschrieben:@Herbert
Ja, dann sollte man das System umstellen, ABER dann auch konsequent und nicht versuchen einen Misch-Masch zu spielen, wie gegen Portugal. Wenn ich vorne konsequent den Mario Gomez aufstelle, dann muss ich das Spiel auf ihn zuschneiden, weil er , wie er ja selbst sagt, nix ändern muss (finde ich ziemlich arrogant, aber das ist ein anderes thema).
Und zu Poldi und Müller gebe ich dir recht. Wenn sie so weltklasse sind, wie manche behaupten, dann müssten sie in der Lage sein, Gomez, genau so wie in Bayern Robben und Ribbery das machen, mit Flanken zu füttern und zwar mit hochwertigen Flanken.
Dass unser Spiel aber auf andere Weise viel besser sein kann, mit einem anderen System, mit Klose und dem richtig schnellen Spiel, das haben wir in der Quali deutlich sehen können.
Wenn Ronaldo wirklich so weltklasse ist, wie die ganze Welt es behauptet, müsste er eigentlich Boateng Knoten in die Beine spielen und mindestens zwei Tore machen ... :roll:

Müller war bei der WM gefühlt an jedem Tor unserer Nati beteiligt. Der hat absolut seine Berechtigung, aufzulaufen, aber er muss auch wieder diese Frechheit und Frische mitbringen, die ihn immer ausgezeichnet hat.

Einige hier fordern eine Umstellung auf ein System, das mit schnellen Kombinationen den Torerfolg sucht. Man hatte aber kaum Zeit, Kombinationen so einzuschleifen, dass man die Taktik so ausrichtet. Oder reicht dafür eine Woche?

Gomez oder Klose? Ich finde, eine ganz schwierige Frage. Klose hatte auch eine Zeit, in der man ihm vorwarf, er spiele zu statisch. In jener Zeit wurde er bei den Bayern von Gomez verdrängt ...
Benutzeravatar
d3vil
Beiträge: 3295
Registriert: 17.03.2006 22:36

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von d3vil » 13.06.2012 15:28

HerbertLaumen hat geschrieben: Sorry, aber das ist doch Quark mit Sauce. Natürlich ist Klose kein Heilsbringer, weil Gomez die Kreativlosigkeit nicht alleine Schuld ist, aber er wird zum Heilsbringer hochstilisiert, weil eben solche Aussagen kommen wie die deine. Quintessenz: einfach Klose rein und alles läuft wieder wie geschmiert und Holland kriegt wieder drei Dinger eingeschenkt. Ob es wirklich so einfach ist? Nach meiner Erfahrung gibt es im Fußball keine solchen Patentlösungen.
Nein ich habe auch nicht gesagt, dass es dann läuft. Ich habe ja nicht nur den Tausch Klose und Gomez gefordert. Nur es ist ja wohl so wenn man mit so nem Strafraumknipser spielt dann steht der alleine vorne und muss bedient werden. Das ist leicht auszurechnen und wenn mal nix ankommt wie gegen Portugal dann ist man mit dem Latein am Ende. Bei einem mitspielenden Mann hat man eine echte Anspielstation mehr vorne drin als mit Gomez.

Mit Klose der sich fallenlässt (nach hinten nicht aufn Boden) und z.b. Reus oder Schürrle da wäre man kombinationssicher und hat die Möglichkeit Überraschungen zu kreieren.

So konnte man nach 15 Minuten ne Schablone anfertigen die jeder Portugiese kapiert hat. Müller geht durch und flankt rein zum wartenden Gomez der 2-3 Gegenspieler hat. Ganz großes Kino. Mehr haben die Iren auch nicht gemacht.
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6264
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HB-Männchen » 13.06.2012 15:30

Laut Exzess spielen sie so:

"Die Aufstellung nach unseren Informationen: 1 Neuer - 20 Boateng, 5 Hummels, 14 Badstuber, 16 Lahm - 7 Schweinsteiger, 6 Khedira - 13 Müller, 8 Özil, 10 Podolski - 23 Gomez."


Damit tippe ich auf eine 1:3 Niederlage .............
Antworten