Schiedsrichter/Regelwerk

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 01.08.2017 20:29

eben kam die Meldung das in der neuen Saison in England Schwalben nachträgich mit 2 Spielen sperre bestraft werden....hart...aber find ich gut :daumenhoch:
Mikael2
Beiträge: 5898
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Mikael2 » 02.08.2017 06:46

Sollte hier auch eingeführt werden.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Zaman » 02.08.2017 07:06

finde ich auch sehr gut .... mal sehen, wie häufig dann herr robben nicht spielen darf ... oder herr werner .... :wink:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Nothern_Alex » 02.08.2017 07:39

Robben spielt für Bayern, Werner für den DFB. Was soll da passieren? Eher wird noch der Gegenspieler bestraft, weil er seinem Gegner beim Aufstehen nicht geholfen hat.

Aber sonst finde ich die Regel gut, vor allem das es vorbei ist mit dem Totschlagargument „Tatsachenentscheidung“ vorbei ist, dass keine nachträgliche Beurteilung zugelassen hat.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 02.08.2017 09:29

Wichtig ist das es nur eine persönliche Strafe gibt und das Ergebnis bleibt ! Sonst würde ja jedes Spiel nachträglich annulliert! Aber ein Spieler der 2 Spiele aussetzen muss und dadurch seinen Stammplatz verliert überlegt sich beim nächsten mal ganz genau ob er nochmal fällt .... Smile
Witzig finde ich das es in England passiert wo es wenig Schwalben gibt und selbst die eigenen Fans dann pfeiffen. Und da wo es sehr oft passiert wird zugeschaut ! Bei uns in den Amateurklassen sind wir diese Saison angehalten jede Schwalbe ohne wenn und aber mit gelb zu ahnden!! Und auch Spieler die Gelb fordern wird nachgekommen ! Sie bekommen dann ihre gelbe
Benutzeravatar
Jünter Boruss
Beiträge: 23
Registriert: 13.08.2013 22:53
Wohnort: Rheydt

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Jünter Boruss » 03.08.2017 21:57

Hab' ich das überlesen, oder dürfen sich Spieler weiterhin vor den Ball stellen, um die schnelle Ausführung eines Freistoßes zu verhindern? (Ich weiß, offiziell isses nicht erlaubt, wird aber nur mit 'nem Dududu versehen.)
Das waren noch Zeiten, als es gleich 'ne Karte dafür gab. Ist leider wieder eingerissen über die letzten zwei, drei Jahre. :(
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 04.08.2017 11:29

kommt auf die Situation an....wenn der angreifer schnell ausführen will und der verteidiger steht vorm ball ist das nicht strafbar da ja auch dem verteidiger die chance gegeben werden muss den abstand herzustellen,wenn aber der angreifer trotzdem den freistoss sofort ausführt und dann den verteidiger anschiesst läuft das spiel weiter.wenn das spiel durch mich freigegeben wir sprich ich den freistoss anpfeiffe kann der verteidiger solange das spiel nicht läuft stehen wo er will.habe ich den freistoss freigegeben und der verteidiger verkürzt dann den abstand bzw stellt sich vor den ball ist dies mit einer verwarnung sprich gelb zu ahnden.im ersteren kann es nur gelb geben wenn der verteidiger aktiv den freistoss stört z.b indem er mit den fuss zum ball geht ...dann ist das auch zu verwarnen..wenn er da nur ruhig steht ist alles ok und dann kann der angreifer entscheiden ob er schnell ausführt oder ob er warten will bist der verteidiger die 9,15 abstand hat.

im Klartext:
es ist immer eine entscheidung der angreifer ob sie schnell ausführen wollen oder warten bis der abstand hergestellt ist.

:winker:
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von lutzilein » 04.08.2017 11:51

midnightsun71 hat geschrieben:gelb wegen Handspiel und erneuter Strafstoss.Da ein Spieler einen direkten Freistoss nicht zweimal spielen darf wenn nicht jemand anders auch noch dran war war es keine klare Torchance denn hätte der Spieler denn Ball nochmal gespielt hätte es indirekten Freistoss für die verteidigende Mannschaft gegeben.Bei absichtlichen Handspiel welches keine Torchance oder ein Tor verhindert gibt es nur die gelbe Karte.Desweiteren würde ich den Verteidiger wegen Dummheit mit Straftraining belegen .... 8)

Bei Intresse werde ich gerne mal hier die ein oder andere Regelfrage reinwerfen.

Gruss Karsten
So weit, so gut! Aaaaaber: Er versucht ja, eine Torchance (auch wenn es die Regeln diese nicht als solche darstellen) zu vereiteln und tut dies mit grob unsportlichen Mitteln! Also für mich glatt Rot!
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 04.08.2017 14:53

er kann ja keine torchance verhindern da der stürmer überhaupt keine haben kann da es dann ind.freistoss gibt für den verteidiger wegen 2 maligen spielen des balles. von daher nur gelb wegen unsportlichen handspiels...ist so im regekwerk verankert....
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von lutzilein » 05.08.2017 21:21

Ich weiß, dass es keine Torchance war. Aber der Verteidiger offensichtlich nicht. Er wollte die "Torchance" verhindern. Wenn ich eine Tätlichkeit versuche, bekomme ich auch Rot. Und ist ein solches handspiel nicht krass unsportlich?
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 05.08.2017 21:28

sorry schlechter vergleich...ne versuchte tätlichgkeit kann immer eine werden..aber der verteidiger kann keine torchance verhindern da es nie eine geben wird...es gibt ja auch im regelwerk dazu was versuchtes handspiel ist nicht strafbar ,versuchte tätlichkeit schon...ich verstehe schon was du meinst..er wird ja trotzdem mit dem elfer und gelb gegen ihn gestraft da eigentlich hätte nichts passieren können...so ist die regel...ob die gut ist oder nicht
steht auf einen anderen blatt

gruss karsten
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 18.08.2017 11:26

neue Regeln mit Erklärung...






Das ist neu im Regeltext
Reiner Kuhn | 18. August 2017 | Allgemein | Keine Kommentare
Vor allem bei der Ausführung von Strafstößen wurde Klarheit bei Vergehen von Torhüter und Schütze geschaffen.

Zur neuen Saison müssen die Spieler und Schiedsrichter einige Neuerung beachten. Folgende Textpassagen sind dabei die Wichtigsten. Zu den neuen Fußballregeln geht es HIER.

Regel 3 (Spieler):
Nationale Verbände können bis zu fünf Auswechslungen (ausgenommen die höchsten Spielklassen) erlauben.

Erklärung: Hier wurde für die nationalen Verbände lediglich die Möglichkeit geschaffen. Ob überhaupt, falls ja und in welcher Form und für welche Bereiche, kann der jeweilige Nationalverband jetzt eigenverantwortlich festlegen.

Eine Auswechslung die während der Halbzeit vollzogen wurde, ohne den Schiedsrichter darüber in Kenntnis zu setzen, ist kein verwarnungswürdiges Vergehen mehr. Der Tausch des Torhüters, der während der Halbzeit vollzogen wurde, ohne den Schiedsrichter darüber in Kenntnis zu setzen, ist kein verwarnungswürdiges Vergehen mehr.

Ein Spieler der das Spielfeld ohne Erlaubnis des Schiedsrichters betritt (falls diese benötigt wird) und in das Spiel eingreift, wird mit einem direkten Freistoß bestraft. Das Team, das ein Tor erzielt, während sich eine diesem Team zugehörige Person auf dem Spielfeld befindet, wird mit einem direkten Freistoß bestraft.

Regel 4 (Ausrüstung der Spieler):
Torhütermützen fallen nicht in die Liste der Einschränkungen zu Kopfbedeckungen. Spielern ist es nicht erlaubt, irgendeine Form von Kommunikationsgeräten zu tragen/einzusetzen, mit Ausnahme von elektronischen Aufzeichnungssystemen (EPTS). Alle EPTS-Systeme müssen eine Mindestsicherheitsstandard-Kennzeichnung tragen.

Regel 5 (Der Schiedsrichter:
Nationale Verbände können Zeitstrafen im Juniorenbereich, im Altherrenbereich- und Breitbandfussball erlauben.

Erklärung: Hier wurde für die nationalen Verbände lediglich die Möglichkeit geschaffen. Aber auch hier gilt, dass der nationale Verband die konkrete Umsetzung erst noch eigenverantwortlich umsetzen muss.

Ein medizinischer Offizieller der ein verweiswürdiges Vergehen begeht, kann bleiben/Spieler behandeln, wenn dem Team keine andere medizinische Person zur Verfügung steht. Für den Fall ist dann nur eine Meldung im Spielbericht möglich.

Regel 7 (Dauer des Spiels):
Eine Trinkpause ist in der Halbzeit der Verlängerung erlaubt.

Regel 8 (Beginn und Fortsetzung des Spiels):
Der ausführende Spieler darf beim Anstoß in der gegnerischen Hälfte stehen.

Regel 10 (Ermittlung des Spiel-Ausgangs):
Ein Torhüter, der ein Vergehen begeht, wodurch der Elfmeter wiederholt werden muss, wird verwarnt.
Wenn der Schütze ein Vergehen begeht, gilt der Elfmeter als verwirkt.

Wenn sowohl der Torhüter als auch der Schütze ein Vergehen begeht:
– Wiederholung und zwei Verwarnung, wenn kein Tor erzielt wurde;
– Wenn ein Tor erzielt wird, wird der Schütze verwarnt und der Elfmeter gilt als verwirkt.

Regel 11 (Abseits): Leitfaden bei Abseits.
– Ein Spieler in einer Abseitsstellung, der einen Gegner beeinflusst, wird bestraft.
– Bei einem Spieler in einer Abseitsstellung, der gefoult wird, bevor er ein Abseitsvergehen begeht, wird das Foulspiel geahndet (erstes Vergehen).
– Bei einem Spieler in einer Abseitsstellung der gefoult wird, nachdem er ein Abseitsvergehen begangen hat, wird das Abseitsvergehen geahndet.

Regel 12 (Fouls und unsportliches Betragen):
– Ein Spieler, der einen aussichtsreichen Angriff im Strafraum verhindert, wird nicht verwarnt, wenn das Vergehen bei einem Versuch begangen wurde, den Ball zu spielen.
– Verwarnung für einen Torjubel, der zu einem Sicherheitsproblem führt.
– Auch wenn sich der Spieler diagonal bewegt, um den letzten Verteidiger/Torhüter zu umspielen, kann es sich noch immer um ein Vergehen oder Vereiteln einer offensichtlichen Torchance handeln (zusätzliche Klarstellung).
– Das Betreten des Spielfeldes ohne Erlaubnis und das Verhindern eines Tores oder einer klaren Torchance zieht einen Feldverweis nach sich.
– Ein Vergehen außerhalb des Spielfeldes durch einen Spieler gegen einen Spieler, Auswechselspieler, ausgeschlossenen Spieler, Teamoffiziellen oder gegen einen Spieloffiziellen, wird bei laufenden Spiel mit einem direkten oder indirekten Freistoß auf der Begrenzungslinie bestraft (im Bereich des Strafraums unter Umständen auch Strafstoß).
– Direkter Freistoß für das Werfen oder Treten eines Balls/Gegenstand auf das Spielfeld um das Spiel/ eine Person zu beeinträchtigen.
– Direkter Freistoß auf der Begrenzungslinie für das Werfen oder Treten eines Balls/Gegenstand gegen einen Spieler, Auswechselspieler, ausgeschlossenen Spieler, Teamoffiziellen oder gegen einen Spieloffiziellen (im Bereich des Strafraums unter Umständen auch Strafstoß).

Regel 13 (Freistöße):
– Ein Angreifer, der sich im Strafraum befindet oder diesen betritt, bevor ein Freistoß für die verteidigende Mannschaft ins Spiel gebracht wurde, darf den Ball nicht spielen oder einen Zweikampf um den Ball führen, bis dieser nicht von einem anderen Spieler berührt wurde.

Regel 14 (Strafstoß):
Wenn sowohl der Torhüter als auch der Schütze gleichzeitig ein Vergehen begehen:

– Wenn kein Tor erzielt wird: Wiederholung und zwei Verwarnungen.
– Wenn ein Tor erzielt wird: Verwarnung des Schützen, Strafstoß gilt als verwirkt, und das Spiel wird mit einem indirekten Freistoß für die gegnerische Mannschaft fortgesetzt.
– Ein Tor kann nach einer Spielunterbrechung von außen anerkannt werden, wenn der Ball auch ohne diese Einwirkung ind Tor gelangt wäre.

Regel 16 (Abstoß):
Ein Angreifer, der sich im Strafraum befindet oder diesen betritt, bevor ein Abstoß durch das verteidigende Team ins Spiel gebracht wurde, darf den Ball nicht spielen oder einen Zweikampf um den Ball führen, bis dieser nicht von einem anderen Spieler berührt wurde.
Share This:
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42617
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Viersener » 19.08.2017 18:14

Vorhin im Radio gehört, gab wohl heute 2-3 ausfälle vom "videobeweis" und 2-3 sachen (u.a. abseits) die man nicht bewerten konnte. Geht ja schon mal gut los mit dem hoch gelobten mist :lol:
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von GigantGohouri » 19.08.2017 18:28

Zweimal eingesetzt in Bayern und Berlin, zweimal genau richtig und korrekt. Aber Hauptsache wieder meckern :roll:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27003
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von nicklos » 20.08.2017 06:48

Gräfe haut einen raus, Respekt.

Fandel und Krug würden Vetternwirtschaft betreiben. Die Vorwürfe sind ja nicht neu.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von raute56 » 20.08.2017 09:42

Generell kommst Du nur hoch, wenn Du Vitamin B hast als Schiedsrichter.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von barborussia » 20.08.2017 09:46

Oder du darfst offiziell Pfefferspray und Handschellen mitführen und hoheitliche Rechte durchsetzen :mrgreen:
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 20.08.2017 17:21

nicklos hat geschrieben:Gräfe haut einen raus, Respekt.

Fandel und Krug würden Vetternwirtschaft betreiben. Die Vorwürfe sind ja nicht neu.
und gerade sehe ich ihn scf vs. sge pfeiffen :o
normalerweise liest man so etwas erst nach karriereende.
http://www.tagesspiegel.de/sport/bundes ... 11174.html
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von 3Dcad » 20.08.2017 20:27

Finde ich gut das Gräfe klar ausspricht was er von der Ära Krug+Fandel hält. Respekt. :daumenhoch:

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... -krug.html
caesar11
Beiträge: 418
Registriert: 12.11.2007 23:03

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von caesar11 » 20.08.2017 20:39

Aus irgendeinem Grund scheinen ihm mögliche Konsequenzen egal zu sein. Das da was dran ist, muss man wohl annehmen. Dafür hat man schon zu viel gehört, allerdings noch nie so klar wie von Gräfe.
Antworten