Schiedsrichter/Regelwerk

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Bahia1962
Tippspielsieger!
Beiträge: 1231
Registriert: 22.09.2012 20:24
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Bahia1962 » 07.11.2015 23:08

Ich auch :kopfball:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von borussenmario » 07.11.2015 23:09

GigantGohouri hat geschrieben:Die auch ein Witz war.
...worauf mein Kommentar gemünzt war. Lächerlich ist da wirklich noch harmlos ausgedrückt.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15069
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von kurvler15 » 07.11.2015 23:10

Wenn man das durchschnittliche Niveau der Bundesligaschiedsrichter derzeit so betrachtet, kann man tatsächlich zu dem Entschluss kommen, dass die Leistung ok war.

Wenn man jedoch diese Leistung mal mit der Spielleitung, der Präsenz auf dem Platz und den Umgang mit Spielern eines Kuipers von Dienstag vergleicht war die Leistung heute mind. 5 Klassen schlechter.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von borussenmario » 07.11.2015 23:15

Schiri Kuipers war eine Wohltat für ein Fußballspiel, wie man es in der deutschen Liga wohl nie sehen dürfen wird.
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von GigantGohouri » 07.11.2015 23:20

borussenmario hat geschrieben: ...worauf mein Kommentar gemünzt war.
Ich weiß ;)
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 12168
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 08.11.2015 00:45

Oldenburger hat geschrieben:habe heute gelesen der schiri war ok
Jo ich auch, versuchst du mich jetzt überall schlecht zu machen .. Durch alle Räume ... Ist dir das so wichtig mich im schlechten Licht dastehen zu lassen ... Dann mach weiter und erfreu dich dran !!!!
Der Schiri war ok bis auf die Nachspielzeit und den showeinlagen von den Schanzern.... Meine Meinung und die behalte ich auch
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9520
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Nothern_Alex » 08.11.2015 10:18

Dann unterstellst Du aber, dass der Schiedsrichter die Schauspieleinlagen als Solches auch gesehen und bewertet hat. Für Dich macht also ein guter Schiedsrichter aus, dass er alles beim ersten Blick mindestens so gut erkennt, wie die 137 Kameras in 74532499 Zeitlupen?
ich*holger
Beiträge: 394
Registriert: 06.02.2013 22:22

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von ich*holger » 08.11.2015 10:58

Nein, aber wenn man von den vielen Einlagen die es gab keine erkennt und bewertet, ist das trotzdem eine grottige Leistung.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 34562
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Zaman » 08.11.2015 11:06

midnightsun71 hat geschrieben:[
Jo ich auch, versuchst du mich jetzt überall schlecht zu machen .. Durch alle Räume ... Ist dir das so wichtig mich im schlechten Licht dastehen zu lassen ... Dann mach weiter und erfreu dich dran !!!!
Der Schiri war ok bis auf die Nachspielzeit und den showeinlagen von den Schanzern.... Meine Meinung und die behalte ich auch
musst du dich eigentlich immer angesprochen fühlen?


die leistung von marco fritz war unter aller XXX, noch nicht einmal wegen krasser fehlentscheidungen, sondern weil er sich durch die schanzer total hat zum deppen machen lassen ... alleine die aktion bei dominguez hätte den schanzer mit drei mal gelb (klar gibt nur einmal) bedenken müssen, das war unsprotlich hoch zehn, aber das hat natürlich wieder mal keiner gesehen, weder vierter - noch -linen noch schiedsrichter ... alles klar ....
fritz hat sich gestern auf dem platz wie eine diva präsentiert, plusterte sich auf wie ein gockel, wo er nur konnte, das war höchst unprofessionell
Mattin

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Mattin » 08.11.2015 13:25

Zaman hat geschrieben:
musst du dich eigentlich immer angesprochen fühlen?
Das habe ich schon mehrfach angesprochen, dass er Kritik am Schiedsrichter immer auf sich bezieht. :x:
die leistung von marco fritz war unter aller XXX, noch nicht einmal wegen krasser fehlentscheidungen, sondern weil er sich durch die schanzer total hat zum deppen machen lassen ...
So ist dem.
El Mika
Beiträge: 775
Registriert: 24.09.2007 01:22
Wohnort: Waldniel

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von El Mika » 08.11.2015 13:45

Es sieht für mich immer mehr so aus, als würde unser Fußball zerstört werden. Die Auslegung des Regelwerks gestern, gerade im Vergleich zum Dienstag, ist ein Vollwitz. Das war eine komplett andere Sportart, bei der das Zugucken keinen Spaß mehr macht. Wie hier schön formuliert, wurde das Spiel ohne spielentscheidende Fehlentscheidung zerstört.

Dann kommt dazu, das man sich so ein peinliches Verhalten der Ingolstädter antun muss. Austeilen können die ja super, aber bei der kleinsten Berührung am Boden wälzen klappt auch ganz gut. Peinlich, peinlich, peinlich. Aber das wird ja leider nicht nachträglich bestraft.

Und wenn man dann im Nachgang des Spieltages noch liest, was die Herren Allofs und Hecking zu der roten Karte gegen Draxler zu sagen haben, kann man sich nur noch fragen, ob die den Schuss nicht gehört haben....fehlt ja nur noch der wöchentliche Völler, der uns erklärt, was alle anderen falsch gemacht haben, um Leverkusen verlieren zu sehen....
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 08.11.2015 15:32

heute vor 40 jahren gab es im weserstadion in der ersten hälfte nur 32minuten :aniwink:
http://www.ndr.de/sport/fussball/50_jah ... er101.html
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Info.rmer » 08.11.2015 17:59

Die Schiedsrichter von heute sollten definitiv mehr trinken! !!



Also Wasser meine ich jetzt. :mrgreen:

Wusstet ihr das zwischen einem guten und einem sehr guten Abitur ein halber Liter Wasser am Tag steht? So sieht s aus,


Vielleicht bin ich zu streng mit den Schiedsrichtern. Vielleicht können sie es auch nicht sehen. Das gibt s.

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel.
ich*holger
Beiträge: 394
Registriert: 06.02.2013 22:22

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von ich*holger » 08.11.2015 20:37

Zu streng zu den Schiris? Sorry, das gibts nicht. Es würde denen mal gut tun, wenn sie strenger zu sich selbst wären und Kritik nicht einfach ungehört verhallen lassen würden.

[Moderation]
Zuletzt geändert von borussenmario am 08.11.2015 23:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: off topic entfernt
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Info.rmer » 09.11.2015 09:29

Stanislawski: Videobeweis keine Lösung

Holger Stanislawski hält nichts von der Einführung eines Videobeweises im Fußball. Im "Nachspiel" der SPORTreportage sagte der ZDF-Experte: "Ein Videobeweis würde das urtypische Spiel viel zu sehr verfälschen." Stanislawaski betonte, dass eine solche Technik "auch nicht zu 100% sicher wäre" und viele Szenen strittig bleiben würden. Zudem würde der Spielfluss stark beeinflusst. Als Grund für die häufigen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter führt Stanislawaski den immer stärker werdenden Druck an: "Wir warten ja fast schon drauf, dass wieder eine Fehlentscheidung kommt."

zdfsport.de


Moin

Es ist gute dominikanische Tradition die Argumentation der Gegenseite ins Feld zu führen und wenn möglich, sie besser darzustellen als die Gegenseite selbst! Das fällt mir in diesem Fall nicht schwer, da ich und wahrscheinlich auch sonst niemand möchte, daß das Spiel zerpflückt wird. Ich möchte aber auch keine Lügentabelle, die man dann mit traurigem Kopfschütteln als Tatsachentabelle verkauft. Das ist der eigentliche Hohn am System, daß man so tut als könne man nix dagegen machen, weil es sonst ganz und gar unromantisch zugehen würde, sobald in eine Kamera geschaut wird. Der Fussball verdankt seinen Reichtum unter anderem dieser kleinen technischen Erfindung. Die Welt wär eine ganz andere. Youtube wär ohne sie unvorstellbar.
Nun die Zeiten ändern sich, für einige fast schon zu schnell. Die Gesellschaften formieren sich in der virtuellen Welt. In den Köpfen der Menschen, meist chaotisch und unkontrolliert. So wälzen sich die Protagonisten auf der Rasenfläche, für den Zuschauer sofort als gestellte Szene erkennbar, aber im gleichen Moment wird einem auch die Hilflosigkeit eines Referees vor Augen geführt, der nicht mit den gleichen Augen schauen darf wie der große Rest. Völlig absurd in meinen Augen. Dieses Forum kennt ja meine Meinung bezüglich der tatsächlichen "Motivationen" hinter all dem scheinbar viel zu aufwendigen Umgestaltenmüssen. Wer der Wahrheit auf den Grund gehen möchte, sollte diese Gedanken nicht vergessen. So etwas wäre dann auch leider nicht mehr möglich. Dann hätten wir nämlich eventuell auch mal einen anderen Meister und ganz sicher andere Absteiger.
Wer sich nur um seine Schäfchen kümmert wird nicht ausbrechen wollen, sollte aber auch in Betracht ziehen, daß ihn eines Tages ein Tsunami überrollen könnte, wie einst Erich Honecker überrollt worden ist. Einen schönen 9. November 2015 noch :) :winker:
Mattin

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Mattin » 09.11.2015 10:09

Ich bin gespannt wie der Verein reagieren wird, der als erstes wegen einer Fehlentscheidung absteigen muss, oder nicht aufsteigen kann.

Es ist nun einmal so, dass es im Profifußball nicht nur um den sportlichen Erfolg geht, sondern auch um sehr viel Geld.
Mir ist und bleibt es ein Rätsel wie man sich davor verschließen kann strittige Situationen durch einen Blick auf den Monitor, vernünftig und vor allem gerecht zu entscheiden.

Stattdessen führt man ins Feld dass die Diskussionen um diesen vielgelebten Sport ausbleiben und man lieber in Kauf nimmt, dass am Ende ein Meister gekürt wird, der es möglicher Weise gar nicht verdient hat, oder ein Spieler des Feldes verwiesen wird, der unschuldig ist, oder ein Elfmeter gegeben wird der keiner war, oder ein Tor gegeben wird, welches regelwidrig erzielt wurde.

Ich kann diese Argumentation Contra VB nicht nachvollziehen und bin gespannt wie sehr sich die Lage, was "spielentscheidende Fehlentscheidungen" angeht noch zuspitzen muss um hier ein Umdenken zu provozieren.
Gentleman
Beiträge: 223
Registriert: 30.06.2006 10:50

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Gentleman » 09.11.2015 11:21

Mattin hat geschrieben:Ich bin gespannt wie der Verein reagieren wird, der als erstes wegen einer Fehlentscheidung absteigen muss, oder nicht aufsteigen kann.
Das würde ja nur in einem Relegationsspiel passieren können. Ich weiß, dass man gerne eine Fehlentscheidung am letzten Spieltag dafür verantwortlich macht, allerdings besteht die Saison nun einmal aus 34 Spielen.
Auch wenn es nicht belegbar ist, so glaube ich schon, dass sich die Fehlentscheidungen im Saisonverlauf ausgleichen. Und damit meine ich nicht, dass gleich viele Fehlentscheidungen für bzw. gegen einen getroffen werden, sondern z.B. auch, dass Mitkonkurrenten Punkte durch Fehlentscheidungen verloren haben.
Mattin hat geschrieben: Mir ist und bleibt es ein Rätsel wie man sich davor verschließen kann strittige Situationen durch einen Blick auf den Monitor, vernünftig und vor allem gerecht zu entscheiden.
Genau das wird man eben nicht können! Strittige Entscheidungen wird es nach wie vor geben und für genau diese kann und darf keine Entscheidung am Monitor getroffen werden sondern muss die Entscheidung des Schiedsrichters auf dem Platz gelten.

Ein Videobeweis hilft "nur" in Spielsituationen, die einwandfrei und zu 100% am Monitor bewertet und entschieden werden können. Es kann keine zwei Meinungen geben (Beispiele wären Handtor in Köln, Abseitstor in Wolfsburg etc.)

Bei allen anderen Situationen bringt ein Videobeweis keine "gerechtere" Entscheidung.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 09.11.2015 16:00

Mattin hat geschrieben:Ich bin gespannt wie der Verein reagieren wird, der als erstes wegen einer Fehlentscheidung absteigen muss, oder nicht aufsteigen kann.
genau genommen hatte wir ja diese situation beim hsv in karsruhe.
quasi sogar in der letzten minute.
noch heute streiten sich die leute ob der pfiff ok war oder nicht.
da nützt auch kein videobeweis.
wer soll so etwas am bildschirm entscheiden ?
schliesslich geht es für einen gesamten verein um die frage in welcher liga er demnächst spielt.

dafür wäre ich.

Ein Videobeweis hilft "nur" in Spielsituationen, die einwandfrei und zu 100% am Monitor bewertet und entschieden werden können. Es kann keine zwei Meinungen geben (Beispiele wären Handtor in Köln, Abseitstor in Wolfsburg etc.)

oder halt etwaige phantomtore.
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Info.rmer » 09.11.2015 16:14

Tschuldigung, aber ich wollt ja ursprünglich auf das Contra eingehen, was Holger Stanislawski und der Gentlemen nun eben angeführt haben. Da hab ich mich mal wieder verplappert.

Wer sagt es müsse eine 100% Sicherheit geben, der möchte genau mit dieser vermessenen Aussage die Diskussion ad absurdum führen oder muss es mir nochmal genauer erkären was er damit meint. Es ist nur der hilflose Versuch ein nicht umsetzbares Argument ins Feld zu führen um am Ende Recht zu haben. Sorry zum Zweiten, aber das ist nicht durchdacht was da gesagt wird.

Haben wir jetzt etwa eine 100% Sicherheit. Wer hat diese eingefordert? Niemand, denke ich und sie ist weder Gegenstand der Betrachtung noch ist sie notwendig.

Was haben wir denn jetzt? Die reine Willkür!! Einer entscheidet so, der andere so. Für Philosphen ein prima Zeitvertreib: Hätte, müsste, vielleicht. Sorry zum Dritten aber das schreit förmlich nach Manipulation. Es gibt keinen anderen Sport der so undefiniert ist . Das ist doch das Schöne am Fussball sagen die einen. Ja aber doch nicht fürs Regelwerk bitteschön. Wo leben wir denn?

Hundert Prozent gibt`s nicht, aber wenn wir neunzig Prozent erreichen, haben wir schon viel Schaden abgewandt. Hier geht`s um Gerechtigkeit im Sport. Das ist das Fundament auf dem der Sport ruht. Ohne dieses Fundament ist der Rest für die Katz!

Schaue sich einer doch mal bitte die Viedeokamers in den öffentlichen Gebäuden und Transportfahrzeugen an. Sind die sinnlos? Der Mensch ändert sein Verhalten, wenn er weiß daß er beobachtet wird. Es wäre revolutionärem Ausmaßes wie sich unser Sport erholt und wieder zu dem wird was er einmal war. Eine gute Erziehung wird der VB nicht ersetzen, daß gebe ich gerne zu, aber so manch einer wird vorher überlegen was er macht wenn die ersten Schwalbenkönige vom Platz fliegen.

P.S.: Ich bitte mein Temperament zu entschuldigen :)
Gentleman
Beiträge: 223
Registriert: 30.06.2006 10:50

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Gentleman » 09.11.2015 17:04

Hallo Info.rmer,

da Du mich ansprichst, ich glaube, Du hast mich missverstanden.
Ich habe nicht geschrieben, dass ein Videobeweis nur Sinn macht, wenn wir danach 100% aller Entscheidungen richtig beurteilen können.

Was ich meinte, ist, dass ein Videobeweis nur in solchen Szenen Sinn macht die zu 100% eindeutig und klar am Monitor entschieden werden können (oder sagen wir 99%, weil es sicher immer einen Fan geben wird, der z.B. das Handtor von Hannover als regelkonform ansehen wird).

In den Szenen, in denen auch jetzt nach dem Spiel die "Experten" unterschiedliche Meinung sind, bringt ein Videobeweis schlicht nichts. Kann er auch gar nicht.
Du schreibst es ja selbst
...Die reine Willkür!! Einer entscheidet so, der andere so
Weil dort eine Regel ausgelegt wird und dies ist eben nicht immer eindeutig. Videobeweis hin oder her.
...aber so manch einer wird vorher überlegen was er macht wenn die ersten Schwalbenkönige vom Platz fliegen.
Das mag sein, allerdings brauchte man dazu nicht mal einen Videobeweis. Es wird derzeit in den Medien einfach viel zu sehr darauf welche Fehler ein Schiedsrichter macht. Wenn man z.B. einfach mal nach jedem Spieltag die Spieler die sich Schwalben leisten auflistete und medialer Druck entstünde, auch die Fans das Verhalten Spieler (auch wenn sie von der eigenen Mannschaft) entsprechend behandelten, dann würde sich das Verhalten der Spieler vielleicht auch ändern oder zumindest würde der DFB vielleicht stärker aktiv werden und auch nachträglich solches Verhalten angemessen sanktionieren.
Antworten