Schiedsrichter/Regelwerk

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Rossssi
Beiträge: 585
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Tübingen

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Rossssi » 18.10.2015 23:14

midnightsun71 hat geschrieben:sehe ich anders....würde den spielfluss definitiv beeinflussen ,
beisspiel

11 m situation....

gegner kontert nach einer stritigen aktion....schiri unterbricht für videobeweis den konter..nach anschauen des videos stellt sich raus war kein elfer...und jetzt?man hat dem gegner zu unrecht nen aussichtsreichen konter genommen.....
wie will man so ne ungerechtigkeit verhindern....bitte um ernstgemeinte vorschläge...
Wie im Eishockey. Der Videobeweis wird erst bei der nächsten Spielunterbrechung hinzugezogen.
Der Konter findet also statt. Das ist doch klar.

Das kann natürlich zu krassen Situationen führen (im Extremfall).
Habe ich vor etlichen Jahren mal bei einer Eishockey-WM gesehen:
Overtime, also nächstes Tor entscheidet. Die angreifende Mannschaft ballert aufs Tor, der Puck prallt zurück. Die meisten denken, es war die Latte. Der direkte Gegenangriff führt zum vermeintlichen Siegtor.
Der Puck also im Netz und die eine Mannschaft jubelt.
Der Schiedsrichter kann sich erst jetzt das Video des ersten Schusses anschauen - und stellt fest, dass der Puck nicht von der Latte, sondern irgendwie im Tor gegen das hintere Gestänge geprallt und zurückgesprungen war, weil er so feste war - der Puck war also im Tor gewesen.
Ergo: Gewonnen hatte nicht die Mannschaft, die gerade feierte, sondern die andere....
Ist natürlich extrem und je nachdem wie die Stimmung im Stadion ist sogar heikel. Aber mal abgesehen davon, dass sowas sehr, sehr selten vorkommt, ist es immer noch besser, als wenn man hinterher sieht, dass eigentlich die falsche Mannschaft gewonnen hat.

Wäre es wirklich Latte gewesen, hätte der Konter gezählt und die andere Mannschaft hätte gesiegt.

Das ist für mich also wirklich kein Argument gegen den Videobeweis.
Genauso wenig der Quatsch, der immer erzählt wird, dass die Leute hinterher was zu diskutieren haben wollen.
Als könnten wir nicht genauso die ganze Nacht über die Taktik, die Aufstellungen, die Blindheit des einen oder anderen Stürmers diskutieren...
Zuletzt geändert von Rossssi am 18.10.2015 23:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 18.10.2015 23:15

denke so etwas würde eh nur nach einem pfiff in betrachtung kommen.
wie gesagt, wäre nicht notwendig gewesen wenn da mal etwas weniger arroganz und mehr fussballverständnis von dankert gezeigt worden wäre.
wenn 11 ölner ausflippen und sich auf den arm hauen und der torschütze nicht jubelt, könnte man eventuell einfach mal nachfragen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33479
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von steff 67 » 18.10.2015 23:21

@rossssi Auch Quatsch

Nach der nächsten Unterbrechung? ?

Mal angenommen das Spiel läuft 4 min weiter .
Willste dann nach einer Unterbrechung den Videobeweis nehmen und Elfer geben um das Beispiel von Midnight zu nehmen?
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 18.10.2015 23:25

hast du nicht verstanden mein bester.
videobeweis nach einem pfiff, wie heute beim handtor, kiesling oder helmers phantomtor.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11701
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 18.10.2015 23:28

steff 67 hat geschrieben:@rossssi Auch Quatsch

Nach der nächsten Unterbrechung? ?

Mal angenommen das Spiel läuft 4 min weiter .
Willste dann nach einer Unterbrechung den Videobeweis nehmen und Elfer geben um das Beispiel von Midnight zu nehmen?
und dann noch die sache mit den 4 vergangenen minuten...müssen die nachgespielt werden...da sieh dann ja irregulär waren...smile....alles nicht so einfach wie es klingt und selbst zu fernsehbildern gibt es oft unterschiedliche meinungen....auch das ist zu beachten....
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11701
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 18.10.2015 23:30

Oldenburger hat geschrieben:hast du nicht verstanden mein bester.
videobeweis nach einem pfiff, wie heute beim handtor, kiesling oder helmers phantomtor.
das heisst dann wenn der schiri nicht pfeifft und es ist falsch wird weitergespielt...das ist aber extrem ungerecht find ich
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44847
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von HerbertLaumen » 18.10.2015 23:33

midnightsun71 hat geschrieben:schiri unterbricht für videobeweis den konter.
Der Videobeweis kann nur angefordert werden, wenn das Spiel unterbrochen ist. Außerdem soll der Videobeweis keine 100%ige Sicherheit geben, das ist unmöglich, von daher sind alle konstruierten Gegenbeispiele irrelevant. Der Videobeweis soll nur dazu dienen, klare Fehlentscheidungen zu reduzieren, mehr nicht.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33479
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von steff 67 » 18.10.2015 23:36

Oldenburger hat geschrieben:hast du nicht verstanden mein bester.
videobeweis nach einem pfiff, wie heute beim handtor, kiesling oder helmers phantomtor.
Doch
Habs verstanden
Meinte nur das Beispiel von Rosssi
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44847
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von HerbertLaumen » 18.10.2015 23:39

Das mit dem Konter könnte ja jetzt auch schon passieren: Ball prallt von der Latte hinter die Linie, ein Abwehrspieler pöhlt das Ding nach vorne, der Stürmer nimmt den Ball auf und knallt ihn ins gegnerische Tor rein. Alle freuen sich und dann MÖP, Torlinientechnik sagt, dass der Ball im Tor war und das Kontertor deswegen nicht zählt. Argument gegen die Torlinientechnik? Nein.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 18.10.2015 23:39

steff 67 hat geschrieben: Doch
Habs verstanden
:winker:
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11701
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von midnightsun71 » 18.10.2015 23:42

@herbert
was ist dann mit gravierenden fehlentscheidungen bei denen das spiel nicht unterbrochen ist?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44847
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von HerbertLaumen » 19.10.2015 00:04

Die da wären? Wie gesagt, 100%ige Sicherheit wird es nicht geben.
Benutzeravatar
Rossssi
Beiträge: 585
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Tübingen

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Rossssi » 19.10.2015 00:27

steff 67 hat geschrieben:@rossssi Auch Quatsch

Nach der nächsten Unterbrechung? ?

Mal angenommen das Spiel läuft 4 min weiter .
Willste dann nach einer Unterbrechung den Videobeweis nehmen und Elfer geben um das Beispiel von Midnight zu nehmen?
Nicht unbedingt. Natürlich kannst du auch sagen, der Schiedsrichter entscheidet, wann er unterbricht. Also: Läuft ein Konter oder die Situation ist noch heiss, lässt er laufen, sobald eine Mannschaft Ruhe ins Spiel bringt, unterbricht er. Finde ich jetzt nicht so wahnsinnig kompliziert für den Schiri.
Und finde ich auf jeden Fall immer noch besser als sowas wie heute in Köln.
Das ist doch die Frage: Was verliert man, was gewinnt man. Und wenn ich an einige echt wichtige Spiele denke, die durch Fehlentscheidungen entschieden wurden, finde ich persönlich die Nachteile geringer.
Es wundert mich immer ein bisschen, dass Leute mit dem Spielfluss kommen, der evtl. unterbrochen wird oder mit der Diskussionslust der Fans, und es aber völlig okay finden, dass Teams aus der WM rausfliegen, absteigen etc., weil der Schiri auf den ersten Blick etwas krass falsch sieht.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Hannover 96

Beitrag von Oldenburger » 19.10.2015 20:28

ich bin noch immer für die einführung der profischiedsrichter.
gehaltsmässig werden die schiedsrichter ja schon profimässig bezahlt.
bitte die altersbeschränkung aufheben und ehemalige profifussballer zu schiedsrichtern ausbilden.
wenn die mit 35 aufören, können die noch locker 15 jahre pfeiffen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33479
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Hannover 96

Beitrag von steff 67 » 19.10.2015 20:41

@ Oldenburger

Meinst du einem Profischiri könnte sowas wie gestern nicht passieren?
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Hannover 96

Beitrag von Oldenburger » 19.10.2015 20:43

@steff
so etwas wird immer passieren, allerdings wenn das da um seinen job geht schaut er eventuell genauer hin oder fragt mal nach.
ein ehemals aktiver hätte ganz sicher gefragt.
Nobbes
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2013 14:03

Re: Hannover 96

Beitrag von Nobbes » 19.10.2015 21:16

Warum denn kein Oberschiedsrichter, der das Spiel am Bildschirm verfolgt und den Schiedsrichter auf dem Platz unterstützt? Wenn auch der Oberschiedsrichter nichts genaues sieht, entscheidet halt der Schiri auf dem Platz. Und diesen Posten könnten dann doch diejenigen Schiris einnehmen, die für den Job auf dem Platz schon zu alt sind: also Markus Merk und Co.
Beim Handspieltor hatte man die Videos doch in Sekundenschnelle schon parat. Ein Oberschiri hätte doch schon nach ein paar Sekunden dem Spielleiter das irreguläre Tor mitteilen können. Aufgrund der Technik kann man mittlerweile recht schnell Spielsituationen aufklären.
Also ich bin da pro Oberschiri oder halt Videobeweis wie im American Football. Aber da es immer noch recht viele Fußballromantiker gibt, wird es das wohl in absehbarer Zeit nicht geben. Sind es aber gerade diejenigen, die sich dann lauthals über Fehlentscheidungen aufregen. Und das Argument, dass man dann nichts mehr zu diskutieren hätte bei einem Videobeweis oder dem Oberschiri, kann ich nicht gelten lassen. Ober haben die Football-Fans nichts mehr zum diskutieren? Keine Sorge. Da bleibt noch genug zum diskutieren.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Oldenburger » 19.10.2015 21:48

würde ich begrüssen :daumenhoch:
dann hast allerdings immer noch die gefahr, dass da ein gagelmann, trotz 8 facher zeitlupe, den ziegen ein elfmeter gegen den hsv zuspricht, obwohl der modeste lediglich stolpert.
wie du schon sagtest, es wird noch immer was zu diskutieren geben, aber ich halt nicht mehr so oft.
zudem nicht mehr die ganz eindeutigen sachen wie gestern oder etwaige phantomtore.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14972
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von kurvler15 » 19.10.2015 22:12

Wenn man Böse ist könnte man die Verschwörung vertreten, dass Technik gerade deshalb nicht gewollt ist, weil man dann keine Spiele mehr in gewisse Bahnen lenken könnte...
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28518
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Schiedsrichter/Regelwerk

Beitrag von Volker Danner » 19.10.2015 22:27

Krug kritisiert Schiedsrichter Dankert

Hellmut Krug hat in seiner Position als Schiedsrichtermanager der Deutschen Fußball Liga den Unparteiischen Bastian Dankert und dessen Assistenten nach dem Hand-Tor von Hannovers Leon Andreasen kritisiert.

Dem Schiedsrichter-Team sei beim Spiel in Köln ein "ärgerlicher Fehler" unterlaufen, sagte der langjährige Referee im Videoblog auf der Internetseite des DFB. Vorwerfen lassen müsse sich Dankert vor allem "dass er angesichts dieser zahlreichen heftigen Proteste nicht die Option ergriffen hat, den Spieler Andreasen zu fragen, ob er den Ball mit der Hand gespielt hat", sagte Krug.


zdfsport.de
Antworten