Hertha BSC

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Alpenvulkan
Beiträge: 2488
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Hertha BSC

Beitrag von Alpenvulkan » 28.06.2019 10:49

Neptun hat geschrieben:
28.06.2019 10:06
Nochmal - ich investiere in etwas, um daraus Kapital zu schlagen. Sei es Profit oder Macht oder sonst etwas. Und damit ist das Thema für mich dann auch rledigt
Also ich bin der letzte, der Hopp in Schutz nimmt. Aber dennoch würde ich ihn anders betrachten wollen als z. B. Red Bull oder wie im Falle Hertha, Windhorst.
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6567
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Hertha BSC

Beitrag von lutzilein » 28.06.2019 10:56

Auch den Kühne würde ich da nicht mit vergleichen wollen! Der ist Fan und will Einfluss für sein Geld, aber eine Rendite erwartet er eher nicht!
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 4514
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Hertha BSC

Beitrag von Borussensieg » 28.06.2019 11:30

Gehen wir mal davon aus, dass die von Ihm geführte Investmentsgesellschaft tats. die Aufgabe hat Rendite zu erzielen. Schauen wir uns zusätzlich noch an, wie oft sein Netzwerk in Asien erwähnt wird...Er hat seinerzeit sein erstes Unternehmen zusammen mit einem Chinesen gegründet und schon früh Kontakte mit Chinesen als Lieferanten geknüpft. Er begleitete Kanzler und Wirtschaftsdelegationen auf Asienreisen. Zog mit seiner Firma nach Hongkong.
Irgendwie glaube ich nicht, dass er Fussballfan ist, wie ein Kühne, vielleicht ein Hopp oder es für die Investmentfirma eine langfristige Marketingstrategie ist, wie bei RB, den Pillen, Radkappen,....

Würde mich überhaupt nicht wundern, wenn die Anteile bald weiterverkauft werden... nach China.
Eine direkte Übernahme durch einen asiatischen (oder auch arabischen) Interessenten würde wegen der öffentlichen Aufmerksamkeit ggfs schwierig werden / scheitern... so geht das eleganter.
Naja und Windhorst's Investmentgesellschaft würde daran sicher verdienen können - was ja kein Nachteil ist. Sofern nicht schon konkrete Interessenten für die Übernahme des "deutschen Hauptstadtclubs" vorhanden sind, könnte Horst die sicher noch auftreiben. Ist das die Idee hinter dem Deal? Überraschen sollte es die Herthaner nicht... vielleicht wäre es ihnen sogar recht.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4871
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Hertha BSC

Beitrag von Aderlass » 28.06.2019 12:39

Für mich jetzt mal eine wunderbare Blaupause ob Investoren ein Fluch oder Segen für Borussia sein könnten, da ich die Hertha von der Größe her ähnlich einschätze wie uns.
Man wird die Hertha die nächsten 5 Jahre genauer beobachten. Stellt sich durch das viele Geld nun der sportliche Erfolg ein? Verliert der Verein seine Identität oder gar Zuschauer? Geht der Verein pleite weil der windige Investor plötzlich sein Geld rauszieht...etc. pp
Ich persönlich hoffe dass der Deal gelingt. Ich will mit Borussia auch an die ganz großen Fleischtöpfe.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27850
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Hertha BSC

Beitrag von 3Dcad » 29.06.2019 22:15

https://www.transfermarkt.de/hertha-wil ... ews/339418

Hertha will 80% der Gelder des Investors in den Kader stecken, sprich knappe 100 Mio. Dann hoffe ich mal das sie kräftig daneben langen auf dem Transfermarkt, sie teure Spieler kaufen und es keine funktionierende Einheit wird, sonst spielen die bald in der CL und das muss ja nun wirklich nicht sein.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27850
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Hertha BSC

Beitrag von 3Dcad » 29.06.2019 22:26

Das Geld wird wohl nach und nach investiert, also keine 100 Mio. in dieser Transferphase. Ich dachte schon....
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4030
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Hertha BSC

Beitrag von rifi » 30.06.2019 02:10

Klar ist das viel Geld. Gerade aber wenn es vor allem in Transfers investiert werden soll, sehe ich auch große Gefahren darin, dass es schief geht. Lass zwei teure Transfers in die Hose gehen und du stehst ohne längerfristigen Erfolg bzw. sportliche Verbesserung da, hast aber 40 Prozent deiner Anteile dafür verloren. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll. Wird aber sicher spannend zu beobachten und könnte zukunftsweisend sein, in die eine oder andere Richtung.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10635
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hertha BSC

Beitrag von Nothern_Alex » 30.06.2019 09:45

Vor allem, da die Preise Jahr für Jahr anziehen. Was sind 40 Millionen für einen Spieler in 3 Jahren?
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7606
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Hertha BSC

Beitrag von Quincy 2.0 » 03.07.2019 09:03

Gerade mal Fanstimmen zum Windhorstdeal auf Sky gehört, fast alle sehen nur das Geld und die Chance sich vorne reinzuspielen, kaum jemand der mal richtig kritisch war und den Verkauf des Vereins in Frage gestellt hat.
Finde ich typisch für die heutige Zeit, Werte interessieren die meisten nicht mehr, der vielleicht kurzfristige Erfolg zählt erstmal! Wenn es dann in die Hose geht sind die Jubler über diesen Deal, die ersten die kritisieren das die Verantwortlichen den Verein verkauft haben.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4030
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Hertha BSC

Beitrag von rifi » 03.07.2019 09:34

Wer weiß schon, welche Stimmen tatsächlich ausgestrahlt wurden. Auch möchte ich nicht grundsätzlich über verlorene Werte sprechen, sehe das nicht in Zusammenhang mit dem Windhorst-Deal.

Auch wenn ich dir zustimme, dass die Geschichte durchaus Gefahren birgt.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30034
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Hertha BSC

Beitrag von Volker Danner » 08.07.2019 16:45

Milliarden-Club Hertha BSC?

Ausgerechnet Hertha BSC, der Bundesligaklub mit der schlechtesten Bilanz, soll nach dem Einstieg von Lars Windhorst mehr als Borussia Dortmund wert sein. Dabei stopft der umstrittene Investor vor allem Löcher.

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstl ... ket-newtab
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30034
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Hertha BSC

Beitrag von Volker Danner » 12.07.2019 17:56

Investor bei Hertha BSC: Niklas Stark verteidigt Einstieg von Lars Windhorst

Defensivspieler Niklas Stark vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat den Einstieg von Investor Lars Windhorst beim Hauptstadtklub verteidigt.

https://www.ran.de/fussball/bundesliga/ ... rst-129863

nun werden schon Defensivspieler, medial & verbal, zur attacke geritten..
McMax
Beiträge: 6826
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Hertha BSC

Beitrag von McMax » 12.07.2019 20:33

Zur Verteidigung meinst du :mrgreen:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 42151
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Hertha BSC

Beitrag von dedi » 12.07.2019 20:38

Quincy 2.0 hat geschrieben:
03.07.2019 09:03
Gerade mal Fanstimmen zum Windhorstdeal auf Sky gehört, fast alle sehen nur das Geld und die Chance sich vorne reinzuspielen, kaum jemand der mal richtig kritisch war und den Verkauf des Vereins in Frage gestellt hat.
Finde ich typisch für die heutige Zeit, Werte interessieren die meisten nicht mehr, der vielleicht kurzfristige Erfolg zählt erstmal! Wenn es dann in die Hose geht sind die Jubler über diesen Deal, die ersten die kritisieren das die Verantwortlichen den Verein verkauft haben.
Na ja, wie ist das bei den Investoren bei Liverpool und Co? Gibt es da auch keine Werte mehr?

In Deutschland ist das böse und in England der Weisheit letzter Schluss!

Diesen Widerspruch habe ich hier im Forum nicht verstanden!
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 37247
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Hertha BSC

Beitrag von Zaman » 12.07.2019 21:20

ich habe längst nichts mehr gegen investoren, solange sie dem verein seine seele lassen
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30034
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Hertha BSC

Beitrag von Volker Danner » 12.07.2019 22:01

McMax hat geschrieben:
12.07.2019 20:33
Zur Verteidigung meinst du :mrgreen:
:wink:
dkfv
Beiträge: 905
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von dkfv » 12.07.2019 22:40

Zaman hat geschrieben:
12.07.2019 21:20
ich habe längst nichts mehr gegen investoren, solange sie dem verein seine seele lassen
Und dann geht es irgendwann nur noch darum, wer den reichsten Investor hat?
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7606
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Hertha BSC

Beitrag von Quincy 2.0 » 13.07.2019 11:11

dedi hat geschrieben:
12.07.2019 20:38
Na ja, wie ist das bei den Investoren bei Liverpool und Co? Gibt es da auch keine Werte mehr?

In Deutschland ist das böse und in England der Weisheit letzter Schluss!

Diesen Widerspruch habe ich hier im Forum nicht verstanden!
Ich bin grundsätzlich gegen Investoren, Liverpool ist für mich auch nur ein weiterer Scheichclub! Für mich sollte ein Verein sich seine Erfolge sportlich erarbeiten und nicht erkaufen. Ich steh mit meiner Meinung vielleicht relativ alleine da aber wenn Borussia irgendwann anfängt Anteile zu verkaufen bin ich raus.
Deswegen bin ich auch mächtig stolz auf unsere Verantwortlichen, was wir erreicht haben seit 2011 ist unbeschreiblich.
In Berlin tritt man seit Jahren auf der Stelle, deswegen holt man jetzt die Brechstange raus.
Nein ich bleibe lieber klein und ehrlich und Feier die EL wie eine Meisterschaft.

Irgendwann sind wir dann hier https://www.goal.com/de/news/835/premie ... en-zuhören
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10635
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hertha BSC

Beitrag von Nothern_Alex » 13.07.2019 11:44

Dann wäre Bayern für Dich also das Nonplusultra?
Macragge
Beiträge: 2418
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Hertha BSC

Beitrag von Macragge » 13.07.2019 12:32

Quincy 2.0 hat geschrieben:
13.07.2019 11:11
Ich steh mit meiner Meinung vielleicht relativ alleine da aber wenn Borussia irgendwann anfängt Anteile zu verkaufen bin ich raus.
Damit stehst du nicht alleine da. Dieser Investoren-Mist versaut nicht nur den Fußball im Allgemeinen, sondern bedroht auch jeden Verein in seiner Existenz. Lieber Liga 3, als mit Investoren Liga 1 !
Antworten