Hertha BSC

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9338
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Hertha BSC

Beitrag von Nothern_Alex » 29.10.2018 19:28

LukeSkywalker hat geschrieben:
29.10.2018 17:59
@Alex: warum geht man denn davon aus? Es lag doch kein Hinweis in die Richtung vor, dass das Geschehen würde.
Weil man es mit dem Pyro abbrennen übertrieben hat? Man hat doch das Spruchband bereits als Deckung verwendet. Wobei ich das Argument der Polizei „man wollte mit dem Entfernen Schlimmeres verhindern“ nicht verstehe. Was hätte denn noch schlimmer werden können?
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25283
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Hertha BSC

Beitrag von 3Dcad » 30.10.2018 14:33

dkfv hat geschrieben:
29.10.2018 17:11
Eine schöne objektive Meinung, bei der keine der Akteure in Schutz genommen wird, kannst du hier nachlesen https://www.schwatzgelb.de/2018-10-28-u ... arten.html
Kaum kriegen die einen Haue heulen die anderen mit und kommen vorbei zum trösten. :lol: Können nicht mehr anfeuern. Dabei stehen die Ultras doch immer so treu zum Verein habe ich gedacht. Aber wenn es gegen die Polizei geht, da muss man zusammenhalten. Zumindest die Überschrift passt zu diesem Kindergarten.
LukeSkywalker
Beiträge: 1056
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Hertha BSC

Beitrag von LukeSkywalker » 30.10.2018 17:08

Ja nur was sollte der Polizei das bringen? Der Gedankengang erschließt sich mir absolut nicht.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25283
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Hertha BSC

Beitrag von 3Dcad » 30.10.2018 17:10

Preetz fand dabei klare Worte für die gemeinsame Stellungnahme der Fanhilfen aus Dortmund und Berlin, die in ihrer Erklärung die Dortmunder Polizei für die Gewalteskalation und einen "vollkommen überzogenen Einsatz" verantwortlich gemacht hatten.
"Ich finde es abenteuerlich", sagte dazu Preetz, denn "Gewalt mit einem möglicherweise unverhältnismäßigen Einsatz der Polizei zu rechtfertigen, das muss mir mal einer erklären, dazu fällt mir nichts mehr ein." Wie schon am Wochenende verurteilte der 51-Jährige die Vorfälle ("Pyrotechnik und Gewalt haben in einem Fußballstadion nichts zu suchen") und versprach: "Wir werden alles dafür tun, um zu einer vollständigen Aufklärung beizutragen."
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... rlich.html
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 30.10.2018 17:53

""Gewalt mit einem möglicherweise unverhältnismäßigen Einsatz der Polizei zu rechtfertigen, das muss mir mal einer erklären, dazu fällt mir nichts mehr ein."

Mit einem Satz alles gesagt!
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25283
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Hertha BSC

Beitrag von 3Dcad » 30.10.2018 18:47

Wegen der Pyro: Wenn die Vereine gar keine Pyro mehr wollen dann müssen sie ihre Ordner besser bezahlen und schulen. Geld ist genug da bei den Vereinen. Scheinbar zahlt man lieber Strafen und geht das Risiko einfach ein.

In Liga 3 finden nur pseudomäßige Kontrollen statt, Taschen musste ich noch nie leeren.
Paul-Block17
Beiträge: 620
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Hertha BSC

Beitrag von Paul-Block17 » 30.10.2018 18:57

Dabei dachte ich immer Hertha Fans wären eher die gemässigten Fans.

Ich kann mir gar nicht dran erinnern, dass die sich mal bei uns daneben benommen haben.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2493
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Hertha BSC

Beitrag von S3BY » 30.10.2018 20:10

borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 17:53
""Gewalt mit einem möglicherweise unverhältnismäßigen Einsatz der Polizei zu rechtfertigen, das muss mir mal einer erklären, dazu fällt mir nichts mehr ein."

Mit einem Satz alles gesagt!
Wer rechtfertigt das denn? Es geht doch um die Tatsache, dass die Polizei aufgrund von Pyrotechnik abenteuerlich handelte. Was danach geschah ist selbstverständlich unterste Schublade und keiner Rechenschaft schuldig. Das hat hier auch nie einer behauptet. Warum bist du so stur?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 30.10.2018 21:07

Dass die Polizei abenteuerlich handelte, ist eben keine Tatsache, eine Tatsache ist nur, dass sie (nichtmal im, sondern vor dem Block, mit einem hohen Zaun dazwischen) etwas sicherstellten, (wozu sie befugt sind, sie sind die Exekutive in diesem Land, an dessen Gesetze sich auch Ultras zu halten haben) hinter dem vorher Straftaten begangen wurden und dabei nicht nur behindert, sondern massiv körperlich angegriffen wurden.

Und was passiert? Man mault in bestimmten Kreisen über die Polzei, statt über die gewalttätigen Hohlköppe, die in kürzester Zeit Unmengen von Straftaten begehen und Ursache für den Einsatz waren. Denn das haben die ja nur gemacht, weil die Polizei sie nach dem Tenor einiger provoziert hat. Das kann man dann im Gesamtbild schonmal als Rechtfertigung oder Relativierung der Angriffe auffassen, ob beabsichtigt oder nicht.

Und ich bin nicht stur, ich vertrete nur meine Meinung, genau wie Du deine.
dkfv
Beiträge: 806
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von dkfv » 30.10.2018 21:47

borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 21:07
Dass die Polizei abenteuerlich handelte, ist eben keine Tatsache, eine Tatsache ist nur, dass sie (nichtmal im, sondern vor dem Block, mit einem hohen Zaun dazwischen) etwas sicherstellten
Die Art und Weise so etwas während des Spiels vor einem voll besetzten Block zu tun ist schon außergewöhnlich, dass Konfliktpotenzial hat der Einsatzleiter scheinbar in Kauf genommen. Dadurch gab es mehre Verletzte. Bei anderen Pyroaktionen handelt die Polizei bessonener.
borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 21:07
Man mault in bestimmten Kreisen über die Polzei, statt über die gewalttätigen Hohlköppe, die in kürzester Zeit Unmengen von Straftaten begehen und Ursache für den Einsatz waren
Es wurde hier lediglich versucht, auch das Handeln der Polizei kritisch zu sehen und ob es mit einer anderen Einsatztaktik am Ende weniger Stress und damit auch weniger Verletzte gegeben hätte. Der einzige, der das im Keim erstickt, weil die Polizei ja anscheinend immer alles richtig macht bist du, und wirfst den Usern vor, die Aktionen der Berliner Fans dadurch automatisch gut zu finden.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 30.10.2018 22:05

Hier gings gerade zwar um die Aussage von Preetz, die sich auf die der Fanhilfe bezog, und nicht um die User hier, aber egal.
Und dass die Polizei immer alles richtig macht, ist nicht meine Meinung, habe ich auch schon mitgeteilt, hast du scheinbar überlesen.
Aber die sind nicht der Kern des Problems, das sind die, denen jedes Verbot scheißegal ist, denn ohne gäbe es diese Einsätze überhaupt nicht, darum geht's und darüber sollte man mal mehr reden als über die, die beruflich versuchen müssen, das zu verhindern.

Mehr Energie Richtung Ursache verwenden , statt sie immer für Symptome zu verschwenden, das wärs.
dkfv
Beiträge: 806
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von dkfv » 30.10.2018 22:37

borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 22:05
Und dass die Polizei immer alles richtig macht, ist nicht meine Meinung, habe ich auch schon mitgeteilt, hast du scheinbar überlesen.
In dem Fall in dem es hier geht bist du aber ziemlich unkritisch mit dem Polizeieinsatz um. Nur weil eine Straftat/Ordnungswidrigkeit vorliegt darf die Polizei sich nicht alles erlauben.
Was man von dir zu dem Einsatz liest ist, dass es noch viel härter hätte zugehen müssen. Du hast wahrscheinlich eine persönliche Abneigung gegenüber Pyrozündern/Ultras und kannst deshalb nicht differenziert über den Vorfall diskutieren. Würde man im Borussia Park mit selber Polizeitaktik einen Becher aus Block 13 holen, der geworfen wurde, würde du sicherlich nicht ein radikaleres Vorgehen der Polizei fordern.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 30.10.2018 22:45

Die erlauben sich auch nicht alles, sondern stellen nur ein Stück Stoff sicher, der außerhalb des Blockes liegt, ansich ne relativ harmlose und gewaltfreie Geschichte.

Du hast wahrscheinlich eine persönliche Abneigung gegenüber Polizisten/Gesetzgebung/Stadionordnungen und kannst deshalb nicht differenziert über den Vorfall diskutieren. Merkste selbst, wie unlustig es ist, mit persönlichen Unterstellungen zu argumentieren, oder? :wink:

Würde man im Borussia Park mit selber Polizeitaktik einen Becher aus Block 13 holen, der geworfen wurde, würde du sicherlich nicht ein radikaleres Vorgehen der Polizei fordern.
Im Vergleich würde man also vor den Block treten, den Becher aufheben und sicherstellen. Da würden sicher alle ausraten, haste Recht :wink:
dkfv
Beiträge: 806
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von dkfv » 30.10.2018 22:56

borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 22:45
Die erlauben sich auch nicht alles...
Wie schon oft geschrieben. War nicht die erste Pyroaktion bei der sich vermummt wurde. Bei anderen handelt die Polizei besonnener. Zudem hätten selbst bei einer problemlosen Sicherstellung die Herthaner noch genug Utensilien dabei gehabt, um weiter unerkannt zu zünden. Der komplette Sinn des Einsatzes darf deshalb weiterhin in Frage gestellt werden, gerade weil man von einer Eskalationsgefahr wusste. Hier behauptet auch niemand, dass die Polizei da nicht eingreifen darf.
borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 22:45
Du hast wahrscheinlich eine persönliche Abneigung gegenüber Polizisten/Gesetzgebung/Stadionordnungen und kannst deshalb nicht differenziert über den Vorfall diskutieren. Merkste selbst, wie unlustig es ist, mit persönlichen Unterstellungen zu argumentieren, oder? :wink:
Der Unterschied ist, dass ich mich nie auf eine Seite gestellt habe, sondern das Vorgehen von beiden kristisiert habe. Du kritisiert nur das Vorgehen der Fans, und schreibst, dass "allgemein" die Polizei bestimmt auch mal Fehler macht. In dem konkreten Fall forderst du aber, obwohl der Polizeieinsatz auch medial aufgegriffen wurde, ein noch härteres Vorgehen. Da kann man schon Gewisse Sympathien und Antipathien draus schließen
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 30.10.2018 23:28

Der Unterschied ist, bleibt und war, dass die Polizei nicht die Verursacher ihrer Einsätze ist und auch nicht die waren, die da wiedermal völlig eskaliert sind. Selbst, dass sie sich bei Angriffen mit Fäusten, Stangen und Feuerwerkskörpern mit Pfefferspray verteidigt haben, wird ja hier noch kritisiert, statt die Auslöser dessen in aller Schärfe zu verurteilen.

Ich lese meist nur, ja, dass das scheiße war, darüber brauchen wir nicht zu reden, aaaaber die Polizei, und da wird sich dann mal so richtig dran abgearbeitet....Da könnte man schon gewisse Sympathien und Antipathien draus schließen
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2493
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Hertha BSC

Beitrag von S3BY » 30.10.2018 23:38

Die Polizei hat Pfefferspray in den Block gefeuert, als sie sich das Banner krallen wollten. Sieht man ganz klar in den Videos.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 30.10.2018 23:47

Während Fäuste, Stangen und andere Dinge auf sie flogen und sie bereits von allen Seiten attakiert und massiv bei der Sicherstellung behindert wurden, das stimmt, sieht man leider auch klar.
dkfv
Beiträge: 806
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von dkfv » 30.10.2018 23:56

borussenmario hat geschrieben:
30.10.2018 23:28
Ich lese meist nur, ja, dass das scheiße war, darüber brauchen wir nicht zu reden, aaaaber die Polizei, und da wird sich dann mal so richtig dran abgearbeitet....
Genau, richtig zusammengefasst. Sollen wir uns hier 3 Seiten gegenseitig bestätigen, wie sehr sich die Berliner Fans daneben benommen haben? Ich glaube da gibt es keine zwei Meinungen, wenn man sich die Bilder anguckt. Oder glaubst du irgendjemand will einen Pyrowurf auf Polizeibeamte oder Vandalismus in sanitären Anlagen ansatzweise schönreden?

Worüber es allerdings zwei Meinungen geben kann ist das Vorgehen der Polizei. Wer sich halbwegs auskennt weiß, dass dieser Einsatz ungewöhnlich war und eine Eskalation billigend in Kauf genommen wurde. Da haben andere Hundertschaften und Einsatzleiter in vielen Fällen davor klüger gehandelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei so einem Eingriff CS-Gas zum Einsatz kommt ist sehr hoch und so kam es schleißlich auch. In einer Menschenmenge, für die es wenig Fluchtmöglichkeiten gab. Die Anzahl der dadurch Verletzten spricht für sich.

Und bei diesem Diskussionansatz kommst du jedesmal an und willst die Diskussion über die Polizei im Keim ersticken. Forderst sogar noch härteres Vorgehen. Wenn es dich zufrieden macht, kann ich gerne über und unter jedem Post von mir schreiben, wie XXX sich die Berliner doch benommen haben. Kann man dann mit dir vernünftig über Sinn und Unsinn des Polizeieinsatzes diskutieren?
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2493
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Hertha BSC

Beitrag von S3BY » 31.10.2018 00:01

Die untersten haben versucht ihren Stoff festzuhalten und wurden vollgespritzt mit dem Zeug. Der Rest kam von links und rechts aus den hinteren Reihen geworfen. Pyro wurde zu dem Zeitpunkt nicht geworfen.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Hertha BSC

Beitrag von borussenmario » 31.10.2018 00:16

Wieso ersticke ich die Diskussion, wir diskutieren hier seit 2 Tagen über die Polizei, ich habe zu diesem Einsatz nur eine andere Sichtweise als Du, denn es wäre rein gar nichts passiert, wenn man die Polizei nicht bei der Ausübung ihres Jobs massiv attackiert hätte. Über Sinn und Unsinn der Beschlagnahme hätte man danach dann immernoch diskutieren können. So stehen für mich aber andere Gruppen als die Polizei primär im Rampenlicht und haben dementsprechend auch viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Warum diskutieren wir nicht darüber, warum die Ursache, in dem Fall wie so oft verbotene Pyrotechnik in einem vollbesetzten Fußballstadion nicht konsequenter bekämpft wird, warum diese Typen immer noch in deutsche Stadien kommen, warum man sie weiter fremdes Inventar bis hin zu ganzen Zügen verwüsten und zerstören lässt und im Sinne der Deeskalation bei so vielen Vergehen zuschaut? Sollte es nicht möglich sein, diese vielleicht 500 Leute pro Verein in den Griff zu bekommen und aus unseren Stadien fernzuhalten? Darüber sollte man diskutieren und dabei würde ich mir dann genausoviel Einsatz von deiner Seite wünschen wie dabei, die Polizei zu kritisieren, denn damit bist Du meine ich auch immer ganz vorne dabei, wenn diese und ähnliche Dinge passieren. Zufall?

Ich kann ja auch unter jeden Beitrag schreiben, dass die Polizei Fehler macht und sich ebenso wie jeder andere an Gesetze zu halten hat, können wir dann über die Verursacher solcher Aktionen diskutieren? Denn ohne wären solche Polizeieinsätze gar kein Thema.
Antworten