VfB Stuttgart

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9613
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von purple haze » 03.03.2017 14:10

Wenn er auf die Mappe bekommen hat, sollte das eigentlich reichen. Ich bin weiß Gott kein Fan von ihm, aber immerzu wird nach Typen mit Ecken und kanten geschrien, er ist halt einer. Zudem noch einer der polarisiert. Von mir aus kann ein Spieler bis fünfe in der früh feiern, solange die Leistung auf dem Platz stimmt, und die stimmte bei ihm.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4077
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Einbauspecht » 03.03.2017 14:16

Jedenfalls war der "nächste" Tag trainingsfrei und wir alle wissen nicht was genau passiert ist.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von barborussia » 03.03.2017 14:19

Man könnte es auch anders formulieren: Anstatt ihn gleich zu feuern, hätte man ihn auch erst mal aus Öffentlichkeit und Schusslinie nehmen können.

Ich bin kein Sozialromantiker, aber wenn er seinem Verein etwas bedeuten würde, müsste man ihn nicht wie eine heisse Kartoffel fallen lassen, sondern könnte ihm vielleicht eine Therapie, auch ambulant vermitteln.

Sowas ist keine Schande und bedeutet ja nicht, dass er in der Geschlossenen verschwindet.

Ob er intelligenzmässig nicht seinem biologischen Alter entspricht oder tieferliegende Probleme hat, sollte doch abgeklärt werden, sonst sieht seine Zukunft, gerade als Familienvater, eher düster aus.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von borussenmario » 03.03.2017 15:17

purple haze hat geschrieben:Von mir aus kann ein Spieler bis fünfe in der früh feiern, solange die Leistung auf dem Platz stimmt, und die stimmte bei ihm.
Ähm, nö, die konnte er doch nicht bringen, er war ja krank mit einer Fußverletzung. Mag ja sein, dass ein Spieler von dir aus bis fünfe in der Früh mit verletztem, elementar wichtigem Spielwerkzeug in Discotheken rumturnen kann, aber sein Arbeitgeber hatte dann vielleicht doch eher Schonung und Reha vorgesehen, und das könnte ich bei allen Ecken und Kanten auch nachvollziehen. :wink:

Und ganz davon abgesehen ist der Junge aus meiner Sicht einfach nur komplett banane, in eine Lobby zu pi...., Leute mit Essen zu beschmeißen, Kollegen (Asamoah) rassistisch zu beleidigen, sich mit Hooligan Klamotten (Kölner Boyz) ablichten lassen, beim Training regelmäßig auszurasten und eigene Mitspieler überhart angehen, krank nachts in Discos rumturnen und sich zu prügeln, das alles hat für mit Ecken und Kanten wenig zu tun, das ist einfach nur bescheuert.
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6261
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von McMax » 03.03.2017 15:27

Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Döner!

( Gefunden auf Facebook :mrgreen: )
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von ewigerfan » 03.03.2017 15:39

Offenbar war Großkreutz mit drei U17 Spielern des VFB Stuttgart unterwegs und hat da seine Vorbildqualitäten gezeigt... :roll:

Angesichts dieser Zusatzinfo wundert mich der Rauswurf kein bisschen.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von borussenmario » 03.03.2017 15:52

McMax hat geschrieben:Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Döner!
( Gefunden auf Facebook :mrgreen: )
Und wer von euch die Konsequenzen seines Handelns nicht tragen muss, der werfe den zweiten Döner!

(Nicht gefunden, ist mir selbst eingefallen 8) )
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Alpenvulkan » 03.03.2017 15:53

Diese Zusatzinfo war der Hauptgrund und der Rausschmiss aus meiner Sicht daher vollkommen berechtigt.

Er ist seiner Vorbildfunktion schlichtweg nicht gerecht geworden sondern hat diese mehr oder weniger mit Füßen getreten. Kevin war noch nie die hellste Kerze auf der Torte aber das ist jetzt echt die Krönung.

Wie viele Chancen braucht/verdient ein Mensch?

Und: wie schmerzbefreit muss man sein, um als 28(!)-jähiger mit drei Kindern zwischen 16 und 18 abends loszuziehen?
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von barborussia » 03.03.2017 16:15

borussenmario hat geschrieben: Und wer von euch die Konsequenzen seines Handelns nicht tragen muss, der werfe den zweiten Döner!
"Und wer konsequent Lebensmittelverschwendung und eine Diät nicht tragen mag, fange den dritten Döner, kratze die ersten beiden vom Boden und esse alle 3 auf!"

(Das Erste Buch Barborussia. Kapitel 4: Schonkost schmeckt scheis.se)
mgoga
Beiträge: 3744
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von mgoga » 03.03.2017 16:26

Unabhängig von dem genauen Ablauf des Geschehens hatte er zu Beginn der Karriere seine besten Jahre, die ihn auch kurzzeitig ihn die Nationelf führten, was aber im Nachhinein wohl auch ein grosser Verdienst seiner starken Mitspieler beim BVB war.

Zuletzt fühlte er sich wiederholt nach Spielen wie das VFB-Sprachrohr, obwohl er dort meines Erachtens fussballerisch nie angekommen ist.

Es ist mit Blick auf den Charakter oder auch Nicht-Charakter bei der heute vorherrschenden Mentalität der Nachwuchsspieler (Star-Allüren schon mit 17, 18 nach 3 Bundesligaspielen) zu befürchten dass sich solche Karrieren häufen.

Höwedes hat dazu vor wenigen Wochen etwas sinngemäss Ähnliches öffentlich gesagt.
Benutzeravatar
Tacki04
Beiträge: 2784
Registriert: 14.04.2012 20:50
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Tacki04 » 03.03.2017 17:34

noch wat zu Kevin aus dem Revierspocht...ich persönlich sag zum unrühmlichen Abgang einfach nur: Hau rein!

http://www.reviersport.de/347147---gros ... -ende.html
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von GigantGohouri » 03.03.2017 17:43

Tacki04 hat geschrieben: Hau rein!
In wen diesmal?
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12791
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von raute56 » 03.03.2017 18:38

Ein guter Beitrag aus der Welt.

Ich erlaube mir, einen Passus zu zitieren:

"Dass Großkreutz gehen muss, dokumentiert einmal mehr die Scheinheiligkeit der Branche Profifußball. Einer Welt, in der als Lausbub gilt, wer jahrelang ohne Führerschein mit Hunderten PS unter dem Hintern über die Straßen brettert. Den Stars werden Fehltritte verziehen, Strafdelikte hingenommen. Erpressung eines Mitspielers oder häusliche Gewalt können dem Heldenstatus allenfalls ein paar kleine Kratzer verleihen. Selbst Sex mit minderjährigen Prostituierten scheint als Kavaliersdelikt durchzugehen. Aber Oberstufenparty mit Minderjährigen – das geht nun wirklich nicht."

Und hier der Link:

https://www.welt.de/sport/fussball/2-bu ... balls.html
Kampfknolle
Beiträge: 8517
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Kampfknolle » 03.03.2017 18:47

Da steckt durchaus Wahrheit drin. Das zeigt, wie "falsch" dieser Planet ist.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14973
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von kurvler15 » 03.03.2017 18:49

Ich kann Großkreutz zwar auch nicht leiden, aber schon komisch die Geschichte. Ich hätte wenigstens mit in die Bewertung einfließen lassen, ob seine Gruppe schuld war. Ich denke jeder ist schon einmal unabsichtlich in eine brenzlige Situation geraten, und ich glaube Großkreutz ist auch einer der Fussballer, die sich im alltäglichen Leben des öfteren Provokationen gefallen lassen müssen.

Ich denke eher, dass Stuttgart mit ihm eine Abmachung hatte, dass wenn irgendwas vorfällt er weg ist. Und er unter dieser Chance die Gelegenheit bekam.

Aber wer etwas von Vorbild erzählt, der ist wirklich scheinheilig, eben mit dem gleichen Wortlaut aus dem Welt-Artikel. Du bist eben nur so lange als Vorbild nicht mehr tragbar, solange du keine absolut unersetzbare Person bist. Für mich ist das genau eines: Heuchelei.
Benutzeravatar
Oldborusse
Beiträge: 2202
Registriert: 15.04.2011 20:31

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Oldborusse » 03.03.2017 18:51

Ist Kevin G. jetzt Ablösefrei zu haben? :animrgreen2:
Kampfknolle
Beiträge: 8517
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Kampfknolle » 03.03.2017 18:55

Man kann ihn leiden, man kann ihn nicht leiden, dabei bleibe ich.

Hab mir das Video angesehen, er heult und bittet mehrfach darum, das doch auch die Presse ihn und vorallem seine Familie in Ruhe lassen soll. Mal sehen ob sich die Damen und Herren daran halten, ich empfand es so, als würde ihn das psyschich enorm belasten.

Gerade nach dem Vorfall mit unserem ehemaligen Torhüter vor einigen Jahren, sollte man etwas gelernt haben. Aber so wie ich das kenne, kloppen die weiter drauf.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von barborussia » 03.03.2017 18:58

@ Oldborusse Nicht nur das: Er bringt Geld mit, um beim Original anstatt dem Plagiat spielen zu dürfen.

Ernsthaft, wenn er jetzt vom Profifußball pausieren will/soll, wünsche ich ihm eine Therapie und nicht den Weg von Deisler oder noch Schlimmeres.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von ewigerfan » 03.03.2017 19:06

Na dann. Nur komisch, dass die vermeintliche "Heuchelei" einen trifft, der schon in der Vergangenheit mehrfach unangenehm aufgefallen ist. Sei es beim Pinkeln, beim Auftritt in Kölner Hooligan-Gewalttäter-Kluft, beim Dönerwurf etc.pp.

Deshalb kann man die Geschichte auch ganz anders sehen, nämlich aus Sicht des VfB-Sportvorstands, der die permanenten Extratouren einfach leid war.

Dazu der Kicker:
Großkreutz wurde Opfer seiner Selbstverliebtheit und Beratungsresistenz. Aus Ausrastern der Vergangenheit hat er nichts gelernt. Anfeindungen gegen andere Klubs wie Schalke, Leipzig oder Hoffenheim und sogar gegen Berufskollegen wie u.a. seinen früheren Mitspieler Timo Werner waren auch in dieser Saison an der Tagesordnung und Jan Schindelmeiser schon lange ein Dorn im Auge. Großkreutz wurde vom Sportvorstand mehrfach ermahnt, ohne dass er daraus die richtigen Schlüsse zog.


Und dann noch die Nummer mit den drei Juniorenspielern, denen er zeigt, dass das Profidasein eben auch aus Feiern bis in die Puppen besteht — Verletzung in, Verletzung her :roll: .

Zitat Kicker:
Großkreutz wäre vielleicht noch mit einer Geldstrafe davongekommen, wenn er Anfang der Woche nur um die Häuser gezogen wäre, wenn er sich nur mit dem Falschen angelegt und Prügel eingesteckt hätte. Dass er allerdings nachts gegen zwei Uhr mit Minderjährigen, noch dazu Juniorenspielern des VfB, unterwegs war, war des Negativen zu viel...
Für VfB-Boss Dietrich, der für das Nachwuchsleitungszentrum Sponsoren sucht und Klinken putzt, der außerdem gleich nach seinem Amtsantritt an alle Mitarbeiter einen Verhaltenskodex verteilt hat, ein absoluter Affront.
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... theit.html

Geil, oder? Dein Chef versucht händeringend, den abgestürzten Verein wieder auf Vordermann zu bringen und das wichtigste Kapital, den Nachwuchs zu fördern. Und Du als Nationalspieler und "Weltmeister" schleppst drei der Jungs nachts in Puff (wie man hört) und Disco.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2829
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von {BlacKHawk} » 03.03.2017 20:01

Um auf den Weltartikel einzugehen, der zeigt doch nur, dass Spieler wie Reus oder Ribéry hätten viel härter bestraft, vor allem aber abseits des Vereins härter bestraft werden müssen. Dennoch ist die Bestrafung für Großkreuz vollkommen richtig. Er war verletzt und nicht arbeitsfähig, trotzdem geht er auf Party. Vorbildfunktion für jeden beliebigen Jugendlichen hin oder her, vor allem hat er ein schlechtes Vorbild für die eigene Jugend des Vereins abgegeben.
Nur mal als Vergleich: ein Verkäufer, der wegen einer Fußverletzung krankgeschrieben ist und nicht arbeitsfähig, geht mitten in der Woche bis spät in die Nacht Party machen, und es kommt nur raus weil er ins Krankenhaus befördert wurde. Wenn der Arbeitgeber da ein Auge zudrückt, wäre es schön sehr großzügig.

Im Falle Großkreuz kommt aber auch noch die Lernresistenz hinzu... Es macht ja Fußballer manchmal sympathisch, wenn ihnen einmal ein Fauxpas widerfährt. Zeigt es uns doch, dass Fußballer eben auch nur Menschen sind. So wurde er wegen der Pinkelaffäre ja viel belächelt und von vielen Stellen in Schutz genommen, wobei ich das schon sehr grenzwertig hielt. Dann die Döner Sache, die Verbindung zu den Ultras... Irgendwann muss ja auch mal gut sein, es mag zwar vor der Stuttgarter Zeit vorgefallen sein, aber ich denke für den Verein war das nun eine Sache, die komplett schädlich für den Verein war, dazu wurde das Vertrauen des Vereins mit der Verletzungssache gravierend belastet. Und genau deswegen denke ich ist diese Trennung eben gerechtfertigt.
Antworten