Reece Oxford (3)

Gesperrt
Benutzeravatar
derNickler
Beiträge: 1522
Registriert: 29.01.2016 23:10

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von derNickler » 10.01.2018 12:21

Hat Borussia die 17 Mio überhaupt?

Wenn ich mich recht entsinne musste Max N. Schulz doch auch verkaufen, damit er die 17 Mio Euro für Ginter hat (und weil Schulz auch weg wollte/musste).

Oxford ist ja nicht die dringenste Personalie, sondern eher ein LV und ein Stürmer.
luckylucien64

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von luckylucien64 » 10.01.2018 12:38

Oxford könnte aber eine wichtige Personalie werden, dann nämlich wenn Vestergaard im Sommer nicht zu halten ist und dem Insel-Geldadel dabei auffällt, daß da auch noch ein deutscher Nationalverteidiger neben ihm spielt.
Nicht vergessen: Die nächste Transferperiode erstreckt sich bis in die Zeit NACH der WM :iknow:
uli1234
Beiträge: 13059
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von uli1234 » 10.01.2018 12:42

was bei uns im sommer nicht alles von bord geht.........hoffentlich weht noch ein wenig wind, sonst schippert der rest der mannschaft steuerlos auf´m ozean umher.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26565
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von Borusse 61 » 10.01.2018 12:46

@luckylucien64

Stell dir vor Max geht zu Stephan Schippers ins Büro und sagt, du wir können den Reece für 17 Millionen bekommen, die Antwort von Stephan dürfte lauten, Max mach ganz schnell die Tür von außen zu.... :aniwink:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28438
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von borussenmario » 10.01.2018 12:47

luckylucien64 hat geschrieben:Oxford könnte aber eine wichtige Personalie werden, dann nämlich wenn Vestergaard im Sommer nicht zu halten ist und dem Insel-Geldadel dabei auffällt, daß da auch noch ein deutscher Nationalverteidiger neben ihm spielt.
Jaja, wenn denen dies einfällt, wenn denen das einfällt, ja dann, und Oxford bringt uns in 2 Jahren 50 Millionen, is klar, das wissen wir nach 3 Stunden Bundesliga, da kann man schonmal 17 Millionen raushauen.

Wenn wir Oxford als Ersatz für Vestergaard brauchen, dann brauchen wir auch Ersatz für Oxford und dann für den, den wir vorsorglich für Oxford holen, die Engländer haben schließlich jedes Jahr Geld für ihre Promishoppingtour durch Europa. Am besten besetzen wir jede Position vorsorglich gleich viermal.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von VFLmoney » 10.01.2018 12:54

Was sacht der Tageskurs der Spekulatius-Aktie Oxford Unlimited heute .......17 Mio. ?

Bild

Meine Güte.............mal ohne Spruch, da gibt´s nur eine Handlungsempfehlung :

Bild

Was wissen wir tatsächlich ?

1. Es gibt unsererseits das Interesse an Oxford
2. Oxford möchte gern bei uns bleiben
3. West Ham möchte ihn verkaufen
4. Deshalb klebt an Oxford ein Preisschild
5. Was darauf steht, wissen Eberl/Borussia, die West Ham Boys und Oxford.
6. Alle Anderen spekulieren wie blöd !
7. Wäre Borussia bereit, den Spekulatius-Kurs zu zahlen, wäre der Deal vollzogen
8. Die Transferzeit ist zeitlich befristet, bislang wurde er nicht eingesetzt
9. Spielt er für West Ham, gibt es gar keinen Transfer
10. Ein konkretes Kaufinteresse anderer Clubs liegt nicht vor

Time is on your Side........wie man so sacht.

Janeee also.....meine Güte, mit euch als Verhandlungsexperten am Tisch muss man ja mit dem Schlimmsten rechnen. :lol:

Leute, bleibt mal locker im Gelenk.

Wenn sich Eberl/Borussia ohnehin den Forderungen der Gegenseite unterwerfen wollte, wäre der Deal längst abgeschlossen, dafür brauche ich keine Woche oder länger.
West Ham hat eine Vorstellung in der Höhe, wir auch. Offenkundig sind die unterschiedlich, das ist normal.
Offenkundig ist auch, dass West Ham auf einen Verkauf innerhalb der PL spekuliert, nur dort zahlen sie auch diese Preise.
Auf ein passendes Angebot von Traktor Tscheljabinsk oder Barfuß Neu-Kaledonien zu hoffen, ist etwas weltfremd.
Und Oxford will da wohl auch nicht hin.
Einsetzen können sie ihn nicht, dann platzt jeder Deal.

Also, Nerven bewahren, das ist das ganz normale Pokerspiel.
Wer zuerst zuckt, hat verloren......und die Zeit ist der Gegner von West Ham.

Wir/Borussia & sicher auch Oxford wollen Gewißheit, West Ham spekuliert und taktiert. Selbst wenn ein Angebot von Club X kommt, heißt das noch lange nicht, dass Oxford dort spielen will.
Dann ist West Ham wieder im Zugzwang.
Unser Angebot hingegen liegt auf dem Tisch......take it or leave it.

Wir werden sehen, wer sich am Ende gefügig zeigt.

Und nu hört auf, diesen Stuss der Journaille für bare Münze zu nehmen, von denen sitzt garantiert niemand am Tisch.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28438
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von borussenmario » 10.01.2018 13:29

VFLmoney hat geschrieben:Was wissen wir tatsächlich ?

1. Es gibt unsererseits das Interesse an Oxford
2. Oxford möchte gern bei uns bleiben
3. West Ham möchte ihn verkaufen
4. Deshalb klebt an Oxford ein Preisschild
5. Was darauf steht, wissen Eberl/Borussia, die West Ham Boys und Oxford.
6. Alle Anderen spekulieren wie blöd !
7. Wäre Borussia bereit, den Spekulatius-Kurs zu zahlen, wäre der Deal vollzogen
8. Die Transferzeit ist zeitlich befristet, bislang wurde er nicht eingesetzt
9. Spielt er für West Ham, gibt es gar keinen Transfer
10. Ein konkretes Kaufinteresse anderer Clubs liegt nicht vor
Punkt 1, 8 und 9

Den restlichen Stuss hast Du maximal irgendwo gelesen oder frei erfunden. 8)
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27060
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von nicklos » 10.01.2018 13:50

Ich hoffe doch sehr, dass er als Stammpieler vorgesehen ist. Sonst müsste man Eberl und Hecking vom Hof jagen.

Die Summe ist hoch und dann kann man auch erwarten, dass er spielt. Sonst macht es keinen Sinn.

Zum Vorschlag Sane. Der kostet auch mindestens 10 Mio. Würde ich niemals machen.

Dann lieber einen jungen Spieler mit mächtig guten Anlagen.

Wir wissen alle nicht, ob wir den Transfer stemmen können. Eberl ist überzeugt.

Ich bin überzeugt.

Man muss abwarten, ob West Ham sich überzeugen lässt. Kommt Zeit, kommt Rat.
uli1234
Beiträge: 13059
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von uli1234 » 10.01.2018 14:39

also die transferzeit hier ist ja fast noch schlimmer als ne bescheidene halbzeit im spieltagsthread.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9401
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von Lattenkracher64 » 10.01.2018 15:45

:daumenhoch:

Ich sag's ja immer: Ruhe bewahren und Bier verstecken :aniwink:
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von pitbull » 10.01.2018 16:18

Puh.......17 Mios sind echt ne Ansage und spiegelt wohl den derzeitigen Transferwahnsinn wieder :nein:
Ich bin mir aber sicher das Max genau weis ob er zuschlagen soll oder es lieber sein lässt.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von VFLmoney » 10.01.2018 16:21

@borussenmario

Nee, Punkt 2 hat u. a. Eberl offiziell bestätigt.
„Wir wollen Reece verpflichten. Und er will bei uns bleiben“, versichert Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Transferkonditionen nennt Eberl nicht.
https://www.derwesten.de/borussia-moenc ... 97589.html

Würde Punkt 3 nicht zutreffen, bräuchte man keine Verhandlungen führen.
West Ham würde Eigenbedarf anmelden und ihn einsetzen.

Die Punkte 4-7 ergeben sich zwangsläufig aus eigener, über 33jähriger Vertriebserfahrung mit unzähligen Verhandlungen über Waren bzw. deren Gegenwerten in oft 7stelliger Höhe.

Wer ohne eigenes konkretes Ziel, ohne Planung und Vorbereitung in ein derartiges Verhandlungsgespräch mit langjährigen Profis geht, ist entweder völlig unfähig oder blöd.......oder beides.
Und hat schon verloren, bevor die Gespräche beginnen.
Die Toleranz für notorische Verlierer, Dösbaddel, Luschen und unfähige Schwätzer mag bei 3stelligen Beträgen aus Mitleidsgründen noch vorhanden sein, im 6 bzw. 7stelligen Summenbereich liegt sie bei Nullkommanull.
Es ist schon alltäglich, das trotz sorgfältigster Planung und Vorbereitung das Ziel nicht komplett und vollständig erreicht wird, nennt man halt Kompromiß oder Deal.
Ein Fehlschlag aufgrund von eklatanten Planungs- und Vorbereitungsmängeln wird ggf. noch toleriert, die Fehler machst du kein 2. Mal.

Nun sitzen sich dort Profis gegenüber, die das Business auch nicht erst seit dem letzten Himmelfahrtstag machen. Und beide Seiten haben zu 1900% ganz klare Ziele und Vorstellungen zum Verhandlungsgegenstand.
Und versuchen, ihre Ziele durchzusetzen........sofern beide Seiten lösungsorientiert verhandeln, kommt es zu einem Deal, mit dem auch beide Seiten leben können.
Wenn nich´, denn nich´......kommt auch vor.....Nein sagen ist Stärke, keine Schwäche.
Erfolgreiches Agieren wird nicht nur toleriert, sondern auch recht lukrativ honoriert.....solange du keine Fehler machst.

So, Punkt 6 ergibt sich auch zwangsläufig, wer weder am Tisch sitzt noch je Verhandlungen dieser und ähnlicher Art geführt hat, spekuliert eben ohne Sinn und Verstand.
Zu Punkt 10, gäbe es ein Angebot gemäß den ( legitimen ) Zielen
von West Ham, entbehrt ein Zögern jeder Logik.
Wenn jemand bereit ist, den gewünschten/geforderten Preis annähernd oder gar vollständig zu zahlen, gibt es keinen Grund zur Verzögerung.
Die handelnden Personen werden schlicht dafür bezahlt, dass sie Dinge erfolgreich umsetzen und nicht für´s Totschwätzen.
Uns zuliebe wird West Ham nicht auf 2-6 Mio. verzichten ( warum auch ? ), gibt es einen solventen Käufer, wird der Deal gemacht.
Es sei denn, der Spieler will ( gemäß Punkt 2 ) nicht das, was West Ham möchte.

Ach so, zu Punkt 7. nochmal, wenn du ohnehin bereit bist, jeden geforderten Preis zu zahlen, warum dann noch groß verhandeln ?
Ist doch unnütz und kostet nur Zeit, dann hätte Eberl doch Oxford schon letzte Woche mitnehmen können.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28438
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von borussenmario » 10.01.2018 16:46

VFLmoney hat geschrieben:
„Wir wollen Reece verpflichten. Und er will bei uns bleiben“, versichert Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Transferkonditionen nennt Eberl nicht.

https://www.derwesten.de/borussia-moenc ... 97589.html
Sag ich doch, gelesen. Eberl kann ja nur für sich sprechen, also Punkt 1 ist ne klare Ansage. Reece hat sich dazu nie nachweislich geäußert, dein Plädoyer baut also auf Hörensagen auf, gefolgt von Spekulation/Interpretation. Auch wenn es dir noch so logisch erscheint. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Oder wir wissen, dass wir nichts wissen. Isso.
"Ich weiß auch nix, kann das aber toll erklären", ist am Ende trotzdem nur Spekulatius :mrgreen:
GW1900
Beiträge: 1174
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von GW1900 » 10.01.2018 16:53

borussenmario hat geschrieben:Ich habs ja gesagt, wenn man ihn wirklich schon vorher, nur mit dem Training als Grundlage verpflichten wollte, weil man dort Gott weiß was gesehen hat, war es nicht sonderlich geschickt, den anderen das dann im Wettkampf zu zeigen.
Ist dir aufgefallen, dass alle anderen Alternativen verletzt waren?
Hätten wir Villalba gegen Freiburg als RV aufstellen sollen?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28438
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von borussenmario » 10.01.2018 16:59

Nein, ist mir nicht aufgefallen, in meinem Spiel saß ein Verteidiger auf der Bank, und im nächsten war auch Jantschke wieder da. Spielt aber jetzt eh keine Rolle mehr, lässt sich ja sowieso nicht mehr ändern.
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10437
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von bökelratte » 10.01.2018 19:14

uli1234 hat geschrieben:also die transferzeit hier ist ja fast noch schlimmer als ne bescheidene halbzeit im spieltagsthread.
Ooch, gegen die seligen fohlenecho-Zeiten ist das doch gar nix :animrgreen2:
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von VFLmoney » 11.01.2018 12:50

@Bökelnager

Das war der mit den ganz exklusiven Visionen & Inseider-Infos, oder ? :mrgreen:

Tja, da hätten wir heute einen ganz anderen Informationsstand.
Womöglich stünden wir kurz davor, die AK´s bei Schürrle und Mkhitaryan zu ziehen........und natürlich bei Schär, dem langjährigen Geheimtipp unter den Abwehrgiganten.
Neben den weiteren ablösefreien Verstärkungen, die sich schon ( virtuell ) in der Umlaufbahn um den Park tummeln würden....Subotic, Hunt, Holtby & Co.

Jemand wie Oxford wäre da höchstens auf U23-Niveau und mit 10-17 Mio. tendenziell leicht überbewertet. :lol:
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von VFLmoney » 11.01.2018 13:02

borussenmario hat geschrieben:
Sag ich doch, gelesen. Eberl kann ja nur für sich sprechen
Du erweiterst gerade meinen Spekulations-Horizont. :mrgreen:

Ich frage mich, wo und wie Eberl davon Kenntnis erhalten hat.
Sofern man eine direkte Kommunikation mit dem Spieler ausschließt, bleiben ja nur etwaige Zuträger und/oder Informanten.
Hecking ..........das Mädel an der Sportsbar......oder einer der Mitarbeiter aus´m Fan-Shop ?
Spricht Heime eigentlich fließend Englisch ?
Oder war´s im Klönschnack mit Johnson ......ach nee, er spricht ja nicht mit den Spielern, damit fällt auch Hazard weg.
Hmmmm....bei einer Transaktion in vermutlich 2 stelliger Mio.-Höhe vermeidet Eberl die Kommunikation mit dem Verhandlungsobjekt ?
Erscheint mir nicht so ganz schlüssig.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27060
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von nicklos » 11.01.2018 13:40

Was wäre denn, würde er für West Ham spielen. Bei uns hat er ja schon gespielt. Wäre Leipzig dann raus?

Schön wäre es ja, aber so ist es wohl nicht.

Besser wäre, er will nur zu uns.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28438
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Reece Oxford (West Ham)

Beitrag von borussenmario » 11.01.2018 14:03

VFLmoney hat geschrieben: Du erweiterst gerade meinen Spekulations-Horizont. :mrgreen:

Ich frage mich, wo und wie Eberl davon Kenntnis erhalten hat.
Deine Frage an dich selbst ist irrelevant, Eberls Interpretation von welcher Aussage Oxfords auch immer: "...und er will bei uns bleiben" ist doch längst überholt. Sollte einem so scharfsinnigen Schreiber wie dir entgangen sein, dass nur jemand auch bei uns bleiben kann, der bei uns ist? Das ist aber seit 1.1.18 nicht mehr der Fall. Jetzt lautet die Frage, will er zurück zu uns? Die hat er bisher nicht beantwortet, korrigier mich, falls ich sein Statement dazu überlesen haben sollte. :animrgreen:

Ansonsten bleibt, alles nur Spekulation, wir wissen nichts :)
Gesperrt