Michaël Cuisance [27]

Gesperrt
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 884
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Herr Netzer » 14.08.2019 20:41

Er hat noch einen langen Vertrag. Wenn er zu den Bayern wechselt, wird er teuer (verhältnismäßig).

Ich war immer ein Fürsprecher, weil ich viel von ihm halte, aber er scheint ja wirklich ein etwas verqueres Bild von sich und dem Profifußball zu haben.

Mit seiner Einstellung wird er Sinan Kurt 4.0 und mein Mitleid wird sich auch bei Mika dann in Grenzen halten... sehr schade das Ganze!

Vielleicht hätten wir ihn doch nicht zum Spieler der Saison wählen sollen - das war wohl eher ein Bärendienst...
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28520
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Volker Danner » 14.08.2019 20:49

hätte.. hätte.. Viererkette!
Benutzeravatar
Liebelein
Beiträge: 8442
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Liebelein » 14.08.2019 20:56

Würde Eberl nur einen mm nachgeben, hätte er Anarchie im Team
Abgeben? Für wieviel?
Völlig gleichgültig
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5608
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von KommodoreBorussia » 14.08.2019 21:24

Irgendwie lächerlich. Weil er sich bei uns noch nicht durchsetzen konnte, wechselt er lieber zu den Bayern?
So naiv kann keiner sein. Ich glaube, das mit den Bayern ist eine Ente.

Sollte Micha wirklich noch wechseln wollen, dann soll er halt für eine vernünftige Ablöse (10 Mio. + x) gehen. Noch hat er nicht viel geleistet für die Borussia.
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 2707
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Borussensieg » 14.08.2019 21:44

Ich frage mich hingegen ob hier wirklich einige wirklich glauben, dass er eine Stammplatzgarantie fordert.
Das ist doch völlig absurd. So absurd, dass das es noch nicht einmal der durchgekmallteste 19 jährige und erst recht nicht seine Berater fordert.

Alle Infos stammen von Eberl ...kein getwitter von Cuisance oder den Herren an seiner Seite.
Hat Eberl nicht „quasi“ gesagt?
Ich kann mir nur vorstellen, dass Cuisance sich nach seinen Aussichten erkundigt hat und als Alternative eine Leihe in das Spiel gebracht hat um auf Spielzeit zu kommen. Er hatte sich schon einmal positiv zu den Beispielen Neuhaus und Benes geäußert. Das kann ich mir vorstellen.

Das muss Eberl natürlich nicht gefallen und er muss auch nicht darauf eingehen. Das er sich dann unter Druck gesetzt fühlt, darf jedoch nicht dazu führen, dass er ihm“quasi“ in der Öffentlichkeit eine gute Reise wünscht. Das ist ein Aussetzer. Ein öffentlicher Affront und Schlag ins Gesicht der zum eine wohl dazu führt, dass das Tischtuch zerschnitten ist, man sich Optionen ihn hier zu behalten selber beraubt und den Preis eines Transfers senkt, weil jeder weiß das man ihn loswerden will.
Richtig wäre das intern auszutragen, ihn ggfs zu behalten (oder teuer zu verkaufen)- das geht jetzt meiner Ansicht nach schon fast nicht mehr - uns droh über die ganze Saison Unruhe im Kader...gerade bei so vielen französisch sprachigen Spielern. Das Risiko sollte man vermeiden.
Es bleibt nun leider nur die Leihe oder der billige Verkauf... das ist das Ergebnis der rheinischen Fußball Konferenz.

Bleibt zu hoffen, dass die Beteiligten das anders und besser einschätzen als wir. Mika am Samstag vielleicht im Kader steht oder halt seine adduktoren schont, bei uns Karriere macht, uns in die CL bringt und mal für wahnsinnig viel Kohle verkauft wird.
Zuletzt geändert von Borussensieg am 14.08.2019 21:59, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1983
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 14.08.2019 21:57

@Borussensieg

Danke für dein Posting nach diesem hier seitenlangen Gegeifer über einen bösen Franzosenlümmel, der es sich wagt, nach einer sehr guten Vorbereitung Ansprüche auf Spielzeit anzumelden. Aber es können eben nur 11 spielen...:lol:
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 15.08.2019 00:04

Das ist doch genauso Spekulatius wie alles Andere!.
Einen Faden Beigeschmack hat die Geschichte doch jetzt schon!
Wir werden sehen, wie es mit dem "Lümmel" weitergeht!
:aniwink:
Kampfknolle
Beiträge: 8505
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Kampfknolle » 15.08.2019 01:51

Borussensieg hat geschrieben:
14.08.2019 21:44
Ich frage mich hingegen ob hier wirklich einige wirklich glauben, dass er eine Stammplatzgarantie fordert.
Das ist doch völlig absurd. So absurd, dass das es noch nicht einmal der durchgekmallteste 19 jährige und erst recht nicht seine Berater fordert.
Genau so wirds aber sein. Weil er immer noch beleidigt aufgrund der letzten Saison ist. Seine kindischen Twitter Posts mit ablaufender Sanduhr usw tun ihr Übriges dazu.

Anscheinend dachte er, wenn ein neuer Trainer kommt, bekommt er auch sofort einen Stammplatz, weil er ja den anderen Jungs so sehr überlegen ist und ein neuer Trainer ja gar nicht an ihm vorbeikommen kann. Tja, Pustekuchen. Leistungsprinzip lässt grüßen.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3344
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Further71 » 15.08.2019 06:54

Eberl hat es doch wörtlich so von sich gegeben! Ich weiss nicht warum man das noch anzweifelt, oder meint jemand tatsächlich Eberl würde Märchen erzählen? :roll:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Zaman » 15.08.2019 07:06

Borussensieg hat geschrieben:
14.08.2019 21:44
Ich frage mich hingegen ob hier wirklich einige wirklich glauben, dass er eine Stammplatzgarantie fordert.
Das ist doch völlig absurd. So absurd, dass das es noch nicht einmal der durchgekmallteste 19 jährige und erst recht nicht seine Berater fordert.

Alle Infos stammen von Eberl ...kein getwitter von Cuisance oder den Herren an seiner Seite.
Hat Eberl nicht „quasi“ gesagt?
Ich kann mir nur vorstellen, dass Cuisance sich nach seinen Aussichten erkundigt hat und als Alternative eine Leihe in das Spiel gebracht hat um auf Spielzeit zu kommen. Er hatte sich schon einmal positiv zu den Beispielen Neuhaus und Benes geäußert. Das kann ich mir vorstellen.

Das muss Eberl natürlich nicht gefallen und er muss auch nicht darauf eingehen. Das er sich dann unter Druck gesetzt fühlt, darf jedoch nicht dazu führen, dass er ihm“quasi“ in der Öffentlichkeit eine gute Reise wünscht. Das ist ein Aussetzer. Ein öffentlicher Affront und Schlag ins Gesicht der zum eine wohl dazu führt, dass das Tischtuch zerschnitten ist, man sich Optionen ihn hier zu behalten selber beraubt und den Preis eines Transfers senkt, weil jeder weiß das man ihn loswerden will.
dass du das dazu nützen würdest, gegen Eberl erneut zu lamentieren, war ja klar ... und von wegen völlig absurd, so eine Geschichte hatten wir schon ein Mal, gestatten Malli ... aber das war sicherlich auch mal nur alles von Eberl falsch gemacht, ist doch klar ... :roll:
Further71 hat geschrieben:
15.08.2019 06:54
Eberl hat es doch wörtlich so von sich gegeben! Ich weiss nicht warum man das noch anzweifelt, oder meint jemand tatsächlich Eberl würde Märchen erzählen?
tja, gibt immer welche ...
uli1234
Beiträge: 13044
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von uli1234 » 15.08.2019 07:17

Der " Lümmel " sollte mal folgendes machen: Seinem Trainer zuhören, arbeiten, Einsicht zeigen.....wenn ein so junger Spieler an einer solch chronischen Selbstüberschätzung wie z.B. M.C. leidet, ist der Weg vorprogrammiert. Glaubt denn ernsthaft einer, andere an ihm interessierte Vereine bekommen nicht mit, wie er sich verhält? Zwei Trainer sagen unabhängig voneinander das selbe: er muss konstanter werden, er macht eine Sache gut, und dann wieder 4 Sachen schlecht. Er muss kapieren, dass weniger manchmal mehr ist, denn sonst findet man ihn vielleicht bald in der zweiten Liga Österreichs wieder. U 19 WM ist übrigens nicht Bundesliga. Der Junge hat viel zu früh zu viel Zückerchen bekommen, dies endete dann mit der Schwachsinns Wahl zum Spieler der Saison. Das war nichts anderes als Protest gegen diese vielen Nichtleistungen und dem Abschneiden auf Rang 9, was mit der peinlichen Darbietung am letzten Spieltag in Hamburg seinen Gipfel fand.
Mir gefällt seine Art überhaupt nicht, weder auf dem Platz, noch in den sozialen Medien. Früher hatte man ihm in den Ar...sch getreten, die heutige Zeit sieht wohl andere Dinge vor.....aber eine Frage noch: Was genau ist jetzt Eberl Schuld an dem Fall Cuisance?
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10231
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von fussballfreund2 » 15.08.2019 07:57

Überhaupt gar nichts!
Guter post uli :daumenhoch:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28420
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von borussenmario » 15.08.2019 09:49

Zakaria ging es doch genauso, in seiner ersten Saison aufgrund Personalnot viel Spielzeit, dann, als Hecking wieder genug Personal zur Verfügung stand, öfter mal keine Startelfeinsätze.
Und was hat Zakaria gemacht? Gearbeitet und sich angeboten, ohne Rumgezicke, Genöle, Wechselgedanken und Eskapaden außerhalb des Platzes.
Was haben Xhaka und zig andere junge Spieler gemacht, denen es am Anfang ihrer Bundesliga-Karriere auch ähnlich erging?

Die einen machen den Xhaka und Zakaria, sie arbeiten und verhalten sich professionell, die anderen machen den Sinan Kurt, werden immer Probleme haben und letztendlich auch nichts aus ihrem Talent und einer vorgezeichnet großen Karriere machen.

Talent alleine reicht schon lange nicht mehr. Die jungen Spieler müssen es mehr wollen als alles andere und entsprechend an sich arbeiten. Zum Star gequatscht hat sich im Fußball noch keiner, für Möchtegerne-Superstars ist in diesem Beruf selbst bei noch so viel Talent kein Platz, die Konkurrenz ist groß.
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1063
Registriert: 04.11.2004 21:04

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von grüner manni » 15.08.2019 10:25

Borussensieg hat geschrieben:
14.08.2019 20:03
Was hat er oder seine Berater denn überhaupt so schlimmes gemacht oder gesagt? Ich habe nichts mitbekommen.
Nur Eberl hat doch etwas öffentlich gemacht. Oder?
Bei der RP gibt es einen Plus-Artikel aus dem Trainingslager, da sieht man den Berater direkt am Kufsteiner Spielfeldrand im Gespräch mit Rose.

https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-44087753

Auch damals ging es wohl schon um Cuisances Stellenwert im Team. Und die Tatsache, dass man das "vor laufenden Kameras" am Spielfeldrand bespricht, scheint mir auch ein Winkelzug des Beraters gewesen zu sein - sowas macht man doch vernünftigerweise im stillen Kämmerlein?

Wie auch immer, der Artikel erschien vor einem Monat. Wenn es da IMMER noch Gesprächsbedarf besteht, liegen die Dinge offensichtlich im Argen.
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6371
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Becko » 15.08.2019 10:29

der solte sch vllt mal nach nem seriösen Berater umschauen denn die sind es die Spieler kaputt machen.... :wut:
Kampfknolle
Beiträge: 8505
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Kampfknolle » 15.08.2019 10:52

Das ist mir viel zu einfach, die Schuld jetzt auf den Berater zu schieben.

Für mich ist hier immer noch Michael Cuisance der Verantwortliche.
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1063
Registriert: 04.11.2004 21:04

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von grüner manni » 15.08.2019 11:15

Naja, das ist kompliziert. Viele junge Spieler werden heute halt so gepämpert, dass sie sich ohne Berater nicht mal mehr die Schuhe binden können. Es gibt doch die schöne Anekdote von einem Spieler des Beraters Raiola, der bei einem Brand im eigenen Haus nicht etwa die Feuerwehr, sondern eben Raiola anrief.

Auf jeden Fall kann man festhalten, dass Berater großen Einfluss auf viele Talente haben, und dass sie in der Regel noch viel mehr von einem Wechsel profitieren als die Talente selbst. Aber natürlich ist Cuisance mit seinen 19 Jahren erwachsen und damit letztendlich selbst für das Theater verantwortlich, egal ob er es nun angezettelt hat oder nur der Empfehlung seines Beraters folgt.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 15.08.2019 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von HerbertLaumen » 15.08.2019 11:43

Man muss aber auch vorsichtig mit den Zeitungen sein, denen bringt eine negative Schlagzeile mehr Klicks als Friede, Freude, Eierkuchen.
Fresene
Beiträge: 2400
Registriert: 21.05.2008 16:38
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Fresene » 15.08.2019 12:01

Man darf aber auch das Ego, die Selbstverliebtheit, dieser gehypten Talente plus Berateransporn nicht unterschätzen. Ich hätte da gerne einen Deckel, wie auch immer drauf.
Absurd ist für mich nur die Meinung ein Eberl soll sich nicht mehr öffentlich äußern, plus der sehr offensichtlichen, wenn auch indirekten Aussage er lügt-
Vielleicht bin ich zu vereinsverliebt- aber Max lügt nicht.
Letztlich aber ein leidiges Thema.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28420
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von borussenmario » 15.08.2019 12:08

Natürlich sagt Max auch mal nicht die Wahrheit, wenn es aus diversen Gründen wie z.B. Verhandlungen notwendig ist.

Aber zu 100% nicht bei so einer Sache, das kann man völlig ausschließen. Und ebenso kann man davon ausgehen, dass sehr viel passiert sein muss, bis sich Max so äußert, wie er es getan hat.
Gesperrt