Michaël Cuisance [27]

Gesperrt
Benutzeravatar
Kellerfan
Beiträge: 7729
Registriert: 16.03.2007 15:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Kellerfan » 13.08.2019 11:53

Quincy 2.0 hat geschrieben:
13.08.2019 11:42
Warum ? Ich denke er hat ja das Zeug in dieser Saison ein wichtiger Spieler für uns zu werden, vielleicht nicht sofort, wenn er darauf nicht warten will dann muss er halt gehen.
Ich glaube auch, dass er uns helfen könnte, aber ein Stinkstiefel in der Mannschaft hilft keinem Weiter. Wenn er von vornherein einen Stammplatz fordert, sollte er es vielleicht mal bei einem Verein versuchen, bei dem er Stammspieler sein kann. Wenn er dann zurückkehrt, kann man ihn immer noch abgeben. Er hat ja Vertag bis 2023.
Ballpumpe
Beiträge: 908
Registriert: 23.08.2011 18:17
Wohnort: ESSEN

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Ballpumpe » 13.08.2019 11:55

Der Durchbruch bahnt sich an, denn in der Vorbereitung zeigte er couragierte Leistungen.
Er sollte auch endlich spielen......... sonst ist er weg.... wäre sehr Schade.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 5032
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Quincy 2.0 » 13.08.2019 12:11

Er sollte spielen wenn er bessere Leistungen bringt als die Spieler die zurzeit noch vor ihm sind, Vorbereitung ist Vorbereitung, Rose hat ja gesagt das er noch zu viele Sachen falsch macht auf dem Platz.
Muss er halt dran arbeiten, er sieht das nur wohl anders als der Trainer.
Der Weggezogene
Beiträge: 1336
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Der Weggezogene » 13.08.2019 12:43

Borusse 61 hat geschrieben:
11.08.2019 11:47
@toom

"Scheinbar hat irgend jemand, irgendwo aufgeschnappt, das der FCB an ihm Interesse hat" !
Falls es hier noch nicht geschrieben wurde: Ich kann auch nicht genau sagen wer es zuerst geschrieben (gelesen) hat. Das "Gerücht" soll von einem "Insider" auf Transfermarkt kommen.
Benutzeravatar
alinger84
Beiträge: 316
Registriert: 31.03.2004 13:42

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von alinger84 » 13.08.2019 12:56

Ich habe heute gehört, das Cuisance zu den Bayern wechseln wird und somit der LV klar ist. Ob Sarr oder der Algerier ist aber nicht durchgesickert.
Das hat ein User gestern im Transfermarkt-Forum geschrieben. Auf Nachfrage über seine Quelle kam dann folgende Antwort:
Es ist keine offizielle Quelle. Es ist aber so, dass auch der Lainer Transfer vorab über diesen Weg mitgeteilt wurde.
Benutzeravatar
tuppes
Beiträge: 4005
Registriert: 06.08.2005 12:51
Wohnort: Onkel Toms Hütte

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von tuppes » 13.08.2019 13:04

Macht gegen S04 das 1-0 und bereitet noch eins vor.
Benutzeravatar
kraufl
Beiträge: 4058
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von kraufl » 13.08.2019 13:08

Er ist mit Sicherheit mit großem Talent gesegnet. Aber wenn er nicht akzeptiert, dass er noch viel zu lernen hat und mit 19 schon Unruhe in der Mannschaft sät, dann muss er halt gehen. Möglich, dass ich mich in 2,3 Jahren ärgere. Im Moment wäre dies nicht der Fall. Bei seinen Einsätzen in der letzten Saison, war ich selten zufrieden und niemals begeistert.
Und die Saison, in der er bei uns Spieler des Jahres wurde, waren seine Leistungen auch nicht überragend, sondern vielleicht etwas besser als beim Rest der enttäuschenden Mannschaft.
Kampfknolle
Beiträge: 8641
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Kampfknolle » 13.08.2019 13:09

Also, nach der Aussage von EBerl bin ich mir sicher, das Mika gehen wird. Glaube die Verantwortlichen haben da auch keine auf diese Divaspielchen.

Bensebaini wird kommen. Und mit dem Geld von Cuisance wird man noch was anderes machen :winker:
tuppes hat geschrieben:
13.08.2019 13:04
Macht gegen S04 das 1-0 und bereitet noch eins vor.
Ich sage vorher: Er wird gegen Schalke gar nicht im Kader stehen.
Benutzeravatar
ThomasDH
Beiträge: 1108
Registriert: 28.10.2016 23:18

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von ThomasDH » 13.08.2019 13:20

Nach allem, was man so hört, schließe ich mich Kampfknolle an. Wird gegen Schalke nicht im Kader sein und es sieht nach Abschied aus. Adduktorenprobleme vielleicht?! :wink:

Lasse mich auch gerne vom Gegenteil überraschen. Aber nach der Aussage von Eberl klingt es auch so, als wäre es für das Team besser wenn er geht. Wenn er absolut unzufrieden ist und unbedingt weg möchte bringt es auch nichts ihn zu überreden oder gar zu zwingen. Wenn irgendein Verein eine entsprechende Ablöse zahlt erst recht nicht.

Ob er nun bleibt oder uns verlässt. Bin sehr gespannt auf seinen weiteren Werdegang. Nach den guten Auftritten in der Vorbereitung hatte ich wieder Hoffnung, dass er es bei uns schafft. Aktuell sieht es eher nicht so aus,
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2994
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von {BlacKHawk} » 13.08.2019 13:27

Kampfknolle hat geschrieben:
13.08.2019 10:15
Warum erhofft man das immer? Damit man nicht mit verfolgen muss, wie er sich entwickelt?

Sollen sie doch alle gehen. Jeder ist ersetzbar. Ich kann nur nochmal betonen: Eberl hat hier in den letzten Jahren schon ganz andere wichtige Säulen super ersetzt. Und damit mein ich zb nicht Hazard :winker:
Weil ich gehofft hatte, dass er bleibt, da ich ihn nach wie vor mit einer ausgezeichneten Qualität ansehe. Was aber wohl nach der Aussage von Max Eberl sehr unwahrscheinlich ist.

Was mir eher auf den Geist geht, sind diese typischen Aussagen wie "soll er doch gehen", "Reisende soll man nicht aufhalten", "Ein Stinkstiefel ist hier fehl am Platz". Und dann wird wieder rumgeheult, wenn er wo anders einschlägt, dann hat der dumme Eberl wieder Mist gebaut. Stichwort Schulz, der ja hier im Forum immer wieder gebetsmühlenartig aufgeführt wird, wenn es darum geht, unseren Verantwortlichen ans Bein zu pinkeln. Der war auch unzufrieden, wollte auch Stammplatz, und wollte dann auch weg, als es hieß, dass er den nicht bekommt.

Ach ja, wird nicht ständig ein "Stinkstiefel" gefordert, weil die Mannschaft zu brav wäre? Und den den wir haben, der muss dann weg, weil er nich die Klappe hält und die Füße still hält?

Sorry, aber ich finde hier machen es sich viele zu einfach.
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6137
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von HB-Männchen » 13.08.2019 13:31

Er ist ein junger Bengel, hat einen VERTRAG, und hat sich dementsprechend professionell zu verhalten. Wenn er meint Stunk machen zu müssen und einen Stammplatz einfordern zu können, sollte der Verein ein Zeichen setzen und ihn mit einer empfindlichen Strafe belegen.

Sollte er durch den Ausfall von Jonas nun gegen Schalke und/oder in den Spielen danach zu Einsätzen gelangen, hat er alle Möglichkeiten, sein Können zu zeigen und sich damit einen Stammplatz zu erkämpfen und zu erspielen. Sollte er diese Chance(n) nicht für sich zu nutzen in der Lage sein, wird er weiterhin hart arbeiten müssen, um diese Situation zu seinen Gunsten zu verändern.

Bei Bayern wären seine Stammplatzchancen eher sehr rudimentär, wenn er dennoch dorthin will, soll Max 45.000.000 plus 1 Euro Ablöse aufrufen, somit würde er dann zumindest Spuren als teuerster Verkauf in Mönchengladbach hinterlassen. Nach einem Jahr ohne Einsatz darf er dann gerne für kleines Geld zurück kommen, wenn er artig, entschuldigend und höflich "bitte, bitte" sagt.

Ende aus, Applaus.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2148
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 13.08.2019 13:45

Finde Eberls (öffentliche) Worte dazu sehr unklug, ähnlich wie damals die Aussagen zu Drmic, und das bei einem noch 19-jährigen. Er heizt dadurch die öffentliche Diskussion über ihn noch weiter an, was zu weiteren Verwerfungen führen wird, statt deeskalierend einzuwirken.

Genauso unklug fände ich es sportlich, so ein Juwel wohin auch immer abzugeben (also keine Leihe), er war mit der Beste in der Vorbereitung und stellt meines Erachtens auch zu recht Ansprüche, spielen zu wollen.

Aber bei uns ist eben lieber Duckmäuserverhalten angesagt, mit ehrgeizigen Spielern, die ihre Ansprüche auch artikulieren, kann man bei uns nicht so gut umgehen. Da muss man sich nicht wundern, dass man bis auf wenige Ausnahmen Zweikampfverweigerer en gros im Team hat und das harmloseste Team der Liga ist. Wir brauchen Typen, die ihren Worten auch Taten folgen lassen, und nicht lieber still in der Ecke sitzen, da man ja "anecken" könnte.

Aber es sieht so aus, als wäre auch Rose schon darauf eingenordet worden, der sich zu ebenso völlig überflüssigen Bemerkungen ("können nur 11 spielen") hinsichtlich Cuisance in der Pressekonferenz hinreißen ließ, als ob dies nicht für alle gelten würde. Aber mit dem Interview in der RP hat Eberl wohl endgültig das Tischtuch zerschnitten.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6635
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von FritzTheCat » 13.08.2019 13:50

Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von borussenmario » 13.08.2019 13:55

Daumen runter von mir :)
.....insbesondere den letzten Absatz finde ich schon fast lächerlich.

Als ob hier irgendwer wüsste, was nach den ganzen Eskapaden, die öffentlich wurden, noch alles intern abgelaufen ist. Sollte Cuisance tatsächlich solch ein Stinkstiefel sein, wie es die Indizien vermuten lassen, möglichst schnell verkaufen, solche Egoisten zerschießen dir nur den Zusammenhalt, den man im Mannschaftssport braucht.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 27323
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von Borusse 61 » 13.08.2019 13:58

Da schließ ich mich an. :ja:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25288
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von 3Dcad » 13.08.2019 14:00

@BlacKHawk :daumenhoch:
Ganz schön von oben herab wie hier manche formulieren. Was hat dieser Cuisance bspw. @HB-Männchen getan? Kapiere ich nicht. Cuisance ist ein gutes Beispiel wie schnell man sich in Sachen reinsteigern kann.

Heute genügen ein paar Social Media Posts und der Spieler ist unten durch. Ich bin mit diesem Zeugs nicht aufgewachsen stelle es mir aber als Teenager nicht einfach vor allen Menschen gerecht zu werden. Früher haben die jungen Talente auch Fehler gemacht und Mist gebaut aber es hat halt medial keiner mitbekommen. Heute wird jeder Furz gleich gepostet und geht über die Presse raus. Glaubt ihr das dies für die Spieler einfacher geworden ist heutzutage? Geld verdienen sie mehr als früher, aber Fehler erlauben können sie sich heute bei so manchem Fan gar nichts mehr und diese Haltung ist grundfalsch.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6825
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von toom » 13.08.2019 14:36

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6137
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von HB-Männchen » 13.08.2019 14:38

Fohlentruppe1967 hat geschrieben:
13.08.2019 13:45
Wir brauchen Typen, die ihren Worten auch Taten folgen lassen, und nicht lieber still in der Ecke sitzen, da man ja "anecken" könnte.
Ja, ein "Typ" ist er, zweifelsfrei und er hat auch schon gezeigt, was in ihm steckt. Und nun sollte er seinen Worten tatsächlich auch "Taten folgen lassen"!

3Dcad hat geschrieben:
13.08.2019 14:00
Ganz schön von oben herab wie hier manche formulieren. Was hat dieser Cuisance bspw. @HB-Männchen getan?
Was ist hier von oben herab? Er hatte sehr wohl seine Eskapaden (Straßenverkehr), fordert "angeblich" einen Stammplatz, offenbar ohne sich im Training durch Leistung bzw. Befolgen
der Vorgaben des Übungsleiters für einen Platz in der ersten 11 anbieten zu können. Das ist das, was an die Oberfläche blubbert, wenn man den Medien (auf die wir uns ja hier nur beziehen können) Glauben schenken darf. Ergo muss der Club auf das Verhalten seines Vertragsspielers angemessen reagieren. Meine Meinung, Du kannst selbstverständlich eine andere Meinung haben. Aber Borussia kann es sich nicht leisten, sich von einem einzigen Spieler - der seinen Worten erst einmal Taten folgen lassen sollte - derart unter Druck setzen zu lassen.

Und rein sportlich gesehen würde ich ihn unter keinen Umständen ziehen lassen.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40097
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von dedi » 13.08.2019 14:40

Wäre schade, wenn er geht, weil er wohl Talent hat.

Aber sein Berater sollte ihm mal sagen, dass er mit solchen Anspruchsdenken auch woanders Probleme haben wird.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25288
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Michaël Cuisance [27]

Beitrag von 3Dcad » 13.08.2019 14:52

@HB-Männchen
Gemeint war dein letzter Absatz im vorletzten Post auf dieser Seite... mit dem abschließenden Bitte, bitte.... und bspw. etliche Kommentare hier "wenn er halt gehen will dann soll er halt gehen", und so ähnlich

Gab es denn früher nie Spieler die Stammplätze gefordert haben? Ist es so falsch wenn ein Spieler das Ziel hat unbedingt einen Stammplatz zu wollen? Bei Bayern und Co. habe ich das in der Vergangenheit schon öfter gehört dort. Bei uns ist das eher unbekannt, alle sind schön lieb zueinander und irgendwann in der Saison fällt dann wieder auf das halt das Ungetüm bei uns auf dem Platz fehlt, der sich mal wehrt, mal dazwischenhaut, mal die Mitspieler zusammenfaltet.

Es kann sein das Eberl nicht ganz zufrieden ist mit Cuisance und er das öffentlich so mitteilt damit andere Vereine auf ihn aufmerksam werden. Wir werden sehen was weiter passiert.
Gesperrt