Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
Massimo71
Beiträge: 80
Registriert: 27.04.2004 20:20
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Massimo71 » 17.01.2018 15:52

Allan Simons. hat geschrieben:Fast richtig,tippe auf Hazard auf links und Herrmann auf rechts.
Der Herrmann landet auf der Bank. Hazard rechts oder links ist sowas von egal...
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Jagger1 » 17.01.2018 16:37

Als er vor einem Jahr für Andre Schubert kam, war ich auch nicht sonderlich begeistert, aber es war sonst keiner auf dem Markt und es war in dieser Situation bestimmt richtig, zu handeln. Mut gemacht haben die Spiele gegen Leverkusen 3:2 nach 0:2 und in Florenz mit 4:2 nach 0:2. Dann aber erlosch das Feuer immer schneller. Jetzt kann man in der Asche nach Glut suchen.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28420
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 17.01.2018 16:45

Mehr als nur eine Derby-Niederlage

Die Pleite von Müngersdorf wirkt auch Tage später noch nach, mit 'Mund abwischen und weitermachen' ist es diesmal nicht getan. Es gibt vieles aufzuarbeiten, weil in Köln mehr passiert ist, als nur eine simple Derby-Niederlage........


http://torfabrik.de/profis/borussia/dat ... rlage.html

:daumenhoch:
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Jagger1 » 17.01.2018 17:02

Deshalb zweifle ich ja, dass wir auch nur ein Spiel von den nächsten 5 Spielen gewinnen. Ich habe das Eindruck, dass in der ganzen Saison noch nicht die erforderlichen 100 % in einem Spiel abgerufen wurden.
erpel
Beiträge: 392
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 17.01.2018 18:01

Deinen Eindruck teile ich und erhöhe um die letzten 5-6 Wochen der letzten Saison, leider :roll:
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von GigantGohouri » 17.01.2018 18:02

borussenmario hat geschrieben:Mehr als nur eine Derby-Niederlage
Sehr guter Artikel, absolut zutreffend!
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Andi79 » 17.01.2018 18:09

Sollte das Spiel gegen Augsburg verloren gehen wird es richtig, richtig unangenehm rund um den Borussia Park da bin ich ziemlich sicher. Ich würde fast schon wetten wollen, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gehen, Augsburg zur Halbzeit umstellt und wir das Spiel 0:1 verlieren. Ich kann die Pfiffe von den Rängen schon hören. Die Leistung im Derby wiegt schwer und wenn die Truppe am Samstag nicht von der ersten Sekunde brennt und das Stadion mitnimmt dann sind verbale Entgleisungen nicht weit weg. Wir brauchen einen Sahnetag von Raffael, auf kombinationssicheren Offensivfußball dürfen wir ja kaum hoffen. 72% Ballbesitzt sollten allerdings sicher sein.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BurningSoul » 17.01.2018 18:12

Jagger1 hat geschrieben:Deshalb zweifle ich ja, dass wir auch nur ein Spiel von den nächsten 5 Spielen gewinnen. Ich habe das Eindruck, dass in der ganzen Saison noch nicht die erforderlichen 100 % in einem Spiel abgerufen wurden.
Gegen Bayern sah es schon sehr nah an 100% aus. Auf der anderen Seite will jede Mannschaft 100% gegen Bayern geben. Der wahre Charakter einer Mannschaft zeigt sich im Grunde bei Derbys und gegen kleinere Gegner und da mangelt es halt und leider kommt von Hecking auch kein Impuls an die Mannschaft. Dann gibt es mal eine gute Halbzeit oder gute 20 Minuten, aber ich glaube die meisten wären ja schon zufrieden, wenn die Spieler über 90 Minuten nicht nur 100% geben, aber zumindest über 90 Minuten nicht unter (gefühlt) 60% fielen.
JA18
Beiträge: 1657
Registriert: 07.02.2010 13:56

Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von JA18 » 17.01.2018 18:16

Andi79 hat geschrieben:Sollte das Spiel gegen Augsburg verloren gehen wird es richtig, richtig unangenehm rund um den Borussia Park da bin ich ziemlich sicher. Ich würde fast schon wetten wollen, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gehen, Augsburg zur Halbzeit umstellt und wir das Spiel 0:1 verlieren. Ich kann die Pfiffe von den Rängen schon hören. Die Leistung im Derby wiegt schwer und wenn die Truppe am Samstag nicht von der ersten Sekunde brennt und das Stadion mitnimmt dann sind verbale Entgleisungen nicht weit weg. Wir brauchen einen Sahnetag von Raffael, auf kombinationssicheren Offensivfußball dürfen wir ja kaum hoffen. 72% Ballbesitzt sollten allerdings sicher sein.
Vermutlich wird Hecking der Mannschaft sagen, dass sie sich nicht auf den Kampf und die Nickligkeiten einlassen, sondern fußballerische Lösungen schaffen soll.
Ergebnis dann: 0:0 oder 0:1.
erpel
Beiträge: 392
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 17.01.2018 18:28

Quatsch, 3-0 für uns nach 15 Minuten und am Ende ein 3-2 mit dem die Jungs gezeigt haben das sie "verstanden" haben.
Und dann wieder vier Wochen Phlegma mit kuscheln.

Die sind doch Profis und wissen das sie einmal pro Monat rennen und kämpfen müssen...
Mikael2
Beiträge: 5898
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 17.01.2018 21:08

SpaceLord hat geschrieben:Ich kann AlanS nur 100% zustimmen. Wie schon in anderen Threads geschrieben, ich war im Stadion und habe es Öfteren da hin geschaut, wo die Kamera eben nicht ist, weil sie nur dem Ball folgt. Ich habe sowohl eine intakte Körpersprache gesehen, ein Zulaufen wichtiger Räume, ein klassisches Freilaufen, gute IVs gesehen. Mir kommt es vor, dass das Ergebnis in Angesicht der Erwartungshaltung ob der Tabelle und der Tatsache, dass es ein Derby war, persönliche Meinungen stark negativ beeinflusst. Aber nur meine Meinung.
Ich war diese Saison öfters aus geschäftlichen Gründen im Stadion der *ölner und kann nur sagen, so schlecht wie sie in der Tabelle dastehen, und wie die sich einer ob ihrerschlechten Ausbeute wünscht, habe ich sie nicht gesehen. Die sind alles andere als tot, nur halt eben extrem zahnlos. Daher schmerzt es vielleicht auch, weil man sich dort mehr erhofft hat.
Wir hatten die reifere Spielanlage, und mit einem Furz mehr Glück holen wir die Punkte. Ich fand, DH hatte da die richtige Taktikvorgabe gemacht.
Habe die in dieser Saison auch schon einige Male gesehen und kann das nur unterstreichen.
Ist aber vielleicht auch Forumstaktik. Jeher schlechter man vorher ueber sie schreibt, desto mehr kann man dann auf DH draufhauen.
Tasmania reloaded laesst gruessen. Im politischen Bereich nett man sowas Populismus.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4072
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Einbauspecht » 17.01.2018 21:26

Danke!
gefühlt für alle beiträge in diesem fred die letzten 10 seiten .
Gefühlt jeder Beitrag :daumenhoch:
Danke Euch, jetzt bin ich mit meiner Borussia wieder im reinen!
spieler, verantwortliche....
kommen und gehen.....
meine borussia sind die fans mit feuer,
da wo die seele brennt,
wir sind borussiaaa, das bleibt.
zur not auch 3.liga... :D
Benutzeravatar
thommes
Beiträge: 944
Registriert: 24.05.2003 17:37
Wohnort: Bork

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thommes » 18.01.2018 05:45

"Ich werde mich immer vor die Spieler stellen"
Trainersprech für: ich bin nicht schuld und möchte meinen Job behalten.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3344
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Further71 » 18.01.2018 09:43

http://m.rp-online.de/sport/fussball/bo ... -1.7327155

"Diese Mannschaft will immer."

Puuuh, dann haben wir alle also nur nicht richtig hingeguckt...dann ist ja alles paletti! :roll:
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14972
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von kurvler15 » 18.01.2018 10:08

Das ist halt nichts anderes als vollkommene Realitätsverweigerung.

"Wenn der Elfer reingeht, dann wäre alles gut gewesen". Ist klar. Da versteht einer die grundlegenden Probleme dieser Mannschaft einfach nicht. Wie soll er sie dann beheben?

Auch dieses leidige "wir wollen Fußball spielen" immer wieder. Eine wundervolle Entschuldigung für die Filigranzexhniker nicht Gras fressen zu müssen. Jedes verdammte Wochenende. Man kann auch Fußball spielen UND Leidenschaft zeigen. Das geht, Herr Hecking.

Aber die geilste Aussage ist Ja: "die Mannschaft will immer nur manche können dies nicht in der Körpersprache zeigen" Wow. Einfach nur wow. Immerhin sieht er das passive leidenschaftlose gekicke einiger seiner Spieler, aber es scheint vollkommen in Ordnung zu sein.

Es tut mir leid wenn das jetzt hart klingt. Aber ein Spieler, der in einem Derby gegen Köln welches uns gleichzeitig auf Platz 3 bringen kann nicht in der Lage ist seine Leidenschaft auf dem Platz zu zeigen hat keine Einsatzzeit verdient. Und ein Trainer der das in Ordnung findet nach dem Motto "ist eben so" ist ebenfalls deplatziert. Da platzt mir echt der Kragen.
tomtom01
Beiträge: 856
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von tomtom01 » 18.01.2018 10:43

ruhig blut kurvler15,
die ganze aufregung nutzt alles nichts.
einfach mal nicht zu den heimspielen gehn, (pfeifen und buh rufe sind böse)
:winker:
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4487
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 18.01.2018 11:11

Manche Aussagen sind schon ziemlich unglücklich .
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BurningSoul » 18.01.2018 11:11

"Kramer, Zakaria und Elvedi wollen immer."

Diese Aussage hätte ich verstanden. Aber die Mannschaft will sicher nicht immer. Nicht als kollektiv. Aktuell wirkt es eher so, als hätten manche von ihren Beratern irgendwelche Flöhe ins Ohr gesetzt bekommen und die müssen wir erst einmal rausbekommen. Eine Mannschaft die immer will, verschläft nicht 2/3 vom Derby.

Im letzten Jahr hatten wir eine unrealistische, aber trotzdem theoretische Chance auf Europa. 31. Spieltag, drei Punkte und die Tordifferenz hinter Hertha. Heimspiel gegen Augsburg, in Wolfsburg und Heimspiel gegen Darmstadt. Zwei Heimspiele gegen schlagbare Gegner (ohne übermütig zu sein) mit Blick auf Europa. Sechs Punkte müssen es sein, sollten es sein. In WOB, hätte ein Punkt gereicht. 9 Punkte waren zu holen, 7 waren realistisch (und hätten für Europa gereicht). Am Ende wurden drei geholt. Wenn die Mannschaft wirklich immer will, dann hätte man sich in den letzten drei Wochen der Saison nochmal im kollektiv den Allerwertesten aufgerissen. Das tat man aber nicht. Man hat gegen zwei kämpfende Teams, die immer wollen jeweils zwei Punkte verschenkt und selbst gegen WOB (die nicht wirklich für ihre Mentalität bekannt sind) konnte man nicht gewinnen.

Der Grund für die Ruhe (zumindest was das mediale angeht) sind 28 Punkte aus der Hinrunde. Foren, Blogs, Reporter und Fans, die sich nicht nur oberflächlich mit unserem Verein beschäftigen, sondern oft ganze Spiele oder den Großteil der Spiele sehen, sehen eben nicht nur die 28 Punkte und eventuell das Spiel gegen München. Sie sehen Spiele, wo man sich freut, wenn die Mannschaft es über 60 Minuten schafft mehr als 75% zu geben. Sie sehen einen Fußball, der außer Ballbesitz und Querpässe auf die individuelle Qualität von Raffael, Hazard oder Stindl angewiesen ist. Pässe aus der Tiefe (wie Cuisance sie beherrscht) genau in den Fuß des Mitspielers sieht man zu selten. Zum einen weil Cuisance nur als Notnagel betrachtet wird, obwohl er ein echtes Juwel ist und auch, weil die meisten Spieler diese Art der Pässe und Laufwege scheinbar nicht trainieren. Warum scheinbar? Weil man es im Spiel nicht sieht. Ein Grifo lebt von seinen Standardsituationen und den Flanken, die er präzise irgendwohin schlagen kann. Wenn die Spieler solche Situationen nicht üben und wissen, wo sie zu stehen haben, dann könnte da auch das gemeinsame Kind von David Backham und Juan Arango stehen, die Flanken würden nicht ankommen. Nicht weil die Flanken schlecht sind, sondern weil die Mitspieler einfach nicht wüssten, wo sie zu stehen haben.

Mal am Rande gefragt. Stellt euch vor, wie hätten mit Arango, Herrmann, Reus und Hanke unsere geniale Offensive von 2012 in der damaligen Form, die den Borussia-Barcelona-One-Touch-Fußball geprägt hat. Glaubt ihr, dass wir mit der Art, wie Hecking Fußball spielen lässt, ähnlich attraktiv und erfolgreich gespielt hätten?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28420
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 18.01.2018 11:14

Da kann man leider nur zustimmen, in jedem Punkt :daumenhoch:
vonDummhoven
Beiträge: 631
Registriert: 23.01.2011 18:32

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von vonDummhoven » 18.01.2018 11:16

Mich ärgert, dass nicht mal konkret nachgefragt wird: "Warum haben Sie die Jungs nicht mit so einem agressiven Offensivpressing, wie gg Leverkusen auf den Platz geschickt, sondern mit einer solch passiven Haltung? Gegen den HSV konnte man doch in den ersten 15 Minuten sehen, was das gg eine verunsicherte Mannschaft, die unten steht, bewirken kann."

Darauf würde mich eine Antwort unseres Trainers wirklich brennend interessieren.
Glaubt ihr, dass wir mit der Art, wie Hecking Fußball spielen lässt, ähnlich attraktiv und erfolgreich gespielt hätten?
Das soll eine rhetorische Frage sein, oder? ^^
Gesperrt