Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Ruhrgebietler
Beiträge: 2606
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 11.03.2018 16:04

Stindl und Hazard sind Stammspieler und schießen ja auch keine Tore. Deshalb verstehe ich nicht das ganze Gejammer um die Verletzten. Bei uns schießt einfach keiner Tore.
Damian
Beiträge: 268
Registriert: 03.06.2009 09:15
Wohnort: Erkelenz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Damian » 11.03.2018 16:07

Ruhrgebietler hat geschrieben:Ich frage mich gerade ob es am Samstag die ersten Hecking raus rufe geben wird, wenn man gegen SAP verliert?
Wahrscheinlich nicht denn er kann ja nichts dafür mit all den Verletzten :cry:
Denke der Horror mit diesem Anti-Trainer bleibt uns noch lange erhalten.
Und dann sind wir plötzlich wieder da wo wir hergekommen sind, ein Desaster !

Gruß

Damian
Ruhrgebietler
Beiträge: 2606
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 11.03.2018 16:09

Dann hat Max ja recht, „die Zuschauer müssen schauen wo wir hergekommen sind“. Max der alte Fuchs :lol:
Camper88
Beiträge: 932
Registriert: 21.03.2013 08:47
Wohnort: Nastätten

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Camper88 » 11.03.2018 16:11

Ich denke gegen SAP gibt es einw niederlage..dann gehen alle ruhig in die pause und dann wird gesagt es kommeb 2-3spieler zurück. Dann verlieren wir sogar nocj in MZ und dann gibt's die reisleine...
Camper88
Beiträge: 932
Registriert: 21.03.2013 08:47
Wohnort: Nastätten

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Camper88 » 11.03.2018 16:15

Achja was noch dazu komnt ist der mediale druck. Der kommt nicht auf weil sich alles wie die geier auf den HSV stürzt. Wäre der schon da wie sonst würde eventuell chance minimal höher stehen uns zu erlösen
erpel
Beiträge: 392
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 11.03.2018 16:36

Mal ne Frage an alle "die diese Saison noch ordentlich über die Bühne bringen wollen" und/oder glauben ein sofortiger Trainerwechsel würde nix bringen.

Wie soll denn so ein "ordentlich zuende bringen" aussehen und warum sollte dann ein Trainer gefeuert werden wenn das passiert ist?

Nachdem jetzt nach Spielwitz, einem System und Chancenverwertung auch noch die Basics (Passen, Zweikämpfe, Laufwege) abhanden gekommen sind frage ich mich wirklich ob es noch so kommen muss das die Jungs sich auf dem Weg aus der Kabine zum Platz verlaufen müssen weil DH ihnen sagt sie sollen auf den Parkplatz gehen bevor auch ihr merkt das hier seit einem Jahr wirklich alles insgesamt und jeder Spieler einzeln schlechter wird...

Mittlerweile weiss ich gar nicht mehr ob die vielen (evtl. auch zuvielen) trainingsfreien Tage nicht ein Segen sind da sie an denen wohl nicht schlechter werden als wenn sie unter diesem Trainingsleiter auf dem Platz stehen.

Zu einem Festhalten am Trainer fällt mir nur ein ziemlich frisches Zitat von ihm ein, "Da ist eher zu befürchten, dass es schlimmer wird."

Und zwar an jedem verdammten Tag!
spawn888
Beiträge: 6128
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von spawn888 » 11.03.2018 17:16

Jetzt wird sich auch wieder zeigen, wie Hecking noch ankommt. mit den neuen Verletzungen, gerade Vestergaard und Kramer, wird nun Kreativität gefragt sein.
Fakt ist einfach: Wenn eine Mannschaft ein klares System, eine klare Spielidee hat, dann sind Ausfälle auch aufzufangen.

Bei uns sieht man ja allein, wenn Raffael fehlt, bricht die Offensive zusammen. Eben weil das System Hecking schlichtweg nicht vorhanden ist. Es ist weder Fisch noch Fleisch.

Wenn ein klares System vorhanden ist und jeder weiß, was zu tun ist und vor allem, WENN SICH JEDER DAMIT WOHLFÜHLT, dann ist schon viel geholfen.

Wenn ich mich an damals erinnere als Dominguez ausfiel und Stranzl. Nunja, Jantschke spielte dann nen Top-IV mit Brouwers neben sich. Korb gab den RV und es funktionierte blendend. Eben drum, weil alles zusammenpasste, weil die Balance und Struktur drumherum stimmte. Hat man dieses Gefühl jetzt? Ich für meinen Teil nicht. und genau sowas wird nun wieder zum Vorschein kommen, wenn es viele Umstellungen gibt.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14972
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von kurvler15 » 11.03.2018 17:20

Man kann sich jetzt im Selbstmitleid suhlen, oder aber man nimmt die zugegebenerweise bescheidene Personalsituation an und entwickelt eine Jetzt-Erst-Recht Mentalität.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26481
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 11.03.2018 17:23

Genau Kurvler :daumenhoch:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9397
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lattenkracher64 » 11.03.2018 17:39

Oldenburger hat geschrieben:ich erwarte, dass die spieler die auf platz stehen als einheit auftreten und der eine für den anderen läuft.
das zeichnet eine mannschaft aus.
eben dieses haben wir gerade nicht und dafür ist der trainer verantwortlich.

Das erwarte ich auch - ohne Wenn und Aber. Gerade jetzt, wo sich die Verletztensituation dramatisch zuspitzt, muss Dieter Hecking optimistisch vorangehen und nicht herumjammern.
Und am Samstag gegen SAP müssen Jungs auf den Platz, die an sich glauben, für die Verletzten mitkämpfen und brennen.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11413
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 11.03.2018 17:44

:daumenhoch:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 11.03.2018 17:49

Mein Bauchgefühl sagt mir, das wir Hecking noch lange nicht los werden. Die neuen Verletzungen werden Hecking bei unseren Verantwortlichen den A. r. sch retten., damit hat man seine Erklärung, warum es nicht läuft. Das Elend wird auch in der neuen Saison seine Fortsetzung finden. Sollte es so kommen, haben wir nur ganze 3 Jahre gebraucht um wieder dahin zukommen wo wir einmal waren, das ist dann aber auch eine Leistung von Eberl und Co. ...
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3716
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Ärzteteam Dr.Schlumberger, Dr.Hertl, Dr.Ditzel, Dr.Porte

Beitrag von Simonsen Fan » 11.03.2018 17:49

vielleicht kommen ja Wendt, Johnson und Raffa wieder, dann sollte / muss es gehen.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3716
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Simonsen Fan » 11.03.2018 17:52

nach der neusten Verletztenmisere wohl gar nicht mehr, jedenfalls nicht mehr diese Saison.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9397
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lattenkracher64 » 11.03.2018 17:56

Vielleicht schaffen wir in Mainz, gegen die alte Dame und Vw jeweils ein 0-0.
Das reicht dann sicher zum Klassenerhalt, denn 40 Punkte hat in der Bundesliga noch nie ein Team dafür benötigt, seit die 3 Punkte-Regelung eingeführt wurde :iknow:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Ärzteteam Dr.Schlumberger, Dr.Hertl, Dr.Ditzel, Dr.Porte

Beitrag von 3Dcad » 11.03.2018 17:58

Kicker.de:
Der Hintergrund: Jannik Vestergaard, einziger Fixpunkt der Defensive in Leverkusen, zog sich einen Mittelfußbruch und eine Kapsel- und Banddehnung zu und steht vor einer langen Zwangspause. Der Däne war nach einer knappen Stunde Spielzeit bei einem Zweikampf mit Kai Havertz unglücklich mit dem rechten Fuß umgeknickt. Vincenzo Grifo erlitt einen Dehnung des vorderen und hinteren Kreuzbandes im Knie. Hinzu kam ein Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel bei Reece Oxford sowie eine Verletzung des Hoffa-Fettkörpers im rechten Knie bei Christoph Kramer. Dies ergaben eingehende Untersuchungen am Sonntag.
Wer da jetzt erwartet das man Hecking rauswirft und ein neuer Trainer kommt der dann mit den restlichen vielleicht 13 fitten Spielern die Kohlen aus dem Feuer holt... naja ich weiß nicht.
Vor dem Spiel hatten wir wenn ich richtig informiert bin 15 einsatzfähige Spieler. Fürs nächste Spiel dann 12? Die Verletzten sind sicher nicht die einzige Begründung warum es so schlecht läuft in der Rückrunde. Aber wenn Hecking/ Eberl das jetzt anführen kann man ihnen das dann wirklich verübeln? Ich nicht, weil es annormal ist aus einem Auswärtsspiel wieder 4 Verletzte mit nach Hause zu bringen.
Ich bin dafür die Saison zu Ende zu spielen mit Hecking und dann zu schauen was der Markt hergibt.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7367
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Ärzteteam Dr.Schlumberger, Dr.Hertl, Dr.Ditzel, Dr.Porte

Beitrag von Nocturne652 » 11.03.2018 18:06

Da stimme ich dir vollumfänglich zu 3Dcad. Wir ziehen das mit Hecking zumindest bis zum Saisonende durch. Auch wenn es weh tut. :animrgreen2:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Ärzteteam Dr.Schlumberger, Dr.Hertl, Dr.Ditzel, Dr.Porte

Beitrag von 3Dcad » 11.03.2018 18:15

Nocturne652 hat geschrieben:Da stimme ich dir vollumfänglich zu 3Dcad. Wir ziehen das mit Hecking zumindest bis zum Saisonende durch. Auch wenn es weh tut. :animrgreen2:
Unser Spiel tut schon weh, aber wenn ich das vom kicker lese mit den 4 neuen verletzten Spielern dann tut das noch viel mehr weh.
Wer spielt denn nun auf der 6 und wer Innenverteidigung? Zakaria+Cuisance und neben Ginter Jantschke? Ein Sieg gegen Hoffenheim wäre schon ein Wunder bei dem Lazarett was wir mittlerweile haben. Eine Niederlage für mich normal.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7367
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Ärzteteam Dr.Schlumberger, Dr.Hertl, Dr.Ditzel, Dr.Porte

Beitrag von Nocturne652 » 11.03.2018 18:19

Vielleicht Egbo als RV und Jantschke dafür in die IV? Wir werden sehen.

Zak und Cuisance als Doppelsechs halte ich für nicht unwahrscheinlich.

Wird vermutlich auch viel davon abhängen, was Strobl wieder voll einsatzfähig ist.

Ist hier aber auch irgendwie OT. :oops:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27003
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 11.03.2018 18:32

Die Verletzungen könnten Hecking den Job für nächste Saison retten.

Und jetzt erst Recht? Mit der Mannschaft unter diesem Trainer garantiert nicht.
Gesperrt