Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33496
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von steff 67 » 11.05.2019 21:05

Vau Eff Ell

:winker:
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7614
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 11.05.2019 21:10

DH hat es seinen Jungs noch zugetraut europäisch teilnehmen zu können....und Bingo...Treffer und versenkt :mrgreen: ......gute HR und unansehnliche RR...trotzdem EL so gut wie sicher....für mich hat DH zu seinem Wort gehalten...mit einer Zutat von Glück auch dabei,aber das ist egal,denn jetzt kann die ver-und geänderte Truppe nächste Saison mit dem neuen Coach zeigen wozu sie in der BL und europäisch fähig sind...für mich hat DH das schwankende Schiff vorm kentern bewahrt,was viele für unmöglich gehalten haben....beim dritten Anlauf hat er's wenigstens geschafft,daß Gladbach wieder europäisch dabei sein wird....und dafür kann ich ihm nur dankbar sein :daumenhoch:
nestbeschmutzer
Beiträge: 651
Registriert: 20.12.2014 18:20
Wohnort: Westlichstes Sibirien am Rande des Thüringer Beckens

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nestbeschmutzer » 11.05.2019 22:01

@kasu. In der Rückrunde bei den Pillen Glück gehabt ohne Ende und auf Schalke in Überzahl spielend taktisch auf Remis eingestellt, gewonnen, weil...Warum? No Idea.....Wir waren nicht erst ab dem 21. Spieltag out of Order.
kasu
Beiträge: 186
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von kasu » 11.05.2019 22:06

Richtig. Aber sprach man auch nicht immer bei den Bayern vom Bayerndusel in so mancher Saison. Diese Saison gabs den Borussendusel. Ist doch oft so, Mannschaften die oben stehn haben Glück und die die unten drinn stehn haben das Pech gepachtet. Diese Saison haben wir das Glück für gleich mehrere Saisons aufgebraucht :mrgreen: .
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 11.05.2019 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33496
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von steff 67 » 11.05.2019 22:13

nestbeschmutzer hat geschrieben:
11.05.2019 22:01
kasu. In der Rückrunde bei den Pillen Glück gehabt ohne Ende
Das stimmt
nestbeschmutzer hat geschrieben:
11.05.2019 22:01
und auf Schalke in Überzahl spielend taktisch auf Remis eingestellt, gewonnen, weil...Warum? No Idea.....
Stimmt nicht
War für mich begeisternd wie wir die damals ausgespielt haben
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 11.05.2019 22:25

brunobruns hat geschrieben:
11.05.2019 20:43
Steff, ich bitte dich :roll:
Nur durch die Forderungen hier im Forum (Drmic, Beyer) waren die letzten 4 Punkte möglich.
Da wäre der Dieter alleine niemals drauf gekommen :iknow:
Ein netter Witz. :lol: Insgeheim wusste ich schon immer das die besten Borussentrainer sich hier im Forum verstecken, hier schlummern so viele Weisheiten und immer genau dann wenn das Borussenschiff arg in Schieflage ist, zack bekommt der aktuelle Trainer hier beste Beratung und das noch kostenlos. Das musst Du Dir mal vorstellen @Zisel! :cool:
Fohlen39
Beiträge: 1003
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Fohlen39 » 11.05.2019 22:31

Ich sage es mal so , ich hoffe und wünsche Hecking schnellstens eine neue Anstellung in der Bundesliga, weil davon profitieren wir dann auch als Gegner.
Natürlich war das heute in der 2.HAlbzeit gut , aber wie oft ist das in der Rückrunde vorgekommen ?
Ich für meinen Teil hoffe das die Mannschaft , egal in welchem System und in welcher Aufstellung nochmal alles raushaut gegen Dortmund.
Jetzt geht es nur noch allein über Wille , Motiviert muss da wohl keiner mehr werden .
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 11.05.2019 23:15

HeckKing hat heute unser Saisonziel klar gemacht. Was am letzten Spieltag passiert, ist jetzt nur noch die Kür zu dieser erfolgreichen Saison. :daumenhoch:

Man fragt sich jetzt auch wie groß eigentlich Heckings Anteil daran ist, dass die Mannschaft immer mehr in Zeitlupen-Gechwindigkeit spielte, wenn auf einmal nach der Führung auf einmal wieder Pässe wie zur Hinrunde gespielt werden können. Schon faszinierend wieviel Selbstvertrauen ausmachen kann.
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9682
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Zisel » 11.05.2019 23:34

nestbeschmutzer hat geschrieben:
11.05.2019 22:01
....Wir waren nicht erst ab dem 21. Spieltag out of Order.
...und entscheidend ist der 33. äh 34. Spieltag, an dem die Tabelle nicht mehr lügt. :cool:

Ich behaupte keck, ohne das jetzt empirisch untersucht zu haben, dass wir in dieser Saison weder vom Pech verfolgt noch vom Glück begünstigt waren. Am Ende hat Hecking seinen Anteil an der EL Quali eingebracht und das sollten und können wir doch alle nur begrüßen. Nicht auszuschließen aber auch noch ein gutes Stück Arbeit ist die CL Qualifikation. Das liegt, je nach Ausgang des morgigen Spiels ggf. nicht allein in unseren Händen. Aber das Spiel heute und besonders die psychologische Entlastung auch durch die anderen Ergebnisse kann da noch einiges bewirken. Wie es auch ausgehen mag, ich freue mich wie Bolle auf den letzten Spieltag. Zu verlieren haben wir -fast sicher- nichts mehr und können die Saison zumindest mit einem zufriedenem Grinsen beenden.

....oder wie nicklos, nicht unbedingt ein Heckingüberdengrünenkleelober schrieb, "es endet versöhnlich"......oder sogar noch in Ekstase
hennesmussher
Beiträge: 793
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: wieder zu hause

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von hennesmussher » 12.05.2019 07:44

Am nächsten Wochenende bitte nochmals eine "Bauchentscheidung".
Ruhrgebietler
Beiträge: 2609
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 12.05.2019 08:01

Mein Bauchgefühl sagt wir sollten mit einer 5er Kette in der Abwehr spielen, Doppelspitze Drimic und Plea und dafür Hazard draußen lassen. Also spielen wir auf Konter, was sagt wohl Hecking dazu?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27009
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 12.05.2019 08:22

Dortmund muss unter Druck gesetzt werden. Glaub nicht, dass die 90 Minuten dem Druck Stand halten, siehe Düsseldorf und Co.
Wallufborusse
Beiträge: 101
Registriert: 26.02.2008 12:59
Wohnort: Walluf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Wallufborusse » 12.05.2019 08:51

Zisel hat geschrieben:
11.05.2019 23:34
...und entscheidend ist der 33. äh 34. Spieltag, an dem die Tabelle nicht mehr lügt. :cool:

Ich behaupte keck, ohne das jetzt empirisch untersucht zu haben, dass wir in dieser Saison weder vom Pech verfolgt noch vom Glück begünstigt waren. Am Ende hat Hecking seinen Anteil an der EL Quali eingebracht und das sollten und können wir doch alle nur begrüßen. Nicht auszuschließen aber auch noch ein gutes Stück Arbeit ist die CL Qualifikation. Das liegt, je nach Ausgang des morgigen Spiels ggf. nicht allein in unseren Händen. Aber das Spiel heute und besonders die psychologische Entlastung auch durch die anderen Ergebnisse kann da noch einiges bewirken. Wie es auch ausgehen mag, ich freue mich wie Bolle auf den letzten Spieltag. Zu verlieren haben wir -fast sicher- nichts mehr und können die Saison zumindest mit einem zufriedenem Grinsen beenden.

....oder wie nicklos, nicht unbedingt ein Heckingüberdengrünenkleelober schrieb, "es endet versöhnlich"......oder sogar noch in Ekstase
Das sehe ich auch so. Ich weiß auch nicht wie manche hier darauf kommen, dass Borussia besonders viel Glück gehabt hätte diese Saison. Habe nochmal die Spiele nach geschaut mit Analyse von einem Fachblatt und auch in meinen Erinnerungen gekramt. Mein Ergebnis ist am Ende des Tages, dass wir im Moment 1 Punkt zu viel haben.

Glück hatten wir besonders zweimal gegen Hoffenheim und auch in Leverkusen. Pech gegen Bremen, aber auch ein wenig in Frankfurt. Könnte das mit jedem Spiel machen.

Aber nach Fakten: wir haben nicht besonders viel Glück gehabt.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3718
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Simonsen Fan » 12.05.2019 09:32

ich habe ehrlich gesagt, nicht mit einem Sieg in Nürnberg gerechnet und freue mich jetzt umso mehr, jedoch will ich den Sieg nicht überbewerten.
Die erste Halbzeit war wieder einmal grausam, zum Glück haben die Nürnberger auch nichts auf die Kette bekommen.
Für die Zukunft, für Hecking und vor allem für unseren neuen Trainer war dieser Sieg jedoch enorm wichtig. Jetzt kann man zumindest für die EL planen, was für neue Spielerverpflichtungen auch sehr wichtig ist.
Also insgesamt gesehen sollten wir alle nach dem Sieg jetzt einigermaßen zufrieden sein :wink:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 12.05.2019 09:35

Der Sieg war mega wichtig, aber unser Spiel war unter aller s....., bis zum Führungstor. Noch ein Spiel und dann ist es endlich vorbei.
Benutzeravatar
zaskar
Beiträge: 658
Registriert: 22.06.2011 12:02
Wohnort: Munich

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von zaskar » 12.05.2019 09:44

bin gespannt für welchen Verein Herr Hecking im nächsten Jahr tätig sein wird. Ob er in die 2. Liga geht? Denke in der 1. Liga ist kein Platz für ihn frei
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 12.05.2019 09:47

Heckings nackte Bilanz liest sich nicht so schlecht.
Punkteschnitt nahezu identisch mit dem von Favre bei uns.
Rückrunde 16/17: Platz 6, 28 Punkte.
Hinrunde 17/18: Platz 6, 28 Punkte
Rückrunde 17/18: Platz 10, 19 Punkte
Hinrunde 18/19: Platz 3, 33 Punkte
Rückrunde 18/19: Platz 8-11, 22-25 Punkte.
Der Punkteschnitt unter Heckking hätte die letzten Jahre immer für Europa gereicht. Abhängig von der Stärke der Teams oben, mal für EL, mal für CL.

Trotz der objektiven Punkteausbeute hat sich im Forum aber immer mehr eine Stimmung breit gemacht, die an die Zeiten von Initiave Borussia erinnerte: Alle entlassen, keiner hat Ahnung, Borussia geht zu Grunde. Da stand man den immer wieder besungenen Kölner Größenwahn in Nichts nach.

Wenn ich aber schreibe, dass Luciens Punkteausbeute fast identisch war, muss man aber auch sagen, dass beide andere Voraussetzungen hatten. Unter Favre haben wir so lange überperformt bzw. unsere Saisonziele weit überschritten bis wir auch den Kader hatten, um Europa als Saisonziel auszurufen. Allerdings ist die Differenz von unserem Kader zu den Top-Teams größer als unsere zu den, sagen wir mal, oberen Mittelfeld. Wir sind nicht so gut als das wir Europa auch fest erwarten können, Schwankungen gibt es immer.
Es lag aber irgendwie an der Spielweise auf den Platz, die kein richtiges Vertrauen zu Hecking aufkommen lassen wollte. Hecking, "Taktik wird überbewertet", ist da anders als Favre im Detaillierungsgrad der Vorgaben auf den Platz. Es gibt ein grobes Konzept und viel Freiraum für individuelle Spielweisen und Ideen. Das kann richtig abgehen, wenn die Mannschaft vor Selbstvertrauen platzt. Gibt aber auch weniger Sicherheit, wenn man verunsichert ist. Durch den großen Freiraum kann sich ein Spieler weniger an die taktische Definition seiner Rolle klammern, muss eher mehr eigene Entscheidungen treffen und es passiert eher, dass im Zusammenspiel einer anders denkt als der andere, es zu Misverständnissen kommt, die nur noch mehr verunsichern und man sucht nachher sich Sicherheit im langsamen Ballbesitzspiel, um Fehler zu minimieren.
Dabei ist erstmal die Herangehensweise weder schlechter noch besser. Schaut man sich diese Saison der zwei besten deutschen Trainer an, so ist Klopp über seinen größeren Freiraum und Motivation derzeit erfolgreicher als Tuchel mit seinem taktischen Korsett.
Während man meint, dass die Zeit alter Trainer abgelaufen ist, und Laptop-Trainer jetzt modern und erfolgsversprechend sind, scheint so die Konkurrenz mit Favre(61), Rangnick(60), Bosz(55), Hütter(49), Labbadia(53) da noch nicht aufgesprungen zu sein. Zumal letzterer mit dem schwächeren Wolfsburg vor dem Muster-Laptop-Trainer der Liga steht. Es wäre da falsch eine ganze Trainer-Generation schon abzusägen, nur weil man meint, es wäre nicht mehr modern. Man muss das eher so sehen, dass der Trainer halt passen muss zur Mannschaft und der Vereinsphilosophie. Ich glaube junge, unerfahrene Spieler bevorzugen persönlich eher die Sicherheit durch Vorgaben, und ältere, erfahrene Spieler die Freiheiten. Aber das kann auch vom Charakter des Spielers individuell abhängen.

Trotzt des Erfolgs mit Hecking stehe ich aber auch nicht ganz hinter ihm. Das hat aber weniger mit ihm zu tun, geliefert hat er ja, sondern eher mit dem, was ich mir von Borussia wünsche. Wir haben den Luxus uns keine Abstiegssorgen mehr zu machen vor der Saison und finanziell uns einen Kader leisten zu können, der den Ansprüchen Europa genügt. Wenn ich vor der Wahl stünde, was mir wichtiger wäre, Erfolg oder attraktive Spiele, ich würde eher letzteres wählen. Ich wünsche mir einer Spielweise, die dem Spitznamen "Fohlen" auch mehr gerecht wird. Und ich denke mal, dass Eberl sich auch genau das vorstellt, wenn er betont, dass Heckings Entlassung rein strategischer Natur ist. Ich glaube auch, dass das ein richtiger Weg ist, weil es viele Vereine gibt, die mehr Geld haben oder potentiell sich noch großartig steigern können, wo wir nicht mithalten können. Es gibt viele erfolgreiche Vereine, die aber alle austauschbar sind. Da ist es schön, aus der Masse irgendwie hervorzustechen...

Ich möchte Hecking an der Stelle für die nicht unerfolgreiche Zeit hier bei uns danken.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33496
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von steff 67 » 12.05.2019 09:53

michy hat geschrieben:
12.05.2019 09:35
r. Noch ein Spiel und dann ist es endlich vorbei.
Oder auch nicht
Hecking bleibt wohl

https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-38435787
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 12.05.2019 09:57

Unter dem Strich gesehen, hat Hecking seinen Job gemacht und uns in die europäische Richtung gewuselt.
Danke auch dafür.
Doch jetzt sollte der Verein ( wie es auch die Spieler oder Trainer stets vollmundig raushauen wenn sie wechseln wollen) den nächsten Schritt der Weiterentwicklung gehen.
Und dieser Schritt funktioniert nur ohne Hecking.

Das hat Maxl auch richtig erkannt und eingeleitet.

Dafür hat unsere Borussia ein zu hohes Potenzial ( Fans,Tradition, Spieler, Umfeld usw.) um jede Saison stets brav im grauen Mittelfeld rumzudümpeln.
Das so etwas erst einmal nicht passieren soll, wurde Herr Rose verpflichtet.
Der aber auch seine gewisse Zeit braucht um aus den spielerisch verlotterten Haufen, eine imposante sehenswerte Truppe den Fans zu präsentieren.

Wie gesagt, Hecking hat das Ziel erreicht wir spielen "Europäisch". Das wird dann auch in Bewerbungsgesprächen in seiner Vita stehen.
Somit haben am Ende alle gewonnen.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 12.05.2019 10:29

steff 67 hat geschrieben:
12.05.2019 09:53
Oder auch nicht
Hecking bleibt wohl
Lieber steff,

für Dich tut es mir aufrichtig Leid, das Hecking gehen muß. Für mich und viele andere, ist es wohl eher eine Erlösung... :aniwink:
Solltest Du am Samstag gegen Dortmund im Stadion sein, gebe ich Dir gerne 1- 5 Bier aus, damit Dein Schmerz erträglicher wird... :animrgreen:
Gesperrt