Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
rz70
Beiträge: 934
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rz70 » 31.03.2019 23:55

das schlimmste ist ja, wir werden in einem der nächsten Spiele durch Glück oder unfähige Gegner (H96?) wieder Punkte holen und alles ist wieder gut. Und dann geht der Mist nächste Saison wieder von vorne los. Ich hab ehrlich gesagt keinen Bock noch ein Jahr Hecking Fußball zu sehen. Ich dreh im Stadion durch, wenn unsere Spieler beim Stand von 0:3 den Ball nur hin- und herschieben und Sommer gefühlt die meisten Ballkontakte hat. Das hat mit Fohlenfussball nichts zu tun.

Schlimm wie man aus so einer guten Ausgangsposition so wenig macht - Spieltag 20, Platz 2 mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 5. Die gesamte Rückrunde ist absoluter Mist (bis auf das Spiel in Frankfurt). In Lev hätte man 3:0 verlieren müssen und gegen Schalke gewinnt doch diese Saison jeder aus den Top 16. Nee, Trainer und Vereinsführung haben den Erfolg genossen und alle Anzeichen ignoriert. Wie immer in den letzten Jahren. Und jetzt werden wieder Steine umgedreht - dass ist schon fast witzig, wenn es nicht so traurig wäre. :wut:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24938
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 01.04.2019 00:00

Mikael2 hat geschrieben:
31.03.2019 21:56
Haste ja schön verpackt. Bleibt aber trotzdem der Wunsch nach Beschleunigung der Trainerdiskussion durch Niederlagen.
Dir entgeht ja wirklich kaum etwas. Andere Meinungen zu akzeptieren fällt Dir aber schwer scheint mir. Riecht nach guter Fan schlechter Fan... bist eindeutig der bessere. :wink:
Ruhrgebietler
Beiträge: 2606
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 01.04.2019 07:42

rz70 hat geschrieben:
31.03.2019 23:55
das schlimmste ist ja, wir werden in einem der nächsten Spiele durch Glück oder unfähige Gegner (H96?) wieder Punkte holen und alles ist wieder gut. Und dann geht der Mist nächste Saison wieder von vorne los. Ich hab ehrlich gesagt keinen Bock noch ein Jahr Hecking Fußball zu sehen. Ich dreh im Stadion durch, wenn unsere Spieler beim Stand von 0:3 den Ball nur hin- und herschieben und Sommer gefühlt die meisten Ballkontakte hat. Das hat mit Fohlenfussball nichts zu tun.

Schlimm wie man aus so einer guten Ausgangsposition so wenig macht - Spieltag 20, Platz 2 mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 5. Die gesamte Rückrunde ist absoluter Mist (bis auf das Spiel in Frankfurt). In Lev hätte man 3:0 verlieren müssen und gegen Schalke gewinnt doch diese Saison jeder aus den Top 16. Nee, Trainer und Vereinsführung haben den Erfolg genossen und alle Anzeichen ignoriert. Wie immer in den letzten Jahren. Und jetzt werden wieder Steine umgedreht - dass ist schon fast witzig, wenn es nicht so traurig wäre. :wut:
:daumenhoch: komplett Deiner Meinung.
uli1234
Beiträge: 13043
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 01.04.2019 08:05

Hier glaubt ernsthaft einer, wir würden in Hannover Punkte holen? Wir holen gar nix mehr, vielleicht noch ein Remis hier und da....aber Siege? Zuhause? Diese Saison?

Hecking hat Konsequenzen angedroht, aber erst Dienstag. Finde ich gut......ist wie Heiligabend am Aschermittwoch zu feiern.
tomtom01
Beiträge: 856
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von tomtom01 » 01.04.2019 08:11

jawohl uli, recht haste.
alles nur noch zum lachen, was aus so einer genialen vorrunde gemacht wird :nein:
Benutzeravatar
Potter
Beiträge: 282
Registriert: 05.08.2016 14:21
Wohnort: Wo wir 2 uns gefunden...Adiole-Town..

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Potter » 01.04.2019 08:54

Hr. Hecking, bei Amtsantritt war einer Ihrer Kernsätze, ich zitiere: "Ja, und ich kann auch Erfolg!"
Erfolg ist natürlich etwas, das jeder individuell anders interpretiert. Ein Kreisligatrainer erklärt per Definition Erfolg schon, wenn er sonntagsmorgens 11 Spieler zusammenbekommt (wovon 6 unterhalb von 0,5 Promille liegen) und "nur" 0:4 verliert...das ist Erfolg!
Ich persönlich assoziiere Erfolg nicht mit einem Tabellenplatz 1,2 oder 3.
Erfolg in der Bundesliga kann auch sein, wenn man einen jungen Spieler weiterentwickelt, ihm Fähigkeiten vermittelt, die im Spiel Anwendung finden. Erfolg kann sein, einen Spielzug mit einer Mannschaft zu kreieren, der zum Torerfolg führt...ein Spielsystem entwickelt ohne in eine Systemstarre zu verfallen....Erfolg kann sein, auch auf Einflüße des Gegners zu reagieren und damit Schaden abzuwenden... Sie sehen, auch Kleinigkeiten können als Erfolg interpretiert werden.
Jetzt sagten Sie nicht explizit, was Sie als Erfolg deuten noch wann Sie Erfolg können...aber ich finde, jetzt wäre ein idealer Zeitpunkt!
Können Sie es wirklich?
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3763
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thoschi » 01.04.2019 08:55

Die Gier nach Erfolg sollte von oben gelebt werden. Und da sind wir zu nett, zu bieder, zu brav, zu bescheiden finde ich. Der Verein hat den passenden Trainer dafür. Ich erwarte da gar nichts mehr. Erst wenn Königs und Co von Sponsoren Druck bekommen, wird man einen Schnitt machen. Ob das dann konstruktiv oder eine Art Notoperation wird, wird man sehen.
An Hecking bleibt momentan nichts hängen...zumindest versucht er es...dem Vorstand rhetorisch weit überlegen.
Benutzeravatar
borusse1174
Beiträge: 627
Registriert: 11.12.2004 02:05

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borusse1174 » 01.04.2019 09:03

Bremen erwischt gegen uns einen Sch...-Tag und danach zerlegen wir Hannover mit 1:0. Was dann passiert ist fast schon egal, da wir uns als Europa-League-Teilnehmer über die Ziellinie schleppen werden und in der nächsten Saison weiter leicht unterkühlten Champagner-Fußball von und mit unserem aktuellen Chefcoach zu sehen bekommen.

Es gibt nicht wenige, die genau das befürchten... :roll:
Oberaggi
Beiträge: 46
Registriert: 22.11.2012 12:34

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Oberaggi » 01.04.2019 09:46

Stimmen nach dem Spiel:
Sportdirektor Max Eberl: Die Mannschaft war gut eingestellt auf das Spiel.
Wenn man eins festhalten kann nach solchen 16 Minuten, die Mannschaft war katastrophal eingestellt.
Und das nicht zum Ersten Mal.

Das ist das Hauptproblem, dass der Trainer mit seinen Worten nicht bei den Spielern ankommt.
Es wird etwas angesprochen, aber scheinbar kommt es nicht an oder noch schlimmer bewirkt das Gegenteil.

Menschenführung und ein funktionierendes Mannschaftsgefüge zu bilden, spreche ich ihm komplett ab.
Und mit Spielern, die einen eigenen Charakter haben, kann es schon mal gar nichts anfangen.

Und dann, statt hoch talentierte Spieler weiterzuentwickeln, diese öffentlich zu demontieren, das ist unglaublich.
Das hat er sich vielleicht beim Laptop-Trainer abgeschaut, konnte er aber gewiss schon immer (wie Erfolg :wink: ).

Ich versuche mir gerade mal vorzustellen, was er aus einem Juan Arango gemacht hätte.
Der hätte wahrscheinlich die Sportart gewechselt.

Und wenn im Interview mit Stindl die Frage nach einem aufkommenden Negativtrend gestellt wird, dann hat der Fragende wohl die letzten Spiele nicht gesehen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4487
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 01.04.2019 10:13

Bei uns wird Erfolgshunger einfach nicht gelebt, wir bekommen von jedem Schulterklopfer für unsere Entwicklung, Hotel, Internat usw.
Leider stoppt die Entwicklung bei den Verantwortlichen, sie scheinen zufrieden zu sein mit dem was wir sportlich erreichen!
Eberl sagt das ist nicht Borussia Mönchengladbach zurzeit, das gleiche hat er letzte Saison auch schon gesagt.
Mir wird da einfach zu wenig Gier auf Erfolg vorgelebt. Der Trend nach unten war früh genug erkennbar, da hätte man einfach intensiv gegensteuern müssen.
Nach jedem Spiel wird erzählt wir müssen die Fehler abstellen, es sind nur Kleinigkeiten!
Am Ende wird es immer schlimmer und alle schauen sich das in Ruhe an!
uli1234
Beiträge: 13043
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 01.04.2019 10:25

quincy, es ist auch nur eine kleine kleinigkeit, die geändert werden muss.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2990
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 01.04.2019 10:27

Ach Gott, jetzt passiert es wieder. Ich denke, jetzt haue ich mal meine Meinung raus und werde angefeindet und dann kommen x-viele und hauen einfach viel mehr und härter.

Dieses "Gier nach Erfolg"-Thema ist für mich auch so ein typisch plattes Fanthema. Eberl hat doch mehr als deutlich gemacht, dass er mit den neunten Plätzen eben nicht zufrieden war. Genau deshalb hat man doch einen Rekordtransfer für den Sturm getätigt. Eberl war oder ist der Meinung, dass mit Hecking dieser Erfolg möglich ist. Auch wenn ich das anders sehe, Eberl will nicht anderes, als nach Europa. Und Hecking doch wohl auch. Ihm den Willen nach Erfolg abzusprechen, finde ich geradezu lächerlich.

Das gleiche bei den Spielern. Ihr glaubt wirklich, dass ein Hazard, ein Elvedi, ein Plea, ein Strobl, ein Stindl und wie sie alle heißen nicht nach Europa wollen? Das ist für mich völlig hanebüchen und dummes Zeug.

Schauen wir nach Hoffenheim. Nagelsmann wollte Meister werden. Hats was gebracht? Nö. Umgekehrt: Gabs in Frankfurt Ansagen, dass man unter die Top 6 oder Top 4 möchte? Nicht das ich wüsste. Wie ist die Leistung zu erklären?

Wie können wir eine gute Hinrunde spielen, wenn es am Willen scheitert?

Ich bin ja wirklich unzufrieden mit der aktuellen Situation (gar nicht mal tabellarisch, sondern mit dem Wie). Aber Hecking oder sonstwem den Willen, Ehrgeiz und Erfolgshunger abzusprechen, finde ich wirklich unsinnig.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4487
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 01.04.2019 10:37

uli1234 hat geschrieben:
01.04.2019 10:25
quincy, es ist auch nur eine kleine kleinigkeit, die geändert werden muss.
Das sehe ich noch nicht, diese Leute sind nicht auf dem Markt und für mich muss auch weiter oben umgedacht werden.
Ich meine keine personelle Konsequenzen sondern in der Frage was soll Borussia sein, weiter ein Verein der mit der Einstelligkeit leben kann oder doch mal etwas forschere Ziele ausgibt?
Für mich wären das ein Platz unter den ersten 6 und vor allen Dingen Fußball der uns wieder begeistert!
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4487
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 01.04.2019 10:39

Unter Favre gab es mal Borussia Barcelona, so möchte ich meine Fohlen sehen, dann kommt der Erfolg automatisch.
Ruhrgebietler
Beiträge: 2606
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 01.04.2019 10:50

@rifi, wer hat dann Schuld an diesem unattraktivem Ballgeschiebe? Wir Fans? :lol:
Fast jeder Gladbach Fan in meinem Umkreis (Stadion oder Zuhause) sagt das Stindl kein Mittelstürmer ist, wer setzt ihn ein? Jeder meiner Bekannten sagt auch das Hazard nach der Winterpause seine Leistung von der Hinrunde nicht mehr aufruft, wer setzt ihn ein ? Jeder hat gesehen das Strobl gegen Düsseldorf ein Totalausfall war, wer hat ihn nicht ausgewechselt? In den ersten Spielen der Hinrunde war Stindl verletzt und man spielte mit Raffael, Hazard und Plea, ab und zu kam Herrmann mit rein. Als Sindl gesund war hat man die ganze Offensive durcheinander gewürfelt, warum es lief doch gut (außer Raffaels Verletzung, aber da hätten wir auch mal Drimic oder Villaalba oder oder einsetzen können) Stindl ist ein Guter keine Frage, aber auf der falschen Position. Das sind nur ein paar Beispiele, aber Herr Hecking kann nichts dafür? Und ob Frankfurt nicht ausgerufen hat wir wollen CL spielen das weiß ich nicht,da bin ich zu weit weg von SGE. Auch die anderen Trainer und Vereine interessieren mich zur Zeit nicht, wir sollten uns um unseren Verein kümmern und der gerät gerade abzurutschen.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3761
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Aderlass » 01.04.2019 10:53

@rifi
Das mit dem Willen ist das eine, allein die Bereitschaft für das Erreichen eines großen Ziels Dreck zu fressen fehlt uns.
Was habe ich mich nach dem 2:0 auf Schalke blenden lassen vor allem von den gefühlt 100 Ballkontakten vor dem 2:0. Ich selbst habe damals "Weltklasse" hier gepostet. Im Nachhinein war dies wohl der Knackpunkt. Die Spieler glauben dass es so immer noch geht aber weit gefehlt. Mittlerweile machen die Gegner vor dem eingenen 16er dicht und lassen uns gemütlich gewähren. Wenn der letzte Pass dann wie so oft in letzter Zeit beim Gegner landet wird blitzschnell umgeschaltet und dann ist Polen offen. Und so läuft es schon über Wochen und nichts wird unternommen. Das kotzt einen schon an.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nothern_Alex » 01.04.2019 11:02

Ich wiederhole mich, aber der Einsatz aller Spieler ist eine Sache. Nur wenn die Mannschaft komplett planlos ins Spiel geschickt wird, ist sie bei allem Einsatz chancenlos.

Offensive, Defensive, Standards, Aufstellung, Einstellung, jeder Aspekt des Spiels ist mittlerweile komplett abgewickelt.

Und solange die Verantwortlichen in ihrem Traumschloss leben, wird sich nichts daran ändern.
atreiju
Beiträge: 2348
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von atreiju » 01.04.2019 11:11

Da ich im Raum Frankfurt lebe und die Presse/Medien sowie die Wahrnehmungen der Eintracht-Fans und -Verantwortlichen gut mitbekomme, dann ist Hütter schon damit angetreten, dass er und die Mannschaft wieder nach Europa wollen und diese Meinung wurde in der gesamten Saison verstärkt und deutlich gesagt.

Seit einigen Wochen bereits sprechen Bobic, Hütter und die Spieler bereits davon, dass Platz 4 ihr Traum ist und sie alles tun wollen, um diesen noch zu erreichen. Und über die gesamte Saison hinweg, war immer auch klare Ansage, dass man zudem auch eine gute Rolle in der EL spielen will und die Chance nutzen will so weit wie möglich zu kommen.

Und ganz ehrlich, die Zielvorgabe CL oder EL muss den Spielern vorgelebt werden, vom gesamten Verein, von allen Verantwortlichen. Mal in einem Satz zu sagen, wir wollen gerne in die CL, deshalb verkaufen wir Plea nicht, ist ein wenig dünn.
Und von Hecking habe ich nie den Satz gehört, wir wollen unbedingt dahin oder wir haben ein klares Ziel und dafür trainieren wir und arbeiten jeden Tag darauf hin.
GW1900
Beiträge: 1132
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von GW1900 » 01.04.2019 11:21

Mittlerweile wäre ich nicht mehr traurig wenn wir noch aus den internationalen Rängen rausfliegen, damit das Kapitel DH endlich ein Ende hat.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6586
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von FritzTheCat » 01.04.2019 11:26

Traurig aber wahr, seit Hecking da ist hänge ich zwischen diesen Gedanken. Ich war trotz DK noch nie so selten und wenn dann lustlos im Stadion.

Wann wird dieses Missverständnis endlich beendet?
Gesperrt