Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 07.10.2018 08:24

Beim Spiel kam beides zusammen eine gute konzentrierte Gemeinschaftsleistung in der Defensive, an der Bayern in seinem jetzigen Zustand verzweifelte und zu keinen gefährlichen Szenen kam.
Und auf der anderen Seite eine außerordentliche Effizienz. Die Schusspositionen von Plea und Stindl waren gar nicht mal so gut. Aber Plea trifft den Ball perfekt und Stindl nutzt aus, dass die Bayern ihn lediglich Geleitschutz boten und ihn niemand störte. Auch lustig beim dritten Treffer, dass Neuer lieber reklamiert statt zu versuchen den Ball zu halten.
Und dabei hätten wir sicher mit mehr Konzentration und Kräften noch 3, 4 super Konterchancen gehabt. Aber es ist klar, dass wenn man in München führt und die Defensivleistung anstrengend ist, dass man dann nicht mehr alles sauber zu Ende spielt.

Was soll man noch sagen? Die Mannschaft war einfach perfekt eingestellt vom Dieter.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1984
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 07.10.2018 08:27

Die Mannschaft war taktisch perfekt eingestellt, und zwar von der ersten bis zur letzten Minute. Dieser Sieg geht für mich zu einem sehr großen Teil auf Hecking, weil er nicht auf besonderen Einzelleistungen beruhte, sondern ein Sieg des gesamten Teams war, das durch eine sehr gute Raumaufteilung den Bayern kaum Chancen zur Entfaltung bot.

Ein Schnitt von 2 Punkten pro Spiel ist natürlich überragend, besonders wenn man bedenkt, welch schweres Auftaktprogramm wir zu bewältigen hatten. Trotzdem würde ich generell (also unabhängig vom Trainer) dabei bleiben, frühestens in der Winterpause zu verlängern, weil dann (neben den geholten Punkten) auch andere Entwicklungen besser bewertet werden können.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27003
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 07.10.2018 08:28

Respekt.

Wie oben geschrieben. Lang, Neuhaus und Plea. Die machen schon viel aus.

Aber Kovac bekommt es ja nicht hin und er bettelt mit seiner Körpersprache förmlich um seine Entlassung.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 07.10.2018 08:52

Das war ein Abend für die Geschichtsbücher, ein sensationelles Spiel aus unserer Sicht. Glückwunsch an die Mannschaft und an den Trainer. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 884
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Herr Netzer » 07.10.2018 09:00

Einbauspecht hat geschrieben:Komm grad aus der Magnet Bar ,
Berlin Mitte,
und frag mich grad ob ich mich bei Dieter entschuldigen soll,
wahrscheinlich schon, :oops:
trotzdem wünsche ich mir dass man bis zur Winterpause wartet mit Vertragsverlängerungen.
Geläutert in der Magnat Bar, Halleluja :animrgreen2:

Gab aber vermutlich kein Weihwasser zu trinken... einen schönen Sonntag :winker:
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11704
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von midnightsun71 » 07.10.2018 09:49

Als er beim zweiten Tor die Arme hob war sein
Hemd unter den Achseln mit Schweiß getränkt ... er ist voll mit borussenblut... er hat sicherlich nicht alles richtig gemacht aber diese Saison schon... er reagiert schnell er lebt mehr Emotionen aus am Rand ... Danke dafür Dieter
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borussenpaul » 07.10.2018 10:11

Was ich ihm in der letzten Saison schon hoch anrechnete habe war, dass er erst den Karren aus dem Dreck ziehen wollte, bevor man über seinen Vertrag reden würde.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28423
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 07.10.2018 10:27

Jetzt übertreibt mal nicht so wegen einem 3:0 in München. Die waren einfach nur sensationell schlecht und wir sensationell effizient. :mrgreen:

Aber im Ernst, die waren u.a. auch so schlecht, weil wir so sensationell gut standen. Ich gestehe, ich habe sogar gemeckert, dass Stindl ausgerechnet in dem Spiel wieder in die Startelf rückt. Und dann wird der glatt zum Matchwinner, gewinnt vor dem 1:0 den entscheidenden Ball, macht das 2:0 gleich selbst, Wahnsinn. :daumenhoch:

Und als Herrmann kam, habe ich zu meinem Kumpels gesagt, der macht gleich noch das 3:0 :disco:

Eins bleibt allerdings, es kann uns zwar völlig egal sein, weil wir die 3 Punkte im Sack und die Bazis in die offizielle Krise befördert haben, aber das waren definitiv nicht die Bayern, die man kennt. Ich habe die noch nie so schlecht, so hilf- und ideenlos gesehen. Wir haben nach dem zweiten Tor sogar zwischendurch erfreut festgestellt, dass das Spiel gerade ein bisschen langweilig ist, weil von denen so gut wie nichts kommt. Und als Ribery mit Ball 30 Meter Richtung eigenes Tor vor einem Gladbacher flüchtete, da wusste ich, die spielen definitiv nicht für Kovac.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 07.10.2018 10:53

Mit Lang in unserer Viererkette, sind wir hinten richtig stabil geworden. Ok die Bayern hatten gestern nicht Ihren besten Tag, aber wir hatten diesen Top Tag. Ich gehe noch einen weiter, gestern hätten wir wahrscheinlich noch eher das vierte Tor geschossen, bevor Bayern eins geschossen hätte. Wir waren gestern einfach zu stark für die Bayern.. :daumenhoch:
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1337
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von SpaceLord » 07.10.2018 11:06

Für mich war das eine Mischung aus beidem, die Mannschaft war perfekt auf- und eingestellt ; die Bayern waren ideenlos.
Für meine Begriffe sieht man jetzt doch deutlich, dass wir nicht nur einen Plan B, sondern auch einen Plan C haben. Ich habe in den letzten Jahren selten so eine tolle Ausgewogenheit zwischen Offensive und defensive gesehen. Hut ab, Dieter.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von raute56 » 07.10.2018 11:29

Kurz und knapp auch in diesem Thread: Respekt Trainer und Team.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4489
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 07.10.2018 11:32

Hecking mit einem sehr reflektierten Auftritt bei Wontorra, was er sagt hat alles Hand und Fuß, absolut sympathisch!
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2381
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von S3BY » 07.10.2018 11:34

Ja, er hat auch richtig gute Laune verbreitet :)
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3960
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HannesFan » 07.10.2018 11:43

So, das waren die ersten 7 Spieltage.
Und die Bilanz toppt aus meiner Sicht alles.
Hatte die schlimmsten Befürchtungen, die sich bis jetzt dann doch als Schwarzseherei entpuppt haben....

DIESE Borussia macht Hoffung. Fortschritt in allen Mannschaftsteilen:

Sturm:
Plea eine Bombenverstärkung. Besonders seine Bereitschaft und Fähigkeit, aus jeder Lage zielsicher zu schiessen, dürfte unseren kommenden Gegnern Kopfzerbrechen bereiten.
Hazard profitiert von den sich ergebenden Freiräumen und spielt bisher eine starke Saison..jetzt auch mit Toren.
Herrmann ist fast wieder der alte und eine echte Option. Stindl wieder zurück und gewohnt gut. Da scheint alles zu passen.

Mittelfeld:
Überangebot an starken Spielern ist ja gruselig; alle haben nicht enttäuscht bisher. Kramer wieder fast der alte, Hofmann ein starker Spielgestalter, dazu Zakaria, Strobl, Cuisance, ggf auch Benes..und vor allem Neuhaus. Nicht zu vergessen unser Maestro...

Abwehr:
Eigentlich das Problem, scheint sich aber mit der Unmstellung von Elvedi auf IV und der Genesung von Lang zu lösen. Dazu Sommer in Topform.

Fazit: Baustellen scheinbar weitgehend geschlossen. Das sieht wirklich gut aus.

Prognose: Jedenfalls alles andere als Abstiegskampf. Bleiben Schlüsselspieler wie Plea oder Ginter weitgehend verletzungsfrei kanns sehr weit nach oben gehen.

Respekt Herr Hecking!
Benutzeravatar
thommes
Beiträge: 944
Registriert: 24.05.2003 17:37
Wohnort: Bork

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thommes » 07.10.2018 11:44

Auch ich möchte meiner Anerkennung Ausdruck verleihen. Das mit Stindl war großes PK-Kino, ich hätte danach Haus und Hof verwettet, dass er nicht in der Startelf steht. :mrgreen:

Punkte und Tabellenstand sind top, das muss man auch mal anerkennen! :daumenhoch:

Ich werde wohl kein Hecking-Fan mehr und kann auch in die allgemeine heillose Euphorie nicht einstimmen, da ich immer noch zu viele meines Erachtens durch kleine Stellschrauben schnell behebbare Defizite sehe, aber die Ausbeute ist top und die normative Kraft des Faktischen auch für mich unwiderstehlich.

Respekt also auch von mir!
AlanS

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 07.10.2018 12:07

Mir ging es auch so, dass ich erst dachte, warum Stindl denn sofort in die Startelf musste und nicht evtl. erst mal in den letzten 20 min herangeführt wird!?
Aber dieser Schachzug entpuppte sich als Volltreffer!
Die Defensive war sensationell stabil. Ein super Teamwork und eine perfekt organisierte Abseitsfalle! Früher haben uns die Bayern auch in unseren siegreichen Spielen serienweise gefährliche Flanken um die Ohren gehauen, aber ein über sich hinauswachsender Wendt und auch Lang haben sogar das zu verhindern gewusst.
Drei vier brenzlige Situationen gab es und ein Abseitstor, bei dem sich wohl niemand beschwert hätte, wenn es doch gegeben worden wäre. Dann wäre es noch einmal eine Zitterpartie geworden.
So lief es in diesem Spiel absolut ideal für uns: Zwei Tore durch Chancen, bei denen keiner gemeckert hätte, wenn die Bälle nicht rein gehen und auf der anderen Seite wirklich super verteidigt und wirklich auch couragierte (und korrekte!) Schiedsrichterentscheidungen für uns.
So ideenlos und behäbig, wie die Medien es jetzt darstellen, fand ich das Bayernspiel nun auch nicht. Ribery, Gnabry und Sanchez haben schon für Betrieb gesorgt, aber wir haben halt super dagegen gehalten und waren auch gedanklich voll auf der Höhe!

Zum Trainer noch:
Gestern konnte ich einige gute Schachzüge entdecken. Stindl habe ich oben schon angesprochen. Im gleichen Atemzug muss Pleas Rolle erwähnt werden, der super mit nach hinten arbeitete und sich auch durch seine Robustheit behaupten konnte. Eine super Teamplayer-Einstellung, die er zu Erkennen gab!
Dann fand ich auch clever von Hecking, den laufstarken Hofmann immer wieder als ersten Störer nach ganz vorne zu schicken, wodurch sich Plea und Stindl so manche Körner sparen konnten.
Die Defensive war top eingestellt! Da gab es nichts, was es zu bemängeln gäbe - oder doch, das am Ende dann doch etwas übertriebene hinten raus spielen von Yann. Da wären mir sichere und genaue Abwürfe oder Abschläge dann doch lieber gewesen. Ob das nun Yann sein Ding war oder vom Trainer so vorgegeben wurde? Schwamm drüber. Das war es aber auch schon, was mir negativ auffiel.
Die Wechsel kamen zum richtigen Zeitpunkt. Plea und Stindl waren beide platt und Zakaria war genau der richtige Typ in der Phase, als Bayern noch mal alles versuchte.
Einzig die Auswechslung von Neuhaus und oder Hazard könnte man diskutieren. Neuhaus sorgte immer wieder für Entlastung, ebenso wie Hazard. Da hätte ich dann doch eher Hofmann raus genommen, da der ja auch ein Riesenlaufpensum in den Beinen hatte.
Als Bayern in der Abwehr umstellte, nachdem Alaba runter musste, hätte ich mir auf der linken Seite Cuisance gewünscht, der ja immer beherzt nach vorne geht. Da wäre Goretzka möglicherweise ordentlich ins Schwimmen gekommen.
Traoré ist letztendlich auch ein quirliger Spieler, dem man das, was ich mir von Cuisance versprochen hätte, auch zutrauen kann. Somit war der Wechsel schon auch nachvollziehbar.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von raute56 » 07.10.2018 12:40

Ich gebe zu, bei Stindl in der Startformation habe ich auch zuerst gestaunt und gedacht, ob es nicht besser sei, ihn für neuen Schwung 20 Minuten vor Schluss einzuwechseln.

Tja, so kann sich der gemeine Forumsteilnehmer täuschen. :mrgreen:
Zuletzt geändert von raute56 am 07.10.2018 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
AlanS

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 07.10.2018 12:43

Überhaupt war die Aufstellung sehr mutig!

Hofmann und Neuhaus sind nun nicht gerade die Defensivmonster, die ich gegen Bayern erwartet hätte. Etwa den zweikampfstarken und auch ballsicheren Zakaria oder auch Strobl. Aber es hat super funktioniert! Kramer hat den Laden super dicht gehalten und die anderen haben die Räume klasse eng gemacht und die Bälle geholt!
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 07.10.2018 13:00

Ruhrgas hat geschrieben:@borussenmario

Zweifellos kriselt es dort. Aber soooo ideenlos war das nicht. Es war nur unfassbar schwer um die Abwehrreihen zu kommen.

Falls Du Dir das Spiel nochmal anschaust. Achte Mal darauf wie wir teilweise den Bayern den Ball überlassen haben bei nicht zu Ende gespielten Kontern Bild. So etwas freches habe ich nichtmal unter Favre gesehen. Ball ins Nichts laufen lassen, zurückziehen, kompakt stehen und warten, bis eine Situation sich so darstellt, dass ein gwfährlicher Torabschluss überwiegend wahrscheinlich ist. Anderenfalls sofort zurück und abdichten.

Gerade in der zweiten Hälfte. Faszinierend!
Ich dachte mir gestern auch das ein oder andere mal warum schenken wir denen immer wieder so leicht den Ball?
Die Antwort/ Erklärung lieferte Hummels nach dem Spiel: Die 11 Bayern standen meist in den ungefährlichen Räumen herum.
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borussenpaul » 07.10.2018 13:05

borussenmario hat geschrieben: Aber im Ernst, die waren u.a. auch so schlecht, weil wir so sensationell gut standen. .....
Was mir aufgefallen ist, gerade in der 2HZ, dass wenn wir die Bayern im eigenen Strafraum auch nur leicht unter Druck setzten konnten, diese sofort ins rudern kamen.
Dachte nur mehr davon und die Lederhosen erholen sich nie mehr von diesem Debakel, denn das ein oder ander Tor wäre sogar noch drin gewesen.
Aber ein 3:0 ist mehr als Sensationell
Gesperrt