Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 14.05.2018 19:02

Badrique hat geschrieben:... Sei es die Mannschaft (zu satt, keine Leidenschaft etc.) ...
Auch so eine oft gelesene Vermutung: Die Mannschaft sei zu satt!
Von was denn? Was hat sie denn erreicht? Ja, manche Spieler durften sogar CL-Luft schnuppern, manche von denen sind auch schon wieder weg.
Was die Mannschaft in den letzten Jahren erreicht hat, reicht doch gerade mal dazu, um die Spieler auf "Mehr davon!" anzufixen! Die müssten doch jetzt erst recht heiß darauf sein, wieder EL oder CL zu spielen!
Dazu dann die Spieler, die neu dazu kamen und das auch erleben wollen!

Nö! Kann ich nicht akzeptieren, dieses "zu satt".
Gladbacher01
Beiträge: 5504
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 14.05.2018 19:04

Mattin hat geschrieben:http://www.seitenwahl.de/index.php/2013 ... hr-ist-aus

Sowas von auf den Punkt gebracht - :daumenhoch:
Top Artikel!
Kampfknolle
Beiträge: 7720
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 14.05.2018 19:10

Wann erscheint eigentlich immer der "Welcher Trainer fliegt zuerst" - Fred?
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11181
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 14.05.2018 19:12

AlanS hat geschrieben:Nö! Kann ich nicht akzeptieren, dieses "zu satt".
Es wirkt einfach so. Siehst du Feuer, Wille, Leidenschaft, unbedingten Siegeswillen? Ich sehe das viel zu selten bei unserer Truppe. Wie würdest du die Einstellung der Spieler charakterisieren? Teilnahmslos, gleichgültig, lethargisch? Macht es das besser?

Es scheint als habe sich ein Kern der Mannschaft eine Komfortzone eingerichtet. Zu schnelle Selbstzufriedenheit. Kein Streben nach Verbesserung. Es geht uns allen gut. Daran ändern dann auch ein paar Neuzugänge nichts, wenn das Grundübel nicht von den Verantwortlichen angepackt wird.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3212
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewigerfan » 14.05.2018 19:14

Bei Borussia Mönchengladbach regieren derzeit Konzeptlosigkeit auf der Trainerbank, Lethargie und Selbstzufriedenheit in Teilen der Mannschaft, Ahnungslosigkeit in den Bereichen Fitness und Medizin sowie möglicherweise ein ungesunder Kontinuitätsfetisch im Management.
Aus dem Seitenwahl-Artikel. Silbe für Silbe auf den Punkt!

:daumenhoch:
Benutzeravatar
pochoo
Beiträge: 476
Registriert: 18.07.2006 17:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von pochoo » 14.05.2018 19:21

Badrique hat geschrieben:Es scheint als habe sich ein Kern der Mannschaft eine Komfortzone eingerichtet.
Also Kramer hat die ja schon vor einiger Zeit gefunden:

"Nein, ausschließen würde ich das nicht. Stand jetzt, fühle ich mich aber so wohl bei Borussia, dass ich mir vorstellen könnte, hier für immer zu bleiben. Ich habe schon einmal meine Komfortzone "Borussia" verlassen, ich muss es nicht noch einmal machen."

http://www.dw.com/de/christoph-kramer-f ... a-41408670
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4382
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 14.05.2018 19:22

kurvler15 hat geschrieben:Wir sind Borussia Mönchengladbach. Wir sind(!) einer der größten und traditionsreichsten Klubs in Deutschlang und definitiv auch in Europa. Wir gehören einfach auf diese Bühne und es muss immer das Ziel sein dahin zukommen. Das Ziel muss nicht einstelliger Tabellenplatz sein. Sondern das Ziel muss das Maximum sein was man erreichen kann. Ich möchte einfach, dass wir mal als stolzes Borussia Mönchengladbach auftreten, als Klub der nicht nur ein Arbeitgeber ist, sondern ein Klub mit Tradition und Visionen. Ein Klub in dem wir Träume leben. Ein Klub wo jeder Spieler weiß, wenn ich hier unterschreibe muss ich liefern.
Bitte einmal in Stein meisseln und ins Managerbüro an die Bürowand nageln. Damit auch jeder der dort arbeitet, das als Grundlage seiner Arbeit betrachten sollte.
Bravo :daumenhoch:
Leider fehlen uns hierfür die Leute, die das hier dauerhaft umsetzten können...
Zuletzt geändert von michy am 14.05.2018 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3212
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewigerfan » 14.05.2018 19:32

pochoo hat geschrieben: Also Kramer hat die ja schon vor einiger Zeit gefunden:

"Nein, ausschließen würde ich das nicht. Stand jetzt, fühle ich mich aber so wohl bei Borussia, dass ich mir vorstellen könnte, hier für immer zu bleiben. Ich habe schon einmal meine Komfortzone "Borussia" verlassen, ich muss es nicht noch einmal machen."
Und genau aus dem Grund stünde Kramer ganz oben auf der Liste der Spieler, die ich dem Leistungsgedanken zuliebe aussortieren würde.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von VFLmoney » 14.05.2018 19:38

Kulik1965 hat geschrieben:
In vielen Punkte bin ich da ganz bei dir, VFLmoney. Natürlich ist es angesichts der Gehälter z.B. eine Frechheit, so einen luschigen Auftritt hinzulegen wie am Samstag in Hamburg. Da fehlt es einigen Spielern an der Mentalität, ich wurde beim Zusehen stinksauer (Wendt, Raffael!). Du kannst aber schlecht 10 oder 12 Spieler austauschen. Du musst die in die Spur kriegen, du musst denen Druck machen, du musst sie fordern, auch mal hart kritisieren. Und du musst ihnen Ziele vorgeben.

Das scheint in unserer Wohlfühloase derzeit zu kurz zu kommen. Und nein: Das ist nicht nur die Schuld von Hecking, da haben auch andere ihren unsäglichen Beitrag geleistet.
Ich schätze, dass das gar nicht erforderlich ist........vermutlich reichen 2-3.

In der Vergangenheit waren die Maßnahmen da weitaus radikaler, Hans Meyer hat bei seinem Antritt seinerzeit deutlich mehr rasiert.
Rösler, Gospodarek, Ndjeng, Degen & Co...........alle wech.

Von den jetzigen Spielern im Kader kannste schon mal alle U23 ausnehmen, von den Youngstern bestimmt keiner die Taktfrequenz im Kader.
Mannschaftsrat und erfahrene Spieler, wer hat von denen noch Ziele, die mit den Zielen des Vereins komplett übereinstimmen ?

Es ist mir einfach zu platt, den Spielern ein Alibi zu liefern und den Trainer rauszuschmeißen.
Nach dem Abgang von Favre hat es ein gutes Jahr gedauert, um auf ähnliches Niveau abzusacken.
Dann hat´s sich mit Hecking stabilisiert, in der Endphase der vorletzten Saison wieder die Durchhänger.
Dann kommen wir zwar auf 28 Punkte in der HR, es hätten mit mehr Willen, etwas mehr Leistung und Konsequenz auch deutlich mehr sein können.
Von der RR ganz zu schweigen........

Und da sind immer wieder Spiele dabei ( wie früher auch ), in denen einige Spieler offenbar annehmen, dass man mit 70-75 % Einsatz und Leistung auch das Soll erfüllt.
Und das geht nicht...........egal unter welchem Trainer, wir sind erfolgreich, wenn die Spieler bereit sind, auch an die 100% oder darüber hinaus zu gehen.
Passiert das nicht, haben wir massive Probleme, das war unter Favre und Schubert identisch.
Wir haben diese Probleme heute nicht mit Cuisance, Zakaria, Elvedi, Jantschke, Drmic oder Bobadilla. Die Dauerverletzten spielen dabei auch keine Rolle, also sollte man den Rest checken.

Und da bezweifle ich mal ganz stark, dass der ultimative Wunderheiler erscheint, der diese Arbeit verrichtet und alles dauerhaft zum Guten wendet.
Da kommt nich´ die Favre/Schubert/Klopp/Tuchel/Nagelsmann-Kopie, die die Herde auf Trab bringt, den Job muss man schon selbst tun.

Wusste Westernhagen übrigens schon vor Jahrzehnten :
" Der Junge auf dem weißen Pferd ....der kommt nich´ mehr !"

Da müssen die handelnden Personen halt selbst die Arbeit machen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Oldenburger » 14.05.2018 19:39

Kulik1965 hat geschrieben: Hossa, bei seitenwahl.de ist der Geduldsfaden aber hörbar gerissen.
jop, allerdings lese ich da nichts was nicht auch hier schon auf unzähligen seiten geschrieben wurde.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27732
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 14.05.2018 19:43

ewigerfan hat geschrieben:Und genau aus dem Grund stünde Kramer ganz oben auf der Liste der Spieler, die ich dem Leistungsgedanken zuliebe aussortieren würde.
Man sollte lieber den Leistungsgedanken den Spielern wieder einimpfen, ist sicher nicht nur einfacher, sondern auch finanzierbar, im Gegensatz zum Austausch eines großen Teil des Kaders. Das muss man dann aber auch mit jeder Faser vorleben, es gibt sicher Trainer, die können sowas. Und auch Max muss sich diesbezüglich wohl reflektieren, auch er verteilt derzeit zuviele Alibis. Ansonsten würde nichtmal der Austausch des ganzen Kaders etwas nutzen, weil sich das ja ruckzuck wieder einschleicht, wenn man es nicht konsequent vorlebt, der Effekt wäre somit gleich Null aus meiner Sicht.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Sven Vaeth » 14.05.2018 19:49

pochoo hat geschrieben:
Also Kramer hat die ja schon vor einiger Zeit gefunden:

"Nein, ausschließen würde ich das nicht. Stand jetzt, fühle ich mich aber so wohl bei Borussia, dass ich mir vorstellen könnte, hier für immer zu bleiben. Ich habe schon einmal meine Komfortzone "Borussia" verlassen, ich muss es nicht noch einmal machen."

http://www.dw.com/de/christoph-kramer-f ... a-41408670
Na ja einerseits wünscht man sich Spieler die sich auch mal länger zum Verein bekennen andererseits :mrgreen:
Von Chris muss mehr kommen vor allem weil er den Lautsprechener gibt.
Andererseits muss die Aussage nicht unbedingt so seziert werden.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10564
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 14.05.2018 19:59

@ Mario

Ich staune immer bei einigen Spielern die Millionen verdienen und nicht soooo ganz verblödet sind wie Aidoo, Marin, Bailly und Kurt, eigentlich nach 10 Jahren Profifußball mit dem Wissen danach ein entspanntes Leben führen zu können, dass man diese noch für ihr Hobby motivieren muß...........haut einem die Krempe aus dem Hut.

Könnte auch daran liegen, dass sie schon als 17 jährige dass dreifache an Euro bekommen, was ein Familienvater im Jahr so verdient.
Damit leben sie in einer anderen Welt, weil sie die normale nie kennen gelernt haben.
Unter Umständen kommen dann die abenteurlichsten Interviews zustande, die so Weltfremd sind, wie die Deutsche Meisterschaft unserer Borussia.

Sie merken das manchmal nicht, was sie da wirklich raushauen.
Die denken echt das ist Bürgernah.

Man man, diese Zweiklassengesellschaft. :mrgreen:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27732
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 14.05.2018 20:10

Ich verstehe, was Du meinst, aber es ist nunmal so, dass Menschen motiviert werden müssen, immer und überall, besonders junge Menschen. Geld alleine ist keine Motivation, bzw. nur solange, bis man sich daran gewöhnt hat, und das geht schnell.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2282
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von S3BY » 14.05.2018 20:20

Quanah Parker Deswegen finde ich es so wichtig, dass Borussia, wie kurvler es schrieb, endlich mal wieder Eier zeigt. Es ist so langweilig geworden Fußball zu schauen. Nur noch Geschäftliches. Ich kann mich auch mit dem Tabellenplatz nicht anfreunden, weil er mittlerweile völlig egal geworden ist. Weil das ganze Sportliche egal geworden ist. Du kannst doch mittlerweile die Hälfte der Liga austauschen und nur den Namen des Vereins ändern. Überall derselbe Rotz, mit Abstrichen. Ich finde es traurig, dass sich unser Verein da mittlerweile genauso einquartiert. Kann man ihm vermutlich auch gar nicht verübeln in der heutigen Gesellschaft, die ich absolut zum K.tzen finde! Ich kann mich damit nicht mehr identifizieren.
Benutzeravatar
rionegro
Beiträge: 110
Registriert: 14.02.2011 22:15

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rionegro » 14.05.2018 20:38

Das Eigenartige daran, so empfinde ich das, ist, dass die angeblich unmotivierten,
nicht zu 100% leistungswilligen Spieler alle absolut gesetzte Stammspieler sind.
Hecking hat gerne eine Stammelf, rotiert nur ungern (Aussage Hecking, zu beginn der
Saison/Ende Vorbereitung, Quelle: selber suchen).
Warum hat man diese Spieler in der Vorrunde dan fast 17x Spielen lassen?
Warum hat man, nachdem man in der Sommerpause nicht reagiert hat, auch in der
Winterpause nicht reagiert?
Z.B einem Wendt vertraut man polemisch gesagt, zu 100%. Als Johnson noch nicht
verletzt war, wurde er, wenn, in offensiver Position eingewechselt. Es wurde auch
keine Alternative während des Spielbetriebes spielen gelastet/einstudiert/getestet.
Also ging man doch davon aus, keine 5Gelbe, keine Grippe oder Verletzung und
Einstellungsmässig ist auf ihn verlass. Sonst wäre das ja noch bedenklicher.
Ist nur ein Beispiel.
Warum spielt Kramer immer wenn er nicht Leistungswillig ist. Geht er zum Trainer
und sagt; ich morgen auf der 6, klar! Vielleicht holt er sich (unbewusst) absichtlich
kleinere Verletzungen um gelegentlich dem Mätyrium Spiel fernbleiben zu dürfen.
Kann es nicht z.B sein, dass in der Mannschaft eine ängstliche Grundstimmung,
eine eher unsichere Grundhaltung herrscht?
Das Spiel geht verdammt schnell und manchmal ist dein Gegenspieler einiges schneller als du, ev auch noch sehr ballsicher. Dann brauchst du einen klaren Kopf,
vertrauen in deine Mitspieler und auch Selbstvertrauen.
Machte die Mannschaft z.B zu Beginn des Spiels am Samstag diesen Eindruck?
Glaube nicht das das Gross der 11 Stammspieler Leistungsfaul ist, dass sie so
wirken; Ja.
Der Hund liegt da wo anderst begraben.

Bin auf die Analyse gespannt, vorallem den Bereich mit den Verletzten.
Ev noch ob man eienen Aggressivleader sucht/gefunden hat, welcher dann nach 4
Spielen verletzt oder ausgebrannt ist.
Kommt besser als ich denke, sonst lehne ich mich halt zurück und warte.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10564
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 14.05.2018 20:40

Knallhart geschrieben, S3BY.
Und ich kann dich absolut verstehen. :wink:
tomtom01
Beiträge: 835
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von tomtom01 » 14.05.2018 20:47

hi rionegro,
falls so ein leader gefunden wird, kommt der bestimmt verletzt und kann erst zur rückrunde spielen, außerdem spielt eh der alte stamm!! :daumenhoch:
atreiju
Beiträge: 2319
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von atreiju » 14.05.2018 20:53

Sehr guter Artikel von Seitenwahl, noch besseres Posting von Kurvler, der noch einmal alle Punkte wunderbar und konkret benennt, die ich seit Monaten fühle, denke und hier auch angesprochen habe.

Danke Kurvler!

Schade nur, dass dieser Beitrag selbst als offener Brief Null bewirken und keinerlei Reaktion bewirken würde- ich spreche aus Erfahrung.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10564
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 14.05.2018 20:54

borussenmario hat geschrieben: [...]Geld alleine ist keine Motivation, bzw. nur solange, bis man sich daran gewöhnt hat, und das geht schnell. [...]
Damit hast du gerade das Problem erklärt.

In diesem Falle muß der "Normalbürger", der sich nicht so ganz auf der Sonnenseite des Lebens befindet, großes Verständnis zeigen, für die motivationlose Schonkost ala Borussenelf.
Ist manchmal schwer zu verkaufen, wenn man früher selbst mal gegen den Ball getreten hat.
Das dann kritische Töne kommen, die unser Verein so nicht verstehen kann, ist auch eine Art von Realismus und zwar der Realismus, der am mündigen Bürger vorbei zielt.
So entwickelt sich auch ein Familienverein wie "Borussia" langsam aber sicher, weiter weg als mir/uns lieb ist.
Manchmal tue ich mich schwer mit den Wölfen zu heulen.
Da machen meine Stimmbänder so nicht mit. Der Gerechtigkeitssinn ist doch noch sehr ausgeprägt.
Aber, wie S3BY schon sagte..........es ist jetzt diese Welt.
So richtig gefällt es mir auch nicht, Mario. :wink:
Gesperrt