Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10880
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nothern_Alex » 21.04.2018 08:48

Wenn wir verlieren, ist die Mannschaft Schuld, wenn wir gewinnen, hat der Trainer alles richtig gemacht, so einfach sehe ich das nicht.

In erster Linie haben sich alle Spieler am Riemen gerissen und alles, was sie haben in die Waagschale geworfen.

Für einen Abend sind die Probleme und Defizite vergessen, ob Hecking diese auf Dauer angehen und beheben kann, bleibt abzuwarten. Die verbleibenden drei Spiele geben da einen Fingerzeig.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 10:10

Ja, und bei aller Freude über den wirklich klaren Sieg, sowas erschreckend schwaches wie Wolfsburg gestern hast Du nicht so oft als Gegner. Und das lag nicht an uns, die haben ja nun wirklich, selbst unbedrängt, mal gar nichts auf die Reihe bekommen. Hoffentlich sichern sie sich damit Platz 16 und steigen gegen Kiel ab. :)
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 8154
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 21.04.2018 10:13

borussenmario hat geschrieben: Hoffentlich sichern sie sich damit Platz 16 und steigen gegen Kiel ab. :)
Ich korrigiere das mal
Gegen Nürnberg ab.Kiel wird Montag gewinnen
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 10:14

...ist mir in dem Fall völlig egal, gegen wen die absteigen, Hauptsache sie tun es. :mrgreen:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10880
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nothern_Alex » 21.04.2018 10:17

borussenmario hat geschrieben:Ja, und bei aller Freude über den wirklich klaren Sieg, sowas erschreckend schwaches wie Wolfsburg gestern hast Du nicht so oft als Gegner. Und das lag nicht an uns, die haben ja nun wirklich, selbst unbedrängt, mal gar nichts auf die Reihe bekommen.
Ich erinnere mich da an die Heimspiele gegen Mainz und Hamburg, wir haben es auch drauf, uns dem Niveau des Gegners anzupassen und sei es noch so schwach.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 10:26

Stimmt. Das aber gestern mal wieder eine Reaktion kommen musste, war ja auch klar. Und dafür hatten wir einen wirklich sehr dankbaren Gegner.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 10:44

Ruhrgas hat geschrieben:Ich weiß nicht, aber die Fehler waren eben nicht unbedrängt sondern durch ständiges Stören provoziert; schau es Dir vielleicht nochmal an.
Brauch ich nicht, habs ja schon gesehen. Natürlich wurden Fehler provoziert, ich schrieb ja auch, dass sie selbst unbedrängt kein Bein auf den Boden bekamen, bei denen ging nun wirklich gar nichts, ob bedrängt, unbedrängt, mit oder ohne Ball, das war grausam. Schmälert aber nicht ansatzweise die Freude über einen hochverdienten Sieg, dass sie ein dankbarer Gegner waren gestern. Und das waren sie definitiv, in allen Belangen.
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 21.04.2018 10:50

borussenmario hat geschrieben:Stimmt. Das aber gestern mal wieder eine Reaktion kommen musste, war ja auch klar. Und dafür hatten wir einen wirklich sehr dankbaren Gegner.
Exakt. Daher halte ich mich auch sehr zurück, was die Leistung angeht. Für mich sehr schwer zu sagen, ob dieser Sieg, die Spielweise und das Ergebnis eher an unserer guten oder Wolfsburgs schlechter Leistung liegt.

Allerdings haben wir schon des Öfteren in dieser Saison gesehen, dass es die Mannschaft in einem Spiel schafft eine gute Leistung zu zeigen und im Anschluss keine 5 Meter Pässe mehr zustande bringt für x Spiele.
Hank.Chinaski
Beiträge: 124
Registriert: 31.08.2014 18:19

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Hank.Chinaski » 21.04.2018 10:57

erpel hat geschrieben: Ganz abgesehen davon das die Pfiffe immer noch nicht dem Spieler sondern der Spielweise galten kann ich mich seitdem an keinen Rückpass mehr erinnern den der junge Franzose gespielt hat. Stattdessen aber an viele (auch für die Mitspieler) überraschende Vorwärts- und Schnittstellenpässe. :twisted:
Aha, dir scheint es nur darum zu gehen, dass überhaupt keine Rückpasse mehr gespielt werden. :roll:

Die tollen Vorwärts- und Schnittstellenpässe hat er auch schon vor den Pfiffen gespielt, nicht erst seitdem.

Und klasse, dass Cuisance keinen Rückpass mehr spielt, dass er sich durch die Verunsicherung nicht mehr traut einen Rückpass zu spielen, selbst dann nicht, wenn es richtig und angebracht wäre. Seitdem hat er einige sehr gefährliche Konter für den Gegener durch viel zu riskante Pässe eingeleitet.

Aber das ist hier Off-Topic, wenn dann im Cuisance -Thread.
Benutzeravatar
Kulik1965
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 18:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kulik1965 » 21.04.2018 11:18

Als einer der Hecking-Kritiker bricht mir keinen Zacken aus der Krone, wenn ich sage: Über weite Strecken war das gestern ein sehr gutes Spiel. Zwar war der Gegner in der Tat unterirdisch, aber wir haben diese Schwäche eben auch gnadenlos ausgenutzt und WOB immer wieder zu Fehlern gezwungen. Das war ja bisher leider nicht so, siehe zB das Heimspiel gegen den H$V.

Ich hatte erwartet, dass die Mannschaft nach der herben Kritik der letzten Wochen gegen WOB eine Reaktion zeigen wird. Dass das wirklich der Fall war, beweist, dass die Mannschaft noch lebt und grundsätzlich intakt ist. Körpersprache, Konzentration, Einsatz - kein Vergleich zu Hertha und Bayern. Und wir haben gesehen, dass wir einfach hervorragende Spieler in unserem Kader haben - Stindl, Raffael & Co. würden in jedem anderen BL-Team (mit Ausnahme der Bayern) einen Platz haben. Manche hier hatten ja die Qualität des Kaders und den Charakter der Spieler als Hauptursache für die Krise sehen wollen...

An meiner Skepsis zu Hecking ändert das gestrige Spiel zunächst mal gar nichts, weil es eben nur EIN Spiel war, dem über 20 besch.issene Spiele in dieser Saison gegenüberstehen. Und im vollen Bewusstsein, mich als "Nestbeschmutzer" zu outen, bin ich mir gar nicht sicher, ob dieser Sieg für die Entwicklung in den nächsten Monaten wirklich von Vorteil sein wird.

Denkbar natürlich, dass das gestrige Spiel DIE WENDE in der Hecking-Ära sein wird, ein Neustart à la Augsburg unter Schubert im September 2015. Denkbar, dass wir uns Ende 2018 in der Nordkurve in den Armen liegen, weil wir gerade die Bayern mit Power-Fußball aus der Arena geschossen haben und nun Herbstmeister sind.

Aber daran glaubt wohl niemand ernsthaft. Die strukturellen und taktischen Probleme bestehen schon zu lange, als dass man auf eine schnelle Besserung hoffen kann. Ich gehe vielmehr davon aus, dass die beiden Heimsiege gegen Berlin und WOB in der Rückbetrachtung Spiele darstellen werden, die Hecking vorübergehend den Job gerettet und damit dazu beigetragen haben, dass wir unsere Probleme mitnehmen in die Saison 2018/2019.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 11:22

Gladbacher01 hat geschrieben: Für mich sehr schwer zu sagen, ob dieser Sieg, die Spielweise und das Ergebnis eher an unserer guten oder Wolfsburgs schlechter Leistung liegt.
Also unser gutes Spiel und die dem Verlauf entsprechenden Tore haben wir schon selbst gemacht. Wofsburg hat dem nichts entgegengesetzt, aber das musst du auch erstmal ausnutzen, haben wir schon anders gesehen, wie Northern ganz richtig festgestellt hat.
Insofern war ich gestern sehr zufrieden, gutes Wetter und die unerwartet angenehme Stimmung hatten daran sicher auch ihren Anteil. :)
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 21.04.2018 11:30

Das ist schon klar. Nur sollte man das nicht zu hoch hängen. Wir werden im kommenden Spiel sehen, wie die Mannschaft mit stärkeren Gegnern umgeht.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 11:32

Nach den Erfahrungen der letzten Monate wird das ganz sicher niemand mehr zu hoch hängen, da besteht wohl keine Gefahr.
uli1234
Beiträge: 16554
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 21.04.2018 11:46

och, dann lies dir mal den spieltagsthread durch, da wird selbst die zweite halbzeit bejubelt, das war nämlich toller, fußball, wir haben nämlich nichts zugelassen. wow, wenn die ansprüche so niedrig sind.....gegen so einen gegner.......
Benutzeravatar
Yerrin
Beiträge: 155
Registriert: 20.08.2009 09:05
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Yerrin » 21.04.2018 12:16

Gestern das Spiel war überraschend gut nach den letzten Wochen.
Sicherlich hat auch ein absolut versagender Gegner mitgeholfen, aber das muß man dann auch nutzen können.

Aber wieso wechselt Hecking erst so spät?
In der zweiten Halbzeit gab es, so sah es zumindest aus, einen Nichtangriffspakt zwischen beiden Mannschaften. Da kann man doch den Rückkehrern oder jüngeren Spielern mehr Spielanteile geben. Und wenn Traore, Benes und Strobl nur die paar Minuten spielen konnten, dann hatten sie im Kaders nichts zu suchen. Auf der Bank sollten primär Spieler sitzen die notfalls auch volle 90 Minuten gehen können und die die es nicht können sollten zumindest 30 Minuten im Köcher haben.

Da hätte man Benes und Traore auch deutlich eher bringen müssen und Cuisance hätte Raffael auch gerne schon zur Pause ablösen können.

Für mich war das gestern jedenfalls eher ein Sieg der Mannschaft nach den letzten peinlichen Darbietungen, als ein Zeichen vom Trainer.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 31615
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 21.04.2018 12:31

borussenmario hat geschrieben:Stimmt. Das aber gestern mal wieder eine Reaktion kommen musste, war ja auch klar. Und dafür hatten wir einen wirklich sehr dankbaren Gegner.
Wir gehen mit Hecking in die neue Saison, wenn die Trennung nicht schon länger klar ist.

Wir wissen es nicht. Vielleicht wäre Dieter lieber wieder in Hannover und man hat Weinzierl schon fix.

Man muss es einfach abwarten. Vielleicht revidiert Eberl die Fehler im Kader und nächste Saison läuft es besser.

Die hohe Anzahl der Gegentore abstellen und vorne jemanden rein, der regelmäßig trifft.

Vielleicht reicht das schon für Europa League in der immer schlechter werdenden Bundesliga. Auch wenn der Trainer nicht Favre heißt.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30168
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 21.04.2018 12:46

Wie schonmal gesagt, mir ist das inzwischen egal. Falls es mit ihm weitergeht, gehe ich von einer weiteren verschenkten Saison mit viel schlechtem Fußball aus, weil eine Entwicklung aus meiner Sicht nicht stattfindet.

Aber ich sehe auch nicht mehr ein, mich darüber noch aufzuregen, habe ich lange genug getan, und wenn das im Verein niemand wahrnimmt, dann muss man halt damit leben und schauen, wohin die Reise geht, nutzt ja nichts.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7841
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 21.04.2018 12:54

uli1234 hat geschrieben:och, dann lies dir mal den spieltagsthread durch, da wird selbst die zweite halbzeit bejubelt, das war nämlich toller, fußball, wir haben nämlich nichts zugelassen. wow, wenn die ansprüche so niedrig sind.....gegen so einen gegner.......
Falsch, einige können nur anerkennen das es ein souveräner und sicherer Sieg war.
Die zweite Halbzeit war vielleicht kein Feuerwerk aber trotzdem gut in meinen Augen, nichts mehr zu gelassen und zu Null gespielt!
Gab es früher schon und wird es auch unter einem neuen Trainer geben, nur da wird es wohl akzeptiert werden.
Ich habe schon sehr viele wesentlich schlechtere Spiele in dieser Saison gesehen und kann mich durchaus über ein, ich sage mal, gutes bis befriedigendes Spiel freuen.
Gestern hat man endlich mal wieder gelungene Spielzüge und Ballpassagen gesehen und ich bin froh darüber, es zeigt mir das die Mannschaft doch nicht alles verlernt hat.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 21.04.2018 13:19

borussenmario hat geschrieben:

Aber ich sehe auch nicht mehr ein, mich darüber noch aufzuregen, habe ich lange genug getan, und wenn das im Verein niemand wahrnimmt, dann muss man halt damit leben und schauen, wohin die Reise geht, nutzt ja nichts.
Du hast gerade meinen Gemütszustand perfekt beschrieben. :wink:
Benutzeravatar
Kulik1965
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 18:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kulik1965 » 21.04.2018 15:02

borussenmario hat geschrieben:Wie schonmal gesagt, mir ist das inzwischen egal. Falls es mit ihm weitergeht, gehe ich von einer weiteren verschenkten Saison mit viel schlechtem Fußball aus, weil eine Entwicklung aus meiner Sicht nicht stattfindet.

Aber ich sehe auch nicht mehr ein, mich darüber noch aufzuregen, habe ich lange genug getan, und wenn das im Verein niemand wahrnimmt, dann muss man halt damit leben und schauen, wohin die Reise geht, nutzt ja nichts.
Du solltest bitte nicht vergessen, dass nur ZWEI Spiele in dieser Saison nicht ganz so gut waren.
Gesperrt