Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HerbertLaumen » 10.04.2018 13:10

borussenmario hat geschrieben:Wenn Spieler diese Grütze für guten Fußball halten, dann wohl nur, wenn der Trainer ihnen genau das immer wieder erzählt.
Ja klar, die Spieler sind total unmündig und erkennen nicht, wenn sie scheiße spielen und das als Nationalspieler aus vielen Ländern. Meine Güte, Mario, Hecking ist auch nicht alles alleine Schuld :roll:
Gladbacher01
Beiträge: 5513
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 10.04.2018 13:24

BorussiaMG4ever hat geschrieben:"Dieter und ich werden uns im Sommer hinsetzen und alles analysieren. Entweder wir verlängern dann – oder wir sagen, nein, wir gehen erst mal so in die neue Saison. Mit einem Vertrag, der noch ein Jahr Laufzeit hat.“

wörtliches zitat aus einem heutigen express-artikel.
wenn er das tatsächlich so gesagt hat, habe ich 0 hoffnung, dass hecking am ende der saison gehen muss.
Das hat er so im ASS gesagt. Ich habe zu Beginn dasselbe gedacht wie du. Allerdings habe ich mir über diese Aussage noch einmal Gedanken gemacht und würde nichts mehr ausschließen. Mal ganz im Ernst: Wenn Eberl gesagt hätte "Dann setzen wir uns im Sommer zusammen und schauen, ob wir verlängern, so in die Saison gehen oder getrennte Wege gehen ...", das wäre die Bankrotterklärung gewesen. Das macht kein Sportdirektor und vor allem nicht in der Situation, in der wir sind.
Wenn Eberl nur "getrennte Wege" in den Mund genommen hätte, wäre die Presse völlig eskaliert.

Im Kern sagt er ja lediglich, dass man die Situation genau analysieren wird und dann eine Entscheidung trifft. Ich glaube nicht, dass eine Beurlaubung Heckings völlig auszuschließen ist, wenn Eberl auf den Trichter kommt, dass der Grund, wieso wir so spielen, primär beim Übungsleiter zu finden ist.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28418
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 10.04.2018 14:45

HerbertLaumen hat geschrieben: Ja klar, die Spieler sind total unmündig und erkennen nicht, wenn sie scheiße spielen und das als Nationalspieler aus vielen Ländern.
Das ist es doch genau, würden sie sicher erkennen, es sei denn, jemand erzählt ihnen ständig das Gegenteil. Vielleicht macht aber auch Bremser die Spielanalyse, kann ja sein. Und Hecking weiß von alldem nichts und erzählt selber in den Interviews Dinge, die er nicht so sieht.
Meine Güte, Mario, Hecking ist auch nicht alles alleine Schuld :roll:
Meine Güte Herbert, habe ich wo genau geschrieben? Daran aber schon mit, wenn er ihnen diesen Floh ins Ohr setzt. :)
Oder meinst Du, wenn der Trainer ihnen wenigstens intern mal aufzeigen würde, wie schlecht sie eigentlich Fußball spielen, würde Kramer so eine Aussage im Interview machen?
Aber vielleicht spielen sie ja auch wirklich nicht schlecht, und ich bin nur zu blöd, das zu erkennen und wir haben immer nur einfach Pech, wie Kramer ja auch sagt. Immerhin hat man solche Aussagen nach haarsträubend schlechten Spielen jetzt schon von Hecking, von Max, von Kramer und auch einigen anderen im Verein gehört.
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 4024
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Big Bernie » 10.04.2018 15:37

borussenmario hat geschrieben: Aber vielleicht spielen sie ja auch wirklich nicht schlecht, und ich bin nur zu blöd, das zu erkennen und wir haben immer nur einfach Pech, wie Kramer ja auch sagt. Immerhin hat man solche Aussagen nach haarsträubend schlechten Spielen jetzt schon von Hecking, von Max, von Kramer und auch einigen anderen im Verein gehört.
Dann geht´s Dir so wie mir.
Und so viele Profis können sich ja nun mal nicht irren! :animrgreen:

:schildironie:
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7600
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 10.04.2018 18:27

....wieviele haben denn nach DH ausgesagt dass sie kein gutes Spiel gespielt haben gegen die Hertha ??...keiner der Spieler?...nicht mal Max?..und dass in der RR auch ansehnliche Spiele dabei waren müssten wir ja wohl auch alle wissen...keine Ahnung warum gegen Chris wegen seiner Aussage rumgemotzt wird :noidea: ...und dann noch DH die gesamte Schuld geben,weil er angeblich die falschen Gespräche mit seinen Jungs in der Kabine führt find ich auch schon witzig..als ob User/Fans in der Kabine alles mitbekommen haben was DH verbal von sich gibt...das ist für mich eindeutig ein Zeichen dass viele Usern/Fans absolut keinen bock auf den Coach mehr haben und seinen Rauswurf ersehnen...mit allen Mittel...nebenbei hätte da ja noch eine Frage....was glaubt ihr was nützlicher für die Spieler wäre:...ihnen zu erzählen dass sie einen besch...nen Grottenkick präsentiert haben,oder sie zu motivieren indem der Coach ihnen sagt dass sie besser spielen können,denn Dieter hat ihnen bestimmt nicht gesagt dass sie in der ersten Hälfte supergut gespielt haben...und das betrifft nM nach alle Spiele die nicht so gut gespielt wurden..vor dem Spiel(vorheriges Spiel war nicht gut),in der Pause und nach dem Spiel...jeder hat so seine Meinung...ich gehöre auch dazu :cool:
Benutzeravatar
Pepe1303
Beiträge: 4556
Registriert: 14.03.2005 16:33
Wohnort: Glasgow

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Pepe1303 » 10.04.2018 19:09

Kann nur für mich sprechen:

Ich habe nunmal sehr wenig überzeugende Spiele in dieser Saison gesehen.
Und wenn sich dann ein Spieler hinstellt und behauptet sie hätten in "vielen Spielen richtig gut gespielt und verloren" dann deckt sich das einfach nicht mit meiner Wahrnehmung!

Und deshalb bekommt, in dem Fall Chris, dann eben sein Fett weg.
Das ist jetzt sehr positiv ausgedrückt. Weil mich kotzen solche Aussagen heftigst an!
Kampfknolle
Beiträge: 8501
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 10.04.2018 19:12

Die Jungs bekommen es ja vorgelebt, sowohl von Max, als auch von Didi. Diese Saison gabs schon einige Momente, wo man sich als Fan einfach nur noch veräppelt vorkommen konnte.

Das Max angepieselt ist, hat man doch beim letzten Spiel das erste mal so richtig gesehen.

Mal sehen. Vielleicht endet ja die Wohlfühloase jetzt endlich mal.
yambike58
Beiträge: 1385
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von yambike58 » 10.04.2018 19:35

Oder eine entsprechende Idee.....daran scheint es nämlich zu hapern.....
Diese Idee fehlte DH schon Ende der letzten Saison.......
Jungs geht auf den Platz und spielts Fußball..........
Der Spruch ist glaube ich von Franz Beckenbauer......
aber so in etwa kommt mir unsere Truppe spielerisch vor...keine Bewegung keine Idee......einfach ratlos wie sie spielen sollen.....
uli1234
Beiträge: 13044
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 10.04.2018 19:39

noch 5 spiele, dann ist es vorbei...dann harren wir der dinge, die da kommen, gehen oder eben auch nicht.
Naynwehr
Beiträge: 109
Registriert: 23.02.2013 00:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Naynwehr » 10.04.2018 20:12

Ich sehe vor Allem in der offensive einfach keine Struktur. Da ist gefühlt alles auf Zufall aufgebaut. Nicht umsonst gehen viele Pässe in den leeren Raum. Schnelle Kombinationen sind dadurch nicht möglich und man kommt in Situationen, wo man dann am Ende zurück spielen muss.

Dazu kommt, dass man selbst das Spiel nach Ballgewinn nur selten schnell macht. Ein Beispiel ist die Situation vom Wochenende, wo der Berliner Keeper mit vorne war. Sommer fängt den Ball Hazard(?) startet direkt und anstatt den Ball weit nach vorne zu hauen, wartet man lieber bis ein Spieler in der nähe frei ist. Wenn man sich die Tabellensituation und unsere Tordifferenz anguckt, dann sieht man wir brauchen nicht nur Punkte, da kann am Ende jedes Tor Gold wert sein.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7600
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 10.04.2018 20:55

...DH(wie jeder andere Coach auch) sagt doch seinen Jungs wie sie spielen sollen,aber wenn sie das nicht auf dem Feld ummünzen können ist das natürlich auch des Trainers Schuld,weil er seiner Mannschaft angeblich nur Humbug erzählt...könnte ich nachvollziehen wenn er in der PK gesagt hätte:wir haben eigentlich ein gutes Spiel gespielt und verdient gewonnen...dem war aber absolut nicht so...man hat doch gesehen dass viele Fohlen keine Sicherheit mehr hatten..etliche Fehler begangen haben,viele Zweikämpfe verloren haben,etc.,etc.,etc :( ....wie soll der Coach denn diese unterirdische Leistung der Spieler beheben.....?....sie haben es doch in den wenigen guten Spielen oder Halbzeiten schon gezeigt dass sie Fußball als Team spielen können und nicht nur grottenschlechten Kick gezeigt...für mich liegt das absolut an den Spielern selber und nicht nur ausschliesslich am Trainer,der sie mE immer aufmuntert und auffordert..egal ob vor oder nach dem Spiel und in der Halbzeitpause...was nützt es denn andere Taktik,Aufstellung,Strategie auszuüben,wenn Spieler im Training gut aussehen,aber auf dem Platz versagen...ich vergass...das muß einschliesslich am jetzigen Trainer liegen..Kritiker machen es sich hier mitunter viel zu einfach mit ihren Begründungen den für sie nicht richtigen Coach in die Pampas zu schicken...ich für meinen Teil bleibe noch bei DH,da ich ja noch keinen passenden und für die Borussia interessierten Trainer von den Kritikern hier gelesen habe...da sie doch genau wissen dass DH nicht der Richtige ist müssten sie sofort eine oder mehrere Trainer preisgeben können die !00%ig zu der wahren Borussia passen...strengt euch mal an,ihr Experten :cool:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28418
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 10.04.2018 21:13

borussenbeast64 hat geschrieben:...strengt euch mal an,ihr Experten :cool:
...sie dürfen nur nicht, ob sie können oder wollen oder nicht, und das bleibt auch so.
..DH(wie jeder andere Coach auch) sagt doch seinen Jungs wie sie spielen sollen,aber wenn sie das nicht auf dem Feld ummünzen können ist das natürlich auch des Trainers Schuld.....
Nicht? Dann werd ich auch Trainer, sag meiner Mannschaft, sie sollen so spielen wie Barcelona, und wenn sie es nicht ummünzen können, bin ich fein raus, quasi ein königlich bezahlter Traumjob. 8)

Und im besten Fall erzählen Trainer ihren Spieler nicht nur was, sondern sorgen auch dafür, dass die das umsetzen können. Wenn sie es nicht können, dann erzählt und trainiert er ihnen entweder etwas, das sie dann doch umsetzen können, oder er sorgt dafür, dass er die richtigen Spieler dafür bekommt, was er er gerne erzählen und umsetzen möchte (sollte in drei Transferperioden machbar sein).

Falls das alles nicht hinhaut, so wie offenbar gerade bei uns, ist er halt doch kein so guter Trainer, jedenfalls nicht für diesen Verein. Was ja ncht heißt, dass er es woanders nicht sein oder gewesen sein kann, mit entsprechenden Ausnahmespielern wie z.B. de Bruyne oder so, die wir uns aber nicht leisten können.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28418
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 10.04.2018 21:23

Pure Ironie, aber als Reaktion auf einen ebenso mit diesem Stilmittel verfassten Beitrag.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HerbertLaumen » 10.04.2018 21:43

borussenmario hat geschrieben:Oder meinst Du...
Du unterliegst hier dem klassischen Zirkelschluss, aber wie im Eberlthread gilt auch hier: ich bin raus, es hat keinen Sinn.
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3763
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thoschi » 10.04.2018 21:47

@Ruhrgas: was ist denn Heckings Spielidee? Für was steht er taktisch. Ich würde es gern verstehen perspektivisch. Ich sehe es eben nicht aber lerne gern dazu.
Benutzeravatar
rionegro
Beiträge: 110
Registriert: 14.02.2011 22:15

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rionegro » 10.04.2018 22:44

Ich glaube nicht an einen Trainerwchsel zur neuen Saison.
Bin auch eher skepitsch, dass sich alle so richtig freuen werden, wenn es auch dank Kaderanpassungen, erfolgreicher wird/würde.
Klar, wenn mit dieser Spielart richtig Feuer drin ist, sieht das schon etwas anderst aus.
Vielleicht ist gerade bei dieser Spielart (noch) wichtig(er) viel Kampfgeist und Selbstbewustsein zu haben. Weiss nicht ob das Kader das kann und oder hat.
Kommt es im laufe der Saison doch noch zu einem Trainerwchsel, sollte der Neue
eine zumindest ähnliche Spielart bevorzugen, damit das angepasste Kader zur Spielart
passt. Ein (für mich) schlimmes Szenario.
Hoffe trotzdem inständig das es erfolgreich bleibt, Abstiegskampf/Abstieg ist nicht lustig.
Auch wenn ich, ohne Narzisst und selbstüberschätzend zu sein, viel denke, ich hätte
es anderst gelöst. Kommt scho gut. Hoffentlich.
rz70
Beiträge: 934
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rz70 » 10.04.2018 22:45

@Ruhrgas
Wie man dieser Hinrunde spielerisch etwas abgewinnen kann, keine Ahnung. Du schreibst das ja des öftern und ich lass Dir auch gerne die Meinung. Für mich haben wir in der Hinrunde richtig viel Glück gehabt und trotzdem ein paar wirklich richtig schlechte Spiele gemacht. So schlecht wie ich die bei der Borussia nur in der Endphase von Schubert gesehen habe. In der Rückrunde haben wir diese Leistungen perfekt konserviert, nur das wir jetzt kein Glück mehr hatten.
Ich hab in der Hinrunde kein Spielsystem erkannt und wir lernen rein gar nichts dazu:

- Ecken
Bei gefühlt jeder dritten Ecke steht ein gegnerischer Spieler komplett frei. Der Torwart klebt wie Pattex auf der Linie und die Spieler haben keine richtige Zuordnung. Gegen Mainz hat uns Sommer noch gerettet, gegen die Hertha auch. In anderen Spielen ist das fast immer ein Tor gewesen.

- Eigene Standard
Am Anfang unter Hecking noch ganz gut (Ecken), werden die von Spiel zu Spiel schlimmer. Mittlerweile hat man mehr Angst vor einem Konter bei einer eigenen Ecke, als die Hoffnung auf ein eigenes Tor. Von Freistößen fang ich gar nicht erst an. Die sind in der D-Jugend gefährlicher.

- Umschaltspiel
Wurde komplett abgeschafft. Jeder "Stürmer" steht gefühlt 90% der Zeit mit dem Rücken zum gegenerischen Tor. Besteht die Chance auf einen schnellen Gegenstoß, wird der entweder von Sommer stark verlangsamt oder der nächste Spieler spielt einen Rückpass. Das ist übrigens auch der Grund, warum uns fast jede Mannschaft mit Forechecking unter Druck setzt. Da hat keiner mehr Angst vor unserem Umschaltspiel. Das gibt es ja nicht mehr.

- Sturm
Kein Kommentar. Mit Pech und Unvermögen hat das schon lange nichts mehr zu tun.

So könnte ich die gesamte Nacht weiter machen. Sorry, nach 1,5 Jahren erwarte ich von einem erfahrenden Trainer, dass er solche Sachen abstellt und SEINE Spielidee einer Mannschaft vermittelt hat. Ich hab die Hoffnung aufgegeben und befürchte das wir mit Hecking auch nächste Saison reines Mittelmaß sind.

Noch was zum Dortmund Spiel. Das wird ja von unseren Spielern, Verantwortlichen und ein paar Fans immer hervorgehoben. Ich habe Dortmund jetzt 10 Jahr lang im Park gesehen und noch nie waren die ansatzweise so schlecht wie vor ein paar Wochen. Für mich vergleichbar wie deren Spiel in München. Und was dann passiert, wenn die andere Mannschaft einen Plan und Stürmer hat, hat man da ja gut gesehen. Ich glaube die Quote von Dortmund bei den Pässen lag bei ca. 55% gegen uns.
Ich bewerte eher solche Spiele wie gegen Wolfsburg, Freiburg, Stuttgart, Mainz, Hertha, Köln, etc. Die zeigen für mich das wahre Hecking Gesicht der Mannschaft.
rz70
Beiträge: 934
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rz70 » 10.04.2018 23:05

@Ruhrgas
EDIT - um die Diskussion abzukürzen. Wir haben halt unterschiedliche Ansichten über die einzelnen Spiele und die Spielweise. Ich glaube auch nicht das wir uns annähern. Ist auch ok so, wäre ja sonst auch langweilig. :mrgreen:
Hoffen wir mal das du Recht hast und nicht ich.
AlanS

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 10.04.2018 23:41

Ruhrgas hat geschrieben:Für meine Annahme spricht, dass Max Eberl - immerhin ein hoher Offizieller - klar gesagt hat, dass Hecking mit unserem Spiel nicht glücklich ist.
Räusper. räusper, ... Hecking muss ja irgendetwas sagen, was Eberl besänftigt. Sollte er jetzt etwa sagen, er sei super zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft!?
Hecking kann immer super PKs abgeben und erklären, was alles nicht so gut war - das macht er regelmäßig nach den Spielen ... Leider erkennt er meist nicht schon während des Spiels oder gar vor dem Spiel, wie man dem Gegner den Zahn ziehen kann.

Wenn du @Ruhrgas nach Heckings Trainer-Handschrift gefragt wirst, eierst du auch immer rum und kommst mit Favre-System-Spielern daher und bliblablup. Favre-Zeit ist lange schon vorbei und der Kader konnte inzwischen schon mehrmals umstrukturiert werden. Selbst die Spieler, die im Kader sind und nicht unbedingt Favre-Spieler sind, spielen nur eine kleine Rolle (Drmic, Boba, Villalba). Alle anderen Spieler sind mMn wirklich polyvalent und für sehr viele taktische Variationen absolut brauchbar. Auch die drei Stürmer lassen sich dann gut einbauen.

Hecking hat für meinen Geschmack noch nichts - wirklich nichts! - gezeigt, weshalb ich vor ihm als Trainer Respekt haben müsste. Am besten gefällt mir noch sein Einbau der jungen Spieler. Da zaudert er am Ende nicht lange rum und bringt die Jungen. (Favre hätte da viel mehr gezaudert und rumgebastelt).
Alle Spiele, bei denen es um viel ging und man BigPoints hätte machen können, gingen voll in die Hose! Eine Trainer-Handschrift ist nicht erkennbar und viele Leistungsträger spielen unter Form.

Bei mir hat er seinen Kredit eigentlich verspielt. Einzig die Quali für die EL würde ihm wieder etwas neuen Kredit gewähren.
Naynwehr
Beiträge: 109
Registriert: 23.02.2013 00:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Naynwehr » 11.04.2018 01:28

borussenbeast64 hat geschrieben:man hat doch gesehen dass viele Fohlen keine Sicherheit mehr hatten..etliche Fehler begangen haben,viele Zweikämpfe verloren haben,etc.,etc.,etc :( ....wie soll der Coach denn diese unterirdische Leistung der Spieler beheben.....?....sie haben es doch in den wenigen guten Spielen oder Halbzeiten schon gezeigt dass sie Fußball als Team spielen können und nicht nur grottenschlechten Kick gezeigt...für mich liegt das absolut an den Spielern selber und nicht nur ausschliesslich am Trainer,der sie mE immer aufmuntert und auffordert..egal ob vor oder nach dem Spiel und in der Halbzeitpause...was nützt es denn andere Taktik,Aufstellung,Strategie auszuüben,wenn Spieler im Training gut aussehen,aber auf dem Platz versagen...ich vergass...das muß einschliesslich am jetzigen Trainer liegen..
Dass viele Spieler keine Sicherheit mehr haben liegt unter anderem daran, dass sie nicht wissen, wo sie zu stehen haben und wo die Mitspieler hinlaufen werden. Dadurch kommt man in Zweikämpfen zu spät, dadurch spielt man schlechte Pässe und dadurch verunsichert man sich am Ende noch mehr. Beheben kann man das unter Anderem indem Laufwege einstudiert werden und diese dann im Spiel umgesetzt werden können.

Dass es aber auch an den Spielern selbst liegt, dabei gebe ich dir vollkommen Recht. Was ich aktuell vermisse ist die Eigenmotivation der Spieler. Da läuft das ganze Spiel ab wie im Halbschlaf und wenn man dann doch mal führt, ruht man sich auf der Führung aus. Das hat man gegen Berlin auch schön gesehen. Nachdem das 1:1 wegen Abseits nicht gegeben wurde, war die komplette Mannschaft deutlich präsenter und aufmal war man nicht mehr den einen Schritt zu langsam und es ging auch mal schneller nach vorne. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass die Mannschaft am Ende auf 3:1 stellen wollte, da hat man dann wieder einen Gang zurück geschaltet. Positive Signale gehen da meistens nur von Kramer, Zakaria und Cuicance aus.

Edit:
Da auch die Diskussion über Heckings Spielidee und wofür er steht aufkam:
Das was du thoschi hier als Spielidee präsentiert hast ist nichts anderes als ein Grundsystem. Es ist korrekt dass Hecking das System wieder zu einem 4-4-2 geändert hat und somit ein gewohntes Umfeld geschaffen hat. Das hat mit einer Spielidee an sich nichts zutun. Hecking steht für Ballbesitzfußball mit ruhigem Spielaufbau aus einer geordneten Defensive, dazu kommen starke Standards, welche auf Bremser zurückzuführen sind.

Das Problem dabei ist, dass man mit Ballbesitz alleine nicht viel reißen kann. Ballbesitzfußball wird erst dann wirklich effektiv, wenn man durch intelligentes Verschieben Lücken produziert und diese dann mit schnellen Kombinationen oder Antritten ausnutzt. Aktuell ist es bei uns aber so, dass man diese Lücken gar nicht erst aufreißt oder sich selbst durch zu langsames Spiel irgendwo in der Lücke festspielt und dann zurück spielen muss.
In der Hinrunde wurde das noch gut durch die Standards weg gemacht, die funktionieren aktuell aber leider auch nicht mehr so gut.
Gesperrt