Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39855
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von dedi » 25.02.2018 15:52

Aber das war schon und ist seit Jahren so, der fehlende Plan B!
Benutzeravatar
Kulik1965
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 18:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kulik1965 » 25.02.2018 15:56

uli1234 hat geschrieben:vielleicht bekomme ich ja hier ne antwort...eines vorab, ich habe mich wie bolle über den dreier gefreut. ob verdient oder nicht ist mir am ende total egal. wir mussten gewinnen, das haben wir geschafft, aber:

ich verstehe nicht, dass wir wieder nach unserer führung das fußballspielen sofort einstellen. wir bekommen keine ruhe rein, wir geben räume frei, wir stehen meterweit weg, der gegner kreiert plötzlich chancen, die wir vorher einfach nicht zugelassen haben. das das seit beginn der saison so ist und sich nicht abstellt.....hängt da was in den köpfen oder will der trainer das so? und was mich auch schier wahnsinnig gemacht hat, wieso muss sich erst zakaria verletzen, bis hecking reagiert? er hat 3 wechsel, er kann sofort den spielfluß des gegners unterbinden, aber es geschieht von der seite nichts. mir unbegreiflich. dann dauert es ewig, bis wir wieder den 11. mann auf den platz bringen, vorher kann hannover in ruhe wechseln.

wir hatten nach der führung richtig richtig glück, dass hannover sich so dämlich vor unserem tor angestellt hat.

wie gesagt, der dreier war super, endlich...aber nach der führung, das geht mal gar nicht.
Die Antwort könnte uns allenfalls der Trainer geben, der für solche Dinge zuständig ist. Da gestern aber der Ausgleich nicht mehr gefallen ist, wird diese Problematik durch den (extrem wichtigen!) Dreier übertüncht. Ich erinnere mich mit Grauen an das Heimspiel gegen den H$V, als wir nach starker Anfangsphase und hochverdienter Führung den Spielbetrieb eingestellt und der fußballerisch schlechtesten Mannschaft der Liga das Feld überlassen haben.

Wir können natürlich hoffen, dass die Thematik intern angesprochen wird. Da dieses Phänomen aber immer wieder auftritt, glaube ich eher, dass man das Problem gar nicht erkennt.

Wir zwei gehören eben zu den "ewigen Nörglern, die es bei jedem Verein gibt." :mrgreen:
uli1234
Beiträge: 13073
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 25.02.2018 16:01

ich dachte halt, es wäre nur mir aufgefallen, kurzfristig erinnere ich mich da an die spiele in köln nach dem ausgleich, gegen augsburg nach der führung, gestern wieder, gegen den hsv....usw. das ist immer das gleiche.
Fohlen39
Beiträge: 1004
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Fohlen39 » 25.02.2018 18:01

Bei aller Kritik auch oft von meiner Seite finde ich es nicht überraschend das Hannover in der 2.Halbzeit besser ins Spiel gefunden hat wie in der ersten Halbzeit.
Über 90 min den Gegener beherrschen ist nur schwer möglich , dazu auch noch Auswärts.
Immerhin stehen auf der Gegenseite auch 11 Spieler die sich nicht kampflos ergeben wollen.Dann wird das Risiko erhöht , mehr Druck ausgeübt.
Wirklich gefährliche Situatiionen entstanden aus meiner Sicht durch Flanken und hohe Bälle , aber nicht daraus das unsere schwindlig gespielt wurden.
Dazu kommt aus meiner Sicht die Unsicherheit durch die bis dahin vergebenen Torchancen , da spielt sich im Kopf einiges ab, die Angst davor das 5. Spiel in Folge zu verlieren.In der momentanen Situation kann ich das verstehen.
Was nicht bedeutet das ich das gut finde , kann es aber nachvollziehen
Nur kurz angenommen ein neuer Trainer hätte gestern oder schon beim Spiel gegen Dortmund auf der Bank gewesen, ich bin mir sicher das diese 2 Spiele in der Wahrnehmung vieler besser bewertet worden wäre als dies zur Zeit geschieht.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17993
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von antarex » 25.02.2018 18:16

Fohlen39 hat geschrieben:...
Nur kurz angenommen ein neuer Trainer hätte gestern oder schon beim Spiel gegen Dortmund auf der Bank gewesen, ich bin mir sicher das diese 2 Spiele in der Wahrnehmung vieler besser bewertet worden wäre als dies zur Zeit geschieht.
guter Beitrag.
vor allem das oben Zitierte.
Der Weggezogene
Beiträge: 1322
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Der Weggezogene » 25.02.2018 18:48

@Uli

Ganz einfach, die Gegner spielen erst einmal auf abwarten und lassen uns kommen.

Wenn die dann aufdrehen weil sie es müssen haben wir spielerisch im Moment kaum was gegen zu setzen.

Wehe der Gegner fängt so an.
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von SpaceLord » 25.02.2018 21:11

Es möchte mir bitte niemand mit einem fehlenden PlanB kommen.
Das Fehlen eines solchen habe ich ständig unter Lucien Favre bemängelt; ich weiss, Asche auf mein Haupt.
Aber die Spiele waren immer irgendwie gleich anzuschauen. Die plötzliche Punktejagd bzw der Erfolg hat mir keinen Sand in die Augen gestreut.
Die Mannschaft ist gerade mal wieder in einer Findungsphase, so wie die Jahre davor.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12800
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von raute56 » 25.02.2018 21:23

Fohlen39: So sehe ich es auch.

Spacelord: Ich erinnere mich auch daran, dass ich Favre auch Plan B vermisst habe.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3723
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Simonsen Fan » 25.02.2018 22:03

Kulik1965 hat geschrieben:Ich zähle mich zu den entschiedenen Hecking-Skeptikern - primär, weil sich der Spielstil unter ihm negativ entwickelt hat. Von den rund 50 Pflichtspielen unter seiner Ägide waren es meiner Ansicht weniger als 10, die ich - unabhängig vom Ergebnis - als unterhaltsam bezeichnen würde. Insbesondere sind mir unter DH die Freude am Fußball, die Emotionen und die Leidenschaft abhanden gekommen.

Die beiden letzten Spiele waren für mich daher schon sehr überraschend. Sowohl gegen Dortmund als auch in Hannover hat die Mannschaft ein völlig anderes Gesicht gezeigt als in vielen vielen Spielen davor (nicht nur Köln, Frankfurt und Stuttgart).
diese Ansicht teile ich zu 100% und ich bin wirklich froh, dass wir das Spiel meiner Meinung nach, glücklich gewonnen haben, denn 100%ige Chancen hatten die Hannoveraner auch, so dass man sich über eine Niederlage auch nicht hätte wundern müssen.
Nachdem wir aber in den letzten Wochen auch viel Pech hatten, war es absolut mal wieder überfällig, ein Spiel durch einen Glücksschuss zu gewinnen.
Man kann nur hoffen, dass die Mannschaft am Freitag sich wieder so zerreißt, wie in den letzten beiden Spielen und wir endlich mal unsere Chancen nutzen.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3015
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 25.02.2018 22:31

Aufgrund der Tatsache, dass Hannover auch Chancen hatte ist das Spiel also glücklich gewonnen worden? Wir hatten in meinen Augen erheblich mehr Chancen. Wir hatten die deutlich besseren Chancen. Und so wie wir viele versiebt haben, hat Hannover eben sämtliche seiner Chancen verballert.

Ansonsten muss ich ja jeden(!) 1:0 Sieg, bei dem der Gegner zwei Chancen hat, als glücklich bezeichnen. Das kann ich nicht nachvollziehen. In der Hinrunde haben wir sehr glücklich gewonnen, gestern in meinen Augen verdient.
Benutzeravatar
WinnieHannes
Beiträge: 373
Registriert: 17.08.2009 13:16
Wohnort: Nürnberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von WinnieHannes » 25.02.2018 23:54

borussenmario hat geschrieben: Es war überwiegend ein offenes Spiel und der Sieg zwar verdient, weil wir sehr engagiert gespielt haben, aber trotzdem doch glücklich. (alleine mal den Schuss von Kramer und den Kopfball von Bebou gesehen, hätte es doch durchaus auch andersrum ausgehen können)
Was bleibt denn deiner Meinung bei Hannover nach Abzug des Bebou Kopfballs an herausgespielten Gelegenheiten übrig (damit meine ich nicht das Alles-oder-Nichts-nach- vorne-Gedresche der letzten Minuten) und bei uns nach Abzug des Kramer-Schusses? Aus meiner Sicht ein totales Übergewicht an herausgespielten Chancen, die sehr eindeutig die klar bessere Mannschaft an diesem Tag kennzeichnen.
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von pitbull » 26.02.2018 02:16

es ist doch aberwitzig die Behauptung aufzustellen, das wir die bessere Mannschaft waren oder das wir Hannover Beherrscht haben obwohl wir in allen Statistiken schlechter waren.
Hannover Gladbach
Torschüsse 20:15
Fehlpässe 108:110
Zweikampf 52%:48%
Pässe an ankamen 307:294
Laufleistung 119,42 : 114,89
Ballbesitz 52% : 48%
Passquote 74% : 73%
---------------------------------------------------------------------------
Wir waren in allen belangen die schlechtere Mannschaft und haben NUR mit Glück(was endlich mal wieder auf unsere Seite war) gewonnen.
Wie dem auch sei , ich freue mich über die 3 pkt.
Aber es ist Spielerisch immer noch in vielen Bereichen vieles schlecht, für die kämpferische Leistung wurden wir belohnt nicht mehr und nicht weniger.
Ich bin sowas von weit davon entfernt zu sagen, das wir den Bock umgestoßen haben. So ein tolles Tor wie von Kramer können wir nicht jede Woche erwarten.
An Europa zu denken wäre Aufgrund solcher Leistungen und dem Rest Programm
genau so aberwitzig.
Gegenüber dem Spiel gegen Dortmund ist die Leistungstendenz deutlich aber sowas von deutlich WIEDER in den Keller gegangen.
Ist ein Spiegelbild der ganzen Saison mal hoch mal runter.
Benutzeravatar
Pepe1303
Beiträge: 4556
Registriert: 14.03.2005 16:33
Wohnort: Glasgow

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Pepe1303 » 26.02.2018 04:00

Entschuldige aber hast du das Spiel gesehen?
Wir waren eindeutig besser als Hannover und haben verdient gewonnen!
Du kannst nach soner Negativserie doch keinen Hochglanzfußball erwarten. Vielmehr hat es die Mannschaft mit Leidenschaft und im Rahmen ihrer momentanen Möglichkeiten sehr gut gemacht. Und natürlich gab es Phasen im Spiel wo wir die Kontrolle verloren haben, aber Hannover ist in dieser Saison zu Hause auch einfach eine gute Mannschaft. Das muss man doch auch mal sehen!

Ich bin echt kein Fan von DH, habe ihn zuletzt oft kritisiert und wie ich finde auch zu Recht. Aber ich muss auch anerkennen, dass die Mannschaft gegen Dortmund und Hannover einfach verbessert aufgetreten ist und sie das gezeigt hat was ich von der Mannschaft primär sehen will.
Ob DH langfrisitig der richtige Coach ist kann niemand beantworten. Meine Meinung dazu habe ich schon oftmals kundgetan, aber ich lasse mich sehr gerne von ihm überraschen und überzeugen!
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von pitbull » 26.02.2018 04:04

ja ich habe das Spiel gesehen und ja ich war in Hannover
Kann ja sein das du das spiel so gesehen hast aber die FAKTEN sprechen eine eindeutige Sprache, deine Einschätzung hingegen nicht.
Darüber kann man nicht hinweg sehen.
Am ende ist es mir egal wer Trainer bei uns ist solange wir in unserem Rahmen gesehen "erfolgreich" sind
Beim Spiel gegen Dortmund bin ich vollkommen bei Dir , dieses Spiel war aber wieder ein Schritt zurück
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von SpaceLord » 26.02.2018 05:58

Auch wenn es ein Aufsteiger war, wir sind nicht der FC Bayern München. Es war ein Auswärtsspiel.
Die Zahlen in Statistiken sagen nichts über die Art bzw. Güte der Spielweise aus.
Das Spiel hat das Ergebnis erhalten, das wir dringend gebraucht haben. Schau Dir die Statitik aus dem Dortmund-Spiel an. Was uns die Zahlen gebracht haben, ist bekannt, so ungerecht kann Fussball sein.
Ich bin auch kein DH Jünger, aber die letzten beiden Spiele waren mE ein Stemmen gegen den Abwärtstrend. Dabei darf man kein Zungeschnalzfussball erwarten.
Mutig finde ich, dass DH gegen Ende hin offensiv wechselt. Ok, viele Optionen in der Abwehr haben wir nicht mehr so wirklich :mrgreen:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3015
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 26.02.2018 06:58

Welche Fakten? Das, was in Statistiken als Torschuss gewertet wird, ist ein Witz. Du kannst 100 Torschüsse haben, ohne dass eine echte Chance auf ein Tor da war.
Es gab einen Kopfball, als Zakaria gerade draußen war. Ein abgefälschter Schuss von Korb. Und sonst?
Bei uns hingegen diverse richtig gute Chancen, die nur leider nicht über die Linie gebracht werden konnten.

Von einer dominanten Leistung würde ich nicht sprechen, auch Hannover war in manchen Phasen eher an Drücker. Aber wir waren für mich klar besser. Horst Heldt sah den Sieg ja auch als nicht unverdient an.
Insofern sind die von dir gezeigten Statistiken für mich Fakten ohne Aussagewert.
Pechmarie
Beiträge: 557
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Pechmarie » 26.02.2018 06:59

Also das Einzige was mir an Hannover gefallen hat war Korb.
Schade, dass der nicht mehr bei uns ist.
Ansonsten weiß ich nicht, wo sie ihre Torschüsse hatten. Ein oder zwei Zufallschancen nach hohen Flanken. Das war nix von Hannover.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28450
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 26.02.2018 08:51

WinnieHannes hat geschrieben: Was bleibt denn deiner Meinung bei Hannover nach Abzug des Bebou Kopfballs an herausgespielten Gelegenheiten übrig (damit meine ich nicht das Alles-oder-Nichts-nach- vorne-Gedresche der letzten Minuten) und bei uns nach Abzug des Kramer-Schusses? Aus meiner Sicht ein totales Übergewicht an herausgespielten Chancen, die sehr eindeutig die klar bessere Mannschaft an diesem Tag kennzeichnen.
Ich habe doch gesagt, dass wir verdient gewonnen haben. Aber dennoch glücklich, weil mit einem Sonntagsschuss von Kramer. Wo waren denn unsere hochkarätigen Chancen bis auf den Lattenschuss von Hofmann? Dass Hannover zwanzig mal zum Abschluss kam, zeigt doch, dass es ein offenes Spiel war, die haben den Ball doch nicht aus der eigenen Hälfte auf Sommers Tor gekloppt. Die Qualität ihrer Abschlüsse und wie und ob sie herausgespielt waren, ist dabei erstmal uninteressant (drei vier gute Möglichkeiten hatten sie dennoch), aber sie kamen regelmäßig vor unser Tor und zum Abschluss und die Qualität unserer Chancen war auch nicht wirklich größer. Kann mich nicht erinnern, dass Tschauner zwei solche Paraden auspacken musste wie Sommer und der Kopfball von Bebou war auch eine hundertprozentige. (die er halt nicht macht und dafür Kramer einen Glückstreffer, wie jeder, einschließlich ihm selber klar eingesteht)

Du darfst dir gerne mal diese Statistik hier https://understat.com/match/8472 und das deutliche Fazit daraus (expected Points) anschauen, ist sehr aussagekräftig und was ganz anderes als die kicker Statistiken, bin gespannt, ob Du danach noch immer bei deiner Sichtweise bleibst, dass wir sowas von eindeutig klar besser waren. Es stimmt nämlich aus meiner Sicht einfach nicht.

Dein totales Übergewicht gab es schlicht nicht, die Werte der verlinkten Erfassung zeigen das nochmal deutlicher, verdient haben wir unter dem Strich trotzdem gewonnen aus meiner Sicht, weil wir engagierter waren und den Sieg mehr wollten.

Wo ist eigentlich das Problem, das einzugestehen, die drei Punkte haben wir doch im Sack und das war selten so wichtig wie im Moment.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1998
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 26.02.2018 09:16

Für mich bleibt ebenso als Fazit, dass fußballerisch noch eine Menge Luft nach oben ist, wir aber besonders in den letzten beiden Spielen den nötigen Einsatz und auch die Leidenschaft gezeigt haben, die eben mindestens genauso wichtig sind wie gelungene Doppelpässe. Diese Punkte sollte man auch Hecking gutschreiben, der die Mannschaft anscheinend doch noch erreicht, auch wenn ich an eine wirkliche Weiterentwicklung unter seiner Führung nicht mehr glaube.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28450
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 26.02.2018 09:21

Zumindest kann man unter diesen Umständen (die Mannschaft spielt offensichtlich nicht gegen den Trainer, wie hier oft vermutet) etwas ruhiger bis Saisonende weitermachen, dann die Saison analysieren und die hoffentlich richtigen Schlüsse ziehen.
Das ist allemal besser, als wie hier ebenfalls zuletzt oft gefordert, mitten in der Saison zu agieren und wieder nach irgendwelchen Notlösungen suchen zu müssen.
Gesperrt