Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 29.01.2018 18:32

Eier und Mentalität. Ja das ist Seitenwahl in stetiger Wiederholung. War das Spiel in Freiburg/ Wolfsburg denn vergleichbar mit Frankfurt? Überhaupt nicht. Gibt der Artikel etwas neues her? Nö.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2521
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von altborussenfan » 29.01.2018 18:33

Borussia hilft dem als Abstiegskandidaten FCA schon früh in der Hinrunde mit in die Spur (ja, wir haben dort nicht verloren). Wie spielen zuhause gegen Mainz (im Abstiegskampf) mit Mühe und Not Unentschieden. Wir verloren beim SC Freiburg, zu der Zeit am Boden liegend. Wir verloren im Derby beim FC, mehr am Boden geht kaum. Wir verloren bei der Eintracht, die schon lange kein Heimspiel mehr gewonnen hatte. Als ich jetzt hörte, dass heute Stuttgart Tayfun Korkut verpflichtete (darüber lacht Fußballdeutschland, beim VfB weinen sie), warum musste ich dann postwendend (wirklich sofort) an Borussia denken, wenn es um einen möglichen Sieg des VfB unter diesem Trainer geht? :oops: Dafür kann ich mich sicher schämen, aber die Geschichte dieser Saison zeigt doch, dass das nicht so weit hergeholt ist. Läuft das für dich wirklich alles unter dem Punkt Ausgeglichenheit der Liga? Wie sieht denn unsere Bilanz der letzten - sagen wir mal - 8 Spiele aus? Ich habe nicht nachgeschaut. Von den letzten 4 Auswärtsspielen weiß ich es.

Aber meine Erwartungshaltung ist wahrscheinlich auch überzogen. Nee VFLmoney, ich lese Deine Beiträge in großen Teilen sehr gerne, und in vielen Punkten stimmen wir auch überein (Glorifizierung von Extrainern), aber hier bin ich anderer Meinung.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 29.01.2018 18:38

Wie oft in wie vielen Threads will man das noch posten das Borussia Schützenhilfe leisten wird in Stuttgart. Könnt ihr das noch erwarten? Irgendwann muss es doch mal gut sein, sorry!
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2521
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von altborussenfan » 29.01.2018 18:45

Eine Befürchtung ist etwa Anderes als eine Prognose. Befürchtungen kommen aus der Emotion. Ich hoffe immer wieder, dass es anders kommt, als ich es befürchte - so schon in Köln und Frankfurt.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11438
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 29.01.2018 18:53

3Dcad hat geschrieben:Eier und Mentalität. Ja das ist Seitenwahl in stetiger Wiederholung. War das Spiel in Freiburg/ Wolfsburg denn vergleichbar mit Frankfurt? Überhaupt nicht. Gibt der Artikel etwas neues her? Nö.
Ich finde Seitenwahl, entgegen vieler Meinungen hier nicht besonders gut. Ich sage dir auch warum. Die Schreiberlinge sind immer sehr negativ eingestellt und pessimistisch. Und das nicht erst seit diesem Jahr. Vielleicht um nach dem Spiel sagen zu können, ich habs doch gewusst. Aber dieser oft pessimistische Unterton passt in meinen Augen nicht zu einer Borussia-Fan-Seite. Da finde ich Torfabrik um Welten besser. Die sind objektiver, kritisieren und loben wenn es angebracht ist. Für mich die Beste Fan Seite im Netz. Fohlenhautnah finde ich auch noch gut. Sorry für OT.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von VFLmoney » 29.01.2018 18:53

Borowka hat geschrieben:
Wer Kritik in sachlicher Form einfordert, sollte jedoch in der Lage sein, Kritik an Usern/Fans weder in pauschalierter noch in persönlich diffamierender Form äußern zu können. Unterschiedliche Meinungen oder vielleicht auch Formulierungen, die dem einen oder anderen nicht in den Kram passen berechtigen noch lange nicht, irgendwelche Leute hier als "sogenannte" Fans zu bezeichnen. Das ist anmaßend, heuchlerisch und arrogant.
Hmmmjaaa, ich erspare mir dann schon, den jeweiligen Quark auch noch zu zitieren, hier geht es auch nicht um Formulierungen.
Sondern leider immer häufiger einzig und allein um negative Stimmungsmache gegen den amtierenden Trainer, mangels sachlicher Argumente bricht dann gern auch die persönliche Antipathie durch.
Gern mit verbalen Nebelkerzen und Verweisen auf seine Vorgänger garniert, die Kernbotschaft lautet allerdings : " Hoffentlich wird er bald rausgeschmissen !"

Mir mißfällt die Art der Stimmungsmache, das Thema ist jetzt auch nicht so neu.
Nach einigen Jahrzehnten im Allgemeinen und recht intensiven digitalen Verbalschlachten im ganz Speziellen u. a. zum damaligen Thema SpoDi vs. Initiative maße ich mir auch an, zwischen sachlicher und unsachlicher Kritik und z. T. dumpfer, negativer und notorischer Stimmungsmache unterscheiden zu können.
Wie´s bereits @Dedi geschrieben hat.....der Ton macht die Musik.

Mit sachlicher Kritik an den Entscheidungen von einem Trainer habe ich gar kein Problem. Darüber kann man geteilter Meinung sein, alles kein Ding.
Man kann auch zu den Fähigkeiten der Spieler unterschiedlicher Meinung sein, auch kein Thema.
Immer einer Meinung zu sein, führt unweigerlich zu Langeweile, auch ganz schrecklich.
Bei reiner Stimmungsmache gegen eine Person ( egal, ob SpoDi, Trainer oder Spieler ) endet allerdings meine Toleranz. Punkt

Wir sind alles Borussen. Respekt ist keine Einbahnstraße.
Schön.

Noch schöner wäre es, wenn man da keine Ausnahmen macht, Trainer, SpoDi und Spieler haben grundsätzlich auch Anspruch auf Respekt.
Daran mangelt´s hier doch streckenweise.....und nicht nur in diesem Thread.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 29.01.2018 19:14

@Badrique
Sehe ich genauso. Seitenwahl hat mir auch zu wenig Abstand zum Spiel. Die anderen 2 Portale halte ich auch für fachkundiger. Ein bisschen mehr Distanz in einer Spielanalyse / Nachbetrachtung ist oft hilfreich.
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9683
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Zisel » 29.01.2018 19:27

VFLmoney hat geschrieben:
Noch schöner wäre es, wenn man da keine Ausnahmen macht, Trainer, SpoDi und Spieler haben grundsätzlich auch Anspruch auf Respekt.
Daran mangelt´s hier doch streckenweise.....und nicht nur in diesem Thread.
Also ich dachte, mit dem Kauf einer Eintrittskarte, eines Sky Abos oder eines Trikotkaufes ist dieser Anspruch unwirksam geworden.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von VFLmoney » 29.01.2018 21:07

altborussenfan hat geschrieben:

Aber meine Erwartungshaltung ist wahrscheinlich auch überzogen. Nee VFLmoney, ich lese Deine Beiträge in großen Teilen sehr gerne, und in vielen Punkten stimmen wir auch überein (Glorifizierung von Extrainern), aber hier bin ich anderer Meinung.
Hmmmjaa, weisste, wenn man eben statt der unseligen Glorifizierung mal mehr Verifizierung betreiben würde, wäre die Betrachtung sicher etwas anders.

Kann mich da an 2 Partien in einer Saison erinnern ( mal mit dem einen, mal mit dem anderen Vorgänger ), in der wir hilfreich, wie wir gelegentlich sind, dem HSV aus´m Engpaß geholfen haben.
Bei der live erlebten 0:3 Klatsche im Park macht ausgerechnet Lasogga 2 Buden gegen uns, beim ebenfalls live erlebten 2:3 in Stellingen trifft neben der Blindschl...... Ilicevic auch noch Rudnevs, der sonst nicht mal ´nen Schiffscontainer getroffen hat.
Bei uns stand alles auf´m Platz, was Rang und Namen hatte.
Im Spiel zuvor hatten wir Werder mit 5:1 abgeschossen.......und dann das.

Soll heißen........es is´, wie´s is´......zur richtigen Zeit mal wieder das falsche Ergebnis.....da sind wir trainerübergreifend wirklich mit Talent gesegnet.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von VFLmoney » 29.01.2018 21:38

@Zisel

Ja, Karte und Trikot sind mir auch geläufig, beim Sofa-Abo gilt´s aber nur, wenn du zusätzlich das Nackenkissen ( wegen dickem Hals und soo..) und das Quietsche-Entchen ( zum überall rumquaken ) aus´m Fanschop erworben hast.
erpel
Beiträge: 392
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 30.01.2018 03:45

@VFLmoney:

Du findest Langeweile schrecklich und magst unseren derzeitigen Fussball?
Da passt doch was nicht,oder?

Und bei aller Wertschätzung für die Verdienste von Patrick Herrmann ist er momentan so weit weg von der Nationalmannschaft wie ne Kuh vom Fliegen.
Seine Einsätze damals (2015) waren insgesamt 130 Minuten im Freundschaftsspiel gegen die USA und der Quali vs. Gibraltar.
Diese Spiele haben zu allem Überfluss auch noch drei Wochen nach Saisonende stattgefunden und mit einer für deutsche Verhältnisse B-Elf (weil die überbelasteten Bayern-Stars geschont wurden).

Ich empfinde es übrigens auch als Stimmungsmache wenn man jeden Kritiker hier mit den 10% derer die sich verbale Entgleisungen gegenüber Angestellten der Borussia leisten über einen Kamm schert und ihnen das Fan-Sein abspricht.

Das wir unter unter Heckings Vor-Vorgänger erfolgreicher und unter seinem Vorgänger schöner gespielt haben ist nun mal ne Tatsache aber so häufig wie du diese Glorifizierung erwähnst findet sie mMn hier gar nicht statt.

Der Grundtenor der Kritik ist doch das wir unansehnlich kicken und in Spielen in denen wir "da sein sollten wenn die anderen schwächeln" maximal eine HZ auf dem Platz stattfinden.

Und warum kann man denn (als Offizieller) nach einem (oder mehreren) schlechten Spielen nicht mal sagen das es heute eben einfach nicht gut war und wir uns im und durch Training verbessern müssen?
Das würde mir und sicher auch vielen anderen wenigstens das Gefühl geben das man das gleiche Spiel gesehen hat.
Aber das im Derby super gespielt wurde und gegen Augsburg an der Grenze des für uns möglichen gekämpft wurde, sorry da fühle ich mich genauso für dumm verkauft wie von einigen deiner Posts.

Nix für ungut, is aber so...
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von SpaceLord » 30.01.2018 06:14

Ich darf an dieser Stelle mal etwas grundsätzliches hinterfragen... Wer glaubt eigentlich, dass wir die Kunst des Spielens "verlernt" haben und dass DH hier Schuld hat?

Ich sehe grundsätzlich, dass es gute Aktionen gibt und die Mannschaft will. Allerdings sieht es so aus, dass die guten Aktionen und Spiele nicht konsequent bzw. stringent durchgezogen werden. Aber wie gesagt, die Mannschaft will. Ja, wir haben, und das oft unerwartet, die BigPoints liegen lassen und in der Nachbetrachtung stümperhaft versagt, aber auch nur anscheinend. Andernorts hätte man unsere Probleme gern. Punktemässig ist die Liga ausgeglichen wie fast nie zuvor. Ständig wird das Stühlchen für den Best of the Rest neu besetzt und das Schneckenrennen ist für weite Teile unseres Forums unerträglich zäh.
Nach der Argumentation des überwiegenden Teils hier sind wir eigentlich nur "zu dumm", mit Abstand Best of the Rest zu sein.

Genau so, wie alle anderen 17 Mannschaften hinter den Bayern auch.

Ich behaupte einfach mal, die Art Fussball zu spielen und damit Erfolg zu haben, wie unter DHs Vorgängern, funktioniert einfach nicht mehr. Der Code wurde geknackt, alle haben auf Run & Destroy umgestellt, whatever. Die Spiele der Mitbewerber, in voller Länge betrachtet, haben übrigens meiner Meinung nach ähnliche Züge wie die unsrigen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

So wenig die Ungewissheit den meisten hier schmeckt, wir erleben hier gerade so etwas wie den Zeitgeist des Fussballs, und etwas Vertrauen für die Verantwortlichen dürfte ertragreicher sein als frustgeladene Beschuldigungen bzw. Schwarzmalerei.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33439
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Zaman » 30.01.2018 07:15

Badrique hat geschrieben:[
Ich finde Seitenwahl, entgegen vieler Meinungen hier nicht besonders gut. Ich sage dir auch warum. Die Schreiberlinge sind immer sehr negativ eingestellt und pessimistisch. Und das nicht erst seit diesem Jahr. Vielleicht um nach dem Spiel sagen zu können, ich habs doch gewusst. Aber dieser oft pessimistische Unterton passt in meinen Augen nicht zu einer Borussia-Fan-Seite. Da finde ich Torfabrik um Welten besser. Die sind objektiver, kritisieren und loben wenn es angebracht ist. Für mich die Beste Fan Seite im Netz. Fohlenhautnah finde ich auch noch gut. Sorry für OT.
das finde ich übrigens genau so ... mir sind deren Artikel viel zu polemisch und jammerhaft ... ich finde sie weder sachlich noch gut analysiert ...
Bor120
Beiträge: 30
Registriert: 29.01.2016 22:28

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Bor120 » 30.01.2018 08:37

Wir spielen die gesamte Saison so lala. Hatten wir anfangs noch das Spielglück auf unserer Seite und einige Punkte mehr auf dem Konto als vielleicht aufgrund unserer Leistung objektiv auf der Habenseite stehen sollten, hat es sich nun gedreht.
Die letzten 8 Spiele lassen grüßen. Der Trend ist nun gegen uns. Schalke und Leverkusen spielen stabiler und insbesondere Schalke schafft es auch einmal ein Spiel zu drehen. Werden beide vor uns landen. Frankfurt reitet die Euphoriewelle vielleicht weiter. Können wir also hoffen, dass Leipzig oder Dortmund weiter schwächeln. Am besten schlagen wir beiden Hause, dann werden wir am Ende 6.. Die nächsten Wochen werden zeigen, wo die Reise hingeht. Sollten wir beide Spiele verlieren und dazu in Stuttgart nicht punkten, wird es ungemütlich im und um den Park und für DH.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2521
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von altborussenfan » 30.01.2018 08:56

VFLmoney hat geschrieben:Soll heißen........es is´, wie´s is´......zur richtigen Zeit mal wieder das falsche Ergebnis.....da sind wir trainerübergreifend wirklich mit Talent gesegnet.
Da ist wahrscheinlich etwas Wahres dran. :wink: Fast schon seit Jahrzehnten habe ich das Gefühl, dass Borussia gerne mal als "Aufbaugegner" für andere taugt (in meiner aktuellen Aufzählung hatte ich noch unsere Partie in Wolfsburg vergessen (Hatten die Wölfe unter Martin Schmidt bis dahin nicht immer Unentschieden gespielt?).

Zumindest kommt es mir so vor, als ob wir seit jeher ein „Herz“ für sportlich dahinsiechende Teams haben. Gegen uns treffen dann auch gerne Spieler, die seit der Erfindung des Feuers nicht einmal mehr das berühmte Scheunentor trafen. Vielleicht aber teile ich dieses Gefühl auch mit Fans anderer Vereine, und es ist lediglich Produkt meiner Einbildung?

Mich jedenfalls wurmt es, dass wir die Bayern schlagen können, aber gegen etliche Teams mit großen Problemen in dieser Saison der Kürzeren ziehen. Das kann ich auch nur sehr schwer mit der „Ausgeglichenheit der Liga“ in Einklang bringen. Dafür passiert es gerade uns zu häufig. Gegen Leipzig bin ich dagegen durchaus zuversichtlich. Es wäre die für diese Sasion typische Reaktion des Teams gegen einen starken Gegner auf die vorherige Partie.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28438
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 30.01.2018 08:57

SpaceLord hat geschrieben:Nach der Argumentation des überwiegenden Teils hier sind wir eigentlich nur "zu dumm", mit Abstand Best of the Rest zu sein.

Genau so, wie alle anderen 17 Mannschaften hinter den Bayern auch.
Das erste stimmt, das zweite nicht.

Vereine wie Plörre, Pillen oder Schalke verlieren überwiegend gegen Teams der oberen Tabellenhälfte, also mehr oder weniger direkte Konkurrenz.

Währenddessen verschenken wir unsere Punkte, alleine schon an den letzten 8 Spieltagen betrachtet, gegen so glorreiche Teams wie Köln, Freiburg, Wolfsburg oder Frankfurt (nein, die sind nicht stark, ohne den Doppeldreier gegen uns wären auch die im zweistelligen Tabellenbereich).

Und deshalb trifft dein erster Satz voll auf uns zu. Wir sind zu blöd, best of the rest zu sein, obwohl das wohl nie einfacher war.

Überdies sind 2 Siege aus den letzten 8 Spielen, nicht nur gegen solche Gegner gesehen, einfach nur mies, selbst Köln punktet besser, das will was heißen.

Gladbach, in der Liga seit Jahren im oberen Bereich etabliert (da kommen wir her, aus der CL und aus der EL, Tatsache) selbst finanziell im Bereich Platz 6 angesiedelt, hat seit geraumer Zeit die Bilanz eines Absteigers, zerrt nur noch sein Polster auf. Harte, sachliche Fakten. So sieht Verifizierung statt Glorifizierung aus. :shock:

Aber gleich kommt ganz sicher wieder einer, der den unsachlich schwadronierenden Dummbatzen hier mit Sofa Abo und Quietscheentchen in Tritratrullala Ja nää is klar ihr seid doch alle doof Manier erklärt, warum das alles unsachlich, ja gar nicht schlimm, und noch besser vielmehr völlig normal ist. Auch wenn es so ermüdend wie unser zelebrierter Fußball ist. Aber schließlich haben wir ja gegen Stellingen Nord, Süd oder was auch immer gewonnen, was gibt es schöneres für das über allem strahlende Nordlicht-Gemüt, läuft bei uns.
Das ist klaar. :animrgreen:
Der Weggezogene
Beiträge: 1321
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Der Weggezogene » 30.01.2018 08:58

SpaceLord hat geschrieben:Ich darf an dieser Stelle mal etwas grundsätzliches hinterfragen... Wer glaubt eigentlich, dass wir die Kunst des Spielens "verlernt" haben und dass DH hier Schuld hat?.
Darf ich in 2 Teilen antworten? Ich sag mal ja.

1. Ja, wir haben die Kunst des Spielens "verlernt"
2. Ob er es schuld ist, kann aus meiner Sicht nicht beantwortet werden.
SpaceLord hat geschrieben:Ich sehe grundsätzlich, dass es gute Aktionen gibt und die Mannschaft will. Allerdings sieht es so aus, dass die guten Aktionen und Spiele nicht konsequent bzw. stringent durchgezogen werden. Aber wie gesagt, die Mannschaft will. Ja, wir haben, und das oft unerwartet, die BigPoints liegen lassen und in der Nachbetrachtung stümperhaft versagt, aber auch nur anscheinend. .
Ne, nicht anscheinend, das ist ein Fakt.
SpaceLord hat geschrieben:Andernorts hätte man unsere Probleme gern. Punktemässig ist die Liga ausgeglichen wie fast nie zuvor. Ständig wird das Stühlchen für den Best of the Rest neu besetzt und das Schneckenrennen ist für weite Teile unseres Forums unerträglich zäh.
Nach der Argumentation des überwiegenden Teils hier sind wir eigentlich nur "zu dumm", mit Abstand Best of the Rest zu sein..
Klar hätten andere gern unseren Tabellenplatz :mrgreen: und somit unsere Probleme. Aber ganz ehrlich, bei der Eigenbetrachtung, interessieren die anderen doch nicht.
SpaceLord hat geschrieben:Ich behaupte einfach mal, die Art Fussball zu spielen und damit Erfolg zu haben, wie unter DHs Vorgängern, funktioniert einfach nicht mehr. Der Code wurde geknackt, alle haben auf Run & Destroy umgestellt, whatever. Die Spiele der Mitbewerber, in voller Länge betrachtet, haben übrigens meiner Meinung nach ähnliche Züge wie die unsrigen. Ausnahmen bestätigen die Regel..
Ich sehe das mit dem Code etwas anders. Nicht der Code wurde geknackt, die Verschlüsselung funktioniert nicht mehr :mrgreen: . Wenn das "alte" System, also der alte Code, am Leben erhalten werden soll, und das soll es aus meiner Sicht, dann brauchst du dafür auch das richtige Personal und ggfs. auch den richtigen Trainer. Wie du selber sagst, sie wollen ja und man sieht es auch in Ansätzen, aber am Ende ist es doch meist zu unsauber, inkonsequent gespielt, es sieht aus nach dem vielfach beschriebenen "Hacke-Spitze-Tralala". Erinnere dich an die erste Halbzeit City, da stand eine Mannschaft vom anderen Stern auf dem Platz, die den geilsten Fussball ever gespielt hat. Und womit, mit Hacke-Spitze-Tralala in Perfektion.

Die Jungs haben die Messlatte selber so hoch gelegt, nicht wir, du oder ich.

SpaceLord hat geschrieben:So wenig die Ungewissheit den meisten hier schmeckt, wir erleben hier gerade so etwas wie den Zeitgeist des Fussballs, und etwas Vertrauen für die Verantwortlichen dürfte ertragreicher sein als frustgeladene Beschuldigungen bzw. Schwarzmalerei.
Man kann das als normale Entwicklung betrachten und ich hoffe das du damit auch recht hast. Schlimm wäre nur, wenn man eine aus dem Ruder laufende Entwicklung für normal betrachtet und die eigentliche Entwicklung nicht mitbekommt.

Neben der Tatsache 5 bis 6 Punkte mehr und fett auf Platz 2, könnten aber auch 5-6 Punkte weniger Platz 11 bedeuten. Also übertrieben gesagt liegen zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt genau 2 Wochen. Und das liegt nicht nur am Tabellenplatz, sondern auch am wie.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2521
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von altborussenfan » 30.01.2018 09:57

Am schlimmsten fände ich es, wenn man sich am Ende dieser Saison wie schon nach der letzten fragen müsste, haben wir wirklich alles getan, was möglich war?
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewigerfan » 30.01.2018 10:02

Die Antwort kennen wir doch schon. Guck Dir die Auftritte in Freiburg, bei VW in den ersten 30 Minuten und - für mich nach wie vor der Gipfel der Frechheit - beim Derby an.

Ich habe zu oft den Eindruck, dass die Mannschaft nicht will. Und ehrlich gesagt haben so wie wir spielen, auch nichts in Europa verloren. Meine Meinung.
Curva Nord
Beiträge: 66
Registriert: 19.07.2015 09:57

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Curva Nord » 30.01.2018 10:53

Ich finde unter Favre fing es schon an, bei Schubert zum Schluß dann auch und jetzt immer wieder mal verfallen die Spieler in Ihre Wohlfühloase. Keine Ahnung woran das liegt.
Vielleicht braucht die Mannschaft wirklich 1-2 "Drecksäcke" die das Team immer wieder motivieren und mitreißen. Oder vielleicht einen Trainer der auch auf der Linie emotional Eu­pho­rie auslebt und alle bei jedem Spiel über die 100% bringt.
Vielleicht liegt es aber auch an der Taktik, die das umgraben des Rasens verhindert.
Gesperrt