Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 14.01.2018 23:33

So wie wir bisher die ganze Saison spielen gefällt mir das nicht. Von den 3-4 Ausnahmen mal abgesehen.
Entweder liegt es an den Spielern oder am Trainerteam.
Da scheint eine riesiges Wahrnehmungs -und übermittlungsleck zu sein. Auf welcher Seite das Kommunikationsleck ist, keine Ahnung.

Denn so spielt man keinen intelligenten durchdachten Fußball in der höchsten Deutschen Spielklasse.

Gesagt heißt noch lange nicht gehört,
gehört heißt noch lange nicht verstanden,
verstanden heißt noch lange nicht einverstanden,
einverstanden heißt noch lange nicht ausgeführt,
ausgeführt heißt noch lange nicht.... richtig ausgeführt.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9659
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 14.01.2018 23:44

...ich werde erstmal abwarten wie sich die nächsten Spiele und Ergenisse von den Fohlen zeigen werden,denn wenn da nicht die Antwort auf das heutige schlechte Spiel gegen die Ziegen kommt braucht man bestimmt nicht in der Tabelle vom einstelligen Tabellenplatz denken geschweige denn reden :nein: ...dass diese Saison ziemlich für uns schwer sein wird war uns allen schon klar,aber es darf auf keinen Fall zur Katastrophe werden,denn das wäre schon extrem zu krass für die wahre Borussia :shock:
Heidenheimer
Beiträge: 4560
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Heidenheimer » 14.01.2018 23:58

man wird abwarten müssen. Keine Frage. Ja.. und man soll auch abwarten solange eine Konstanz nicht ersichtlich ist. Zudem..es gibt sie nicht im Moment, die geeigneten Nachfolger sollte es tatsächlich zu einer Trennung kommen.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9659
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 15.01.2018 00:13

...mir fällt auch kein guter Coach ein der sich für Gladbach interessieren würde und deswegen hoffe ich ja auch noch,dass DH das noch hinbiegen kann und ich ihn ohne Gemotze seinen Job machen lasse...aber alles hat wohl ein Ende irgendwann.....was ich nicht unbedingt bei DH ersehne 8)
ewiger Borusse
Beiträge: 6289
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewiger Borusse » 15.01.2018 07:03

so langsam vergeht mir die Lust daran das ich mir diese am Wochenende anschaue und so einen Käse gucken muß. Die einzigen die offensiv einen positiven Unterschied machen sind Raffael und Cuisance, der Rest ist einfach schlecht, Hazard, Herrmann, Hofmann, Stindl, Grifo, alle schlecht. viel zuviele leichte Ballverlust kein schnelles Umschaltspiel, keine Konter die erfolgreich abgeschloßen werden. Im Gegenzug muß man bei jedem Ball der in den Strafraum kommt Angst haben das der im Tor landet, weil Yann nicht jeden Ball aus der Hocke vorbei gucken kann.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10878
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nothern_Alex » 15.01.2018 07:34

Zum wiederholten Male in dieser Saison frage ich mich, wie denn der Matchplan aussah. Trikot spazierentragen und hoffen, dass der Gegner in Ehrfurcht erstarrt? Zwei Drittels des Spiels war überhaupt keine Teilnahme am Spiel erkennbar. Wo war der Willen, das Spiel positiv zu gestalten?

Für ein normales Spiel war das schon eine Frechheit, für das Derby [mir fehlen die Worte].
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12695
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 15.01.2018 07:45

Ich fand am Einsatz hat es gestern nicht gelegen, es haben wieder mal die Mittel und Lösungen und vorallem die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne gefehlt. Das ist es letztendlich was sich Mannschaft und Trainer ankreiden lassen müssen. Das wir aus zwei Halbchancen zwei Gegentore kassieren, darf natürlich auch nicht passieren.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7840
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 15.01.2018 07:58

Wenn man so einen Satzt wie "wir werden auf den Punkt da sein" raushaut, dann sollte eine Mannschaft anders auftreten.
Ansonsten besser still sein.
Dieses schlafmützige und abwartende Auftreten der Mannschaft scheint Hecking nicht in den Griff zu bekommen. Mittlerweile muß man spielerisch dann auch mal eine Entwicklung sehen, tut man aber nicht.
Benutzeravatar
Handschuh #33
Beiträge: 1031
Registriert: 18.10.2004 17:11
Wohnort: Menden (Sauerland)

Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Handschuh #33 » 15.01.2018 07:59

pepimr hat geschrieben: So rätsel auch ich manchmal, wofür Gladbach unter Hecking steht...
Er steht für extrem langweiligen Fußball, ohne Siegeswillen, ohne Siegermentalität und ohne überraschende taktische Finessen!
Zuletzt geändert von Handschuh #33 am 15.01.2018 08:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30160
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 15.01.2018 08:01

Badrique hat geschrieben:Ich fand am Einsatz hat es gestern nicht gelegen, es haben wieder mal die Mittel und Lösungen und vorallem die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne gefehlt.
Ich fand, es hat sehr wohl und sogar deutlich an Einsatz gefehlt. Der Schritt mehr, den die Kölner in jedem Kampf um den Ball machten, dieses konsequente Draufgehen auf den Gegner, die gegenseitige Unterstützung in Zweikämpfen, sich in Position zu bringen, um anspielbar zu sein, konsequentes Durchlaufen bei Angriffen usw., all das fehlte bei uns. Das ist für mich fehlender Einsatz, Einstellung, Bereitschaft, da fehlten klar die entscheidenden paar Prozent. Und das in einem Derby, genau das Spiel, wo es genau daran am allerwenigsten fehlen darf. Gerade im Derby so aufzutreten ist einfach nur peinlich.
lumpy
Beiträge: 2123
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von lumpy » 15.01.2018 08:13

Null Ideen, null Überraschungsmomente. Wir haben keine taktischen Lösungen auf jegliche Situationen. Wenn wir nicht so eine individuelle Qualität hätten, ständen wir noch viel schlimmer.

Die momentane Situation erlaubt alles, aber sicher nicht über eine VVL mit dem Trainer nachzudenken.
Benutzeravatar
Yerrin
Beiträge: 155
Registriert: 20.08.2009 09:05
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Yerrin » 15.01.2018 08:22

Hecking ist einfach zu berechenbar.

Die Wechsel waren so zu erwarten, die Aufstellung mehr oder minder auch.

Da gibts keine Überraschungen.

Ein Cuisance, der bisher eigentlich immer überzeugt hat, muß lange von draußen zu sehen, wie ein Stindl seit Wochen seiner Form hinterher rennt, ein Hazard den Ball nicht abspielt usw....

Im Sommer muß dann entweder die Mannschaft an den Trainer angepaßt werden oder ein Trainer geholt werden, der zu unserer Mannschaft paßt. Wobei ich für letzteres wäre. Spielen können die Jungs ja, wenn man sie läßt.
VW hat außer den Geistesblitzen vom Belgier immer nur gelangweilt.
Benutzeravatar
Günter Thiele
Beiträge: 1342
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Günter Thiele » 15.01.2018 08:25

Gladbacher01 hat geschrieben:Kra­mer er­klärt: „Wir haben ein­fach ei­ge­ne Ziele im Kopf. Wir alle in der Mann­schaft haben das große Ziel, nächs­te Sai­son wie­der in­ter­na­tio­nal zu spie­len. Es wäre zwar auch kein Bein­bruch, wenn wir dann am Sai­son­en­de Sieb­ter oder Ach­ter wären. Aber wir gehen in jedes der 17 Spie­le mit dem An­spruch, es zu ge­win­nen!“"
Wenn er diesen letzten Satz so von sich gegeben hat, dann zeigt es den Grund für die Leistungen: Die Mannschaft ist einfach satt.
Es klappt jetzt mit dem 3. Trainer nicht (mehr). Es kann nicht immer nur am Trainer liegen, auch wenn Hecking sicherlich kein Welttrainer ist. Auch Guardiola hätte mit so einer Truppe wenig Freude.
Man kann als Trainer nur hoffen, dass die Mannschaft am Spieltag mal wieder Bock hat.
Das ist der springende Punkt! Die Mannschaft hat eine bestimmte Mentalität, wie jede Gruppe in der Sport- und Arbeitswelt. Es ist genau die Aufgabe eines Trainer, diese Gruppe zu "coachen". Bedeutet: ihre Mentalität zu kennen und entsprechend mit ihr umzugehen / sie anzupacken, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen!
Hecking schafft das aber nicht! Der packt die Truppe nicht...

Favre hat dieser Mannschaft über Jahre einen Plan an die Hand gegeben und alle klebten an seinen Lippen, weil sie wussten wie detailversessen er war und wie stinksauer er werden konnte wenn die kleinsten Ansagen im Training nicht umgesetzt wurden. Er hat sie erreicht, in dem er sie neugirig und hungrig gemacht hat...und als die Spieler dann gesehen haben, die Methodik hat Erfolg, lief es über Jahre gut.

Hecking lebt und vermittelt den Spielern Mittelmaß, er wird es mit seiner Art nicht schaffen dass sich die Mannschaft mehr als immer nur punktuell mal aus ihrer Komfortzone begibt!
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 15.01.2018 09:29

Stimmt nur bedingt. Die Mannschaft, die der Monsieur damals hatte, stand vor dem Nichts. Natürlich waren sie hungrig, sie hatten ja exakt nichts erreicht und standen mit einem Bein in der 2. Liga.

Dazu war das auch eine komplett andere Mannschaft. Eine Mannschaft, die auch KÄMPFEN kann und wollte. Nach und nach wurden die Kämpfer mit weniger guten fusballerischen Fähigkeiten aussortiert und durch Techniker ersetzt, die angeblich nicht so gut in den kämpferischen Aspekten seien.

Nach den Verletzungen und Abgängen klappte es auch mit Favre nicht mehr. Mit Schubert lief es genau ein Jahr und auch da waren wir schon defensiv sehr fragil. Unter Hecking spielten wir die Rückrunde defensiv sehr stabil.

Es ist in meinen Augen zu einfach das alles auf den Trainer zu schieben, denn eine Mannschaft, die etwas erreichen will, reißt sich zusammen und hängt sich rein, auch wenn der Trainer spielerische Dinge nicht vermitteln kann. Dieses Feuer habe ich aber gestern nicht gespürt, auch wenn sie 120KM gelaufen sind, war der Kampf nur bei Zakaria und Raffael in HZ 2 zu spüren. Mit Abstrichen vielleicht noch Herrmann. Mehr war da aber nicht. Fehler kann jeder machen, aber dieser Kampfeswille, den sollte man in einem Derby immer spüren. Es mag an mir liegen, aber ich habe den vermisst.
Und DAS ist keine Trainersache.
Benutzeravatar
;-)
Beiträge: 456
Registriert: 16.03.2004 12:50
Wohnort: Duisburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ;-) » 15.01.2018 09:33

Mit Hecking hat sich das Unternehmen Borussia bewusst für den "seriösen" und langweiligen vermeintlich sicheren Weg entschieden, in der Liga mitzuschwimmen. Die Abstürze zum Ende jeweils mit Favré und Schubert haben gezeigt wie schnell die positive Entwicklung der letzten Jahre auch wieder zusammenbrechen kann, wenn die Spieler den Trainern nicht mehr folgen können/ wollen.
Mit Hecking hat man den unaufgeregten, für meinen Geschmack uninspirierten, Verwalter des Status quo, der das Kapital der Borussia möglichst wenig in Gefahr bringt. Die Mannschaft geht die Spiele von der Einstellung oft so an, wie eine Spitzenmannschaft ohne vom spieltaktischen Plan her eine zu sein. Wo eine Spitzenmannschaft irgendwann im Ballbesitz das Tempo anzieht und Gefahr kreiert, glaubt unsere Mannschaft augenscheinlich, das Tor würde schon fallen, wenn man nur möglichst viel Ballbesitz hat.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4666
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 15.01.2018 09:57

;-) hat geschrieben:Die Abstürze zum Ende jeweils mit Favré und Schubert haben gezeigt wie schnell die positive Entwicklung der letzten Jahre auch wieder zusammenbrechen kann, wenn die Spieler den Trainern nicht mehr folgen können/ wollen.
Naja bis zu Favre und letztendlich auch bis Schubert, haben wir die geilste Zeit seit den 70igern und Anfang 80 iger hier wieder erleben dürfen. Glaubt hier irgendeiner, dass wir unter Hecking mal wieder ein „Borussia Barcelona“ erleben werden, im Leben nicht.

Was war denn ehrlich gesagt die ganze Arbeit vor Favre hier Wert, im sportlichen Sinne, daran kann man doch den Stellenwert eines Trainer klar erkennen. Wenn der sportliche Erfolg kommt, kommt auch die Kohle, ist kein Erfolg da, kommt auch nicht das große Geld.

Mit einem Trainer wie Hecking es ist, wird man das was man hier die letzten Jahre erlebt hat, wieder abwirtschaften und da gegen hilft auch keine Investition in Beton. Der sportliche Erfolg ist durch nichts zu ersetzen, daher sollte es oberste Priorität sein, genau hier den Focus drauf zu legen. Wir verkaufen uns als Fohlenelf und damit zeigt man mit dem Finger auf den Erfolg der 70 iger, dann sollte man auch versuchen, das nicht nur Marketingtechnisch zu vermarkten sondern auch sportlich zu verinnerlichen. Aber dafür bräuchte man zuerst einmal einen Trainer der das auch leben kann.
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von pitbull » 15.01.2018 09:57

Ich werde nicht müde um es nochmal und nochmal zu betonen.
Wir werden unter diesem Trainer nichts erreichen.
Zitat Hecking
Beide Teams hatten Chancen, dennoch lief es auf ein 1:1 hinaus. Doch mit der letzten Aktion des Spiels wurden wir bitter bestraft. Das ist bitter, denn mit einem Punkt hätte ich gut leben können.

Das ist unser Anspruch?
Gegen einen Tabellen letzten?

Alleine für eine solche Aussage gehören Sie gefeuert.
Ich habe unsere Jungs schon sehr häufig schlecht spielen sehen, aber solche Leblosigkeit noch nicht.
Zuletzt geändert von pitbull am 15.01.2018 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4639
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Titus Tuborg » 15.01.2018 09:58

Du darfst aber nicht vergessen, wo wir herkommen... :mrgreen:
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von pitbull » 15.01.2018 10:03

Da gehen wir auch wieder hin, wenn´s so weiter geht!!
Zuletzt geändert von pitbull am 15.01.2018 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
brunobruns

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von brunobruns » 15.01.2018 10:04

Wenn man mit einem Punkt gegen fußballerisch miserable Kölner zufrieden ist, muss man sich nicht wundern, wenn es nicht mal dafür reicht.
Gesperrt