Jannik Vestergaard [4]

Gesperrt
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von AlanS » 11.07.2018 02:09

borussenmario hat geschrieben:Ginter verfiel ein ums andere mal ausgerechnet dann in Sekundenschlaf, wenn es drauf ankam.
Das ist das, wenn ich davon rede, dass sich Ginter und Vesti nicht viel nehmen. Das sah ich bei beiden so. Mal der, mal der andere, mal beide.
borussenmario hat geschrieben:nicht vergessen, er ist auch erst 25
Absolut richtig. Deswegen wäre ich ja auch weiterhin mit ihm voll zufrieden. Das gilt aber genau so für Ginter. Und in Elvedi sehe ich persönlich das meiste Potenzial von all unseren Abwehrspielern. Daher sehe ich bisher noch keine Schwächung in unserer Abwehr, wenn Lang denn wirklich Elvedi als RV ersetzen kann. Ansonsten wäre alles für die Katz gewesen (und ich würde dir dann zustimmen).

Zu den Interessenten:

Wenn es wirklich 5 ernsthafte davon geben sollte, sind 20 Mio wahrlich ein enttäuschender Preis, finde ich.
yambike58
Beiträge: 1379
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von yambike58 » 11.07.2018 06:37

Das der Abgang von Vestergaard uns in der Abwehr schwächt sehe ich genauso...
Wenn wir mit der Mannschaft defensiv ähnlich agieren wie in der Vorsaison ( für mich ohne ersichtlichen Plan ) kann das lustig werden.....
Wir haben ja nicht umsonst letzte Saison 52 Gegentore kassiert.....
Pechmarie
Beiträge: 482
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von Pechmarie » 11.07.2018 08:22

Ich sehe das genau umgekehrt. Meiner Meinung nach wurde Wendt viel zu oft in Sippenhaft genommen für Probleme, die nur aufgetaucht sind, weil durch Vesti die linke Seite ein gewaltiges Geschwindigkeitsdefizit hat.

Ich glaube auch nicht, dass man zu JV geht und sagt, wir wollen dich verkaufen weil wir die Kohle für einen anderen brauche. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so unser Sportmanagement arbeitet.

Vielmehr denke ich, das JV eine der Stellschrauben ist, die man beim "Steine umdrehen" ausgemacht hat und das man die Abwehr mit einem neuen schnelleren IV stabiler sieht. Ob es auch so kommt, wird man sehen. Alles ist möglich. Verstärken werden wir uns mit einem Abgang bestimmt nicht, aber vielleicht kommt ja noch ein neuer.

Womit ich zustimme ist, dass JV als Typ fehlen wird.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von borussenmario » 11.07.2018 08:52

Pechmarie hat geschrieben:Ich sehe das genau umgekehrt. Meiner Meinung nach wurde Wendt viel zu oft in Sippenhaft genommen für Probleme, die nur aufgetaucht sind, weil durch Vesti die linke Seite ein gewaltiges Geschwindigkeitsdefizit hat.
Dann sollte es ja nach seinem Abgang nicht nur nicht schlechter, sondern viel besser werden und auch Oscar wieder zu alter Stärke finden. Ein Träumchen.... :)

....was es wohl leider auch bleiben wird. Es sei denn, man setzt jetzt konsequent auf Poulsen, woran ich allerdings nicht im Traum glaube. Oscar liegt in der Top-Spieler Liste aller Abwehrspieler der Liga auf Rang 67 von 81 Spielern, und das auch völlig zurecht, wie ich finde.
ewiger Borusse
Beiträge: 5842
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von ewiger Borusse » 11.07.2018 09:50

Die neue Saison wird zeigen ob es gut ist in gehen zu lassen, und mit Lang einen neuen RV zu bekommen und Elvedi ins Zentrum zu stellen, Jannik hat einige Tore gemacht ohne die wir noch ein paar Tore weniger hätten, er ist aber auch von der Schießbude Bremen zur Schießbude Borussia gewechselt. Wir brauchen wieder eine bessere defensive, das kann die IV alleine aber auch nicht regeln. Was seine Fehlerquote angeht, da waren wohl nur Stranzl und Christensen in der jüngsten Vergangenheit besser, ansonsten spielt er schon auf einem guten Niveau.

schade das er geht, ist ein sympathischer Typ. Finanziell scheint es für Borussia gut zu sein.

Wenn Jannik nur 5 Mio € weniger bringt als Plea kostet, dann kann er so schlecht nicht sein, oder Plea ist doch nicht so gut, wie auch immer :D :D :D
Pechmarie
Beiträge: 482
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von Pechmarie » 11.07.2018 09:56

ewiger Borusse hat geschrieben:... er ist aber auch von der Schießbude Bremen zur Schießbude Borussia gewechselt...
Schon merkwürdig, dass er nur bei Schießbuden spielt, oder findest du nicht?
Wie auch immer, wir werden sehen wie es kommt.
Vielleicht gibt es bald eine Schießbude Southhampton.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 3956
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von Quincy 2.0 » 11.07.2018 11:02

yambike58 hat geschrieben: Wenn wir mit der Mannschaft defensiv ähnlich agieren wie in der Vorsaison ( für mich ohne ersichtlichen Plan ) kann das lustig werden.....
Wir haben ja nicht umsonst letzte Saison 52 Gegentore kassiert.....
So ist es, wenn wir es nicht schaffen, dass die komplette Mannschaft auf dem Platz Defensivarbeit verrichtet dann werden wir auch in der neuen Saison einige Gegentore schlucken.
Alle Bereiche müssen gut funktionieren, nur dann werden wir wieder erfolgreich sein, sieht man immer wieder, gerade bei Frankreich und damals als Favre uns übernommen hat ebenso.
Wir haben die 52 Dinger bestimmt nicht wegen Vesti, Ginter, Wendt oder sonst jemanden bekommen, das hatte schon deutlich mehrere Ursachen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von Oldenburger » 11.07.2018 11:13

natürlich, allerdings hat auch jannik seine anteile.
könnte mir vorstellen, dass man ihn verpflichtet hat, um dieser abwehr stabilität zu verleihen und auch ruhe auf andere auszustrahlen.
das hat nachweislich mit erst 49 und dann 52 gegentoren nicht geklappt.
Benutzeravatar
ThomasDH
Beiträge: 952
Registriert: 28.10.2016 23:18

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von ThomasDH » 11.07.2018 11:21

@Pechmarie: Ja, dass muss an ihm alleine liegen. Das kann kein Zufall mehr sein! :animrgreen2:

Bei Bremen kann ich das nicht beurteilen, weil ich das zu wenig verfolgt habe. Bei uns erinnere ich mich an deutlich mehr Szenen die sehr gefährlich waren, die er entschärft hat und an nur sehr sehr wenige, wo ich ihm klar die Schuld am Gegentreffer geben würde. Und kann mich auch an viele Situationen erinnern, wo er Stellungsfehler von Wendt ausbügeln musste, wie Mario schon beschrieben hat.
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2188
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von emquadrat » 11.07.2018 11:48

borussenmario hat geschrieben: Kindergarten beiseite, nein, für mich ist er der einzige Typ da hinten, weil er unser Abwehrchef ist, als einziger den anderen auch mal richtig Dampf macht (auf dem Platz, direkt, nicht wie z.B. Ginter eher in Zeitungen) und auch einer ist, der sich immer mit vollem Körpereinsatz reinhaut und gegen Niederlagen stemmt, wenn andere längst eingepackt haben. Sein Erscheinungsbild ist diesem Eindruck sicher nicht abträglich, aber dafür kann ja keiner was.

Das nehme ich so weder beim lieben Elvedi, noch beim oft gedankenlangsamen Ginter und erstrecht nicht beim zahmen und oft schlafmützigen Oscar wahr.
Ich glaube, wenn Vestergaard aussehen würde wie Ginter oder Elvedi und umgekehrt, dann würdest du die Attribute genau umgekehrt zuweisen, ohne dass sich auf dem Platz etwas ändern würde. Vestergaards Einstellung ist sicherlich überhaupt nicht zu kritisieren, aber ich hab über die Saison betrachtet Ginter wesentlich mehr Kommandos geben sehen als Vestergaard, auf mich wirkte es insgesamt so als hätten sie sich den Posten des Abwehrchefs geteilt. Auch hab ich Ginter nie vorzeitig aufgeben sehen. Er sieht halt nicht so "badass" aus wie Jannik, fällt nicht so auf, aber seine Körpersprache ist nicht schlechter.

Elvedi dagegen, der aussieht wie Mamas Liebling, ist Vestergaard (und auch Ginter) in Sachen Physis fast durchgehend überlegen, außer bei der Körpergröße. Schneller, antrittsstärker, sprungkräftiger. Vor allem kommt er mit weniger Fouls aus als Vestergaard und erfüllt entsprechend eher Favres Kriterien an einen guten Verteidiger. Elvedis Führungspersönlichkeit schätze ich als ausbaufähig ein, allerdings ist der Mann gerade mal 21. Ich hab aber auch Vestergaard nie als Führungsspieler wahrgenommen, auch nicht, als er neben Christensen gespielt hat. Da war Christensen wesentlich mehr "Chef" als Vestergaard.

Was man nicht unterschätzen sollte: So wie Vestergaards Erscheinungsbild auf dich wirkt, so wirkt es auch auf gegnerische Spieler. Menschen sind Augentiere. Es ist durchaus denkbar, dass so ein Stürmer beim Anblick von Vestergaard eher in Panik verfällt als beim Anblick von Elvedi und dass er, gegen Vestergaard eingeteilt, beim Kopfballduell eher zurückzieht. Allerdings müsste Vestergaards Stellungsspiel noch weniger fehleranfällig sein, damit solche Vorteile wirklich zum Tragen kommen. Er ist da nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut, ehrlich gesagt fällt mir der Begriff "gedankenlangsam" gerade bei Vestergaard und leider auch bei Wendt ein.

Hauptgrund dafür, dass man Vestergaard abgibt, dürfte vor allem sein, dass er und Ginter im Verbund einfach zu langsam sind. Gegen gutes Gegenspiel, wie man es immer häufiger sieht (gestern wieder Frankreich) ist eine hoch aufgerückte IV Ginter-Vestergaard brandgefährlich. Für uns.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3221
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von ewigerfan » 11.07.2018 12:16

Na dann wäre ausführlich geklärt, dass Vestergaard eigentlich eine Graupe ist und wir froh sein können, dass ihn überhaupt jemand nimmt.

Fragt sich nur, warum die Engländer ihn haben wollen und nicht Elvedi, wo der doch um Längen besser ist. Aber gut, was wissen deren Scouts und Manager schon - da sind wir hier im Forum doch deutlich besser aufgestellt!

:daumenhoch:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von borussenmario » 11.07.2018 12:51

emquadrat hat geschrieben: Ich glaube, wenn Vestergaard aussehen würde wie Ginter oder Elvedi und umgekehrt, dann würdest du die Attribute genau umgekehrt zuweisen, ohne dass sich auf dem Platz etwas ändern würde.
Ich glaube hingegen, dass Du da vielleicht ein wenig von dir auf andere schließt, ähnlich wie AlanS gestern abend. Euch beeindruckt sein Äußeres scheinbar weit mehr, als euch lieb ist, sonst würdet ihr ihn wohl nicht vorrangig darauf reduzieren.

Ich kann dir jedenfalls versichern, dass mich seine knapp 2m schon aus rein anatomischen Gründen nicht im Geringsten beeindrucken. :wink:

Dass aber der ein oder andere Gegenspieler sich von seinem Erscheinungsbild beeindrucken lassen könnte, da stimme ich dir zu, das wäre durchaus vorstellbar.

emquadrat hat geschrieben:Hauptgrund dafür, dass man Vestergaard abgibt, dürfte vor allem sein, dass er und Ginter im Verbund einfach zu langsam sind. Gegen gutes Gegenspiel, wie man es immer häufiger sieht (gestern wieder Frankreich) ist eine hoch aufgerückte IV Ginter-Vestergaard brandgefährlich. Für uns.
Hauptgrund dürfte wohl eher sein, dass er wesentlich gefragter als Ginter und Elvedi zu sein scheint, für die es ja offensichtlich keine Angebote, schon gar nicht in der Höhe gab. Jetzt könnte man meinen, das dies evtl. Gründe hat, aber die zählen hier ja eher nicht.
Gladbacher01
Beiträge: 5507
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von Gladbacher01 » 11.07.2018 13:35

Bei Ginter stimme ich dir zu. Elvedi wollte man mMn einfach nicht abgeben, weil er seinen Zenit noch nicht erreicht hat und er zum Anderen ja eigentlich des Rätsels Lösung ist. Es ging ja eher um Ginter oder Vestergaard.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von borussenmario » 11.07.2018 14:31

Ich würde Elvedi auch nicht abgeben wollen, darum ging es auch nicht. Aber wir wissen alle, dass die Scouts inzwischen überall hellwach sind, wer also Vestergaard beobachtet, sieht ja auch Ginter oder Elvedi. Entsprechende Angebote gabs aber für Vestergaard und laut Medien waren auch mehrere Vereine ernsthaft interessiert, das kommt ja dann auch nicht von Ungefähr.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von AlanS » 11.07.2018 15:20

borussenmario hat geschrieben:Ich glaube hingegen, dass Du da vielleicht ein wenig von dir auf andere schließt, ähnlich wie AlanS gestern abend. Euch beeindruckt sein Äußeres scheinbar weit mehr, als euch lieb ist, sonst würdet ihr ihn wohl nicht vorrangig darauf reduzieren.
Du tust mir und @emquadrat unrecht.
Ich habe dir doch schon erklärt, dass mir die Attribute, die einen Leader, einen "Typen" ausmachen, bei Vesti fehlen und daher meine Reaktion auf deine vorhergehende Aussage bewusst überspitzt/provozierend formuliert war.
Na ja, und du warst es, der Vesti als so den einzigen echten Typen unserer Mannschaft hingestellt hat. Da wollte ich halt wissen, was ihn für dich zum Typen macht, wenn es eben nicht sein Erscheinungsbild ist. Was ist es denn, was ihn für dich zu diesem Typen macht und was du bei anderen Spielern nicht beobachten konntest? Ich bin da sehr nah bei @emquadrats Sichtweise.

borussenmario hat geschrieben:Hauptgrund dürfte wohl eher sein, dass er wesentlich gefragter als Ginter und Elvedi zu sein scheint, für die es ja offensichtlich keine Angebote, schon gar nicht in der Höhe gab.
Ein interessanter Punkt. Könnte da evtl. auch die Arbeit des Beraters mitverantwortlich sein, welcher Verein sich für einen Spieler interessiert? (Die Frage meine ich ernst, weil es mich in vielen Fällen schon gewundert hat, für wen sich Vereine interessieren und für wen auch nicht.)
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2188
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von emquadrat » 11.07.2018 15:40

ewigerfan hat geschrieben: Fragt sich nur, warum die Engländer ihn haben wollen und nicht Elvedi, wo der doch um Längen besser ist.
Wer sagt denn, dass sie Elvedi nicht wollen? Vielleicht kriegen sie ihn einfach nicht. In dem Geschäft laufen so viele Berater herum, die ihre Mandanten anpreisen oder eben nicht, da spricht sich schon herum, wenn ein Spieler nach England will und wenn er das nicht will. Vestergaards Berater wird da sicherlich Kontakte haben, denn Vestergaard hat nie einen Hehl daraus gemacht, nach England zu wollen. Von Elvedi habe ich dergleichen nie gehört. Ich hab auch nicht gesagt, dass Elvedi unbedingt derzeit besser ist als Vestergaard, aber von den Anlagen her gefällt er mir besser. Er hat sicher auch noch mehr zu lernen, denn er ist wesentlich jünger und das ist auch das Risiko, was mit so einer Umstellung verbunden ist.

Aber wenn man schon mal dabei ist, stellt sich natürlich dann doch die Frage, wieso für Vestergaard von den englischen Clubs nur das Mittelmaß Interesse hatte. clubs wie West Ham, Southampton und auch Everton sind nicht schlecht und zahlen sicherlich mehr Gehalt als wir, aber wirklich ambitioniert sind sie auch nicht. Die Saints haben zuletzt gar einen ziemlichen Absturz erlebt und backen momentan eher kleinere Brötchen.

@ Mario: Nachdem du Vestergaard als den letzten Typen in der Mannschaft angepriesen hast, Elvedi als netten Jungen verspottet und Ginter als Maulhelden aus der Zeitung hab ich mir gedacht, dass du diese Umschreibungen eigentlich nur der Physiognomie der Spieler entnommen haben kannst, die nämlich tatsächlich den Anschein erweckt. Vom Verhalten auf dem Platz sehe ich das nicht einmal ansatzweise gedeckt und ich bin davon ausgegangen, dass du das auch siehst.
Zuletzt geändert von emquadrat am 11.07.2018 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Pechmarie
Beiträge: 482
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von Pechmarie » 11.07.2018 15:40

Meines Wissens müssen interessierte Vereine bei laufenden Verträgen das Einverständnis des aktuellen Vereins einholen, bevor sie den Spieler kontaktieren dürfen.

Vielleicht ist es auch so gewesen, dass Borussia eben einige Anfrage im Voraus abblockt und andere, wie jetzt Vesti bewilligt, wenn diese den eigenen Interessen entsprechen.

Wahrscheinlich ist der häufigste Fall der, dass Berater losziehen und ihre Schützlinge wie Sauerbier anbieten. Aber was macht ein interessierter Verein, wenn dies nicht der Fall ist. Dann bleibt doch nur der offizielle Weg.

Wäre sicherlich mal interessant zu wissen, wie dies tatsächlich in der Praxis abläuft.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27791
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von borussenmario » 11.07.2018 15:44

AlanS hat geschrieben:Na ja, und du warst es, der Vesti als so den einzigen echten Typen unserer Mannschaft hingestellt hat.
Nimmst du was oder machst Du das mit Absicht?
borussenmario hat geschrieben:Du müsstest Beiträge manchmal echt genauer lesen, dann bräuchtest Du erstens nicht so komische Fragen stellen von wegen lange Haare und so, und zweitens würde dann nicht aus dem einzigen Typen in unserer Abwehr der einzige Typ in der Mannschaft.
emquadrat hat geschrieben:@ Mario: Nachdem du Vestergaard als den letzten Typen in der Mannschaft angepriesen hast
Das muss echt am Wetter liegen! :lol:
rz70
Beiträge: 905
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von rz70 » 11.07.2018 15:47

borussenmario hat geschrieben:Ich würde Elvedi auch nicht abgeben wollen, darum ging es auch nicht. Aber wir wissen alle, dass die Scouts inzwischen überall hellwach sind, wer also Vestergaard beobachtet, sieht ja auch Ginter oder Elvedi. Entsprechende Angebote gabs aber für Vestergaard und laut Medien waren auch mehrere Vereine ernsthaft interessiert, das kommt ja dann auch nicht von Ungefähr.
liegt meistens am Spieler und Berater selber. Wenn man nach England will, bietet der Berater den Spieler halt an.

Ich persönlich sehe Ginter klar vor JV. Viel weniger Fehler, besonnener und für mich der Spieler um den man eine ordentliche Anwehr plant. JV und Ginter hat einfach nicht gut gepasst. Wir werden ja sehen wie es mit Ginter und Elvedi wird. Ich finde das könnte besser passen, aber schlauer sind wir alle im Winter.
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2188
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Jannik Vestergaard [4]

Beitrag von emquadrat » 11.07.2018 15:48

AlanS hat geschrieben:Ein interessanter Punkt. Könnte da evtl. auch die Arbeit des Beraters mitverantwortlich sein, welcher Verein sich für einen Spieler interessiert? (Die Frage meine ich ernst, weil es mich in vielen Fällen schon gewundert hat, für wen sich Vereine interessieren und für wen auch nicht.)
Ja, ist sie. Meistens spricht der Berater vorher mit dem Manager, wie man denn mit seinem Mandanten plant und welche Erwartungen, Vorstellungen etc. der Mandant für die kommende Saison hat. Meistens sind das sehr offene Gespräche, in denen kaum verhohlen wird, dass der Verein und der Berater ein beträchtliches Interesse an einem Wechsel des Spielers haben könnte und der Spieler seinerseits dem Wechsel ebenfalls nicht abgeneigt sei.

Dann lässt der Berater seine Kontakte spielen und schaut sich auf dem Markt mal um, bietet den Spieler an, etc. Dann springen meistens auch gleich mehrere Vereine auf den Zug auf und liefern sich ggf. ein Wettbieten. Da bleibt nichts geheim. Alle wissen "der Spieler ist jetzt auf dem Markt".

Das ist aber nicht immer so, die Vorgehensweise von Beratern variiert, es gibt sehr seriöse Typen und natürlich auch schwarze Schafe. Manche rufen auch den Manager an bzw. vereinbaren ein Gespräch und sagen "Mein Mandant will wechseln, sofort. Ich hätte da auch schon Interessenten, die Summe X zahlen würden. Das wird ein guter Deal für alle Beteiligten."
Gesperrt