André Schubert

Gesperrt
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3763
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von thoschi » 23.10.2016 11:20

wobei ja bis dato alles im Soll ist, trotz einiger bescheidener Leistungen mit entsprechender Punkteausbeute. In der Liga nicht weit weg, Pokal noch dabei, in der CL dabei.

Wir reden mmn zuviel momentan von Entplatzierungen und verlinken dann das mit Anspruchsdenken. Denke wir sollten wieder mal dazu übergehen den Beobachtungshorizont zu verkleinern und sehen, was dann dabei herauskommt.
Und unser Anspruch sollte sein (und ja...ich höre schon einige wieder ächzen hier) die nächsten drei Spiele zu gewinnen. Das würde schon mal etwas Diskussion rausnehmen. Und dann mal endlich ne Welle bekommen, denn die Brust scheint sonst eher schmaler zu werden.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3716
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Simonsen Fan » 23.10.2016 11:26

Lupos hat geschrieben:
Mal anderes gefragt, was passiert denn wenn wir z.B. diese Saison mit Platz 9 oder schlechter abschließen würden und in den nächsten Spielzeiten ebenso ?
Wäre das die tatsächliche Zielsetzung der sportlichen Leitung und würde man dafür dann solch Transfers tätigen?
Wir leben die letzten beiden Spielzeiten noch von der geschaffenen Substanz. Die aber zunehmend aufgebraucht wird und somit könnte man die Befürchtungen von Klinke teilen und nicht als reine Polemik abtun.
als Saisonziel mind. Platz 9 anzusetzen ist nach den ketzten Jahren 2 x EL und 2 x CL natürlich sehr fragwürdig.
Mit dem Kader sollte mind. die EL Quali also Patz 7 anvisiert werden, denn nur das kann der eigene Anspruch für den Verein, dem Trainer und dem Team mitlerweile sein.
Den andauerden Hinweis wo wir vor noch 5 Jahren standen, ist 2016 nicht mehr up to date.
Wer in den letzten 5 Jahren 4 x international gespielt hat, sollte den eigenen Anspruch nicht zu weit runterschrauben. Dafür ist die Entwicklung des Vereins zu weit fortgeschritten.
Für mich wäre alles unter Platz 7 jedenfalls eine große Enttäuschung.
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3763
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von thoschi » 23.10.2016 11:30

und ich bin mir auch sicher, dass die interne Zielsetzung eine andere wie die kommunizierte ist. Bzw. wird die der Spieler in jedem Fall ambitionierter sein. Denn die wollen alle Europapokal, sonst könnte man deren sportlichen Ehrgeiz anzweifeln.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11063
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Neptun » 23.10.2016 11:31

:offtopic3: Hier geht es um den Trainer und nicht um die Zielsetzung der Saison
quincy

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von quincy » 23.10.2016 11:34

Lupos hat geschrieben: Ich denke nicht das Klinke sich das wünscht, vielmehr hat er aus seinen Beobachtungen heraus gewisse Befürchtungen, die man durchaus teilen könnte.
Also erstmal kann man sich respektvoller äußern, sind alles Menschen wie Du und ich.
Und der Wunsch das Schubert uns verlässt ist bei Klinke ja anscheinend schon vorhanden.

Und über die Ablösesummen einzelner Spieler brauchen wir uns wohl in der heutigen Zeit nicht mehr unterhalten. Unser Kader ist bestimmt sehr gut wenn alle fit sind, trotzdem sind da noch einige Vereine vor uns wenn man realistisch ist.
Außerdem läuft es im Fußball nicht immer so wie es nackte Fakten vielleicht vorgaukeln, damit meine ich Schalke hat den drittteuersten Kader, also werden sie auch Dritter. Wissen wir doch alle das es da Faktoren gibt die das Ganze so beeinflussen das es am Ende meistens anders aussieht bei den meisten Vereinen.
Ich sehe Platz 4-10 durch aus als realistisch an.

Schubert kann auch nichts dafür das wir schon wieder so viele Verletzte haben. Ich bin mir sicher er hätte gestern gerne Alvaro, Raffa, Andreas, Thorgan, Ibra im Kader gehabt.
Zuletzt geändert von quincy am 23.10.2016 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 23.10.2016 11:35

@Neptun
Gehört aber doch schon zusammen, oder etwa nicht ?
Mikael2
Beiträge: 5896
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Mikael2 » 23.10.2016 11:38

Ich betrachte diese Saison als Uebergangssaison. Xhaka hat uns verlassen und auch in der Abwehr beginnt sich erst eine Formation herauszubilden.
Um dann in der Folgesaison erneut in die Regionen ab Platz 6 vorstoßen zu können, koennte auch eine Saison ohne internationales Geschäft hilfreich sein.
Ich haette nur ein grosses Problem mit Kanterniederlagen, Abstiegskampf und wenn am Ende der einstellige Tabellenplatz verpasst wuerde.
Benutzeravatar
Leipner
Beiträge: 4268
Registriert: 13.06.2013 14:10

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Leipner » 23.10.2016 11:42

KommodoreBorussia hat geschrieben: Was ist denn mit Schalke, was mit Wolfsburg, was mit Leverkusen?

Die stehen alle hinter uns.
Und was sagt uns das ?

Köln, Leipzig, Freiburg, die stehen alle vor uns und nun ?

Natürlich existieren wir nicht im Vakuum, aber grundsätzlich halte ich es für sinnvoller wenn wir auf uns und unsere eigene Leistung schauen.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 23.10.2016 11:43

Erneut eine Übergangssaison ??
Dafür ist das Fußballgeschäft zu schnell. Eine erneute Übergangssaison wäre ein deutlicher Rückschritt und würde uns gegenüber den Wettbewerbern einen heftigen Schlag versetzen. Man wollte sich doch vielmehr im oberen Bereich etablieren, sowas gelingt nur mit einer fortlaufenden Vorwärtsentwickelung.
Mikael2 hat geschrieben:..und auch in der Abwehr beginnt sich erst eine Formation herauszubilden. ...
Tja und wenn uns AC dann zum Saisonende verlässt, was ist dann mit der neuen Formation in der Abwehr ? Und uns zusätzlich noch Dahoud verläßt, was ist dann ?
Sind wir dann wieder in einer Übergangssaison ?
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1982
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 23.10.2016 12:06

Zur Leistungsbereitschaft: Wir sind fast 6 Km mehr gelaufen als die Bayern, und auch gut 4 Km mehr als in Glasgow, also an der Laufbereitschaft hat es grundsätzlich nicht gelegen, auch wenn diese im Vergleich die niedrigste der letzten Jahre in München war. Nur bei den Sprints und schnellen Läufen liegen wir dagegen klar hinten (fast 100 weniger als Bayern). Von daher ergibt die Aussage von Schubert, dass man physisch bzw. mental nicht in der Lage war, an seine Grenzen zu gehen, schon Sinn.
Ob man sich dann über diese Erklärung ärgert oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. :aniwink:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11063
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Neptun » 23.10.2016 12:08

Lupos hat geschrieben:@Neptun
Gehört aber doch schon zusammen, oder etwa nicht ?

Nein - da der Trainer nicht die Zielvorgaben macht.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Andi79 » 23.10.2016 12:14

Lupos hat geschrieben:Erneut eine Übergangssaison ??


Tja und wenn uns AC dann zum Saisonende verlässt, was ist dann mit der neuen Formation in der Abwehr ? Und uns zusätzlich noch Dahoud verläßt, was ist dann ?
Sind wir dann wieder in einer Übergangssaison ?

Du verstehst offenbar nicht, dass Borussia Topspieler ausbilden muss und nicht kaufen kann. Da kann es auch schonmal zu mehreren Übergangsaisons kommen wenn uns jedes Jahr ein oder mehrere Leistungsträger verlassen. Halten wir den Kader zusammen gehts nach oben.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 23.10.2016 12:15

Nun ja wenn gesetzte Zielvorgaben erreicht, übertroffen oder nicht erfüllt werden können, dann sehr wohl. Weil der Trainer nun ja einmal die Hauptverantwortung für den sportlichen Erfolg trägt.
Ganz loskoppeln kann man das daher nicht und so schließt sich dann schon der Kreis....
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 23.10.2016 12:20

Andi79 hat geschrieben: Du verstehst offenbar nicht, dass Borussia Topspieler ausbilden muss und nicht kaufen kann. Da kann es auch schonmal zu mehreren Übergangsaisons kommen wenn uns jedes Jahr ein oder mehrere Leistungsträger verlassen. Halten wir den Kader zusammen gehts nach oben.
Interessant, bisher dachte ich wirklich, dass Spieler wie z.B. ein Raffael schon ausgebildet wären und zu den Kreis von Topspielern würde ich ihn durchaus auch zählen wollen.
Jetzt weiß ich wirklich gar nicht wie wir an solch Spieler kommen :o :roll:
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Andi79 » 23.10.2016 12:20

Das ist klarrr aber von nicht Einhaltung der Zielvorgabe kann ja keine Rede sein.
Manndecker
Beiträge: 35
Registriert: 16.09.2012 20:55

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Manndecker » 23.10.2016 12:29

Die gestrige Leistung war meines Erachtens schlimm. Punkt!

Junge Mannschaft? Übergangssaison? Ausbildungsverein? Drei Verletzte Stammspieler? Voll im Soll mit der Zielsetzung einstelliger Tabellenplatz? Vor ein paar Jahren beinahe abgestiegen? Englische Woche? Alles gut?

Ich zitiere mal Christoph Kramer zum gestrigen Spiel: "Wir haben es in der ersten Halbzeit nur mit 90% gemacht." (nachzulesen heute in der RP)

Aha!

Da könnte ich kotzen!!! :wut2:

Wenn der verantwortliche Trainer es nicht schafft, einer Mannschaft zu vermitteln, dass sie doch bitte gegen den FC Bayern München (oder in Manchester, oder in Freiburg, oder auf Schalke) ihrem Beruf nachgehen möge, dann stimmt doch irgendetwas nicht! Oder täusche ich mich da?
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9612
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von purple haze » 23.10.2016 12:38

Ich wage arg zu bezweifeln das es der Trainer ist, der schuld an nur 90% der Leistungsfähigkeit ist. Es sind die Spieler ab dem Moment in der Verantwortung, ab dem das Spiel durch den schiri eröffnet wird...ist eigentlich nicht schwer zu verstehen, oder?
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26481
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Borusse 61 » 23.10.2016 12:46

Richtig, eigentlich nicht..... :daumenhoch:
Manndecker
Beiträge: 35
Registriert: 16.09.2012 20:55

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Manndecker » 23.10.2016 12:52

purple haze hat geschrieben:Ich wage arg zu bezweifeln das es der Trainer ist, der schuld an nur 90% der Leistungsfähigkeit ist. Es sind die Spieler ab dem Moment in der Verantwortung, ab dem das Spiel durch den schiri eröffnet wird...ist eigentlich nicht schwer zu verstehen, oder?
Es geht nicht um die Leistungsfähigkeit, sondern um die Leistungsbereitschaft.

Nochmal Christoph Kramer: "Alle elf haben es in der ersten Halbzeit nur mit 90 und nicht mit 100 Prozent gemacht."

Wenn 11 Spieler gegen den FC Bayern München nach dem Anpfiff des Schiris erklärtermaßen 45 Minuten lang nicht mit vollem Engagement spielen, dann würde ich mich auf das Verantwortungsbewusstsein dieser elf Spieler alleine nicht verlassen wollen....
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3511
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Europameister 2004 » 23.10.2016 12:53

Natürlich stehen die Spieler auf dem Platz und bringen (oder auch nicht) ihre Leistung. Ich habe das Spiel gegen Barcelona gesehen, das war bis zur 55. Minute SEHR stark. Das Spiel in Glasgow offenbar auch.

Auf Schalke nach den ersten 2 Toren eingebrochen, gegen Hamburg habe ich keine herausragende Leistung gesehen, sondern maximal ein durchschnittliches Spel einer Mannschaft gegen den hoffnungslos Tabellenletzten (1 von 18 Punkten bis dahin) - und das auch nicht über 90 Minuten.

Gestern mal ausgeklammert: es könnte ja sein, dass man sich zu sehr mit der CL befasst und dort über sich hinaus wächst, während man meint, es könne in der Bundesliga auch mit etwas weniger Leistung ausreichen. In so einem Fall ist dann doch der Trainer gefragt, den Spielern zu zeigen, wo es langgeht. Und allein für diese Aussage würde ich mal den freien Tag streichen. Sagt Ihr mal Euren Chef, Ihr hättet den Vormittag über nicht 100% Leistung gebracht...der wird bestimmt begeistert sein.
Gesperrt