André Schubert

Gesperrt
Benutzeravatar
gloin81
Beiträge: 4324
Registriert: 07.03.2007 14:33
Wohnort: Trier

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von gloin81 » 22.10.2016 21:06

dedi hat geschrieben:gloin,

Es fehlt einfach das Selbstvertrauen! Und wir haben auch keine echten Leader! Alle ergeben sich dann.
Ja das stimmt wohl, aber ich empfinde die Raumaufteilung gerade offensiv als ungünstig. Naja ich mache mir halt auch nur Sorgen um unseren Club :winker:
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5627
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von KommodoreBorussia » 22.10.2016 21:07

HeikoDahlin hat geschrieben:Schuberts Aussage zum Bayern Spiel

"Wir waren körperlich nicht in der Lage ein gutes Spiel zu zeigen"
"Ich hatte teilweise Mitleid ,weil ich gesehen habe wie manch einem die langen Läufe weh getan haben"

????

Will der mich XXX?
Dortmund zb hat auch cl gespielt, und gar 2:0 und 3:1 zurück gelegen und noch 3:3 gespielt.
Dieses gejammer geht mir auf den Sack, und ist schlicht und ergreifend für mich eine billige Ausrede!!

Zum Ende hin hätte ich das verstanden ,aber wir waren von Minute 1 nicht drin körperlich!!!Das ist schlicht zu wenig.
Dann heul doch!

Haben wir in Glasgow ein geiles Auswärtsspiel gemacht, ja oder nein?

Kann man von der Truppe binnen 4 Tagen zwei Ultra-Leistungen erwarten, ja oder nein?

Ich mache weder Schubert noch der Mannschaft einen Vorwurf.
Hätte er offensiver gespielt hätten wir vielleicht eine Klatsche mit 5:0 kassiert. Wer weiß das schon.
Mal sehen, wie die nächsten drei Spiele laufen. Drei Heimspiele. Wenn wir da gut abschneiden, würde ich sagen: alles richtig gemacht.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5627
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von KommodoreBorussia » 22.10.2016 21:14

BorussiaMG4ever hat geschrieben:Wie nach jedem auswärtsspiel irgendwelche ausreden solche leistungen rechtfertigen sollen.
Mal sind elfmeter schuld, dann der marktwert des gegnerischen teams und jetzt sollen reisestrapazen schuld sein? :lol: das ist lächerlich.

Fakt ist, dass wir auswärts seit 1 jahr fast nur noch kanonenfutter sind und wir überhaupt keine lösungen finden. Selbst ingolstadt war in münchen deutlich gefährlicher als wir, das sagt wohl alles.
Das sagt überhaupt nichts, du Schlaumeier.

Sind wir Bayern oder Dortmund, die seit Jahren CL spielen und die Drei- und Vierfach-Belastung inkl. Länderspielen der Nationalspieler locker wegstecken? Spielt Ingolstadt CL?

Frechheit, diese gehässigen Kommentare.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27064
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von nicklos » 22.10.2016 21:24

Die gehässigen Kommentare halten sich in Grenzen.

Wenn der nächste Gegner dann nicht Bayern heißt, liest man davon mehr.

Naja, manche sind unbelehrbar und können alles besser.

Das Forum werde ich in nächster Zeit dosiert besuchen.

Die ganzen Schlaumeier nerven ganz schön. Zum Glück bin ich nicht mehr so anstrengend wie früher in der Hinsicht.

Einfach mal dem Trainer vertrauen. Der macht den Job schon länger professionell, während andere sogenannte Experten in fünf Minuten sofort wissen, was wieder verkehrt gelaufen ist.
Wotan
Beiträge: 1310
Registriert: 19.09.2003 21:01

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Wotan » 22.10.2016 21:51

Gute Spielanalyse, nichts schön geredet, treffend analysiert. Die Bayern waren heute 1,2 Nummern zu groß für uns. Wir konnten nur hinterher rennen.
Heidenheimer
Beiträge: 3422
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Heidenheimer » 22.10.2016 22:01

was mich erstaunt ist die tatsache, dass viele hier die augen davor verschliessen, dass es sich heute mal wieder um einen *umbruch* im team handelt. unser kader gut..vielleicht nicht so gut wie es die einen sehen aber auch nicht so schlecht wie es andere wieder meinen.
ich finde, dass es dedi auf den punkt gebracht hat wo es am meisten *happert*. wir haben unsere leader nicht mehr, die spieler die neben und vorallem auch auf dem platz auf den tisch hauen. ein captain ist nicht automatisch auch ein leader, führungsspieler, dazu muss einer *geboren* sein irgendwie.
stindl scheint es nicht zu sein. tony ist besser in einem interview nach dem spiel und rafa ist es schon gar nicht. auch da wohl auf der suche nach einer *persönlichkeit* welche auf und neben dem spielfeld sowohl für *streicheleinheiten* wie *fusstritte* prädistiniert sind. jeder einigermassen konstant erfolgreiche verein hat einen oder gar 2 solcher spieler. werden diese abgegeben oder hängen ihr karriere an den berühmten nagel so braucht es einige zeit bis man wieder jemand gefunden hat..oder greift gaanz tief in die tasche. dies liegt also nicht am trainer.. bei uns also schubert.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4077
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Einbauspecht » 22.10.2016 22:19

nicklos hat geschrieben:
Einfach mal dem Trainer vertrauen. Der macht den Job schon länger professionell, während andere sogenannte Experten in fünf Minuten sofort wissen, was wieder verkehrt gelaufen ist.
:daumenhoch:
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 22.10.2016 22:23

HeikoDahlin hat geschrieben:Schuberts Aussage zum Bayern Spiel
"Wir waren körperlich nicht in der Lage ein gutes Spiel zu zeigen"
"Ich hatte teilweise Mitleid ,weil ich gesehen habe wie manch einem die langen Läufe weh getan haben"
????.......
....Zum Ende hin hätte ich das verstanden ,aber wir waren von Minute 1 nicht drin körperlich!!!Das ist schlicht zu wenig.
Der Erklärungsansatz, das man physisch psychisch nicht frisch gewesen sei, ist mir persönlich auch zu einfach.
Es ist ja auch nicht so als ob die Mannschaft nicht viel gelaufen sei aber leider eher immer umsonst. Die Vorgabe war anscheinend die Räume und Paßwege zuzustellen. Das haben die Spieler auch brav versucht, aber so kamen wir nicht in die Situationen den ballführenden Spieler wirklich nachhaltig Spieler zu "attackieren".
So ein Auftritt mit der fehlenden Frische zu begründen mag ein Erklärungsansatz sein.Dann stellt sich allerdings die Frage, warum Schubert nicht frische Kräfte in die Startelf hineinrotiert hat. Er hätte N.Schulz , Jantschke, Dahoud, Patrick H. doch dann auch von Beginn an bringen können.
Sonst hat Schubert (auch ohne englischen Wochen) sehr viele Spieler rein und rausrotiert.
Wo aber die Belastung so augenscheinlich groß und spürbar war macht er es nicht. Vielmehr nimmt er seine Auswechselungen, abgesehen von Jantschke für Hofmann, zeitlich sehr spät vor.
So ist seine Aussage schon etwas irritierend, zumal er nicht konkludent zu der selbigen gehandelt hat.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33449
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Zaman » 22.10.2016 22:29

Lupos hat geschrieben:[
. Er hätte N.Schulz , Jantschke, Dahoud, Patrick H. doch dann auch von Beginn an bringen können.
Sonst hat Schubert (auch ohne englischen Wochen) sehr viele Spieler rein und rausrotiert.
.
ja und was wurde deswegen hier herum gemeckert, hätte er rotiert und es wäre genau so daneben gegangen, hätten alle wieder herum palavert, wieso spielen nicht die, die gegen celtic so toll waren und gewonnen haben ... er kann machen was er will, er wird es hier einigen niemals recht machen können
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39855
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von dedi » 22.10.2016 22:30

thoschi hat geschrieben:Egal was er tut...im Misserfolg hat er dann Fehler gemacht und alle haben es gewusst. Bin wahrlich auch kritisch...aber er ist schon das ärmste Glied in der Kette. Möchte nicht mit ihm tauschen.
Genau so isses! Wenn die Alternativen ausgehen, weil sie verletzt sind, ist der Trainer die ärmste S.au!

Vielen ist der Spruch: stärkster Kader seit vielen Jahren, nicht bekommen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33543
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von steff 67 » 22.10.2016 22:45

Naja Dedi

Wenn Schubert nach dem Spiel analysiert das die Frische gefehlt hat hätte er die anderen auch gleich spielen lassen können
Schlechter sind die auch nicht
Lupos hat da nicht ganz Unrecht
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 22.10.2016 22:49

Zaman hat geschrieben:...ja und was wurde deswegen hier herum gemeckert, hätte er rotiert und es wäre genau so daneben gegangen, hätten alle wieder herum palavert, wieso spielen nicht die, die gegen celtic so toll waren und gewonnen haben ... er kann machen was er will, er wird es hier einigen niemals recht machen können
Zaman mag sein, dass man das hinterfragt hätte.
Wenn Schubert allerdings klar gewesen ist, dass die physische und psychische Frische gefehlt hat, sollte er auch entsprechend konsequent handeln. Denn frischer sind diese Spieler durch die heutigen Einsätze dann für das Pokalspiel auch nicht gerade geworden.
Und als Trainer sollte Schubert sein Team so gut kennen (und ich denke das tut er), dass er bereits vor Spielbeginn über die physische und psychische Leistungsstand informiert ist.
Zudem bleibt die Frage, warum er dann erst so spät wechselt.

Die Mannschaft war von Beginn an nicht auf Ballhöhe.
Und das mit fehlender Frische zu erklären, ist mir dann, vor allem vor dem Hintergrund der möglichen Alternativen, doch etwas zu schnell aus dem Ärmel gezogen.
Und letztlich dann auch, insbesondere auf Hinblick des anstehenden Pokalspieles, zu inkonsequent.
Boralle
Beiträge: 440
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Boralle » 22.10.2016 22:53

Zaman hat geschrieben: ja und was wurde deswegen hier herum gemeckert, hätte er rotiert und es wäre genau so daneben gegangen, hätten alle wieder herum palavert, wieso spielen nicht die, die gegen celtic so toll waren und gewonnen haben ... er kann machen was er will, er wird es hier einigen niemals recht machen können
So ist es leider. Ist zwar wohl das Schicksal fast jeden Buli-Trainers, aber bei Schubert scheint es mir extrem.
Muß allerdings eingestehen daß auch ich selber ihn in manchen Dingen etwas kritisch sehe.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12799
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von raute56 » 22.10.2016 23:00

Meine Güte, was ist denn hier wieder los. :shock:

Schubert ist doch wirklich die ärmste S.au.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26585
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Borusse 61 » 22.10.2016 23:05

Das ist richtig.... :ja:
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5627
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von KommodoreBorussia » 22.10.2016 23:08

Ich muss an Käthe Völler denken.

Sinngemäß: Ihr sitzt da gemütlich auf eurem Sofa und habt schon 4-5 Weizen intus und schreibt dann so einen Käse ^^

Naja, morgen mit gutem Schädel denkt ihr vermutlich wieder nüchterner ^^.

Gute Nacht.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33543
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von steff 67 » 22.10.2016 23:15

Du trinkst Gründels und schreibst auch nicht immer das richtige
Trink mal nen Weizen :aniwink:

Gut Nacht
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1861
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von sniper25eis » 22.10.2016 23:19

steff 67 hat geschrieben:Naja Dedi

Wenn Schubert nach dem Spiel analysiert das die Frische gefehlt hat hätte er die anderen auch gleich spielen lassen können
Schlechter sind die auch nicht
Lupos hat da nicht ganz Unrecht
Na und auf wievielen Positionen wäre das gewesen? Hermann für Hofmann z.B? Weil er EINMAL gespielt hat? Und das bei dem schlechten Spiel von Hermann aufgrund fehlender Spielpraxis? Und wer noch? Hmmm.. Jantschke.. Genau.. Dem immer wieder unterstellt wird das er ja nicht auf der Höhe ist.. Oder wer hätte sich noch reinrotieren können? Ja, genau. Alle Wundertüten die noch nicht eine Minute gemacht haben... Oder Dahoud hatte in der Vorwärtsbewegung uns mit einer Piruette und Ballverlust an der Mittellinie in. Richtung Schlaganfall gebracht. Das war doch das Beste was ihm zur Verfügung stand. Was gab es denn für Alternativen?
pepimr
Beiträge: 2053
Registriert: 10.04.2007 17:47

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von pepimr » 22.10.2016 23:24

Es fehlt einfach auch an Qualität. Mit Stranzl, Dominguez und Xhaka hätten wir ganz anders verteidigt.
Zudem vielleicht auch kein Zufall, dass in der Liga das gegnerische Tor kaum getroffen wird, seit Raffael verletzt ist.
Drei Ligaspiele in Folge ohne Tor, das gab es zuletzt im Jahre 2007.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 22.10.2016 23:25

dedi hat geschrieben:..Nur darf das nicht für diesen Alibi-Fußball dienen. Kämpfen kann man auch!
Doch heute war das Spiel auch ein Beleg dafür, dass Schuberts Rotation richtig ist.
Und warum hat er dann heute nicht rotiert?
Wenn man doch eh keine Chance gegen die übermächtigen Bayern hat ( so interpretiere ich hier manche Aussage, weil man ja selbst mit Kampf keine Chance gegen die heutige "B+-Mannschaft" der Bayern gehabt hätte), dann hätte man ja einigen Spieler mehr Erholungsphase als Vorbereitung auf das Pokalspiel gönnen können, oder??
Wir rotieren ohne Notwendigkeit, wenn die Notwendigkeit aber quasi "alternativlos" (so darf Schuberts Analyse glaube ich interpretieren) ist, wird nicht rotiert.
Das ist suspekt..?.. :noidea:
Gesperrt