André Schubert

Gesperrt
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 12.12.2016 17:18

Ich störe die Kuschelstimmung ja nur ungern, aber ich finde schon, dass wir Stand jetzt im Abstiegskampf sind. Deswegen waren die drei Punkte gestern auch so wichtig. Und deswegen bin ich immer noch verwirrt, wie man ob dieser Situation diese drei glücklichen Punkte nicht dankend annimmt.
Machen wir uns nichts vor, wenn selbst die Spieler von der enormen mentalen Anspannung reden, wir es sehen und halt dieses Spiel bei rauskommt, kann man doch schlecht von einer Trendwende sprechen, oder?

Jetzt heisst es mit jedem Fitzel Energie an eben dieser Trendwende arbeiten, aber davon gehe ich aus und mir scheint die Spieler haben den Kampf angenommen. Rein punktetechnisch ist sie ja schon da :aniwink:
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 12.12.2016 17:42

Mir ist ein Abstiegskampf mit unserer Ausgangslage auch deutlich lieber als die Show, die der HSV jedes Jahr bietet.
Und wenn wir ehrlich sind, haben uns die letzten Jahre auch etwas den Blick verklärt. Wir sind nicht das Topteam, dass auf einmal alles schuldig bleibt. Das gibt mE die Alterstruktur auch nicht her. Wir sollten rückblickend auf das Erreichte mächtig stolz sein und vll. Mal einen Reset machen und kleinere Brötchen backen. Die CL Teilnahmen waren einfach dem perfekten Momentum geschuldet. Sorry.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2991
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von rifi » 12.12.2016 17:52

Ich drehe es rum: Ich sehe uns nicht im Abstiegskampf. Nicht ansatzweise. Ich halte die EL immer noch für realistisch, wenn auch alles andere als einfach. Mag sein, dass ich naiv bin!
yambike58
Beiträge: 1385
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von yambike58 » 12.12.2016 17:53

Dann habe ich die 10 mille Transfers in den letzten Jahren wohl geträumt.....
Slowdive hat geschrieben:Mir ist ein Abstiegskampf mit unserer Ausgangslage auch deutlich lieber als die Show, die der HSV jedes Jahr bietet.
Und wenn wir ehrlich sind, haben uns die letzten Jahre auch etwas den Blick verklärt. Wir sind nicht das Topteam, dass auf einmal alles schuldig bleibt. Das gibt mE die Alterstruktur auch nicht her. Wir sollten rückblickend auf das Erreichte mächtig stolz sein und vll. Mal einen Reset machen und kleinere Brötchen backen. Die CL Teilnahmen waren einfach dem perfekten Momentum geschuldet. Sorry.
Wenn unsere sportliche Leitung ähnlich denkt wie du sollten wir uns schnell von ihr trennen !
Das ist mit das dümmste das ich in letzter Zeit gelesen habe !
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44850
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von HerbertLaumen » 12.12.2016 17:54

rifi hat geschrieben:Ich drehe es rum: Ich sehe uns nicht im Abstiegskampf. Nicht ansatzweise. Ich halte die EL immer noch für realistisch, wenn auch alles andere als einfach.
Das sehe ich auch so. Natürlich ist das kein Selbstläufer, man wird in jedem Spiel um jeden Punkt kämpfen müssen.
Der Weggezogene
Beiträge: 1321
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Der Weggezogene » 12.12.2016 17:57

Slowdive hat geschrieben: Die CL Teilnahmen waren einfach dem perfekten Momentum geschuldet. Sorry.
Das wiederum finde ich nun auch etwas zu einfach.

Wer hat den das perfekte Momentum geschaffen, doch nicht nur die anderen für uns :mrgreen:

Wir haben augenblicklich eine fette Ergebnis- und Spielfreudekrise, gepaart oder verursacht durch eine Abschlussschwäche vom aller Feinsten, mit (meine Vermutung) einer Prise Überheblichkeit und Selbstzufriedenheit, leichtem Verletzungspech und schwerwiegenderer Bedeutung der Abgänge als angenommen. Um diese Klippe, hätte uns kein Trainer der Welt ohne Tränen geschifft. (postfaktische Annahme)

Wenn, und auch hier bewusst wenn, Schubert so viele Fehler machen würde wie ihm angelastet werden, hätte jemand reagiert und zwar viel früher.

Mir persönlich geht die "Schönrederei" auch auf den Sack, aber damit sollten wir leben lernen, uns weiterhin auf Europa freuen, die Famebitches nicht vergessen und nicht darüber streiten wer Recht hat und wer nicht.
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3960
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von HannesFan » 12.12.2016 18:12

Ruhrgas hat geschrieben:Wichtiger Hinweis. Ich sehe uns auch im Abstiegskampf.
Hmmm..kann es sein dass du dich zu wichtig nimmst? :mrgreen:

Aber grundsätzlich schon ok, man ist solange im Abstiegskampf wie kein gesichertes Polster zu den Abstiegsrängen besteht.

Und das haben wir nicht. NOCH nicht wie ich hoffe.....
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 12.12.2016 18:29

Wer hat den das perfekte Momentum geschaffen, doch nicht nur die anderen für uns
Nein, das waren wir selbst. Ich blase nicht in das Horn, dass wir das nur geschafft haben, weil andere zu blöd waren. Im Gegenteil. Wir haben einfach zwei nahezu perfekte Jahre hingelegt und Spieler wie Xhaka auf ein anderes Level gehoben. Nur sind diese Spieler nicht mehr da.

Und yambike stellt für mich das beste Beispiel für einen Vereinsinteressierten da, wie er im Buche steht. Nimmt diese fetten Jahre als Grundlage dafür, dass es jetzt beliebig wiederholbar ist und feixt mit anderen wie cool es doch wäre zu verlieren, damit ein neuer Trainer kommt. Der uns dann selbstverständlich wieder in die CL führt. Eigentlich eher lustig von dieser Person das Wort dumm zu hören, obwohl er sich nicht selbst meint :mrgreen:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Raute s.1970 » 12.12.2016 19:26

yambike58 hat geschrieben: Das ist mit das dümmste das ich in letzter Zeit gelesen habe !
Und das allerdümmste sind deine unqualifizierten Kommentare.
Benutzeravatar
Leipner
Beiträge: 4268
Registriert: 13.06.2013 14:10

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Leipner » 12.12.2016 19:38

nicht mehr lange dann sind wir bei "Doppelspiegel" Niveau :nein:
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von die_flotte_elf » 12.12.2016 19:48

altborussenfan hat geschrieben:
Lasst mich mal das Fohlen von der anderen Seite aufzäumen ..

Sehr schöne Redewendung!!! :daumenhoch:


Ich wünsche mir, dass der Verein den ersten Auswärtssieg (egal wie) eintütet!

Dafür benötigt die Mannschaft unsere bedingungslose Unterstützung!!!

Mit zwei Pflichtspielerfolgen und den Fans im Rücken kommen die eingespielten Automatismen zurück und die Wolfburger werden dann aus dem Park geschossen!!!

@ruhrgas oder tellefonmann

Du kannst mich gerne wieder für unrealistisch halten! Aber so sind Fans halt!!! :mrgreen:

Auf gehts Gladbach!!!
Zuletzt geändert von die_flotte_elf am 12.12.2016 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Butsche » 12.12.2016 20:14

Finde ich auch.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 12.12.2016 20:30

Unabhängig von der Trainer-Diskussion...
....wünsche ich mir immer 3 Punkte!


....ausser in meiner Heimatstadt!

:animrgreen2:
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von die_flotte_elf » 12.12.2016 20:57

... die wäre Flensburg?

Ich glaube, dann besteht wenig Gefahr!
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28423
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von borussenmario » 12.12.2016 21:02

nicht verstanden, oder? :mrgreen:
atreiju
Beiträge: 2348
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von atreiju » 12.12.2016 21:07

So, jetzt schreibe ich auch mal etwas zu unserer Situation, zu unserer Saison, zu unserer spielerischen Entwicklung und vor allem zu den Diskussionen hier im Forum. Manche halten mich ja hier für jemanden, der vieles viel zu kritisch sieht und sich eher dann meldet, wenn es nicht läuft. Mag sein, dass dies manchmal so wirkt, ich liebe diesen Verein einfach zu sehr, als dass ich mir nicht wünsche, dass wir in guten Phasen das Optimale heraus holen und auch im erfolg die kritschen Dinge ansprechen, denn im Erfolg macht man leicht die größten Fehler oder übersieht Mängel zu einfach.

Jetzt haben wir in den letzten 5 Jahren zum ersten Mal wieder eine richtig schlechte, eine äußerst kritische Phase, ja wir sind in einer echten Krise, nicht nur ergebnistechnisch, sondern auch in der spielerischen Entwicklung. Und ja ich weiß, wo wir herkommen (und da will ich nie wieder auf Dauer hin) und ich bin megaglücklich über die positive Entwicklung des Vereins in den letzten tollen 5!/2 Jahren. Und deswegen nervt es mich tierisch, wie viele hier im Forum, teils von Anfang an, mit unserem Trainer umgehen und ihn angreifen und wirklich jede Chance, jedes schächere und schwache Spiel, ja sogar teilweise wirklich gute Spiele, die unglücklich nicht gewonnen werden, nutzen, um ihn persönlich anzugreifen, ihm mangelnde Kompetenz unterstellen und ihn schlicht mehr oder weniger direkt zum Abschuß frei zu geben.

Und noch schlimmer finde ich, dass es sogar Fans gibt, die den Hauptverantwortlichen für unseren Aufschwung immer mehr an den Pranger stellen. Leute, es gibt keinen perfekten Manager, der NUR Top-Einkäufe landet, der immer richtig in seinen Einschätzungen liegt, einen Manager, der zudem für das zur Verfügung stehende Budget immer die optimalen Lösungen findet und am besten immer noch einen Plan B, C und D hat, der aufgeht. Max Eberl hat in den letzten Jahren Grandioses geleistet und ist der beste Transfer, den wir in den letzten 30 Jahren hatten. Und ja - er macht Fehler, er tätigt auch Fehleinkäufe, er liegt nicht immer richtig, er ist in seinen Äußerungen nach außen oft lieber tiefstapelnd und bremsend. Aber er ist bodenständig, intelligent, clever und vorausschauend und er lebt für diesen Verein, für uns.

In schwierigen, wirklich kritischen Phasen wie den aktuellen, hilft das aber niemandem, auch der Mannschaft, dem Trainer den Verantwortlichen nicht und da müssen wir Fans echt zum 12. Mann werden und zwar in jeder Minute in jedem Spiel. Ja, es darf auch kritisiert werden, es darf acuh mal kurz gepfiffen werden, aber in erster Linie braucht eine verunsicherte Mannschaft uns Fans. Ich war am Sonntag im Stadion, ich bin dahin gefahren und habe bei der Verabschiedung vor den 3 Stunden Fahrt zu meiner Frau und dem mich begleitenden Sohn gesagt, das wird ein Schweinespiel, wir müssen irgendwie gewinnen, zur Not dreckig, mit Schiriglück und einem Wursttor, alles egal, wir brauchen diesen Sieg für den Kopf, für den Verein, für die Stimmung, für den Glauben an sich selbst. Und ich habe gesagt, ich werde pottheiser sein, wenn ich heimkomme und so war es auch. Und ja, wir hatten Schiriglück, wir waren spielerisch unterirdisch, aber wir haben gefightet, gekämpft und wir haben den Willen gesehen, dieses Spiel irgendwie zu gewinnen.

Und es hilft uns NULL, absolut NULL, jetzt darüber zu sinnieren, ob wir noch im Abstiegskampf sind oder ob wir wieder nach oben schielen können, uns hilft nur eins, hart arbeiten, damit endlich wieder das Selbstvertrauen, die Automatismen, alles, was uns auszeichnet, langsam zurück kommen und vor allem PUNKTE sammeln. Und dafür braucht die Mannschaft unsere Unterstützung und unsere Fans, egal wie schwer es uns auch in Augsburg fallen wird, spielerisch zu glänzen.

Natürlich hat Schubert Fehler gemacht diese Saison, sogar etliche und es ist mir zu müßig, darüber zu diskutieren, welche Fehler das alle sind. Wer aber sich hier hinstellt und behauptet, Schubert habe kein System, kein Konzept, keine Ideen oder was auch immer, dem antworte ich knallhart, doch hat er, wahrscheinlich sind 90 % von usn aber gar nicht in der Lage zu erkennen, ob es am System liegt, wie es im Detail aussieht und vor allem, OB und WIE die Spieler es auf dem Platz umsetzen und ob es nicht genau daran mangelt. Und eben an der mentalen Verfassung der Mannschaft. Und ich fordere alle User hiermit auf, mir einen - bitte nur einen - Spieler zu benennen, der in dieser Saison deutlich weniger Fehler als Schubert gemacht hat, allerdings bitte nur Spieler, die mindestens 70% der Spiele gemacht haben. Ich finde keinen, im Gegenteil.

Gibt es hier wirklich einen User, der glaubt, dass Schubert, wenn er so konzept-, ideen-, systemlos wäre, wie es hier behauptet wird, noch im Amt wäre, dass Eberl nicht handeln würde, wenn er das Gefühl hätte, Schubert wirkt nicht mehr auf die Mannschaft, er kommt nicht an sie ran. Nein, sie spielen einfach Schei..e und machen viel zu viele dumme Fehler, offensiv wie defensiv. Und ja, das schmerzt uns alle. Sein für mich größter Fehler war übrigens, dass er sich von seiner offensiven Spielidee hat abbringen lassen zugunsten mehr defensiver Stabilität. Ich habe das Gefühl, dass dieses Umdenken der Beginn der Krise war, unabhängig davon, dass wir auswärts auch damals schon eine Ergebniskrise hatten.

Natürlich liegen wir deutlich hinter unseren Erwartungen (egal, ob wir die bei einstelliger Tabellenplatz oder internationaler Wettbewerb ansiedeln), weil wir eben eine ganz andere Qualität in der Mannschaft haben als vor 6,7 Jahren, weil wir in der Tiefe viel besser besetzt sind, weil wir in den letzten Jahren zwar wichtige Spieler zu guten preisen verkauft haben, aber eben auch so viel investiert haben wie nie zuvor in so einem Zeitraum.

Und ich sehe unsere Zukunft immer noch positiv, wenn Leute wie Benes, Sow, Doucoure endlich so weit sind, ihren Durchbruch zu schaffen und ich traue Schubert immer noch zu, die Wende zu schaffen.

Wir alle sind Borussia und wir alle lieben diesen Verein, er braucht jetzt unsere Unterstützung und auch unser Trainer. Ja, es gibt da diese Geschichte mit Frontzeck, als Eberl zu lange zögerte, bevor er handelte, aber für mich ist die Situation nicht vergleichbar und ich bin mir sicher, dass Eberl genau daraus gelernt hat und genau abwägt, wie und wann er handeln muss. Da vertraue ich ihm voll und ganz. Und wenn er noch glaubt, dass Scubert weiter der richtige Trainer ist, dann vertraue ich ihm da voll und ganz, dieses Vertrauen hat Schubert verdient und Eberl erst recht.

So und jetzt bin ich wieder ruhig, gibt aktuell wichtigeres als Anti-Trainer-Geschrei, nämlich volle Fanpower FÜR nicht GEGEN unsere Leute.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von die_flotte_elf » 12.12.2016 21:08

sieht wohl so aus
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Butsche » 12.12.2016 21:13

Keinen Führerschein? :animrgreen:
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Butsche » 12.12.2016 21:18

@atreiju

Danke! :daumenhoch:
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von die_flotte_elf » 12.12.2016 21:19

@atreiju

Danke für Deinen Beitrag!!! Du beschreibst genau das, was ich im meinem Herzen fühle und im Kopf denke!!!
Gesperrt