André Schubert

Gesperrt
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6034
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Jagger1 » 17.12.2016 19:26

Wer an ein Reset nach der Winterpause glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von ewigerfan » 17.12.2016 19:26

altborussenfan hat geschrieben:Ist doch klar, vo allem, weil Strobl bei der Ecke gepennt hat und Dahoud die einzig gute Chance nicht verwerten konnte. Ansonsten würde man sagen, doll war es nicht, aber zumindest 3 Punkte. So läuft das. Die Spieler können nix dafür. Schuld hat nur der unfähige Trainer. :wink:
Dann sollten wir vielleicht kurzfristig Schuberts Vertrag nochmals verlängern, sagen wir, bis 2025. So geben wir ein Zeichen für echte Kontinuität und steigern die Eigenverantwortung im Kader.

Denn jetzt, wo Du es sagst, wird alles klar. Natürlich waren alleine die Spieler am Gegentor schuld. Da Schubert ja keine Standards trainiert, sind die Spieler eben dafür verantwortlich, dass es defensiv wie offensiv klappt. Ist doch logisch!

Der Trainer ist bei uns halt mit der Öffentlichkeitsarbeit ausgelastet. Und irgendjemand muss ja auch an der Seitenlinie klatschen, wenn ein Einwurf herausgeholt wird.
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 17.12.2016 19:36

Wieder großartige Analyse und mal echt nachdenkenswerte Zeilen. Macht richtig Bock :daumenhoch:
Benutzeravatar
Cneuz
Beiträge: 2184
Registriert: 22.02.2014 20:44
Wohnort: Immer noch Kiel

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Cneuz » 17.12.2016 19:39

Ich habe nochmal nachgedacht: im Rückblick gings bergab, seitdem Andre nicht mehr so offensiv spielen ließ, auch auf Druck einiger User hier im Forum, aber auch der Presse (und einiger Verantwortlicher?).

Plötzlich hieß es: defensiver spielen, weniger zulassen...Es gab sozusagen ne Systemauswechslung, von erfrischendem Offensivfußball mit Kombinationen zu nem Defensivstil... das Resultat sieht man jetzt...
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4447
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von michy » 17.12.2016 19:39

Ich war hier ein absoluter Schubertbefürworter und habe auch wirklich lange gehofft, das er es schafft. Aber mit diesen permanenten Umstellungen in der Abwehr und den immer gleiche Ideen nach Vorne, wird das hier nichts mehr. Unsere Standards sind mittlerweile so schlecht geworden, dass man sich die Frage stellen muss, ob diese überhaupt trainiert werden. Schubert scheint darauf keinen Wert zu legen, sonst kann das unmöglich so katastrophal gespielt werden.

Da Schubert praktisch die gesamte Hinrunde mit dem immer gleichen Personal Umstellungsroulette spielt, habe ich keine Hoffnung mehr, auf eine gewisse Kontinuität auf den einzelnen Spielpositionen. Was soll sich da auf einmal ändern, dass wir wieder in eine Erfolgsspur finden, im Gegenteil, es wird kontinuierlich schlechter. Das wird nix mehr mit Schubert, auch wenn ich es sehr schade finde.
Benutzeravatar
|Borussia|
Beiträge: 2344
Registriert: 19.06.2016 11:20
Wohnort: FULDA

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von |Borussia| » 17.12.2016 19:40

Cneuz hat geschrieben:Ich habe nochmal nachgedacht: im Rückblick gings bergab, seitdem Andre nicht mehr so offensiv spielen ließ, auch auf Druck einiger User hier im Forum,...
Da kann man einfacht nicht mehr weiterlesen.
:lol:
TKD.bn
Beiträge: 461
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von TKD.bn » 17.12.2016 19:42

Slowdive hat geschrieben:Ich sag es ja ungern, aber eigentlich jedes Spiel unter Lulu in Freiburg, Mainz, Augsburg, Ingolstadt hat so ausgesehen. Da war es keine Spielkontrolle? Wir sind heute genauso pomadigen und uninspiriert in der Offensive gegen diese Gegner aufgetreten wie schon sehr oft in der Vergangenheit. Und zwar unter zwei Trainern. Der eine Gott, der andere nicht so.
Es könnte ja sein, dass es vll. Dann doch nicht nur am Trainer liegt.
Nein hat es nicht! Es gab sicher auch mal Spiele, die zum Abgewöhnen waren, aber Torchancen hat man sich dennoch herausgespielt. Wir reden hier aber nun nicht von Favre, der ist Vergangenheit! Aktuell ist der Trainer Schubert und er tätigt diese Aussagen, die man ihm um die Ohren haut. Zudem sehen die Auswärtsspiele von uns seit fast einem Jahr generell so aus! Da ist der Gegner egal!!

Übrigends hat Favre in der Bundesliga nie in Ingolstadt mit der Borussia gespielt!
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10445
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von bökelratte » 17.12.2016 19:43

Wir hier sind schuld! :shock: :lol: :lol:
ironfohlen

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von ironfohlen » 17.12.2016 19:45

@cneuz bitte nicht falsch verstehen, aber auf genau das habe ich noch gewartet. Jetzt sind die User hier Schuld das Schubert nicht sein System (was und mit wem auch immer es sein soll) hat spielen können. Sorry, aber das ist völlig an der Realität vorbei.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2521
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von altborussenfan » 17.12.2016 19:46

ewigerfan hat geschrieben:Dann sollten wir vielleicht kurzfristig Schuberts Vertrag nochmals verlängern, sagen wir, bis 2025. So geben wir ein Zeichen für echte Kontinuität und steigern die Eigenverantwortung im Kader.

Denn jetzt, wo Du es sagst, wird alles klar. Natürlich waren alleine die Spieler am Gegentor schuld. Da Schubert ja keine Standards trainiert, sind die Spieler eben dafür verantwortlich, dass es defensiv wie offensiv klappt. Ist doch logisch!

Der Trainer ist bei uns halt mit der Öffentlichkeitsarbeit ausgelastet. Und irgendjemand muss ja auch an der Seitenlinie klatschen, wenn ein Einwurf herausgeholt wird.
Was Du alles aus meinem Beitrag alles herausliest, Respekt. Ich spreche einen Fehler und eine verpasste Chance an, und du glaubst herauslesen zu können, dass ich den Trainer von jeder Verantwortung freisprechen will? Das darf ja wohl nicht wahr sein. Strobl hat das Gegentor auf seine Kappe genommen. Gut so! Dahoud hat nicht genau genug gezielt. War nicht so einfach.

Ich wollte einfach nur verdeutlichen, das der Ausgang eines Spiels - wie umgekehrt auch gegen Mainz - von ganz wenigen Szenen abhängen kann - nicht mehr und nicht weniger. Die beiden Szenen standen für Trauer statt Erleichterung - über das Ergebnis. Über die spielerische Armut unseres Offensivspiels müssen wir doch nicht streiten.

Aber eigentlich müssten darüber doch die Verfechter einer eher auf Sicherheit ausgerichteten Spielweise jubilieren. Blöd nur, dass eine einzige Schlafmützigkeit sogar den einen Punkt zunichte machen kann. Es ist das, was ich immer geschrieben habe. Wer das Risiko scheut, nicht bereit ist genügend Spieler mit nach Vorne zu nehmen, riskiert genau das. Nach vorne geht nichts mehr und hinten reicht ein Fehler.
Zuletzt geändert von altborussenfan am 17.12.2016 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 17.12.2016 19:49

Nein hat es nicht! Es gab sicher auch mal Spiele, die zum Abgewöhnen waren, aber Torchancen hat man sich dennoch herausgespielt. Wir reden hier aber nun nicht von Favre, der ist Vergangenheit! Aktuell ist der Trainer Schubert und er tätigt diese Aussagen, die man ihm um die Ohren haut. Zudem sehen die Auswärtsspiele von uns seit fast einem Jahr generell so aus! Da ist der Gegner egal!!

Übrigends hat Favre in der Bundesliga nie in Ingolstadt mit der Borussia gespielt!
Zum letzten Satz völlig richtig. Ich meinte auch eher die Art des Gegners.
Zum Rest kann ich nur sagen, dass wir speziell gegen solche Teams auswärts schlecht ausgesehen haben. Wenn du das generell anders siehst, brauchen wir aber nicht weiterreden.
Dann stimmt hier was inzwischen gar nicht mehr. Ich kann mich nämlich an unzählige Handballspiele erinnern, nach denen das Geschrei hier im Forum extrem laut war. Und daher frage ich mich, ob es nicht doch an etwas anderem liegen könnte.
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 17.12.2016 19:50

Ruhrgebietler hat geschrieben:Warum ist er noch Trainer?
Warum darfst Du hier schreiben?
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 17.12.2016 19:51

Simonsen 1978 hat geschrieben:.... Das ist konsequent. Wenn die Spieler das nicht hinbekommen, erlebt man solche Serien. Favre und andere versuchen aus dem vorhandenen Kader das bedte zu machen und schulen dann auch mal jemand erfolgreich um, siehe Hanke. ....
:daumenhoch:
Sehe ich auch so. Favre hat immer das beste aus dem Kader herausgeholt.
Hat immer die Spielweisen, auch wenn sie ihm persönlich nicht unbedingt vorgeschwebt haben, gewählt die der Kader am Besten konnte.
Das ist feststellbar anders geworden. Und nicht erst seit vier oder fünf Wochen.
Simonsen 1978 hat geschrieben:So gut die Führung in wirtschaftlichen Fragen ist, hier laufen wir der Zeit hinterher....
Teile ich auch so.
Ruhig und besonnen zu sein ist ein wesentliche Grundtugend, allerdings darf diese Ruhe nicht in eine allgemeine Handlungsinaktivität führen.
Erst zu handeln wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, ist auch nicht dass was ich mir von einer Führung mit vermeintlichen Weitblick erwarte.
Vor der Winterpause wird aber wohl tatsächlich nichts mehr passieren.
TEEKAY
Beiträge: 1749
Registriert: 21.09.2003 15:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von TEEKAY » 17.12.2016 19:55

Cneuz hat geschrieben:I auch auf Druck einiger User hier im Forum,

Nee is klaaa
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 17.12.2016 19:56

Ich denke, das war eher witzig gemeint :wink:
TKD.bn
Beiträge: 461
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von TKD.bn » 17.12.2016 19:56

Slowdive hat geschrieben:Zum letzten Satz völlig richtig. Ich meinte auch eher die Art des Gegners.
Zum Rest kann ich nur sagen, dass wir speziell gegen solche Teams auswärts schlecht ausgesehen haben. Wenn du das generell anders siehst, brauchen wir aber nicht weiterreden.
Dann stimmt hier was inzwischen gar nicht mehr. Ich kann mich nämlich an unzählige Handballspiele erinnern, nach denen das Geschrei hier im Forum extrem laut war. Und daher frage ich mich, ob es nicht doch an etwas anderem liegen könnte.
Wenn Du richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass ich Dir nicht völlig wiedersprochen hatte. Klar sagte ich, gab es diese Spiele. Aber nicht immer (gegen diese Gegner). Zudem war der Ansatz, dass es um Schuberts Aussage ging und nicht um Spiele in der Vergangenheit unter Favre! Dieser hat solche Aussagen nicht getätigt, wenn man so aufgetreten ist! Zudem stellte ich auch in den Raum, dass unsere Spiele nicht nur so aussehen gegen diese angesprochenen Gegner, sondern mitlerweile gegen fast jeden Gegner!
Benutzeravatar
Jabiru
Beiträge: 488
Registriert: 25.08.2014 22:05
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Jabiru » 17.12.2016 20:01

Slowdive hat geschrieben: Ich sag es ja ungern, aber eigentlich jedes Spiel unter Lulu in Freiburg, Mainz, Augsburg, Ingolstadt hat so ausgesehen. Da war es keine Spielkontrolle? Wir sind heute genauso pomadigen und uninspiriert in der Offensive gegen diese Gegner aufgetreten wie schon sehr oft in der Vergangenheit.
Das waren exakt meine Gedanken heute während des Spiels.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Sven Vaeth » 17.12.2016 20:02

Momentan funktioniert weder Hurrafussball noch Schonkost.
Wir haben keinen Flow.
Es regiert Verunsicherung und die volle Hose.
3-4 Spiele die wir nicht gewonnen haben wären zu Beginn der Saison 3-4:0 für und geendet.
Die Dinger gingen vorne nicht mehr rein.
Außer in München, Manchester, Dortmund und Barcelona hat uns keine Mannschaft an die Wand gespielt.
Wir gewinnen keine engen Spiele.
Das ist sicherlich ein Psychisches Problem andererseits wären funktionierende Standards ein Mittel.

In wie weit man es AS zutraut weiter zu machen kann ich nicht sagen.
Auf jeden Fall muss sich eine eingespielte Truppe in der Rückrunde präsentieren.
Hoffentlich mit dem ein oder anderen neuen Crunch Time Player.
Momentan gibt es von vielen Seiten auf die Mumel.
Gefühlt seit Beginn der Saison wird die Arbeit vom Trainer in irgendeiner Form in Frage gestellt.
Geschichten aus Paderborn uns St. Pauli werden/ wurden ausgebuddelt.
Bedingungen die ich als privater Arbeitnehmer nicht haben möchte.
Zuletzt geändert von Sven Vaeth am 17.12.2016 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 17.12.2016 20:02

Ok, TKD, Hab ich tatsächlich etwas anders aufgefasst. Sorry dafür. Es bleibt dabei (für mich), dass das heute ein mir sehr bekanntes Auswärtsgesicht war. Eines, dass ich Ich schon länger kenne.
Lieber Punkten als verlieren und irgendwie mal einen guten Spielzug zum Abschluss bringen.
Zu der allgemeinen Entwicklung, dass wir seit einigen Spielen wirklich ein erschreckendes Bild abgeben, kann ich deine Meinung nur teilen.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4077
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Einbauspecht » 17.12.2016 20:11

@ Sven und slowdive und altborussenfan und co.

Schön hier auch noch differenzierte und sachliche Kommentare zu lesen. :D :daumenhoch:
Gesperrt