André Schubert

Gesperrt
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4545
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von michy » 29.01.2016 23:02

Klar verbesserte Abwehrleistung, aber wir hätten wohl noch bis Morgenfrüh spielen können und hätten nicht getroffen. Insgesamt bleibt das ein ziemlich ernüchternder Start in die Rückrunde, denn Mainz war heute kein Übergegner, daher für mich richtig enttäuschend. Aus meiner Sicht hat Schubert bereits zu viel an den Stellschrauben gedreht, hoffentlich findet er wieder die richtige Dosierung, denn es wäre schade, wenn wir am Ende im Niemandsland die Saison beenden würden.
Eastwood
Beiträge: 103
Registriert: 15.02.2013 18:46

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Eastwood » 29.01.2016 23:03

Goldenboy hat geschrieben:noch drei Spiele, dann übernimmt wieder Favre *ironie*
Die Spieler haben Favre nicht mehr verdient. Die Spieler schwärmten doch monatelang von Schubert und seinem ach so tollen, neuen Spielstil anstatt zu begreifen, dass gerade der beste Trainer ihrer Karriere den Verein verlassen hat. Dies gilt zumindest für die meisten Spieler. Aber im Fussball ist das ja normal. Immer schön dem neuen Vorgesetzten in den A.... kriechen ohne dabei an die negativen Folgen für den Verein zu denken. Unglaublich, wie schnell man jahrelange favresche Aufbauarbeit zerstören kann. Aber Hauptsache die Spieler müssen während des Spiels ihren Kopf nicht mehr so sehr beanspruchen, denn Spielintelligenz ist mittlerweile nicht mehr so gefragt. Emotionen aus.

Wieso wurde Schubert überhaupt als U-23 Trainer geholt? Rückblickend ist diese Verpflichtung doch sehr fragwürdig. Einen Trainer für die Amateure zu holen, der einen diametral anderen Fussball spielen lassen will als der Trainer der Profi-Mannschaft.
Zuletzt geändert von Eastwood am 29.01.2016 23:19, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5177
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 29.01.2016 23:05

Schubert hat auf die Probleme der letzten Spiele reagiert. Mainz wurde nach Standards gefährlich oder bei unseren Ballverlusten im Aufbauspiel. Leider haben wir letzteres ziemlich oft gemacht, wodurch aus das Gegentor fiel... Ein Grund, warum Mainz' Pressingsspiel besser wirkte als unseres, war unser schlechtes Stellungsspiel, man konnte die Passwege leichter zustellen... die Reihen wirkten auch zu sehr auseinander gestreckt.

Wir wurden bis zur Schlussphase eigentlich auch nur durch Standards gefährlich. Mit einer Ausnahme in der 1.Hälfte, die durchaus sehr hohe Qualität hatte... man merkte dass unsere Fohlen in der Schlussphase der Niederlage alles entgegenstemmten und Risiko gingen.. zwar verlor man auch weiterhin oft den Ball aber das schnellere Tempo nach vorne zahlte sich aus in Torchancen.

Schubert hat daher vielleicht zu stark gegengesteuert. Unser Offensivspiel war meistens zu statisch, zu langsam... basierte nur auf Einzelqualitäten von Spielern, die sich durchdribbeln mussten, damit etwas entstehen konnte.

Am Ende hatten wir ein leichtes Chancenplus, trotzdem verloren... Trotz Chancenplus war es aber auch kein so gutes Spiel von uns. Kann man aber drauf aufbauen. Vielleicht eine rster Schritt hinaus aus unsere Mini-Krise.
Tellefonmann

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Tellefonmann » 29.01.2016 23:07

michy hat geschrieben:Klar verbesserte Abwehrleistung, aber wir hätten wohl noch bis Morgenfrüh spielen können und hätten nicht getroffen. Insgesamt bleibt das ein ziemlich ernüchternder Start in die Rückrunde, denn Mainz war heute kein Übergegner, daher für mich richtig enttäuschend. Aus meiner Sicht hat Schubert bereits zu viel an den Stellschrauben gedreht, hoffentlich findet er wieder die richtige Dosierung, denn es wäre schade, wenn wir am Ende im Niemandsland die Saison beenden würden.
Wir haben Mainz heute laufen lassen. Mainz war nicht schlecht. Wir waren stark. Vieles erinnerte heute an Favre. Das ist weniger spektakulär als der Sturmlauf der letzten Wochen, aber es kostet den Gegner Kräfte, die am Ende fehlen und oft den einen entscheidenden Treffer ermöglichen.

Aber das kann man, wenn man will, auch nicht oder anders sehen.
Zuletzt geändert von Tellefonmann am 29.01.2016 23:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8201
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von BorussiaMG4ever » 29.01.2016 23:08

@telefonmann

alles klar.

mit dem solidesten spiel seit h96 gehe ich mit. waren heute über weite strecken gegen mainz die dominantere mannschaft, haben dabei jedoch häufig ohne irgendeinen plan gespielt. ohne xhaka und/oder dahoud geht uns einfach ein geordneter spielaufbau völlig ab.
defensiv auch leicht verbessert, trotzdem kam mainz durch einfachste pässe das ein oder andere mal gefährlich in unseren strafraum.

wir müssen allerdings um jeden preis verhindern, dass wir in eine ähnliche negativspirale wie in der hinrunde abrutschen und da ist schubert jetzt gefragt.

gegen bremen sind nächste woche 3 punkte absolut pflicht, alles andere wäre eine katastrophe.
Tellefonmann

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Tellefonmann » 29.01.2016 23:11

Katastrophe sehe ich nicht. Wenn die Richtung stimmt, dann kann auch ein 0:0 oder 1:1 Mut machen und Kräfte für die kommenden Wochen freisetzen.

Schubert muss aber gelassener bleiben.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von borussenmario » 29.01.2016 23:12

BorussiaMG4ever hat geschrieben: gegen bremen sind nächste woche 3 punkte absolut pflicht, alles andere wäre eine katastrophe.
Soso, Pflicht...
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8201
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von BorussiaMG4ever » 29.01.2016 23:14

nicht?
0-1 pkt gegen dortmund, mainz und bremen ,davon 2 heimspiele, wäre sehr dürftig.
von daher ist ein sieg zwingend notwendig, schon alleine für´s selbstbewusstsein.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von borussenmario » 29.01.2016 23:16

Fürs Selbstbewustsein sicher wichtig, aber ich kann dir sagen, was eine Katastrophe ist:

Xhaka, Dahoud, Stranzl, Dominguez, Jantschke, Herrmann, Hahn, das ist eine Katastrophe...
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8201
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von BorussiaMG4ever » 29.01.2016 23:32

richtig und trotzdem haben wir trotz dieser verletzenliste schon deutlich bessere leistungen gezeigt.
pepimr
Beiträge: 2053
Registriert: 10.04.2007 17:47

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von pepimr » 29.01.2016 23:46

Man muss realistisch sein. Wenn sieben Stammspieler fehlen, dann ist Mainz einfach viel zu stark für Gladbach. Ich glaube, das ist es, was uns so mancher hier verklickern will. Unter diesen Umständen sind 0 Punkte aus zwei Spielen völlig normal und man sollte jetzt nicht vermessen sein und aus den Spielen gegen Bremen, Hamburg und Köln Punkte erwarten.
ich*holger
Beiträge: 394
Registriert: 06.02.2013 22:22

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von ich*holger » 29.01.2016 23:54

Auch mit den vielen Verletzten muss gegen Mainz mehr kommen.

Das war wieder viel zu wenig. Zu wenige Chancen, zu schlecht im Spielaufbau, zu wenig sattelfest hinten. Die wenigen dicken Chancen auch noch liegen lassen. Auch muss man das ganze im Verhältnis sehen - Mainz war die klar bessere Mannschaft, hat aber deutlich weniger Ambitionen als wir.
Lupos
Beiträge: 3727
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Lupos » 29.01.2016 23:57

Schubert wirkte heute im Interview für mich ziemlich dünnhäutig und ein wenig angeschlagen. Jetzt kommt so eine Phase die zeigen wird wie gut er sich selbst neu erfunden hat und inwiefern er in solch Situationen in der Lage ist wieder das Ruder fest in die Hand zu bekommen.
Jetzt darauf zu verweisen das wir überproformt hätten und das uns zu viele Stammspieler fehlen würden, finde ich nicht so angebracht. Favre hat über Jahre mehr als das Optimum aus dem Kader rausgeholt und nur in seiner zweiten Saison drauf hingewiesen das ihm wichtige Spieler mit Reus , Dante &co verloren gegangen wären.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28398
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von nicklos » 30.01.2016 00:03

Das mit dem überperformen mag stimmen, aber dann muss er auch sagen, dass wir momentan underperformen...

Mainz ist äußerst limitiert. Selbst mit unseren Ausfällen hatten wir genug Chancen für den Sieg heute.
Heidenheimer
Beiträge: 3737
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Heidenheimer » 30.01.2016 00:08

würde mir da keine sorgen machen. Schubert machte alles richtig bloss die tore wurden nicht geschossen. ausserdem war heute sicher der schiri schuld und die starken mainzer.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28398
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von nicklos » 30.01.2016 00:11

Schiedsrichter war nicht schuld, auch wenn er ab und zu falsch lag. Mainz war nicht wirklich stark.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4233
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Einbauspecht » 30.01.2016 00:13

Pro Schubert ! :daumenhoch:

Solange wir unser Ziel,
den einstellingen Tabellenplatz haben.

(Liebe Grüße an alle Helge Schneiders)

vetrauen wir Schubert .

Wer ist dagegen ?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28398
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von nicklos » 30.01.2016 00:18

Schwer zu sagen. Ich würde die Saison zu Ende spielen und es dann bewerten, wie es weiter geht mit ihm und uns.

Mit Platz 7 kommt man wahrscheinlich noch in die Europa League Qualifikation. Platz 4 halte ich nicht für realistisch.

Alles ab Platz 8 wäre eine große Enttäuschung.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4233
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Einbauspecht » 30.01.2016 00:23

Nur....,das besondere bei Uns ist,
dass wir damit viel besser leben können als die ganzen Plastikclubs usw.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Bruno » 30.01.2016 01:01

Mit Platz 8 kann ich am Ende auch ganz gut leben, wenn ich mir dafür nicht 65 Minuten dieses bewegungsarme, weitgehend ideenlose Spiel zum abgewöhnen ansehen muss. Bis knapp zur 70. Minute war Mainz viel spritziger, zweikampfstärker und zielstrebiger. Und auf Müdigkeit können wir uns wohl mangels Mehrfachbelastung nicht rausreden.
Es wäre schön, wenn der überall proklamierte Eindruck einer "unglücklichen Niederlage" nicht von der Schlechtleistung über weite Strecken ablenkt.
Klar haben wir unglaubliche Chancen liegen lassen und hätten locker einen Punkt mitnehmen können. Die deutlich stärkeren letzten 25 Minuten sollten aber nicht den Blick dafür trüben, das wir über weite Strecken Standfußball angeboten haben.
Deutlich mehr Bissigkeit und Tempo darf man wohl auch erwarten, wenn wichtige Stammkräfte fehlen.
Mainz spielte mit ganz einfachen Mitteln und hatte wenig Mühe, uns immer wieder mal ganz schön in Schwierigkeiten zu bringen. Chancen für Malli, Muto, Clemens und den kolumbianer wurden mit wenigen Spielzügen heraus gespielt und glücklicherweise schlecht zu Ende gespielt. Bei Standards müssen wir schon längere Zeit wieder zittern. Mit der Leistung der ersten 65 min holen wir in der Liga keinen Punkt. Hoffnung macht mir zumindest, dass wir zu Hause üblicherweise nicht so pomadig spielen.
Gesperrt