Nico Schulz [14]

Gesperrt
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4142
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Titus Tuborg » 09.07.2017 11:52

Verstehe die Aufgeregtheiten hier nicht so ganz. Ja, Nico war lange verletzt und hat insgesamt viel zu wenig an Einsatzzeiten gehabt. Die letzten Spiele von ihm waren ordentlich, aber auch nicht mehr. Sein Zweikampfverhalten war mir zu "lasch", zuweilen wirkte er auf mich in der Vorwärtsbewegung hektisch. Was er zweifelsfrei mitbringt ist Tempo. Vielleicht lag es wirklich nur daran, dass er zu lange nicht gespielt hat, aber ich habe seinen Transfer zu uns vor zwei Jahren schon nicht nachvollziehen können. Einen "Brüller" haben die Berliner nicht ziehen lassen.
Wünsche ihm jetzt alles Gute, aber auch in Hoffenheim muss er sich erstmal durchsetzen. Na ja, vielleicht straft er mich ja Lügen...
Boralle
Beiträge: 440
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Boralle » 09.07.2017 11:55

Zaman hat geschrieben:dazu gehören aber immer zwei seiten und wenn der spieler aber unbedingt einsatzzeiten verlangt, dann passt es eben nicht mit dem langsam aufbauen, dann muss er eben gehen ....
So denke ich auch. Ist halt auch ein ganz normaler Vorgang, auch wenn ich seinen Abgang sehr bedauere.

Allerdings halte ich den Preis für zu gering wenn man überlegt was z.B. Köln für einen Horn an WOB bezahlt hat und was Frankfurt für Ocipka aufruft. Auch wenn Schulz lange verletzt war und wenig gespielt hat - er hat zuletzt starke Ansätze gezeigt auf einer Position, auf der es in der Liga nicht gerade vor Talenten wimmelt. Und wenn dann ein Verein wie SAP anfragt, noch zudem unabhängig von der CL-Quali mit den finanziellen Möglichkeiten, halte ich bei den heutigen Preisen die Ablöse für zu gering. Irgendwie paßten zuletzt manchmal die Relationen der Ablösen, die wir zahlen und die wir einnehmen, nicht so ganz. Ist aber nur meine Meinung, letztlich kennt sich Max da viel besser aus....

Für Nico alles Gute und viel Erfolg (aber nur ihm persönlich - nicht unbedingt seinem neuen Verein).
AlanS

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von AlanS » 09.07.2017 12:00

BMG89 hat geschrieben: Johnson hat in seiner Karriere laum tm.de 71 Spiele als LV gemacht, ganz neu ist ihm das dann doch nicht https://www.transfermarkt.de/fabian-joh ... eler/31041
Das war aber nicht bei Borussia und ist schon eine Weile her. Mir geht es dabei auch nicht um Johnson, dessen größte Stärke zweifelsohne es ist, auf mehreren Positionen ein sehr hohes Niveau spielen zu können.
Wenn wir nun aber den 11 Positionen einer Mannschaft Spieler zuordnen sollten, müsste aufgrund der letzten Jahre Johnson als loM eingetragen werden. Zusammen mit Grifo. lAV ist Wendt - eben zusammen mit Schulz ... Was will man denn mehr? Zwei Positionen doppelt sehr gut besetzt. So wünscht es sich doch eigentlich jeder Trainer. Zudem kann Schulz nicht nur lAV, sondern auch er könnte weiter vorne eingesetzt werden, z.B. wenn man mit 3er-Kette spielt.

Was also Hecking zu Schulz gesagt hat mag irgendwie ehrlich gewesen sein ("Ich plane nicht mit dir."), aber war es denn wirklich im Sinne der Mannschaft/des Vereins? Wer soll denn nun anstelle von Schulz lAV-Backup und Wendt-Konkurrent sein?
Oder wird Johnson zum Doppel-Backup von Wendt und Grifo degradiert?
Das wäre das einzige Szenario, das die Entscheidung gegen Schulz im Sinne einer Kader-Verkleinerung plausibel machen würde.
ironfohlen

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von ironfohlen » 09.07.2017 12:22

Auch bei Dreierkette wäre es nachvollziehbar (was ich allerdings nicht hoffe).
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Neptun » 09.07.2017 12:26

Wie gesagt, finde ich es schade das er geht. Das wir auf einen LV verzichten, weil es andere Alternativen im Kader gibt, kann ich akzeptieren.

Was mir jedoch sauer aufstösst ist, dass man Nico nicht einmal die Chance gibt sich in die Mannschaft zu spielen. Man gibt ihm nicht die Chance, zu zeigen, dass er die LV Position besser bespielt als andere im Kader. Nein, ihm wird gleich mal an den Kopf geworfen, dass er sich gefälligst hinter Herrn Wendt und Herrn Johnson einzuordnen hat. Wo bleibt da die Fairniß?
Dick
Beiträge: 8201
Registriert: 27.08.2003 14:36
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Dick » 09.07.2017 12:34

Das wundert mich auch.

Zumal er die letzten Spiele nicht schlecht war.

Wieso soll es nicht möglich sein, dass Schulz Wendt verdrängt.


Naja, hier kann geschlossen werden. :animrgreen2:
Mikael2
Beiträge: 5939
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Mikael2 » 09.07.2017 12:47

Compagno hat geschrieben:Und in 20 Jahren wird mein Sohn fragen: "Papa, wann nahm der Untergang der Borussia seinen Lauf?" Und ich muss ihm entgegnen: "Mein Sohn, es war der 8. Juli 2017, ein schwülwarmer Tag in Mönchengladbach. Dieter Hecking, seines Zeichens Fußballlehrer mit antiquierten Trainingsmethoden, ließ einen Ergänzungspieler ziehen, der in zwei Jahren, drei Wettbewerben und unter drei verschiedenen Trainern weniger als 10 Stunden auf dem Platz stand. Doch ich wollte es nicht kommen sehen. Heute muss ich rückblickend sagen: hätte ich mich besser auch echauffiert. Doch ich war geblendet. Ein Eberl-Jünger, ein Hecking-Umterstützer, ein vom Erfolg geblendeter Untertan der sportlichen Führung, der die Wendt-Brille aufhatte und vielleicht deshalb nichts sah. Mein Sohn, es tut mir leid."
Klasse Post.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7982
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von BorussiaMG4ever » 09.07.2017 12:54

AllanBMG hat geschrieben:Rifi... hör doch bitte mal auf. Dass Oscar vor Schulz steht, siehst Du, Hecking und noch ein paar wenige andere so, die seit ewigen Zeiten die Wendt-Brille aufhaben und nicht gemerkt haben, dass sich unser LV in den vergangenen Jahren so manche herbe Auszeit gegönnt hat und die noch dazu immer länger werden.
[...]
Und was haben die Superblicker alle gegen Schubert geschrien. Ist das bitter.
achso und unter deinem supertrainer, der angeblich auf einer stufe mit nagelsmann steht, aber nirgendwo auch nur ansatzweise ein trainerkandidat ist, dem sogar dritt-und zweitligatrainer vorgezogen werden, der in jedem spiel in der abwehr durchrotiert hat, war er stammspieler?
nein, nicht ansatzweise. auch unter schubert hatte er nicht den hauch einer chance gegen wendt, der trotz unterirdischen spielen in einem 352-system, vor schulz gesetzt war und das sowohl in liga, CL und pokal.

komisch, du superblicker.


@campagno

überragend :mrgreen: :daumenhoch:
Boralle
Beiträge: 440
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Boralle » 09.07.2017 12:55

Neptun hat geschrieben:.... Nein, ihm wird gleich mal an den Kopf geworfen, dass er sich gefälligst hinter Herrn Wendt und Herrn Johnson einzuordnen hat. Wo bleibt da die Fairniß?
Genau diese Aussage von Hecking, wenn er es denn wirklich so (oder ähnlich) gesagt hat, gibt auch mir zu denken. Damit stellt er für mich fast schon einen Freifahrtschein für Wendt aus, obwohl der m.E. nun wirklich keine Bäume ausgerissen hat zuletzt. Außerdem kommen bei mir dadurch erstmals Zweifel auf, ob Hecking wirklich so sehr mit Talenten arbeiten kann und will. Die Saison wird es zeigen.
Benutzeravatar
Liebelein
Beiträge: 8463
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Liebelein » 09.07.2017 13:08

Erst Nordi dahin jetzt Nico
Es ist zwar ein kackverein, aber ganz verblödet sind die da auch nicht
Siehe Nagelsmann...
Ich finde es einen Fehler ihn dahin gehen zu lassen
Aber man wird sehen
Holkster
Beiträge: 122
Registriert: 18.09.2014 17:39

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Holkster » 09.07.2017 13:26

Neptun hat geschrieben:Wie gesagt, finde ich es schade das er geht. Das wir auf einen LV verzichten, weil es andere Alternativen im Kader gibt, kann ich akzeptieren.

Was mir jedoch sauer aufstösst ist, dass man Nico nicht einmal die Chance gibt sich in die Mannschaft zu spielen. Man gibt ihm nicht die Chance, zu zeigen, dass er die LV Position besser bespielt als andere im Kader. Nein, ihm wird gleich mal an den Kopf geworfen, dass er sich gefälligst hinter Herrn Wendt und Herrn Johnson einzuordnen hat. Wo bleibt da die Fairniß?
hm, ich gebe zu, dass man die Aussage von Dieter Hecking lt. Torfabrik so interpretieren kann....muss man aber nicht. Diese Interpretation will dem Trainer nur das Schlechte unterstellen. Wenn man das Gute sehen will, kann man sagen, das Nico Schulz seine Konkurrenten und die möglichen Folgen in Form der Tribüne aufgezeigt wurden. Man könnte glatt soweit gehen, zu sagen, dass der Trainer die Leistungen nicht gar so glorreich gesehen hat, wie es manch User hier getan hat. Ich gebe zu, dass auch ich die Leistungen nicht so überragend fand. Mainz war ein richtig gutes Spiel, keine Frage....aber hatte nicht auch ein Hrgota gegen Mainz mal ein überragendes Spiel? Und da habe ich den Aufschrei nach seinem Wechsel nicht so wahrgenommen.
Für mich scheint es eher so zu sein, dass Nico Schulz in Hoffenheim schlichtweg weniger Konkurrenz sieht oder Gespräche mit dem Trainer hatte, bei denen er das Gefühl hat, näher an einem Stammplatz zu sein. Da ist der Wechsel aus seiner Sicht vollkommen nachvollziehbar. (Wenn ich so bösartig wäre und wollte auch nur Schlechtes unterstellen, würde ich die Frage aufwerfen, ob er nicht in Hoffenheim vielleicht einfach viel mehr Geld verdient, der böse Söldner, der^^....aber nein, das mache ich nicht, weil es einfach an den Haaren herbeigezogen wäre und ich schlichtweg keinen Einblick in die Gespräche habe) Genauso wie das Verhalten der Verantwortlichen bei Borussia, dem Spieler, der aus Ihrer Sicht kein gesetzter Spieler ist, keine Steine in den Weg zu legen. Und sowas spricht sich im Übrigen auch bei anderen Spielern rum, aber das nur nebenbei.
Lange Rede, kurzer Sinn...ich kann den Wechsel von beiden Seiten nachvollziehen, und ich finde es schon erstaunlich, wieviele User hier vor allem dem Trainer Schlechtes unterstellen, sobald sich iwo eine Gelegenheit ergibt.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28458
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von borussenmario » 09.07.2017 13:43

Holkster hat geschrieben: Wenn man das Gute sehen will, kann man sagen, das Nico Schulz seine Konkurrenten und die möglichen Folgen in Form der Tribüne aufgezeigt wurden.
Wenn man diese Art der Motivation aus Zeiten Ernst Happels und Werner Lorant für gut und heutzutage noch erfolgsversprechend befindet, hast Du sicher Recht. Leider haben sich die äußeren Umstände in den Jahrzehnten aber ein kleinwenig verändert, wodurch mir Neptuns Interpretation weit näher am Kern der Aussage erscheint.
ironfohlen

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von ironfohlen » 09.07.2017 14:11

Was will Schulz denn bitteschön von Hecking da hören? Eine Schwalbe macht keinen Sommer. Einfach mal abwarten wer noch kommt und geht und wie gespielt wird.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von die_flotte_elf » 09.07.2017 14:25

Ich finde es schade, dass er geht und wünsche ihm. außer in Spielen gegen BMG, viel Erfolg!
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3265
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von ewigerfan » 09.07.2017 14:40

borussenmario hat geschrieben: Wenn man diese Art der Motivation aus Zeiten Ernst Happels und Werner Lorant für gut und heutzutage noch erfolgsversprechend befindet, hast Du sicher Recht. Leider haben sich die äußeren Umstände in den Jahrzehnten aber ein kleinwenig verändert, wodurch mir Neptuns Interpretation weit näher am Kern der Aussage erscheint.
Achja, endlich mal wieder eine Gelegenheit für Dich, gegen Hecking zu schießen. Wäre auch wirklich erstaunlich gewesen, wenn Du Dich am Riemen gerissen hättest. Bin mal gespannt, wann Vergleiche mit Neururer von Dir aufgetischt
werden.

Ohne festgetackerte Bias-Brille könnte man Heckings Aussage und Nicos Frage nämlich auch ganz anders interpretieren:
»Er kam Anfang der Woche auf mich zu und hat gefragt: ›Trainer, wie sieht meine Situation aus?‹, berichtete Hecking. »Da habe ich ganz offen gesagt: ›Oscar Wendt ist da und du hast sicherlich die letzten Spiele ganz ordentlich gemacht, aber du weißt auch, wenn Fabian Johnson da ist - der diese Position auch spielen kann - warst du ein paar Mal auf der Tribüne‹. Er hat dann gesagt, dass er vielleicht die Möglichkeit habe, sich sportlich zu verändern. So ist es dann gekommen.«
Nico Schulz wollte von Hecking wissen, ob er Stammkraft werden wird. Hecking hat ihm dann ehrlich die Perspektiven aufgezeigt und Schulz genau die Bestätigung gegeben, die dann das letzte I-Tüpfelchen für den Wechselentschluss war.

Aber klar, wir Fans wissen natürlich anhand der Erkenntisse aus vier Ligaspielen gegen den 13., 15., 16. und 18. der Tabelle mehr als der Trainer, der beide infragekommende Spieler auch täglich beim Training begutachten durfte...
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von Quanah Parker » 09.07.2017 14:41

ironfohlen hat geschrieben:Was will Schulz denn bitteschön von Hecking da hören? Eine Schwalbe macht keinen Sommer. Einfach mal abwarten wer noch kommt und geht und wie gespielt wird.
Damit ist alles gesagt. :daumenhoch:
AllanBMG
Beiträge: 1474
Registriert: 16.09.2012 22:37

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von AllanBMG » 09.07.2017 14:44

BorussiaMG4ever hat geschrieben: achso und unter deinem supertrainer, der angeblich auf einer stufe mit nagelsmann steht, aber nirgendwo auch nur ansatzweise ein trainerkandidat ist, dem sogar dritt-und zweitligatrainer vorgezogen werden, der in jedem spiel in der abwehr durchrotiert hat, war er stammspieler?
nein, nicht ansatzweise. auch unter schubert hatte er nicht den hauch einer chance gegen wendt, der trotz unterirdischen spielen in einem 352-system, vor schulz gesetzt war und das sowohl in liga, CL und pokal.

komisch, du superblicker.
Steck Dir Deine persönliche Polemik endlich mal an den Hut. Es ist einfach nur peinlich. Nimm Dir ein Beispiel an "rifi" oder "nocturne". Man kann anderer Meinung sein und trotzdem mal eine Sekunde überlegen.

Allein, dass Du ständig wiederholen musst, wie gefragt Schubert seit der Entlassung bei uns ist, zeigt Dein engstirniges Denken. Was glaubst Du wie viele Trainer in den vergangenen Jahren entlassen wurden, die dann außen vor waren. Muss ich die aufzählen oder sagt Dir der gesunde Menschenverstand, wie viele das sein müssen? Alles Versager und Graupen? Aber sicher doch.

Allein Deine Aussage "... sogar Dritt- und Zweitliga-Trainer vorgezogen werden..." zeigt Deine Wertschätzung und Deine Haltung gegenüber Trainern dieser Ligen und damit natürlich auch gegenüber Schubert. Schon mal überlegt, wie viele Erstliga-Trainer es gibt und nur geben kann. Und woher kommen denn häufig die neuen Trainer der 1. Liga? Natürlich alle frisch von der Schule oder aus dem Ausland. Aber sicher doch.

Allein, dass Du betonst, Schulz hätte unter Schubert keine Rolle gespielt, ist unfassbar. Schulz hat von den 6 Spielen mit Favre in 15/16 drei gespielt. Praktisch mit Antritt Schubert war Nico eine ganze Saison verletzt, in der es super lief. Bist Du tatsächlich der Ansicht, dass man eine einjährige Verletzung mal kurz abschüttelt und dann sofort zu 100 % parat steht. Hinzu kommt. Ich war gar nie ein großer Fan von Nico, weil mir Younes stets gut gefallen hat und es damals praktisch ein "Tausch" war. D. h. aus meiner Sicht von Anfang an ein schlechter Tausch, Ersatz oder wie auch immer Du es nennen willst. Was mir aber seltsam aufstößt. Nachdem Nico (vorrangig aufgrund seiner Verletzung) ewig keine Rolle gespielt hat, zeigt er plötzlich vielversprechende Ansätze. Und kaum hat er das getan, lässt man ihn ziehen bzw. wird ihm nahe gelegt zu gehen. Auch noch für angeblich 3,5 Mio. Für Dich wahrscheinlich ein Superpreis. Für mich ein Hohn. Und das sehen offenbar ganz schön viele so, wie Du hier an den Reaktionen erkennen kannst.

Nun kurz zu Deinem anderen Post (und teilweise auch zu Ironfohlen):
Zugegeben: Bei einem Post habe ich mich in Bezug auf Johnson missverständlich ausgedrückt ("nie gespielt"). Aber schon in meinem nächsten kannst Du lesen, dass ich eigentlich meinte, "LV bei uns nie gespielt." Es ist mir klar, dass Johnson in Hoffenheim meist LV spielte (Nur nebenbei: Von 57 Spielen als LV hat er mit Hoffenheim nur 12 gewonnen und 28 verloren). Aber auch Du musst doch zugeben, dass es vom Trainer äußerst seltsam ist, einen Spieler in die Aufzählung zu nehmen, der das bei uns noch nie gespielt hat und dem Kader-mäßigen LV zu signalisieren "selbst den sehe ich Im Grunde auf Deiner Stammposition noch vor Dir." Ich bin überzeugt, DU hättest den Kampf angenommen.

Und so wie Du einst Schubert abgelehnt hast, ist Hecking nicht mein Ding. Solltest Du ja eigentlich verstehen können. Ich hab für meine Vorbehalte wenigstens einen plausiblen Grund. Du hattest keinen. Ah ja, Hecking hat uns gerettet. Schubert nicht. Da war es noch der Geist und die Taktik von Favre. Und fandest Du nicht auch Weinzierl ganz toll? Irgendwie scheinen sie in Deiner Gegend echt auf Anhieb zu erkennen, was ein guter Trainer ist. Du siehst, Polemik kann ich auch.
AllanBMG
Beiträge: 1474
Registriert: 16.09.2012 22:37

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von AllanBMG » 09.07.2017 15:04

Und an alle, die hier so tun, als ob Nico von Hecking wissen wollte, ob er Stammkraft wird: Also bitte... wollt' ihr ernsthaft behaupten, ein Spieler, der bislang kaum zum Zuge kam, geht zum Trainer und will mehr oder minder eine Stammplatzgarantie? Die es im heutigen Fußball nur für absolute Ausnahmespieler gibt. Die ihm Hoffenheim demnach garantiert?

Man kann sich ja vieles einreden.

Habe fertig.
ironfohlen

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von ironfohlen » 09.07.2017 15:06

Also keine Garantie. Was will er denn hören?
AllanBMG
Beiträge: 1474
Registriert: 16.09.2012 22:37

Re: Nico Schulz [14]

Beitrag von AllanBMG » 09.07.2017 15:08

Dass ihm eine faire, verdiente Chance gegeben wird. Und nicht, dass da erstmal drei andere sind, die zum Teil diese Position bei uns noch gar nicht gespielt haben.

Im Wortlaut kann sich das folgendermaßen anhören: "Keine Sorge, Du hast gezeigt, dass Du mit Oscar mithalten kannst und ich rechne fest mit Dir. Du wirst Deine Einsätze/Chancen erhalten. "

Aber dann muss man das natürlich auch so meinen.
Gesperrt