Djibril Sow [20]

Gesperrt
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 3909
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von Titus Tuborg » 26.06.2017 15:56

TMVelpke hat geschrieben:Ok, einen verkauf finde ich auch sehr schade.
Habe ihn ebenfalls für sehr talentiert gehalten.
Ich denke, dass geht hier vielen so. Fakt ist aber auch, dass er sich bei Trainern offenbar nicht ausreichend anbieten konnte...
Benutzeravatar
SFC-fan
Beiträge: 249
Registriert: 30.07.2011 01:54
Wohnort: Chiang Mai
Kontaktdaten:

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von SFC-fan » 26.06.2017 18:12

Alles Gute Djibril :winker:
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9159
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von purple haze » 26.06.2017 18:39

Mach es gut, und alles gute für den weiteren Weg :winker:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 24792
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von nicklos » 26.06.2017 18:54

Gefällt mir überhaupt nicht.

Er hat richtig gute Anlagen. Das man ihn nie richtig eingesetzt hat, finde ich äußerst ärgerlich.

Vielleicht fehlt uns auch manchmal der Mut, konsequent auf junge Spieler zu setzen. Meines Wissens haben wir damals immerhin um die 2,5 Mio für ihn hingelegt.

Dafür haben wir ihn aber so richtig ignoriert.
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2420
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von altborussenfan » 26.06.2017 19:03

Es wird immer wieder talentierte, junge Spieler geben, die technisch beschlagen sind, sich aber auf höchster sportlicher Ebene (zunächst) nicht durchsetzen können. Gab es immer schon und wird es auch künftig geben. Mali und Younes etwa haben auch ein paar Jahre und einige Rückschläge verkraften müssen, ehe bei Ihnen offensichtlich der Knoten geplatzt sind. Viele andere aber verschwinden dauerhaft in der Versenkung oder finden hoffentlich eine Stufe tiefer ihr Glück. Das hoffe ich auch für Djibril Sow. Ich wünsche Ihm alles Gute!

Borussia versucht mit der Verpflichtung von Otto Addo die Durchlässigkeit vom Nachwuchs- in den Profibereich zu erhöhen. Da kann man nur hoffen, dass dies Früchte trägt. In erster Linie sind aber die Nachwuchskicker gefragt, die in ihrem Jahrgang wahrscheinlich immer zu den Besten gehörten. Ich kenne es aus meiner Sportart, dass junge Sportler oft nicht verstehen, warum es ihnen auf einmal viel schwerer fällt, sich bei den "Herren" durchzusetzen. Nun aber haben sie es nicht nur mit den Besten ihres Jahrgangs zu tun, sondern müssen sich mit den Besten insgesamt auseinandersetzen, die zudem schon über mehr Erfahrung verfügen und natürlich auch nicht bereit sind, einem "Jungspund" so kampflos das Feld zu überlassen. Der Cheftrainer wird auf einen jungen Spieler erst dann setzen, wenn er sich von ihm einen deutlichen Mehrwert für das gesamte Team verspricht. Es geht schließlich um Resultate!

Auf der anderen Seite hören Talenten vielleicht von Familie, Freunden und Fans, wie "blind" doch der Cheftrainer ist, dass der sein Talent nicht erkennt. Liest man ja auch hier wieder gerade. :wink: Förderlich für die Entwicklung sind solche Stimmen nicht unbedingt.

In diesem Spannungsfeld hat sich ein Nachwuchssportler zu behaupten. Wenn er es nach 1-2 Jahren nicht packt, muss er sein Glück woanders suchen. Das ist hart, aber leider in einem professionellen Umfeld, wo Geduld zunehmend weniger eine Tugend zu sein scheint, auch kaum zu ändern. Wir erleben es ja auch bei den Arrivierten. Eine schlechte Saison bei Hahn und schon genügt er den Ansprüchen nicht mehr. Und er hat schon mehr auf der sportlichen Habenseite (für Borussia) gesammelt als Djibril.
Benutzeravatar
Süden
Beiträge: 1248
Registriert: 09.05.2012 10:02

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von Süden » 26.06.2017 19:32

Glaube da wird mach einer sich noch wundern was der Junge zeigen wird.
uli1234
Beiträge: 11423
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von uli1234 » 26.06.2017 19:41

Alles Gute Djibril, viel Erfolg in Bern.
Benutzeravatar
ThomasDH
Beiträge: 804
Registriert: 28.10.2016 23:18

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von ThomasDH » 26.06.2017 20:10

Schade, hatte fest mit einer Leihe gerechnet. :(
nestbeschmutzer
Beiträge: 564
Registriert: 20.12.2014 18:20
Wohnort: Westlichstes Sibirien am Rande des Thüringer Beckens

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von nestbeschmutzer » 26.06.2017 20:21

Adieu, Djibril, und alles gute in der Heimat. Hoffentlich bereuen wir diesen Transfer nicht irgendwann........... :cry:
Benutzeravatar
Kloeppeliese
Beiträge: 770
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von Kloeppeliese » 26.06.2017 20:32

Ich tue es jetzt schon...sehr schade.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 23285
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von 3Dcad » 26.06.2017 20:47

@nicklos
Konsequent ignoriert ist das richtige Stichwort. Eine handvoll Einwechslungen in 2 Jahren ist nichts. Da dürfen wir mutiger werden.

Alles Gute Djibril. :winker:
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 10786
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von Badrique » 26.06.2017 21:36

Schon irgendwie verwunderlich. Hätte mir mehr erhofft. Alles Gute Djibril! :winker:
Bodensee
Beiträge: 504
Registriert: 26.05.2011 18:52
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von Bodensee » 26.06.2017 22:14

Ich bin davon überzeugt dass Djibril bei YB seinen Weg schneller gehen wir als bei uns. Beim Vierjahresvertrag schmecke ich eine Beteiligung der Borussia beim
allfälligen Weiterverkauf...
Hier das erste Interview in Bern:
http://www.bscyb.ch/news-events?nid=7429&pid=0
und hier die seinerzeitige Meldung zum Sportchef
http://www.bscyb.ch/20160922-spycher-sportchef
AllanBMG
Beiträge: 1474
Registriert: 16.09.2012 22:37

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von AllanBMG » 26.06.2017 22:25

Die Transferperiode fing so gut an.
Aber was jetzt wieder abgeht, ist für mich bei aller Liebe (und die ist groß) kaum nachvollziehbar.

Hier kommen auch wieder die üblichen Totschlagargumente, dass er sich den Verantwortlichen im Training und der U23 nicht genug gezeigt hätte etc. Kann ich echt nicht mehr hören. Dann hätte Dahoud nie in unserer 1. Mannschaft spielen dürfen, da er sich in der U23 alles andere als empfohlen hat. Younes dasselbe. Wer hat es eigentlich, nachdem er erstmal bei der U23 geparkt wurde, je geschafft? Fällt euch was auf? Da wird ein ganz anderer Fußball gespielt, der Feingeistern schon mal den Mumm, über den Neid das Selbstbewusstsein und somit schließlich das Talent raubt. Ja ja, ich weiß. Da müssen die Millionäre durch. :roll:

Sow wurde vor zwei Jahren geholt. Ohne Fohlenflüsterer Favre hätte man ihn vermutlich gar nicht bekommen, da er als das neue Schweizer Riesentalent im Mittelfeld galt.

Dann hat er eine sehr überzeugende Vorbereitung gespielt und war dennoch in der Liga außen vor. Favre war damals komplett von der Rolle. Schubert gab im Anfangs keine Chance, wäre wohl auch zu viel Risiko gewesen, da er schon auf Stindl (kein Jungtalent, aber neu), Dahoud und Christensen setzte (die ebenfalls überzeugt hatten) und dringend gewinnen musste.
In der Youth League gegen City für mich einer der besten mit einer Torvorlage zum 1:1 Endstand. In der U23 stets seine guten Leistungen samt Tore gebracht und trotzdem in der BL erst am 34. Spieltag gegen Darmstadt auf der Bank.

Soweit im 1. Jahr noch irgendwie nachvollziehbar. 2. Saison am Anfang wieder in der 2. Mannschaft, obwohl in der Vorbereitung für mich bester Mann. Wieder zu den Profis, 1 Tag wieder zur 2 usw. Insgesamt am Ende der Vorsaison, als Schubert auf neue Kräfte hätte setzen müssen, Sow immerhin 6 mal auf der Bank.

Dann bei Hecking wieder ständig bei der 2. oder nicht mal im Kader. Moment, stimmt nicht: einmal hat ihn Hecking auf die Bank gesetzt. Am 31. Spieltag in Mainz. Und er wurde sogar eingewechselt. Mit dem Abpfiff in der Nachspielzeit. Durfte direkt wieder raus, nachdem er 15 Meter aufs Feld gelaufen war. 4 Tage nachdem er den Elfer gegen Frankfurt verschossen hatte. Ich glaube, dazu muss ich nix mehr sagen, oder?

Zwei Einsätze im DFB-Pokal à 2 min gegen Stgt. und 9 min (!!!) gegen Frankfurt. Als nix mehr ging und die arrivierten Kräfte zum 100. mal wieder reihenweise die Chancen versiebt hatten, durfte Sow kommen und mit 19 den Elfer verschießen. Danke, Dieter! Wer weiß, wenn statt Hofmann oder Drmic oder Hahn oder... auch Sow mal den Ball aufs Tor hätte schießen dürfen. Feine Sache und große Kunst. Respekt.

Viel Gelegenheit hatte ich also leider nicht. Aber alles was ich spielerisch von Sow gesehen habe, hat mir gut bis sehr gut gefallen. Nur der verschossene Elfer musste nicht sein. Aber er hat sich wenigstens ein Herz genommen. Ich frage mich allerdings: Wie können unsere Verantwortlichen erkennen, ob er es in der 1. Liga packt oder nicht? Im Training. Ist klar. Bei der U23? Ist klar.

Jetzt holen wir einen Zakaria für richtig viel Geld und hohe Beteiligungsgebühr am Weiterverkauf und geben im "Gegenzug" Sow ohne Not ab. Weil Bern (anders als wir) keine Spieler für andere Mannschaften ausbilden will. Wow! :daumenhoch: Mit uns kann man es echt machen. Natürlich hat man eine Verantwortung gegenüber dem Spieler. Aber bitte? Wenn Bern nicht will, dann bleibt er hier. Fertig aus.

Und dann muss ich noch lesen, dass man zum 3. Mal Herrn Ginter Puder in den Hintern bläst. Ganz ehrlich. Gab es bei der Weltmeisterschaft einen Spieler, der es weniger verdient hatte, dabei zu sein? Gibt es aktuell bei der EM einen Spieler, der es weniger verdient hat, in der Startelf zu stehen? Und selbst wenn er der beste Verteidiger der ganzen Liga wäre. Ich will den hier nicht mehr sehen. Was soll dieser schwachsinnig-hartnäckige Quatsch. Damit sind wir noch nie gut gefahren.
Zuletzt geändert von AllanBMG am 26.06.2017 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 14903
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von AlanS » 26.06.2017 22:29

altborussenfan hat geschrieben:Es wird immer wieder talentierte, junge Spieler geben, die technisch beschlagen sind, sich aber auf höchster sportlicher Ebene (zunächst) nicht durchsetzen können. Gab es immer schon und wird es auch künftig geben. Mali und Younes etwa haben auch ein paar Jahre und einige Rückschläge verkraften müssen, ehe bei Ihnen offensichtlich der Knoten geplatzt sind.
Du schreibst immer sehr durchdachte Posts, aber manchmal kommst du zu Ansichten, die ich nicht nachvollziehen kann:

Malli: Der wollte von sich aus weg von der Borussia. Borussia wollte verlängern, Malli weg. Bei Mainz zählte er immer zum Stammkader und hatte Einsätze, die zunehmend mehr wurden.

Younes: Bekam schlicht und einfach nicht genügend Vertrauen vom Trainer und der Trainer (Favre) hatte auch keinerlei Bereitschaft, seine Taktik auch nur ein wenig zu variieren (etwa im Falle eines Rückstandes).

Das sind Fälle, bei denen ich niemals sagen würde, der Spieler konnte sich nicht durchsetzen, denn es lag dabei vielleicht (halten wir es mal für möglich) an der Verbohrtheit des Trainers und nicht am fehlenden Können des Spielers (Malli ist ja sicher nicht wegen des Geldes nach Mainz gegangen).

Genau so könnte (! - ist jetzt keine Behauptung von mir) es bei Sow sein. In der abgelaufenen Saison konnten wir alle sehen, wie weit Benes schon ist - und das ausschließlich nur wegen der Verletzung anderer Spieler (auch wenn Hecking es anders schilderte, das nehme ich ihm nicht ab).
Man stelle sich vor, Stranzl und Dominguez hätten sich nie verletzt: Christensen und evtl sogar Elvedi hätten dann bis heute nicht gespielt !!!

Meine Meinung: Wenn man Supertalente für viel Geld kauft, müssen die auch spielen.
Zuletzt geändert von AlanS am 26.06.2017 23:10, insgesamt 2-mal geändert.
AllanBMG
Beiträge: 1474
Registriert: 16.09.2012 22:37

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von AllanBMG » 26.06.2017 22:57

AlanS hat geschrieben: Younes: Bekam schlicht und einfach nicht genügend Vertrauen vom Trainer und der Trainer (Favre) hatte auch keinerlei Bereitschaft, seine Taktik auch nur ein wenig zu variieren (etwa im Falle eines Rückstandes).
Alan... absolute Zustimmung. :daumenhoch:

Und weil hier bezügl. Younes immer wieder das Argument Kaiserslautern fällt. Auch da hat der Trainer ihm keinerlei Vertrauen geschenkt und ihn nicht spielen lassen. da waren unsere Verantwortlichen ziemlich sauer, weil die ganze Leihe null gebracht hatte und man ihn lieber behalten hätte.

Selbst die Fans von Kaiserslautern konnten damals nicht verstehen, warum Younes nicht spielen darf. Da gingen Gerüchte rum, dass der Trainer Younes eine Lektion erteilen will, weil Amin ja denken würde, er wäre was besseres, weil er von Mönchengladbach kommt etc.

Kein Sch... So ein Zeug machte seinerzeit in deren Forum die Runde.

Inzwischen hat Younes im Endspiel der EL überzeugt und ist einen Haufen Geld wert. Kann passieren, war aber auch abzusehen.

Und wenn Hecking oder sonst wer mir erzählen will, dass erkannt wurde, Sow wird es in der BL nicht packen, dann halte ich das für eine glatte Lüge, weil es bislang nämlich noch keiner mit ihm versucht hat.
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von PaulX » 26.06.2017 23:33

Tja DribbelShow ist nun Vergangenheit. Echt Schade, hätte mir mehr Einsatzzeiten gewünscht, wie viele hier auch.

Viel Glück :winker:
Bodensee
Beiträge: 504
Registriert: 26.05.2011 18:52
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von Bodensee » 26.06.2017 23:49

Beim Uhren-Cup in Biel spielt Bern am 12. Juli um 20 Uhr gegen Stoke City und am 15. Juli um 17 Uhr gegen Benfica Lissabon. Ich habe mich noch nicht entschieden welches Spiel ich mir gönnen werde.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2491
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 26.06.2017 23:54

Schade....er hat kaum eine Chance bekommen!
Soviel zum Thema "Jugend forscht"!
Ein Spieler, der gewisse Fähigkeiten hat, muss diese auch entfalten können.
Das geht nur über Einsatzzeiten auf höchstem Niveau!
Sorry....die hat er nicht bekommen.
Hoffe, dass er sich in Bern etablieren kann.
O.Ferfers
Beiträge: 126
Registriert: 04.01.2015 05:37

Re: Djibril Sow [20]

Beitrag von O.Ferfers » 27.06.2017 05:45

Über diesen Transfer werden wir uns noch mächtig ärgern. Für mich absolut unverständlich und nicht nachvollziehbar, dass wir so einen hochtalentierten Spieler ziehen lassen, ohne das er jemals eine echte Chance erhalten hat. Ich höre immer " Top Rohdiamant" in seinem Alter und dann lässt man diese Jungs nicht ran.
Sow, Egbo und noch einige mehr, werden groß angekündigt und es passiert nichts ! Hätten wir Djibril mal fünf Spiele am Stück das Vertrauen geschenkt, hätten wir heute einen Stammspieler mehr, davon bin ich fest überzeugt. Djibril Sow bringt alles mit, was einen klasse Spieler ausmacht.
Nun wird er in seiner Heimat die Chance erhalten und in der Karriereleiter mächtig nach oben klettern. Nach 1-2 Jahren werden wir hören, dass sich sehr viele Top-Clubs um Ihn reißen werden und dann für richtig viel Geld transferiert wird.
Ich möchte betonen, dass ich bislang sehr große Stücke auf die Spürnase von Max halte, aber dieser Transfer kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Wie gesagt, ich glaube dass wir uns über diesen Transfer noch so richtig mächtig ärgern werden.
Gesperrt