Sinan Kurt

Gesperrt
Xhaka 2013
Beiträge: 1093
Registriert: 19.02.2013 15:38

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Xhaka 2013 » 26.08.2014 07:22

Hat der Rummenigge keine anderen Probleme als Vertragsinhalte von anderen Vereinen auszuplaudern ( ob es die Wahrheit ist sei dahin gestellt) . Das geht einem ja so auf den Sack unfassbar dieser arrogante Wicht. :wut2:
Reichenau
Beiträge: 1
Registriert: 18.08.2014 14:03

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Reichenau » 26.08.2014 10:16

Zum Transferpoker um Sinan Kurt beginne ich mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe: "Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!"

Bei Sinan Kurt sollte Borussia Bayern gegenüber aus mehreren Gründen hart bleiben:
1. Verträge sind dazu da, einem Verein Planungssicherheit über die Laufzeit des Vertrags zu geben und das sollte eingehalten werden - von allen Vereinen, über die ganze Spielzeit!
2. Ich erwarte, dass sich Arbeitnehmer mit dem Arbeitgeber identifizieren, so lange sie dort unter Vertrag stehen, und diesen vollumfänglich erfüllen.
3. Ein Transfer schwächt möglicherweise die Borussia und stärkt die Bayern, die mit einem möglichen Weiterkauf wieder noch mehr Geld verdienen.
4. Die Art und Weise, wie Bayern hier agiert ist ohne jede Moral. Borussia sollte mehr Rückgrat zeigen.
5. Der Spieler selbst lernt so frühzeitig, dass Marktwert mehr zählt als die Treue zu seinem Verein, der ihn entdeckt, gefördert und ausgebildet hat. Das ist der moralischen Entwicklung eines jungen Mannes nicht förderlich.
6. Die Pädagogik lehrt, dass man Kindern nicht jeden Wunsch erfüllen darf, Ehrgeiz, eigene Ziele und eigenes Streben bleiben auf der Strecke. Wir oft ist das bei "hoffnungsvollen, jungen Talenten" in den letzten Jahren im Fußball schon passiert!
7. Viele Fans sind mittlerweile ausgesprochen verärgert, weil es in der Bundesliga nicht mehr um Fußball sondern nur noch um Geld und Gewinnmaximierung geht. Fußball verkommt zu einem miesen Geschäft ohne jegliche Moral.
8. Ein Krebsgeschwür im System sind die Spielervermittler, denen es auch nur um die eigene Gewinnmaximierung und um sonst gar nichts geht. Sie sollte man vom DFB verbieten.
9. Innerhalb der Vereine sollte man ein "Personalbüro" einrichten, das sowohl eine Beratungsstelle für die Spieler bereit hält, die mit ihnen plant, wo aber auch die Transfers der Vereins abgewickelt werden.

Ich bin Fan der Borussia seit Anfang der 70er Jahre und halte ihr die Treue, obgleich ich seit 40 Jahren 600 km entfernt wohne. Und das erwarte ich auch ein Stück von den Funktionären und Spielern. Das Herz muss für die Borussia schlagen, Spieler und Funktionäre müssen sich mit dem Verein identifizieren, in guten und in schlechten Zeiten. Das hat Fußball mal ausgemacht.
Benutzeravatar
Altbier Borusse
Beiträge: 111
Registriert: 30.01.2013 07:09
Wohnort: Krefeld

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Altbier Borusse » 26.08.2014 13:10

Max nicht nachgeben bei dem Vogel. Wenn der meint der könnte schon 2015 wechseln soll er ruhig klagen. 2 Jahre ab auf die Bank und fertig :daumenhoch:
Dann dürfte seine Karriere wohl schon vorbei sein. Der kann ja dann bei uns als Busfahrer bleiben :animrgreen:
Benutzeravatar
fohlfan
Beiträge: 1623
Registriert: 15.09.2008 11:53

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von fohlfan » 26.08.2014 13:29

Mir war vorher schon klar, welch mieser Verein das bayrische Unrat doch ist. Was jetzt abgeht bestätigt meine Abneigung gegen die Bayern noch mehr. Aber was will man schon von einen Verein halten, dessen Exboss im Knast sitzt.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6762
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von VFLmoney » 26.08.2014 14:00

Slowdive hat geschrieben: Für mich wäre das gut.
Ja, hab´ ich gelesen.
Für mich nicht.
Und es interessiert mich auch nicht, dass Du Dich für die Erleuchtung auf den Gebieten Transfermarkt, Gehältern und HSV hältst.
Bisher eigentlich nicht, aber wenn du es schon schreibst.....oder lese ich da etwa Zweifel ? Bild
Meine Meinung lasse ich mir nicht nehmen....
Is´ok.
Benutzeravatar
pillenmicho
Beiträge: 102
Registriert: 22.09.2004 17:39
Wohnort: Soetele nothern MG

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von pillenmicho » 26.08.2014 15:35

Altbier Borusse hat geschrieben:Max nicht nachgeben bei dem Vogel. Wenn der meint der könnte schon 2015 wechseln soll er ruhig klagen.
Ich glaube, aus arbeitsrechtlicher Sicht wird es Borussia sein, die klagen muss, wenn es keine Einigung mit den Bayern gibt

Kurt wird seinen Vertrag dann zum 30.6.2015 kündigen um wechseln zu können.
Borussia muss dann innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der Kündigung beim Arbeitsgericht auf Erfüllung des Vertrages und Ungültigkeit der Kündigung klagen, ansonsten ist die Kündigung rechtswirksam.

Im Prinzip sind das aber nur Detailfragen. Wenn sich die Vereine nicht einigen wird es so oder so auf eine gerichtliche Lösung hinauslaufen.
Benutzeravatar
Cneuz
Beiträge: 2184
Registriert: 22.02.2014 20:44
Wohnort: Immer noch Kiel

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Cneuz » 26.08.2014 15:39

Klappern gehört zum Handwerk. Das Ding geht noch durch bis 31.8.2014, 23.59 Uhr und 59 Sekunden, Ihr werdets erleben.
Tusler
Beiträge: 5859
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Tusler » 26.08.2014 15:49

Man sollte auch bei den jungen Nachwuchsspielern feste Termine in die Verträge einbauen und evtl. auch dann schon AK in der Höhe zu der der Verein bereit ist den Spieler abzugeben,wenn Er Ihn einfach nicht mehr halten kann.Jetzt ist es schwierig das richtige Zeichen für zukünftige Talente zu setzen.Man sollte sich,auch wenn es schwer fällt,noch einmal mit Spieler und Bayern zusammensetzen und einen Kompromiss aushandeln,denn Gerichtsverfahren über mehrere Monate frusten nur und bringen der Borussia im Endeffekt nichts.
Man sollte nur aus diesem Vorfall lernen und durch Vertragsformulierungen solche Sachen ausschliessen.
Benutzeravatar
Cneuz
Beiträge: 2184
Registriert: 22.02.2014 20:44
Wohnort: Immer noch Kiel

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Cneuz » 26.08.2014 15:56

Jepp, macht nen Kompromiss.
Hier schonmal Vorschläge für Statements:

Rummenigge: "Wir haben-glaube-ich eine gute Lösung für alle Beteiligten gefunden. Über die Modalitäten haben wir Stillschweigen vereinbart, daran werde ich mich auch halten...."

Kurt: "Bayern war immer schon mein Traumverein, mehr möchte ich nicht sagen."

Maxi: "Wir wollten diesem jungen Spieler keine Steine in den Weg legen."


BILD: "Guardiola angelt sich Jahrhunderttalent...Kurt für 2,75 Mio zu den Bayern"
Benutzeravatar
fohlfan
Beiträge: 1623
Registriert: 15.09.2008 11:53

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von fohlfan » 26.08.2014 16:12

Ich bin da nicht so richtig im Bilde. Wenn Kurt einen Vertrag bis 2015 hat, kann er doch dann ohne Ablöse zu den bayerischen Pfefferfressern wechseln. Oder irre ich mich mit seinen Vertrag? :o
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3392
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von ewigerfan » 26.08.2014 16:38

Kurt hat einen Vertrag bis 2016. Wenn ich es richtig versatnden habe, meint sein Berater, ihn wegen irgendwelcher Fifa Statuten 2015 einseitig kündigen zu können. Bislang gab es diesen Fall noch nicht, weil unter den Vereinen das Agreement gilt, keinen Jugendspieler zu verpflichten, der so vorgeht.

Bei eingereichter Klage entscheidet ein deutsches Arbeitsgericht in einer Einzelfallentscheidung, ob ein Paragraf, der ursprünglich zum Schutz von Jugendlichen entwickelt wurde, wegen finanzieller Vorteile ausgenutzt werden darf oder ob auch im Arbeitsrecht die Vertragstreue gilt.

Interessanter Fall, da Sinan Kurt bei einem Verbleib in Gladbach ja keinerlei Nachteile drohten - im Gegenteil: seine berufliche Zukunft war ja durch den angebotenen Profivertrag gesichert.

Während das Verfahren in der Schwebe ist, darf Kurt natürlich aufgrund der Unwirksamkeit seiner Kündigung keine andere Tätigkeit aufnehmen, da er ja nach wie vor unter Vertrag ist - ein Vertrag, den er und seine Eltern unterschrieben haben. Gleichzeitig können Schadensersatzansprüche durch die Borussia entstehen.

Natürlich kämen alle Details auf den Tisch: Handgeld, Vorvertrag bei den Bayern mit 17 (warum geht das, wenn das andere nicht gehen soll?) usw usf.

Da gibt es im Endeffekt nur einen Verlierer: Sinan Kurt. Sein Berater ist allerdings so schlecht, dass ich ihm zutraue, sogar dieses irrsinnige Risiko einzugehen.

Ich bin mir sicher, dass Bayern zahlen wird. Sie stehen bei Kurt im Wort und werden das Fass nicht aufmachen wollen.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6762
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von VFLmoney » 26.08.2014 16:46

Tusler hat geschrieben:Man sollte sich,auch wenn es schwer fällt,noch einmal mit Spieler und Bayern zusammensetzen und einen Kompromiss aushandeln.......
Sorry Tusler, warum sollten wir mit den Bayern einen Kompromiss aushandeln ?
Mit einem Verein, der grad 26 + X Mio. für den nächsten IV ausgibt ?
Und sich aktuell auf die Fahne geschrieben hat, die zentrale Sammelstelle für Top-Talente in der Liga zu sein bzw. zu werden ?
Der FC Bayern will im Werben um deutsche Nachwuchskräfte zukünftig dauerhaft die Nase vorn haben – mit der Verpflichtung von Kurt wäre ein weiterer Schritt in diese Richtung getan. „Der Kampf um junge Talente in der Bundesliga ist entfacht – und wir müssen nun Vollgas geben“, bestätigt Rummenigge und erklärt: „Es müssen Talente hier ausgebildet werden, die auch die Chance haben, bei Bayern zu spielen.“
Na prima.........vermutlich wird nur Kurt nicht dazu zählen.
Sollten die Pflichtziele Meisterschaft & Pokal nebst der Kür CL in Gefahr geraten, wird man eben 60-80 Mio. oder mehr in neue, gestandene Spieler investieren.
Noch prekärer für uns ( und allen anderen Clubs in der Größenordnung ) wird es, wenn auch der BVB, Bayer, VW, SAP, S04 und künftig gar RB den Bayern nacheifern und ebenfalls mit rudimentären ( weil erfolgreichen ) Methoden den Markt beackern.
Und allein die Preise so derartig hochtreiben, das wir ( und andere ) keine Chance besitzen.
Klar, auch wir verpflichten Spieler und sind im Markt aktiv.
Aber sicherlich nicht auf diese Art und Weise und, wie im Fall Kurt, nicht bei Minderjährigen ohne Kenntnis des aktuellen Vereins.
Fälle wie diesen sollten auch andere Clubs zum Anlass nehmen und sich zusammen schließen, Augsburg, Mainz, Freiburg oder Bremen sollten auch daran interessiert sein, den Markt nicht völlig aus dem Ruder laufen zu lassen.
Benutzeravatar
fohlfan
Beiträge: 1623
Registriert: 15.09.2008 11:53

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von fohlfan » 26.08.2014 16:54

@ewigerfan. Recht herzlichen Dank für die Info. Jetzt bin ich schlauer. :daumenhoch:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6233
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von HB-Männchen » 27.08.2014 08:29

In spätestens ca. 4,5 Tagen, also in ca. 112 Stunden dürfte das Theater zu Ende sein. Und ich bin immer noch gespannt, wer sein Gesicht verlieren wird. Ohne das wird es nämlich nicht mehr gehen .............
Benutzeravatar
fridodeluxe
Beiträge: 2502
Registriert: 16.09.2003 10:54
Wohnort: Rosenheim

Re: AW: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von fridodeluxe » 27.08.2014 09:21

fohlfan hat geschrieben:Ich bin da nicht so richtig im Bilde. Wenn Kurt einen Vertrag bis 2015 hat, kann er doch dann ohne Ablöse zu den bayerischen Pfefferfressern wechseln. Oder irre ich mich mit seinen Vertrag? :o
Lt Spox will sich Kurt aus seinem Vertrag klagen, da es an genau diesem Punkt Meinungsverschiedenheiten gibt:
Borussia sagt, Vertrag bis 2016, Kurts Berater sagt Verträge mit Minderjährigen sind nach erreichen der Volljährigkeit kündbar...

Ich würd ihn eiskalt auf der U23 Bank versauern lassen... Wie Virkus damals schon andeutete hat Sinan im charakterlichen Bereich deutlichen Nachholbedarf...
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3392
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von ewigerfan » 27.08.2014 10:11

Ich glaube nicht, dass Kurt nochmal ein Spiel für uns machen wird. Ebensowenig glaube ich allerdings an eine Klage.

So eindeutig, wie Rummenigge und Kurts Berater es gerne hätten, sind die Erfolgsaussichten nämlich nicht, da auch deutsches Arbeits- und Vertragsrecht tangiert wird.

Außerdem würde bei einer erfolgreichen Klage das ganze Nachwuchssystem in Frage gestellt, da Spieler ab der B-Jugend nicht mehr langfristig eingebunden werden können und sich eine Nachwuchsarbeit nicht mehr wirklich lohnt, wenn ab dem 18 Lebensjahr große Vereine zum Nulltarif alles an Talenten abfischen können, was ihnen brauchbar erscheint. Da kann Borussia den Campus gleich wieder schließen und für Vereine wie Bochum oder Freiburg wird es noch schwerer, überhaupt existenzfähig zu bleiben.

Ich bezweifle stark, dass die Bayern Interesse daran haben, ausgerechnet als reichster Klub das Agreement aufzukündigen, die gesamte Jugendförderung zu pulverisieren und damit auch langfristig die Aussichten des deutschen Fußballs zu schwächen - und das alles wegen eines unreifen Bengels, der eindrucksvoll dokumentiert, dass er mental und intellektuell nicht für eine Profikarriere taugt.

Daher lautet meine Prognose, dass Bayern zähneknirschend zahlen wird, was Ebel aufruft. Noch dazu vor dem Hintergrund, dass sie sich wie @ VFLmoney bereits bemerkt hat, gerade sich für knapp 30 Mio. aus der Portokasse noch schnell einen Innenverteidiger gegönnt haben.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40970
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von dedi » 27.08.2014 10:42

Ich weiß es ist die Sport Bild, doch ich finde es interessant, dass wenn diese Klage vom Berater gewonnen wird, das gesamte Nachwuchssystem infrage gestellt wird. Dann kannst du bis 18 ausbilden und danach kommt ein Verein und nimmt den Spieler kostenlos mit. Dann können wir unser Nachwuchszentrum schließen!

Bayern und Dortmund haben sich noch nie an Agreements gehalten, da sie mit ihrem Geld die Macht haben! Bayern will jetzt auch im Nachwuchssegment alles aufkaufen! Und Geld regiert die Welt!
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6233
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von HB-Männchen » 27.08.2014 10:57

Ich denke es muss sicher gestellt werden, dass Spieler, die bei einem Verein eine Ausbildung erhalten, diesem Verein auch zurück geben müssen. Sei es, dass sie bei diesem Verein weiterhin spielen, sei es, dass der Verein eine Summer aufrufen kann, die sich zwischen "Ausbildungsentschädigung" und Ablösesumme bewegt.

Hierbei darf man aber natürlich auch nicht übersehen, dass Vereine junge ambitionierte Spieler auch anderweitig überzeugen können müssten, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Warum um alles in der Welt sollte ein Spieler den Ausbildungsverein verlassen wollen, wenn dieser ihm bis dato gut getan hat?

In unserem vorliegenden Fall haben wir aber eben den Beginn einer unerträglichen Kommerzialisierung der Jugendabteilungen. Der fette FC Bayern hat selbst eine eher zweitklassige Jugendarbeit und wildern stattdessen bei anderen Clubs, um mittel- oder langfristig die besten Jugendspieler in ihren Reihen zu haben. Anstatt ein gutes Ausbildungszentrum auf die Beine zu stellen, personell und strukturell erstklassig zu werden, verwenden sie lediglich ihr (fettes) Festgeldkonto. Hinzu kommt dann ein geldgieriger Berater, nicht besonders intelligente Erziehungsberechtigte und ein Jugendlicher, dem mit Leichtigkeit der Kopf verdreht werden kann. Diese unglückliche Kombination ist zum Glück bisher die absolute Ausnahme. Diese Situation nun per Gericht klären zu lassen, ist allerdings schon ein echtes Armutszeugnis. So wird ein bisher immer gut funktionierendes System durch einzelne Deppen aus den Angeln gehoben. Schlimmstenfalls redet man dann wie damals vom Bosman-Urteil zukünftig vom Sammer-Urteil.

Sollte Herr Kurt tatsächlich klagen wollen, ist er für meine Begriffe komplett unten durch. Und sollte er diese Klage nicht gewinnen, würde er bei mir die kommenden 2 Jahre Medizinbälle schleppen und ganz sicher NICHT In irgendeiner Mannschaft in irgendeinem Wettbewerb eine Rolle spielen.
Benutzeravatar
Ufo
Beiträge: 85
Registriert: 02.03.2014 08:30
Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von Ufo » 27.08.2014 11:32

Tja, nun wirds wirklich witzig, ich zitiere noch mal den neusten Artikel aus der Sportbild, da nicht gern gesehen, ohne Link.
Nach Informationen der SPORT BILD hat Michael Decker, Berater von Gladbachs Talent Sinan Kurt (18) gegenüber dem Klub mit Klage gedroht. Es geht darum, dass Verträge, die mit Minderjährigen geschlossen werden, ab dem 18. Lebensjahr kündbar sein sollen.
Zudem soll Eberl bereits Rettig in der Personalie um Hilfe gebeten haben.

Mal ganz davon abgesehen, ob der Decker mit dem Klammerbeutel gepudert wurde, ginge es hierbei nicht nur um Ausbildungs- bzw. Föderverträge im Fußball, sondern hätte weitreichende Auswirkungen auf die allgemeine beschränkte Geschäftsfähigkeit Jugendlicher von 7-18 Jahren.

Und weil hier spekuliert wird, ob die Bayern an einer solchen Neuregelung kein Interesse haben könnten, muss man sich nur die Frage stellen, wer wäre denn der große Nutznießer, wenn alle Jugendspieler mit 18 die Verträge einseitig kündigen könnten. Das dürfte wohl der mit dem vollsten Geldsäckel sein...

Aber man wird sehen...
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3392
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: [U23] Sinan Kurt [24]

Beitrag von ewigerfan » 27.08.2014 11:47

Ufo hat geschrieben:
Und weil hier spekuliert wird, ob die Bayern an einer solchen Neuregelung kein Interesse haben könnten, muss man sich nur die Frage stellen, wer wäre denn der große Nutznießer, wenn alle Jugendspieler mit 18 die Verträge einseitig kündigen könnten. Das dürfte wohl der mit dem vollsten Geldsäckel sein...
Der sitzt seit neuestem in Leipzig. Und kann im Gegensatz zu den Bayern nachweisen, tatsächlich auf Nachwuchsspieler zu setzen und denen nicht ständig irgendwelche 30 Mio. Einkäufe vor die Nase zu setzen.
Gesperrt