Branimir Hrgota

Gesperrt
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Gladbacher01 » 19.12.2015 13:48

Ich denke, dass die beiden Seiten da nicht mehr zusammen finden werden. Ist aber auch in Ordnung.

Mir ist das Ganze nur wieder zu schnell. Er war seit der letzten Rückrunde in der Versenkung verschwunden, überzeugt nach langer Zeit mal wieder bei 1 (!) Einwechslung und schon soll der Vertrag verlängert werden. Das geht mir etwas zu schnell. Aber wie dem auch so, jedem seine Meinung. :wink:
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Klinke » 19.12.2015 13:54

das ers kann ist fpr mich unumstritten
er hat aber nicht den biss , ( scheint auch im training so zu sein )
ggf bekommt er die Kurve bei Kruse hats ja auch gedauert , aber da sind mir 15 minuten die gut waren viel zu wenig
ich würde ihn uete trotzdem von beginn an bringen und drmic als doppelspitze , Raffa ist ja hyperplatt und johnson auch
Kampfknolle
Beiträge: 11896
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Kampfknolle » 19.12.2015 14:01

Er hatte jetzt fast 3,5 Jahre Zeit, die Kurve zu bekommen.

Und wenn ers doch können würde, hätte er sich in dieser Zeit durchgesetzt. Oder zumindest viel viel mehr an Einsatzzeiten bekommen.

Bin mal gespannt ob er morgen spielt. Sollte er dann (wieder mal) wie ein Fremdkörper wirken und nicht überzeugen, bin ich gespannt wie die Meinungen dann hier sind.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 33287
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Borusse 61 » 19.12.2015 14:05

@Klinke :daumenhoch: vollkommen richtig ihm fehlt der nötige Biss und die mentale Handlungsschnelligkeit :schildmeinung:
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Gladbacher01 » 19.12.2015 14:13

Kampfknolle hat geschrieben: Bin mal gespannt ob er morgen spielt. Sollte er dann (wieder mal) wie ein Fremdkörper wirken und nicht überzeugen, bin ich gespannt wie die Meinungen dann hier sind.
Glaube nicht, dass er spielt. Für wen denn? Wir hatten zur Abwechslung mal einen Tag mehr Pause nach der englischen Woche und im letzten Spiel der Hinrunde zuhause gegen Darmstadt brauchen wir die spielerischen Qualitäten von Raffa und Stindl. Auf Außen wird Hrgota eh nicht spielen, da er bis dato dort praktisch nie überzeugt hat.
Benutzeravatar
Jabiru
Beiträge: 526
Registriert: 25.08.2014 22:05
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Jabiru » 19.12.2015 14:57

Borusse 61 hat geschrieben:@Klinke :daumenhoch: vollkommen richtig ihm fehlt der nötige Biss und die mentale Handlungsschnelligkeit :schildmeinung:
naja, wie er beim ersten Tor zum richtigen Zeitpunkt in die Tiefe startet und beim zweiten auf den abgefälschten Freistoss reagiert, spricht für eine intakte "mentale Handlungsschnelligkeit".

Ob ihm der Biss fehlt und er zu schnell zufrieden ist nach einem guten Spiel, kann schon sein, ist aber nur Spekulation. Grundsätzlich ist es aber sicher nicht einfach, dauerhaft an einem Duo Kruse/Raffael bzw. Stindl/Raffael vorbeizukommen.
Giginho76
Beiträge: 1299
Registriert: 20.04.2012 20:01

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Giginho76 » 19.12.2015 15:03

Jabiru hat geschrieben:Wichtiger als die Vergangenheit ist doch, was er jetzt aktuell bringt. Und da waren die 30 Minuten gegen Bremen ziemlich eindrucksvoll, nicht nur wegen der beiden Tore.

Neuer Trainer, neues offensiveres System, scheinbar eine gute Form:
Die Chance, dass er doch noch eine echte Alternative wird, war schon mal schlechter.

Ich bin gespannt, ob er heute wieder eine Chance bekommt, sich länger zu zeigen.
Man sollte die Leistung gegen Bremen aber auch im richtigen Kontext sehen.
Gerade in der 2. Halbzeit war es doch kein "normales" Spiel, sondern beide Teams haben mit absolut offenem Visier gespielt, mir riesigen Freiräumen für die Offensivkräfte usw.
Ein Hrgota, dem geordnete Verteidiger auf den Füßen stehen, wird sicher wieder "anders" spielen mMn.

.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 33287
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Borusse 61 » 19.12.2015 15:04

Warum hängt er sich dann nicht dementsprechend rein und zeigt es öfter dann würde er auch regelmäßiger spielen....
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4215
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von rifi » 19.12.2015 15:29

Gladbacher01 hat geschrieben: Mir ist das Ganze nur wieder zu schnell. Er war seit der letzten Rückrunde in der Versenkung verschwunden, überzeugt nach langer Zeit mal wieder bei 1 (!) Einwechslung und schon soll der Vertrag verlängert werden. Das geht mir etwas zu schnell. Aber wie dem auch so, jedem seine Meinung. :wink:
Was heißt hier schnell? Ich bin nicht erst seit dem Pokalspiel der Meinung, dass es äußerst schade wäre, wenn Hrgota verloren ginge. Insofern ist dein "schnell" hier völlig Fehl am Platze. Aber natürlich, das ist meine Meinung. Ich akzeptiere auch, wenn jemand Hrgota lieber abgeben will. Aber ich finde die Unterstellung, die Meinung schnell zu ändern (so verstehe ich deinen Post) einfach unangebracht. Egal ob sie an mich direkt ging oder (auch) an andere.

Ich bin aber auch grundsätzlich der Meinung, dass eher wenige Veränderungen unser Ziel sein sollten. Ein guter IV (ob nun im Winter oder Sommer) als Ersatz für Stranzl und Brouwers wäre hilfreich. Evtl. ein Ersatz auf LA für Johnson. Grundsätzlich würde ich auch noch einen stärkeren RV begrüßen, will gleichzeitig aber auch Korb und Jantschke dort weiterhin die Chance geben.
Wir Fans legen halt häufig viel Wert auf Neuzugänge. Mir geht das auch immer ein Stück weit so. Aber ich würde einen (günstigen) Hrgota halt nicht so schnell aufgeben. Und um nochmal Bezug zu deinem "schnell" zu nehmen - ich entgegne mal dass es mich verwundert, wie schnell er hier als Abgang gesehen wurde. Von dem steten "vergessen Sie Hrgota nicht" hin zu einem "wir können ihn nicht mehr gebrauchen/er bekommt wohl keine Chance mehr" innerhalb von weniger als einer Halbsaison.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3642
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 19.12.2015 19:00

Kampfknolle hat geschrieben:Er hatte jetzt fast 3,5 Jahre Zeit, die Kurve zu bekommen.

Und wenn ers doch können würde, hätte er sich in dieser Zeit durchgesetzt. Oder zumindest viel viel mehr an Einsatzzeiten bekommen.

Bin mal gespannt ob er morgen spielt. Sollte er dann (wieder mal) wie ein Fremdkörper wirken und nicht überzeugen, bin ich gespannt wie die Meinungen dann hier sind.
Ist aber auch erst 22!

Egal wie entschieden wird, ich wünsche ihm viel Glück!
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Gladbacher01 » 20.12.2015 00:48

rifi hat geschrieben: Was heißt hier schnell? Ich bin nicht erst seit dem Pokalspiel der Meinung, dass es äußerst schade wäre, wenn Hrgota verloren ginge. Insofern ist dein "schnell" hier völlig Fehl am Platze. Aber natürlich, das ist meine Meinung. Ich akzeptiere auch, wenn jemand Hrgota lieber abgeben will. Aber ich finde die Unterstellung, die Meinung schnell zu ändern (so verstehe ich deinen Post) einfach unangebracht. Egal ob sie an mich direkt ging oder (auch) an andere.
Die Aussage bezieht sich nicht primär auf dich. Es ist aber kaum von der Hand zu weisen, dass der Großteil in den letzten Monaten gesagt hat, dass er keine Rolle spielt und es offenbar nicht reicht. Da wird er ein Mal eingewechselt, bringt eine gute Leistung und plötzlich kommen wieder viele User mit der Aussage, dass man ihn ja nicht gehen lassen solle und er nun spielen müsse etc. Darauf bezog sich mein schnell und ich denke, dass du das soweit nachvollziehen kannst. Ich sehe nicht, wieso die Aussage "unangebracht" sein soll. :wink:
Kampfknolle
Beiträge: 11896
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Kampfknolle » 20.12.2015 01:22

Vor der Saison stand er doch auch mehr oder weniger öffentlich zur Debatte oder?

Am Ende hat man ihn nach Gesprächen gehalten. Warum auch immer.

Man muss auch berücksichtigen das Branne wahrscheinlich nichtmal im Kader wäre, wenn alle fit wären.

Und auch Branne selbst kann nicht zufrieden sein. Er will sich doch entwickeln, das geht nur mit viel Spielzeit. Die bekommt er hier im Normalfall nicht.
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Info.rmer » 20.12.2015 05:17

Es gibt im American Football etliche Spieler die von Anfang an wissen, daß sie nicht spielen werden. Den Zuschauer interessiert es auch nicht die Bohne ob da einer den Verein wechseln wird.
Ich frag mich nur warum ich als Fan nicht zufrieden sein kann mit möglichst vielen Spielern ans Werk zu gehen. Er nimmt doch niemandem was weg.
Ich würd ihn ein schlampiges Genie nennen.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4215
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von rifi » 20.12.2015 13:15

@Gladbacher01:

Ich hatte deine Aussage auf mich bezogen, da ich selbst von Vertragsverlängerung gesprochen habe, das bei anderen aber nicht gelesen hatte. Und auf mich bezogen fand ich sie eben unangebracht, aus genannten Gründen.

Bezieht sich das auf andere die immer nur die letzten 1-3 Spiele in ihre Betrachtung mit einbeziehen und danach urteilen, verstehe ich dein "schnell" nur allzu gut. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass du selbst nach Spielen (gerade in negativer Hinsicht) teilweise auch schnell urteilst. Oder verwechsle ich dich da?

@Info.rmer:

Das ist aber ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Die "Vereine" in der NFL sind nicht umsonst Franchises, also Firmen mit Besitzern - das Geld ist hier weniger das Problem. Sie können nicht absteigen (gibt also entsprechend weniger "erstklassige" Teams, für die ist das Geld verdienen einfacher) und brauchen viele Spieler einfach auch fürs Training. Mit 53 Spielern ist der "Kader" auch ungleich größer als bei Fußballmannschaften. Und neben ein paar Stars gibts eben ganz viele an der Gehaltsuntergrenze. Die sind aber oftmals froh, überhaupt in der NFL zu sein. Wenn du da auf die Idee kommst unzufrieden zu sein, kannst du gehen.
Im Fußball ist das einfach eine andere Nummer. Da muss alles Geld auch vom Verein erwirtschaftet werden und jeder Spieler der nicht eingesetzt wird, kostet unnötig Geld. Ändert für mich aber nichts daran, dass wir uns freuen können, ihn in der Hinterhand zu haben. Eben deshalb wünsche ich mir auch eine Verlängerung. Aber dass Fans lieber weniger als mehr Spieler haben ist im Gegensatz zur NFL für mich absolut logisch.
Benutzeravatar
1wurf
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2015 23:24

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von 1wurf » 20.12.2015 13:44

borussenmario hat geschrieben:Davon muss man eigentlich zwingend ausgehen, erschwerend hinzu kommt aber auch sicher noch, dass ähnlich wie bei Wendt und Nordi in ihrer langen Zeit hier halt oft Spieler vor ihm waren, an denen man nicht so einfach vorbeikommt.
Davon kann man keinenswegs "zwingend ausgehen". Dass ein Spieler nicht spielt, heisst erst einmal, dass andere besser sind bzw. in der momentanen Zusammensetzung auf dem Platz besser sind oder zumindest der Trainer das so sieht. Es heisst bei Weitem nicht, dass der Spieler schlecht wäre.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30156
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von borussenmario » 20.12.2015 14:50

Ich sprach nicht davon, dass man zwingend davon ausgehen müsse, er sei schlecht, sondern meinte damit, dass er sich im Training nicht genug aufdrängt, falls das falsch angekommen ist. Dass man zusätzlich an anderen in Hochform schwer vorbeikommt, habe ich ja auch ergänzend erwähnt. Aber zweiteres alleine kann es aus meiner Sicht kaum sein, wenn man in dreieinhalb Jahren so selten in der Startelf steht, obwohl der Trainer offensichtlich so große Stücke auf einen hält.
Benutzeravatar
1wurf
Beiträge: 394
Registriert: 16.05.2015 23:24

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von 1wurf » 20.12.2015 16:28

Favre war nicht für Rotation bekannt, noch dass er selbst schwächelnde Spieler schnell aus der Elf nimmt. Angefangen zu rotieren hatte er erst in der letzten Saison in der Hinrunde - da war Hrgota mittendrin statt nur dabei.

Unter den Voraussetzungen zu Saisonanfang dann aber an den etablierten Stammspielern vorbeizukommen sowie die Zugänge Drmic und Stindl auszustechen, ist mit "schwierig" eigentlich noch untertrieben.

Dass er jetzt wieder eine Option zu sein scheint, die auch noch zündet, lässt eventuell erkennen, dass Schubert ihn jetzt öfter bringt. Er hatte ja bewusst wenig rotiert und auf der zentralen Position musste er nicht unbedingt. Schubert hatte nun Zeit Hrgota besser kennenzulernen und die Rückrundenvorbereitung kommt ja noch. Da kann Hrgota seinen Trainingsfleiss zeigen. Obwohl ich das als Grund für seine Nichtberücksichtigung nicht als gegeben annehme. Es wäre ja komisch, wenn Hrgota im Training keine Leistung bringt und trotzdem die Chance erhält.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 31607
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von nicklos » 20.12.2015 17:22

Leider nur auf der Bank. Gegen eine tiefstehende Abwehr ist es natürlich für ihn schwerer.
Mattin

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Mattin » 20.12.2015 17:28

1wurf hat geschrieben:Favre war nicht für Rotation bekannt, noch dass er selbst schwächelnde Spieler schnell aus der Elf nimmt. Angefangen zu rotieren hatte er erst in der letzten Saison in der Hinrunde - da war Hrgota mittendrin statt nur dabei....
Hä?

Er hat rotiert nachdem der Kader insgesamt breiter geworden ist....

Vorher hätte das auch wenig Sinn gemacht.

Ich hoffe sehr, dass er bleibt.
Gladbacher01
Beiträge: 5527
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Branimir Hrgota [31]

Beitrag von Gladbacher01 » 20.12.2015 19:39

rifi hat geschrieben:@Gladbacher01:
Ich hatte deine Aussage auf mich bezogen, da ich selbst von Vertragsverlängerung gesprochen habe, das bei anderen aber nicht gelesen hatte. Und auf mich bezogen fand ich sie eben unangebracht, aus genannten Gründen.

Bezieht sich das auf andere die immer nur die letzten 1-3 Spiele in ihre Betrachtung mit einbeziehen und danach urteilen, verstehe ich dein "schnell" nur allzu gut. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass du selbst nach Spielen (gerade in negativer Hinsicht) teilweise auch schnell urteilst. Oder verwechsle ich dich da?
Ich kann deine Einwände nachvollziehen, bezog die Aussagen aber nicht primär auf dich. :winker:

Hm ich denke eigentlich nicht, dass ich so schnell urteile. Hast du vll ein konkretes Beispiel?
Gesperrt