Lucien Favre

Gesperrt
Ghostrider79
Beiträge: 2325
Registriert: 23.09.2012 17:24

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Ghostrider79 » 03.10.2014 01:55

Also ich hatte mir eigentlich erhofft das Herrmann und Traore von Beginn an spielen. Hahn wirkte mir ein wenig zu müde, Kruse spielt momentan eh unter sein Level und Hazard gehört für mich genauso wenig auf die linke Außenposition wie ein Johnson. Das ist nicht deren beste Position.
Ich weiß nicht ob ich es diese Saison mal erleben werde, aber ich möchte bitte mal Johnson als Rv sehen und wenn Raffael pausieren muss/soll , Hazard als hängende Spitze
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 27002
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Borusse 61 » 03.10.2014 01:58

:daumenhoch:
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1338
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von SpaceLord » 03.10.2014 06:47

So sehe ich das auch, nach vorne wäre mMn Hazard eher in die Mitte zu ziehen und Traore auf links, Hazard ist links aussen für mich genauso verschenkt wie Hrgota auf der Position. Ebenso hätte Herrmann auf rechts starten können, der zeigte doch durchaus Zündung in den letzten Einsätzen. Hinterher ist man ja immer schlauer, wenigstens war der Wille zu erkennen, auch wenn die Durchschlagskraft fehlte.
Bin gespannt, was der Trainer am Sonntag zaubert, Mainz ist ein ganz anderes Kaliber, die pressen ganz gut und da wird es anders.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4473
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von michy » 03.10.2014 08:47

Im Nachhinein ist man immer schlauer, was sicherlich auch für unseren Trainer gilt. Wir stehen noch am Anfang der Saison und daher kann noch viel passieren, aber das wir wohl spätestens in der neuen Saison einen Stürmer brauchen, scheint sich immer mehr abzuzeichnen. Ebenso sehe ich Handlungsbedarf auf der RV Position, allerdings haben wir ja hier Alternativen mit Johnson oder Havard und natürlich Toni. Bin schon gespannt auf die Aufstellung am Sonntag, mal sehen wie Favre auf den gestrigen Auftritt reagieren wird.
Favre-Beobachter
Beiträge: 3406
Registriert: 16.02.2011 11:55

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Favre-Beobachter » 03.10.2014 09:37

Stand heute, würde ich sagen, dass Links Aussen Hazard besser war als Johnson (zu wenig offensiv) und Traore (zu hektisch defensiv und offensiv). Und da Raffael als HS eh gesetzt ist, würde ich Hazard auch links spielen lassen, obwohl er zentral wohl besser sein könnte als links. Aber da wir im Sturm eh sehr breit spielen und Kruse oft nach links geht, kann man da gut rochieren.

Dafür Dominguez als LV als Absicherung, der mir auch besser gefallen hat als Wendt. Auch wichtig weil ich Johnson als rechten Verteidiger spielen lassen würde, da mir Korb im Kopf schon seit Anfang einen kleinen Tick zu langsam scheint, und Jantschke offensiv einfach zu wenig schnell, technisch und wendig ist. Wenn Johnson nach vorne geht hat man mit Dominguez als LV im Verbund mit den beiden IV sozusagen eine absichernde Dreierkette.

Aber wenn man Johnson spielen lässt, dann auch Herrmann davor, weil Johnson und Hahn defensiv wohl im Verbund noch nicht soweit sind. Zumal mit Herrmann in den letzten Spielen eh besser gefiel als Hahn.

Raffael also wie gewohnt vorne als HS und auch teilweise rechts, Herrmann rechts und auch teilweise in die Spitze laufend, Kruse ganz vorne und nach links ausweichend, Hazard links und in die Mitte gehend, zumal er auch einen guten Schuss hat (siehe Freistosstor), aber auch gute Pässe spielt. Hat in seinen 140 Minuten gegen den HSV und Zürich Pässe zu drei Grosschancen gegeben, Raffael und gestern Kruse und Hrgota.

Zentral sind Xhaka und Kramer mit dem Ball natürlich völlig gesetzt. Ich würde gerne Dahoud auf der Bank sehen und bei Müdigkeit auch mal spielen lassen. Aber momentan ist Xhaka unser Boss und Kramer läuft und läuft, und schafft offensiv wie defensiv immer Überzahl. Defensiv fehlt es ein wenig, weil Xhaka als defensiver postierter nicht so eine starke Defensivübersicht hat, aber er scheint sich da auch etwas gebessert zu haben. Vielleicht macht er diese Saison da einen Sprung, wäre sehr wichtig für uns...
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5531
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Kwiatkowski » 03.10.2014 09:56

Um es kurz zu machen:
Die Auswechslung von Hazard war der berühmte Griff ins Klo.
Laienprediger
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2014 19:02

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Laienprediger » 03.10.2014 10:00

Liebelein hat geschrieben:Langsam geht mir das stark Gerede des Gegners auf die Nerven.
Die Schweizer hätten wahrscheinlich in der deutschen 3. Liga erhebliche Probleme

Er sagte: "Wenn ich den FCZ von 2006 und 2007 anschaue, dann hätten wir in der Bundesliga eine gute Rolle spielen können." Damit meint er den FCZ unter ihm.
Dass er mit einer Mannschaft auf 2. Liga-Niveau sofort auf oberem Bundesliga-Niveau spielen kann, hat er mit BMG den Tatbeweis eindrücklich genug erbracht.

Auch der FC Basel hätte die letzten paar Jahre in der Bundesliga im Mittelfeld mithalten können, immerhin hatten sie Manu aus der CL geschossen und diese Woche Liverpool geschlagen. Basel spielte die letzten Jahre (mit Xhaka, Shaqiri, Sommer et al.) in der Schweiz schlicht in einer anderen Liga als die übrigen Mannschaften.
Favre-Beobachter
Beiträge: 3406
Registriert: 16.02.2011 11:55

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Favre-Beobachter » 03.10.2014 10:11

Kwiatkowski hat geschrieben:Um es kurz zu machen:
Die Auswechslung von Hazard war der berühmte Griff ins Klo.
Wieso? Gegen den HSV war er nach 70. Minuten platt...
Svizzero
Beiträge: 116
Registriert: 30.07.2011 07:53

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Svizzero » 03.10.2014 10:41

Die Meistermannschaft des FC Zürich hätte sicher seinen Platz in der Bundesliga gefunden, spielen doch immer noch eine ganze Anzahl der damaligen Spieler in Top-Ligen in Europa................ Einer davon soviel ich weiss sogar in Mönchengladbach, und wie ich gehört habe noch nicht einmal so schlecht.

Nur solche Vergleiche sind müssig, da nicht beweisbar. Lassen wir also allen ihren Glauben.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5168
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 03.10.2014 10:43

wenn man bei 13.542 Torschüssen nur ein Tor macht, kann man das Spiel eigentlich ziemlich schnell analysieren. Dass wir keinen Sieg einfuhren lag weder an Taktik noch Aufstelleung oder den Wechseln. Einzig und allein an der Chancenverwertung der Offensive.

Zum erneuten Male ist die se Chancenverwertung auffallend schlecht. (wobei man sagen muss, dass da ja viele geringere Chancen drunter waren, da man mal draufhielt, weil anders kein Durchkommen zu finden war etc.)
Dass ist bei unserer offensiven Qualität schon überraschend. Unsere Defensive funktioniert da besser, sodass man sich fragen muss, ob das an der Rotation liegt.
Vielleicht ergibt sich die Eingespieltheit der Offensive noch im Laufe der Saison.


@FaBeo:
zu deinen Überlegungen zu der besten Start-Elf muss man aber hinzufügen, dass wir rotieren müssen. Das macht die Gedanken zur besten Start-Elf ein wenig obsolet.
Andererseits kann man die Rotation in den Überlegungen noch miteinfließen lassen: wenn ich eh rotieren muss, sollte ich gewisse Paare bilden, weil die besser zusammenspielen als andere?
Laienprediger
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2014 19:02

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Laienprediger » 03.10.2014 10:57

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:wenn man bei 13.542 Torschüssen nur ein Tor macht, kann man das Spiel eigentlich ziemlich schnell analysieren. Dass wir keinen Sieg einfuhren lag weder an Taktik noch Aufstelleung oder den Wechseln. Einzig und allein an der Chancenverwertung der Offensive.
Mal heisst es, es hapere an der Chancenverwertung, dann wieder, man sei mal wieder äusserst effizient unterwegs. So wird es immer sein, denn pro Tor braucht es halt im Schnitt 10 Chancen oder so. Da gibt es halt Phasen, in welchen auch bei 30 Chancen nichts draus wird, und dann wieder solche, wo aus 10 Chancen 5 Tore herausschauen. Das ist wie beim Roulette. Das gleicht sich erst auf lange Sicht aus und davon sind auch die Bayern betroffen, sonst würde man gegen den HSV nicht unentschieden spielen.
Favre-Beobachter
Beiträge: 3406
Registriert: 16.02.2011 11:55

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Favre-Beobachter » 03.10.2014 11:02

@BVA

Natürlich, wir müssen rotieren, aber trotzdem kann man dabei von einer momentan besten Formation ausgehen. Zum Beispiel wird keine Rotation das Duo Raffael-Kruse gleichwertig ersetzen können, also schaut man dass diese beiden möglichst oft spielen. Oder wenn einer der beiden schon nicht spielt, dann sollte man wenigstens auf den Aussen die beiden Spieler spielen lassen die momentan ab besten drauf sind, so kann man gewisse Schwächen kompensieren. Bei aller Rotation darf man eben nicht vergessen, dass die Spieler verschiedene Schwächen und Stärken haben, unterschiedlich in Form sind, und es daher keine wirklichen 1 zu 1 Wechsel gibt...
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Saxonia Reloaded » 03.10.2014 14:54

@Favre-Beobachter

Die Sicherheit derjenigen, die meinetwegen Rafael oder Kruse ersetzen kommt aber nun mal nur du Spielpraxis ohne dass es gleichwertig wird.
Ich bin der Meinung Favre macht dies momentan genau richtig.
Na klar muss die Chancenverwertung besser werden- nur das hat mit der Rotation erst mal nichts zu tun.
Momentan macht er es richtig-absolut.
AlanS

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von AlanS » 04.10.2014 13:30

Mir hat gefallen, wie Favre gegen Zürich spielen ließ. Ich stimme da BVA und Saxonia zu. Man beherrschte den Gegner absolut und erspielte sich zahlreiche richtig gute Chancen (warum schwächt Favre das nach dem Spiel eigentlich ab, indem er sagt, die richtig klaren Chancen seien nicht dabei gewesen?).

So gesehen habe ich auch Kramer und Raffael nicht vermisst. Man beherrschte den Gegner mit der Mannschaft, die auf dem Platz war, absolut. Teilweise sah es nach einem Klassenunterschied aus. Noch vor dem Rückstand müssen wir 2 Tore geschossen haben, nach dem Ausgleich noch mal 2 vor der Pause. Es liegt doch nicht am Fehlen Raffaels, dass diese Chancen nicht verwertet wurden. Auch mit Raffael vergaben wir zuletzt sehr viele klare Chancen.
Daher war für mich das Spiel in die Richtung wegweisend, dass man sogar Raffaels Fehlen kompensieren kann. Hazard gefiel mir dabei sehr gut, der für einige gute Seitenwechsel sorgte und sehr gut getimete Bälle in die Spitze spielte. Er war auch ein guter Ballschlepper von hinten nach vorne und arbeitete defensiv wieder klasse mit.
Ärgerlich war lediglich, dass man gegen die eigentlich in allen Belangen unterlegenen Züricher doch noch zu viele Chancen zuließ. Ohne Sommer verlieren wir auch noch, wenn es ganz dumm läuft (lief es ja eh schon etwas unglücklich für uns). Vielleicht fehlt da noch etwas Routine, dass man auch bei einer klaren Überlegenheit defensiv trotzdem voll konzentrieert bei der Sache bleibt.

Die Spielweise, die Favre derzeit spielen lässt, gefällt mir insgesamt richtig klasse. Damit kann man gegen jeden antreten, egal ob der eigentlich stärker einzustufen ist oder ob der vermeintlich schwächer ist. Man hat eine spielstarke Mannschaft, die, wenn es sein muss, defensiv sehr stabil ist und die sowohl schnell kontern als auch den Ball in den Reihen halten kann. Beides kann und muss noch etwas optimiert werden, denn es werden viele aussichtsreiche Konter verschenkt und andererseits passieren auch noch zu viele leichtfertige Ballverluste im zMf. Die Spielweise an sich finde ich für die Mannschaft ideal.
Lateralus
Beiträge: 880
Registriert: 31.10.2010 14:13

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Lateralus » 04.10.2014 14:08

AlanS hat geschrieben:Mir hat gefallen, wie Favre gegen Zürich spielen ließ. Ich stimme da BVA und Saxonia zu. Man beherrschte den Gegner absolut und erspielte sich zahlreiche richtig gute Chancen (warum schwächt Favre das nach dem Spiel eigentlich ab, indem er sagt, die richtig klaren Chancen seien nicht dabei gewesen?).
Weil er die Stürmer aus der Schusslinie nehmen will. Das Herausspielen von Chancen ist eine Mannschaftsleistung. Wenn es klare Chancen gibt hieße das, alle haben es richtig gemacht, nur die Stürmer nicht. So ist es die "Schuld" der ganzen Mannschaft.
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Saxonia Reloaded » 05.10.2014 07:24

Ohne das dies jetzt eine Entschuldigung ist, kann man ja sehen, dass alle Mannschaften, bis auf Bayern und eigentlich wir, die im 3 Tagesrythmus spielen in einigen Spielen Probleme haben.
So lange wir uns die Chancen erarbeiten ist das gut.
Das die nicht versenkt werden hat nichts mit dem Trainer, sondern eher mit
mentaler Müdigkeit der Stürmer zu tun.
Auch wenn man sich erinnert wie Frankfurt im letzten Jahr gespielt hat. In der EL richtig gut und in der Buli rotz.
Hauptsache wir verlieren heute nicht und dann gibt es erst einmal 2 Wochen etwas weniger Stress.
AlanS

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von AlanS » 05.10.2014 10:14

@Saxonia

Ich habe ganz ernsthaft damit gerechnet, dass wir in dieser Saison aus dem von dir angesprochenen Grund in der unteren Tabellenhälfte herumkraxeln. Aber wir dürfen den Tag nicht vor dem Abend loben. die Saison ist noch lang und wir haben bisher noch keine nennenswerte Strecke der Saison hinter uns. Ab einem Viertel oder Drittel kann man mMn schon eine vorsichtige Prognose machen. Bisher hat Favre sehr viel richtig gemacht.
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Saxonia Reloaded » 05.10.2014 12:09

@AlanS
na klar wissen wir nicht, wie die Saison weitergeht. Trotzdem habe ich z.B.
nicht mit Frankfurter Verhältnissen, wie im letzten Jahr, gereichnet.
Aus einen einzigen Grund, weil ich unseren Kader für nahezu perfekt zusammengestellt halte, sowohl in der Spitze wie in der Breite.
Xhaka und Dominquez haben sich gesteigert. Janschke ist in der IV richtig stark geworden.
Patrick muss sich gewaltig strecken um in die Mannschaft zu kommen und ich hoffe er setzt dies in positive Energie um.
Wenn ich jetzt z.B. auf kommende Transferperiode schaue, dann werden wir Ersatz
für Stranzl brauchen. Wenn Kramer geht für ihn auch-aber sonst?
Mir fällt jetzt keine Position ein wo jetzt noch dringender Bedarf sehe.
Den habe ich (man möge mich wieder teern und federn :lol: ) bei Arango und überhaupt den taktischen Möglichkeiten dringend gesehen.
Favre-Beobachter
Beiträge: 3406
Registriert: 16.02.2011 11:55

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Favre-Beobachter » 05.10.2014 19:34

Wir spielen einen wirklich sehr guten Fussball. Torgefährlich bei Ballbesitz, torgefährlich bei Konter, hinten sicher, haben oft die Kontrolle über die Spiele, können rotieren, aber eben, wir treffen das Tor nicht... nicht mal die einfachsten Dinger gehen rein, Kruse in Zürich, Raffael heute, obwohl sie es ja können, siehe letzte Saison...

Aber unser System ist momentan wirklich top, besser als bei WOB, Schalke, Leverkusen und solange Dortmund wegen den Verletzten nicht umstellt auch besser als Dortmund... schade dass wir uns nicht selbst belohnen, plus noch mehrmals Schiri-Pech.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5168
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 05.10.2014 19:35

das Spiel heute war eigentlich gut. Neben dem Tor gab es noch sicher zwei Hunderprozentige zusammen mit zahlreichen Torchancen, während man hinten eigentlich nichts anbrennen laß. Die Fehlentscheidung zum Elfer schmerzt, allerdings gabs auch genug Chancen den Sieg noch festzumachen...

ich möchte aber mal festhalten, dass fast alle unsere Unentschieden diese Saison nur aufgrund von schlampiger Chancenverwertung nicht zu Siegen wurden... und das während heute z.B. wieder das halbe Team rotiert wurde.
Obwohl ich diese Saison also eher was zu kritisieren habe bei den ganzen Unentschieden... wir spielen schon sehr gut insgesamt. :daumenhoch:

Hoffentlich wird die Chancenverwertung also besser. Ich muss mich sonst gesünder ernähren... das ist körperlich sonst zu belastend, diese Chancenverwertung wie heute mit anzusehen :mrgreen:
Gesperrt