Lucien Favre

Gesperrt
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von CarstenN » 01.03.2014 23:28

mitja hat geschrieben:
Und Favre hält diesen "Systemmurks" für erfolgversprechend, wenn man langfristig Erfolg haben will. Mit diesem"Murks" haben wir in der Hinrunde die Punkte geholt.
Es haben in der laufenden Saison bisher lediglich 3 oder 4 Spiele "funktioniert".
Die anderen geholten Punkte waren mehr "Geschenke des Himmels" als sonst was!
mitja

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von mitja » 01.03.2014 23:30

Ach so einfach ist das! :shock: Dann geh ich morgen und zünde ne Kerze an, dann schenkt uns der Himmel noch ein paar Punkte. :floet:
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von CarstenN » 01.03.2014 23:32

mitja hat geschrieben:Ach so einfach ist das! :shock: Dann geh ich morgen und zünde ne Kerze an, dann schenkt uns der Himmel noch ein paar Punkte. :floet:
Ich wüsste zur Zeit nicht wie wir an "ehrliche" Punkte kommen sollten,
daher ist das mit der Kerze schon ganz i.O.
AlanS

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von AlanS » 01.03.2014 23:34

mitja hat geschrieben:Und Favre hält diesen "Systemmurks" für erfolgversprechend, wenn man langfristig Erfolg haben will. Mit diesem"Murks" haben wir in der Hinrunde die Punkte geholt.
Was meinst du mit langfristig? Noch in dieser Saison oder über die nächsten Jahre?

Inzwischen spielen wir auch nicht mehr die Hinrunde, sondern es läuft die Rückrunde - und unsere Gegner spielen mittlerweile erfolgreich anders gegen uns, als noch in der Hinrunde.
mitja

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von mitja » 01.03.2014 23:34

CarstenN hat geschrieben:
Ich wüsste zur Zeit nicht wie wir an "ehrliche" Punkte kommen sollten,
Wenn wir wieder präziser spielen und wieder das Selbstverständnis und Selbstbewußtsein der Hinrunde haben? Das halte ich für sicherer. :ja:
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von CarstenN » 01.03.2014 23:39

Welche Hinrunde meinst Du?

Schaust Du nur auf die Anzahl der geholten Punkte oder auch darauf WIE sie geholt wuden?
Tobe

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Tobe » 01.03.2014 23:40

Eigentlich ist hier jedes weitere Wort überflüssig. Offensichtlich gehts hier um unterschiedliche Sportarten. :lol:
Nur 3-4 Spiele diese Saison nicht durch Glück gewonnen. Es geht immer noch unsachlicher.
Junge, warum tun wir uns den Quatsch noch an?
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von CarstenN » 01.03.2014 23:44

Tobe hat geschrieben: Nur 3-4 Spiele diese Saison nicht durch Glück gewonnen.
Dann zähle die vielen verdient gewonnenen Spiele doch mal auf bitte :mrgreen:
mitja

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von mitja » 01.03.2014 23:45

Natürlich seh ich auch, wie wir sie geholt haben. Aber wir sind weder Bayern noch Barcelona, da sieht das selbstverständlich souveräner aus. Für unsere Möglichkeiten war das gut, auch wenn wir z.B. gegen den BVB Glück hatten.
Außerdem übersiehst Du dn langfristigen Ansatz. Es ist ja schön, wenn man schnellen Konterfußball beherrscht, aber der führt nicht dauerhaft zu Erfolg. Auch wenn es in den 70ern mal anders war.
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von CarstenN » 01.03.2014 23:48

mitja hat geschrieben:Natürlich seh ich auch, wie wir sie geholt haben. Aber wir sind weder Bayern noch Barcelona, da sieht das selbstverständlich souveräner aus. Für unsere Möglichkeiten war das gut, auch wenn wir z.B. gegen den BVB Glück hatten.
Außerdem übersiehst Du dn langfristigen Ansatz. Es ist ja schön, wenn man schnellen Konterfußball beherrscht, aber der führt nicht dauerhaft zu Erfolg. Auch wenn es in den 70ern mal anders war.
Bayern und Barcelona spielen mit Leidenschaft, Kampfgeist und Siegeswillen.
Das hab ich bei uns ewig nicht mehr gesehen..............
mitja

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von mitja » 01.03.2014 23:49

CarstenN hat geschrieben: Dann zähle die vielen verdient gewonnenen Spiele doch mal auf bitte :mrgreen:
H96, Bremen, BTSV, VfB, SGE und Schalke
Youngsocerboy
Beiträge: 3002
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Youngsocerboy » 01.03.2014 23:53

@-carstenN: Das ist wirklich zum Teil unsachlich. Wir sind hier alle Enttäuscht über den Beginn der Rückrunde. Nichts desto trotz bin ich an jedem Spieltag im Stadion und habe in der Hinrunde sehr gute Fußballspiele unserer Elf gesehen. Natürlich haben wir auch mal glücklich 3 Punkte geholt wie zb gegen Dortmund. Aber in anderen Spielen waren wir Dominant und haben tollen Fußball gespielt.

Da müssen wir jetzt einfach wieder hin finden und LF muss zudem die taktischen Antworten auf den jeweiligen Spielverlauf finden und clever agieren. Ich bin aber guter Dinge dass wir wieder in die Spur finden und warte noch mit Weltuntergangsstimmung.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8438
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von borussenbeast64 » 02.03.2014 01:43

Das ist ja wohl jetzt das grösste Problem der Favre-Truppe,dass sie gegen jeden Gegner z.Zt unter ihrem Niveau spielt :shock: Keiner von uns weiss doch so genau wie der Coach die einzelnen Spieler einschätzt.Zur RR hält er an der Mannschaft fest,die er als beste Option(siehe HR) ausgewählt hat,die eigentlich am besten eingespielt ist.Da jetzt bei fast allen Beteiligten der Stammelf irgendwie der Wurm drin ist und nicht mehr so erfreulich und erfolgreich auf Sieg gespielt wird ,lässt doch die Hoffnung der Fans ganz schön verpuffen,aber ich glaube,dass LF einen Weg finden wird sein Team wieder auf die richtige Spur zu lenken.Dass es sofort klappt,müsste es schon einem Wunder ähneln.Deswegen sollte man LF die notwendige Zeit geben,um es zu realisieren :ja: Zum Spiel gegen Brauschweig hat LF seine 3 Auswechselungen bis zur 76.min durchgeführt,was ich mal positiv gesehen habe,da die Eingewechselten mehr Zeit erhalten haben dem Team behilflich zu sein.Eigentlich war es ein gutes Händchen,dass Mlapa rein kam und unseren Siegtreffer,der leider nicht anerkannt wurde,erzielte.P.Mlapa hat es aber sowas von absolut verdient im nächsten Heinspiel gegen Augsburg zur Startelf zu gehören,da Hrgota in 3 Spielen aber überhaupt nicht überzeugen konnte.Ich glaub damit sind wir uns alle einig :cool:
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2260
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von emquadrat » 02.03.2014 01:58

Favre ist leider kein Krisentrainer. Psychologisch ahnungslos, stur, zaudernd, überfordert. Die Berliner haben ja, seitdem wir mit ihm Erfolg haben, immer gejammert, dass sie so blöd waren, ihn zu entlassen. Ich glaube, sie wären mit Favre auch abgestiegen, die Mannschaft war so kaputt, der hätte den Hebel in 100 Jahren nicht umgelegt.

Wenn wir Favre allerdings entlassen, dann sind wir in 2 Jahren wieder im Mittelmaß, wo jetzt Hannover oder Bremen sind. Dass er ein System hat, was bei einer nicht verunsicherten Mannschaft funktioniert, das muss er vermutlich niemandem mehr beweisen. Das Problem ist, dass die Mannschaft für ihn die Motivationsarbeit leisten und sich selbst aus dem Loch holen muss, weil er das offenbar nicht kann. Und so lächerlich es klingt: Momentan können wir uns das leisten. Die Champions League ist eh weg und die Einnahmen aus der Euro League wiegen es nicht auf, ein taktisches Genie wie Favre rauszuwerfen. Dann muss man aber auch zusammenhalten und darf einen Stranzl nicht dafür beschimpfen, dass er versucht, der Mannschaft wieder sowas wie Selbstbewusstsein einzuflößen. Man sieht doch, wie wichtig der Kopf ist, wenn man sich Hin- und Rückrunde von Leverkusen und Nürnberg anschaut.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 35263
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Zaman » 02.03.2014 06:19

emquadrat hat geschrieben:Favre ist leider kein Krisentrainer. Psychologisch ahnungslos, stur, zaudernd, überfordert. Die Berliner haben ja, seitdem wir mit ihm Erfolg haben, immer gejammert, dass sie so blöd waren, ihn zu entlassen. Ich glaube, sie wären mit Favre auch abgestiegen, die Mannschaft war so kaputt, der hätte den Hebel in 100 Jahren nicht umgelegt.

Das Problem ist, dass die Mannschaft für ihn die Motivationsarbeit leisten und sich selbst aus dem Loch holen muss, weil er das offenbar nicht kann. .
jetzt wird es hier echt abenteuerlich ... :lol:
ich frage mich ernsthaft, wie wir mit diesem psychologisch unfähigen trainer vor drei jahren die klasse haben halten können .... hammer ... :x:
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: AW: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von daylighter » 02.03.2014 06:29

CarstenN hat geschrieben: Bayern und Barcelona spielen mit Leidenschaft, Kampfgeist und Siegeswillen.
Das hab ich bei uns ewig nicht mehr gesehen..............
Genauso sehe ich das auch! Und das Problem hat nur sekundär mit dem Trainer zu tun. Wenn wir kämpfen und beissen (die Betzpnung liegt auf WENN), dann sieht das aus wie ende der 2.HZ. Dann kommt bewegung rein und es werden echte Chancen rausgespielt.
Und erst recht, wenn man dann endlich die Spieler auf Positionen stellt, wo sie auch ihr Talent voll entfachen können (Kruse auf Links, Mlapa ins Zentrum).
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2260
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von emquadrat » 02.03.2014 06:44

Zaman hat geschrieben: jetzt wird es hier echt abenteuerlich ... :lol:
ich frage mich ernsthaft, wie wir mit diesem psychologisch unfähigen trainer vor drei jahren die klasse haben halten können .... hammer ... :x:
Die Spieler wollten, aber hatten kein funktionierendes System unter MF. Das hat Favre ihnen gegeben, sie haben gesehen, dass es funktioniert und dann lief es von selbst. Außerdem war unser Spielermaterial einfach viel zu gut für da unten, mit Reus, Arango und Herrmann. Favre ist kein Lautsprecher, und keiner, der in Krisenzeiten in Aktionismus verfällt. Das kann man sicherlich positiv auslegen, aber manchmal würde ich mir von ihm mehr Flexibilität und mehr Reaktion wünschen. Jeder sieht doch, wie verunsichert die Mannschaft auftritt, aber ich habe nicht den Eindruck, dass der Trainer weiß, wie er darauf reagieren soll. Jeder, der mal Sport betrieben hat und deinen Kopf nicht nur zum Ball Wegköpfen hat, weiß, was sich im Kopf abspielt, wenn man 7 Spiele nicht gewinnt.

Und nein, ich würde Favre auch nicht feuern, wenn wir noch ganze 2 Punkte aus allen Spielen holen, einfach, weil er das Spiel so begreift wie kaum ein Zweiter. Es gibt auch überhaupt keinen Ersatz für Favre. Aber seine Fähigkeiten liegen m.E. eher im fachlichen als im menschlichen Bereich, ähnlich wie bei einem Ralf Rangnick, und vielleicht gibt es da die Möglichkeit, einen Komplementär einzustellen, der das besser kann. Ein gutes Beispiel dafür sind Klopp und Buvac. Der eine ist das taktische Genie, aber äußerst medienscheu, der andere ist der Lautsprecher, der Motivator, der Telegene. Sowas funktioniert durchaus, aber ich habe das Gefühl, wir sind da etwas hintenan.

Und es klingt immer wie eine billige Ausrede, aber Fußball ist auch viel Zufall und wir haben momentan einfach viel Pech. Das sollten gerade diejenigen, die davon reden, wir hätten in der Hinrunde ja nur Glück gehabt, mal verinnerlichen. Dass man nicht nur Glück hat, wenn man gewinnt und nicht nur unfähig ist, wenn man verliert. Das deutet auf eine typisch pessimistische Lebenseinstellung hin und ist sehr unsympathisch, dieses "ich hab es ja immer gesagt"-Ding.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12035
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von fussballfreund2 » 02.03.2014 08:07

Ich möchte hier mal den mods zu ihren stets respektvollen, abgeklärten und in der Sache meist nachvollziehbaren statements gratulieren!
Und das bei dem trash, der hier manchmal gepostet wird. Hut ab. Ich könnte das nicht. Wäre viel zu emotional. :daumenhoch:
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12035
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von fussballfreund2 » 02.03.2014 08:12

Wenn ich die Zeitpunkte (Uhrzeit) sehe, an denen hier gepostet wurde, haben wohl einige schlecht geschlafen :gaehn:
Muerte
Beiträge: 354
Registriert: 29.01.2014 04:52

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Muerte » 02.03.2014 08:38

LF muss es doch auffallen das wir im Spielaufbau kaum Leute im Mittelfeld haben die sich anbieten und den Ball fordern.
Es wird erst einmal Munter in der Verteidigung sich den ball hin und her geschoben und es dauert gefühlt eine Ewigkeit bis jemand anspielbar ist.
Kaum Bewegung im Mittelfeld um so evtl Lücken zu schaffen in dem ein Pass gespielt werden könnte.
Wir verkacken schon unser Aufbauspiel und scheinbar sind die Laufwege(die noch in der hr bekannt waren)nicht mehr zu erahnen,viel zu viele Pässe werden auf verdacht gespielt ohne zu wissen das der Mitspieler dabei auch mitmacht.
Sowas funktioniert halt nur wenn alle an einem Strang ziehen und das ist derzeit bei uns nicht der fall.
Gesperrt