Lucien Favre

Gesperrt
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4110
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Simi » 05.10.2012 00:27

Butsche hat geschrieben:Wir sollten nicht vergessen wo wir herkommen!
Und genau da schlittern wir direkt wieder hin. :|
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Mike18 » 05.10.2012 00:32

Simi hat geschrieben:Und genau da schlittern wir direkt wieder hin. :|
Wird ja auch oft genug thematisiert das uns unser Rückgrat fehlt und die Abgänge nicht zu ersétzen sind.

Wir sind seriös in Gefahr.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14954
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von kurvler15 » 05.10.2012 00:32

Fällt nach ner 2:4 Niederlage schwer, aber ich muss sagen ich habe eine durchschnittliche Leistung gesehen. Das auf einmal nicht der Knoten platzt ist klar, aber trotzdem war bis zum ersten Gegentor alles prima. Schöne Kombinationen teilweise. NUr nach dem Tor und dann das 2. hinterher bringt unsere Mannschaft völlig aus dem Konzept. Wie gegen Dortmund, wie gegen KIew zu Hause etc.

2 Tore reichen völlig normalerweise um was zählbares mitzunehmen.

Grottige Chancenauswertung, teilweise wieder katastrophale Fehlpässe, Pech und einige falsche Entscheidungen auf dem Spielfeld haben zur Niederlage geführt. Aber wir waren weiß Gott nicht schlechter mMn.

Die erste halbe Stunde und auch teilweise in der 2. Halbzeit haben wir doch gezeigt das wir's können! Jetzt nur noch die Defensive stabilisieren und die Fehler abstellen und dann läuft das schon wieder...."nur noch"....
Alter Bökelberger

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Alter Bökelberger » 05.10.2012 00:40

Irgendwie habe ich gar kein gutes Gefühl, eher dunkle Gedanken, wegen unserem Romand. Sollte das Spiel am Sonntag gegen die Frankfurter Eintracht auch verloren gehen, könnte ich mir vorstellen Favre bittet um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages und kehrt zurück in die Schweiz.

Wie schon geschrieben, gar kein gutes Gefühl, eher dunkle Gedanken..................

Ich verstehe es nicht, obwohl ich immer zu Favre gehalten habe und auch weiter halte. In diesem Team funktioniert ja fast gar nichts mehr. Sogar unser Prunkstück der letzten Saison, die Abwehr, wird wieder zur Schießbude.

Um auf unschöne Zeiten zurückzukommen: Wir müssen den Bock endlich umstoßen!

PS: Kann man eigentlich freiwillig aus der EL ausscheiden? Mehr Training und sich auf auf unser täglich Brot, die Bundesliga, zu konzentrieren täte wirklich Not.

Ich mag den Romand, bin überzeugt von seinem Fußball-Sachverstand als Trainer und hoffe dass er bald seine neue Mannschaft und sein neues Spielsystem findet. Ein Hertha 2.0 und den "Favre-Effekt" darf und wird es bei uns nicht geben.

:bmg:
uli1234
Beiträge: 12814
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von uli1234 » 05.10.2012 00:58

Es gibt doch für den Coach nur 2 Möglichkeiten:

1. er zieht das jetzt durch und bringt uns zurück in die spur

2. er sieht die gefahr eines absturtzes ( hat er ja oft genug geäußert ) und will seinen gerade wieder gestärkten ruf nicht gefährden und schmeißt hin
Youngsocerboy
Beiträge: 2994
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Youngsocerboy » 05.10.2012 00:58

Natürlich ist es bitter 2:4 gegen Fenerbache zu verlieren. Aber es gab heute auch positive Ansätze. Zu Beispiel hat das Team heute deutlich mehr Torchancen herausgespielt als in den Spielen zuvor. An einem guten Tag hätte Mats die ersten beiden Tore locker abgewehrt.

LF hätte Cigerci viel früher auswechseln müssen. Er war ein riesen Unsicherheitsfaktor auf der 6-er Position. Auch auf Xhaka muss LF mal Einfluss nehmen um ihm klarzumachen dass es manchmal besser ist den sicheren Pass zu spielen anstatt Zauberfußball zu versuchen der im Konter des Gegners endet. Den Willen möchte ich Xhaka gar nicht absprechen. Ich denke sogar er ist ein wenig Übermotiviert und leistet sich dadurch Unsicherheiten.

Der Wechsel von Mlapa in der 85 Minute brachte in einer so späten Phase auch nichts mehr und kostet nur Zeit. Im Antritt konnte man aber erkennen, dass Mlapa ein sehr schneller Spieler ist. Vielleicht kann man das ja für unser eingeschlafenes Umschaltspiel für die Zukunft ausnutzen.
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3928
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von HannesFan » 05.10.2012 01:00

@uli1234

Ich glaube allerdings, er könnte seinem Ruf kaum mehr Schaden zufügen als
durch Hinschmeissen jetzt...
Benutzeravatar
SpaceLord
Beiträge: 1337
Registriert: 20.04.2006 06:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von SpaceLord » 05.10.2012 05:04

...irgendwie kassieren wir EXORBITANT viele Tore dieses Jahr... LF wird es schon richten.
Benutzeravatar
Hordak
Beiträge: 5076
Registriert: 04.12.2005 13:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Hordak » 05.10.2012 07:00

Solange Favre die Baustelle zwischen Mats und Luuk nicht in den Griff bekommt werden wir auch in den nächsten Spielen keinen einzigen Punkt holen.
Denn jetzt kommen selbstbewußte Truppen die im Gegensatz zu uns dem BVB Paroli geboten haben (Bremen, Frankfurt), einen Rückstand in Unterzahl zu einem Sieg verwandelten (Hannover) oder gezeigt haben wie man eine harmlose Mannschaft wie Limassol abfertigt (Marseille). :?
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33073
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Zaman » 05.10.2012 07:02

SpaceLord hat geschrieben:...irgendwie kassieren wir EXORBITANT viele Tore dieses Jahr... LF wird es schon richten.
wird er das? ich habe da ein paar zweifel ...
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17809
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von antarex » 05.10.2012 07:20

Auch ich fand das Spiel nicht so schlecht.
Ich habe es so gesehen wie AlanS.


Man stand eher wie letztes Jahr etwas tiefer und hatte den Gegner machen lassen ohne richtig in Gefahr zu geraten.
Wenn Gefahr kam, dann immer nach min. 2 individuellen Fehlern.
Und wenn das zu häufig passiert, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dann auch mal ein dritter dazu kommt.

Auch nach der Pause stand man konzentriert.
Dass die Mannschaft dann irgendwann ungeduldig wird, muss auf jeden Fall abgestellt werden.
Und dass dann die letzten 10 Minuten aufgemacht wird ist auch logisch in diesem Spiel.
Leider fällt dann sofort, wieder nach einem Fehler, das 4. Tor.

Sollte die Leistung von gestern konserviert werden und zum Standard werden, wäre das eine Basis um darauf aufzubauen.

Es sind derzeit einfach zu viele Fehler die in Serie passieren. Und das liegt nicht am Dauerdruck. Dem haben wir letzte Saison auch teilweise super Standgehalten.
Und solange Lucien meint er hat das im Griff und auch die Mannschaft erreicht gibt es überhaupt keine Grundlage für eine Trainerdiskussion!
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5520
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von KommodoreBorussia » 05.10.2012 07:50

Gestern waren in der Tat viele gute Ansätze zu sehen.

Aber jetzt MUSS die Abwehr massiv verstärkt werden. Die Null muss stehen.

Daher: Cigerci raus, Xhaka raus, Torben und Nordfight auf die 6er und Toni wieder rein.

Keine Experimente mehr. Granit würde ich zur Zeit nur noch einwechseln, am besten ganz weit vorne, weit weg von unserem Tor!!
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33073
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Zaman » 05.10.2012 07:57

eine position so weit weg gibt es leider nicht auf dem feld ... :wink:
nee, mal im ernst, der junge muss echt mal ne DENKpause kriegen, vor allem aber auch wegen seines verhaltens
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4417
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von michy » 05.10.2012 08:19

Wir haben eine total verunsicherte Mannschaft die auch so wie es scheint keine Rangordnung mehr hat. Favre hat die Hierarchie der Mannschaft wegrotiert, welches wahrscheinlich einer der Gründe für diese unzähligen Fehlpässe sein wird. Das sind alles nur noch Einzelspieler und keine Verbund mehr. Man trägt zwar die gleichen Trikots spielt ab nur für sich. Ein Kollektiv wie in der letzten Saison gibt es nicht mehr und das macht meiner Meinung nach den Unterschied.

Favre sollte schnellstens wieder für eine Stammelf sorgen, sonst sehe ich uns weiterhin im freien Fall.
Benutzeravatar
d3vil
Beiträge: 3290
Registriert: 17.03.2006 22:36

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von d3vil » 05.10.2012 08:36

Auf jeden Fall sind wir von einer der besten Defensiven der Liga wieder zur Schießbude mutiert. Wir sollten mal wieder anfangen hinten sicher zu stehen. Im Moment führen wir uns auf wie Amateure. Wenn der Fehlabwurf von MATS noch besser verwertet wird vom Türken dann gehen wir im eigenen Stadion richtig baden - wobei man das bei 4 Gegentoren schon sagen kann.

Ich glaube leider das wir aktuell näher an der tatsächlichen Leistungsfähigkeit sind als letztes Jahr wo alle ein wenig über ihrem Niveau agiert haben.
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2352
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von vfl deere » 05.10.2012 08:59

Jetzt reichts aber . Den Satz mit dem Bock umstossen wollte ich nie wieder hier hören. Lasst das die Typen aus der Domstadt machen , aber bei uns muss das anders gehen. :bmg:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von barborussia » 05.10.2012 09:02

Das Fohlen am Schweif packen klingt besser!
Benutzeravatar
die Raute
Beiträge: 402
Registriert: 07.08.2011 21:04

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von die Raute » 05.10.2012 09:06

In München wird Heynkes von Sammer demontiert,
hier demontiert sich Favre selbst.
Ein Schelm wer böses dabei denkt. :(

Sieg und Niederlage sind viel vom Fussballgott abhängig. Mal haste kein Glück und dann kommt auch noch Pech hinzu, aber bei uns stimmt nix mehr. Zwischen Terstegen und de Jong nur Baustelle. Das zu richten wird äusserst schwierig.
In der vorigen Saison spielte Reus vorne, da blies der Gegner nicht so zur Offensive wie er es jetzt kann. Die hatten Respekt vor den schnellen Konterspiel welches heute mangels adäquaten Spielern nicht stattfinden kann.

Es wird ein Eiertanz geben die Liga zu halten, zumal die neuen Spieler sehr jung und unerfahren sind, was zu einer gewissen Stabilität nicht beiträgt, die aber im Abstiegskampf dringend von Nöten ist. Schnellstens raus aus Euroleag und Pokal und dann mit allen Mitteln die Liga halten sollte die Devise sein. Ich denke das der Abstiegskampf die allerhöchste Priorietät erhalten muss und alle Kräfte darauf zu bündeln sind.

:bmgsmily:
uli1234
Beiträge: 12814
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von uli1234 » 05.10.2012 09:10

@antarex

Du fandest das Spiel gestern nicht so schlecht? Du hast eine Basis gesehen, auf der man aufbauen kann? Wir haben uns gestern von einer ebenfalls verunsicherten Truppe 4 Dinger einschenken lassen, davon wieder 2 nach Ecke oder Freistoss. Wo siehst du denn da Basis? Ich sehe das so, dass wir vorne gar nicht soviel gut machen können, wir wir hinten falsch machen.

13 Gegentore in 5 Heimspielen, das ist mal was, darauf kann man aufbauen. Es ist Zeit, Tacheles zu reden. Wenn es unser Anspruch ist, nach 9 Gegentoren in 2 Spielen davon zu sprechen, positive Ansätze zu finden, dann gute Nacht zusammen.

Favre soll uns irgendwie in die Winterpause retten, noch ein paar Pünktchen einfahren - wie auch immer - und dann hoffentlich mit dem Papst in der Tasche und guten Verstärkungen/Ergänzungen eine Stammelf finden, die sich ohne Zusatzbelastung einspielt und uns den Klassenerhalt beschert.
Benutzeravatar
VollblutVFL
Beiträge: 299
Registriert: 16.04.2005 17:54

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von VollblutVFL » 05.10.2012 09:18

Favre ist die ärmste XXX der Welt und Opfer einer naiven Transferpolitik.
Dass Xhaka zwischen der 6 und der 10 hin und her rotiert wird, dass Talente und ein 22jähriger plötzlich die einzigen Alternativen im DM sind kann man ganz klar der Vereinsführung um Chefeinkäufer Eberl ankreiden.
Wir haben einfach keine erfahrenen Alternativen auf der 6 und deswegen stehen wir auch mit einem löchrigen Defensivverbund da.
Neustädter war für uns unfassbar wichtig (33 Spiele, 31 über 90 Minuten). Dass man versucht ihn OHNE Absicherung durch ein Talent zu ersetzten, das in 1-2 Jahren wahrscheinlich auf einem höheren Level als er ist, war einfach nur fahrlässig und die Quittung gibt es jetzt.

Ich hoffe Lucien behält die Ruhe und den Anschluss an die Mittelfeldplätze bis zum Winter, denn da muss einfach ein guter 6er kommen. Ich hoffe er bläst Eberl den Marsch.
Gesperrt