Lucien Favre

Gesperrt
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27447
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von nicklos » 15.09.2012 18:38

Nach dem 0:2 musste ich kurz an Lucien denken. Von wegen Standards sind nur Zufall. Dafür brannte es bei uns immer nach Nürnberger Standards. Ich hatte immer Angst vor Ecken und Freistößen.

Zum einen hat man die Bälle zu oft ins Aus gekickt und dann hat dieser d*ml*ch* Schiedsrichter noch kräftig mitgeholfen.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28717
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Volker Danner » 15.09.2012 19:14

stöh hat geschrieben: Bekam deshalb auch Stunk mit meiner besseren Hälfte
du solltest mehr Rennrad fahren, stöh.. :wink:
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28717
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Volker Danner » 15.09.2012 19:16

jedenfalls wird mir so langsam klar weshalb unser Übungsleiter keine Standards mag..
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33798
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von steff 67 » 15.09.2012 20:16

@ Volker

Hab ich gemacht.
Vor dem Spiel :D
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1536
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von die_flotte_elf » 15.09.2012 20:31

Mich hat sehr erstaunt, dass unser sonst so kritischer Trainer, heute ein gutes Spiel seiner Mannschaft gesehen hat.
Offensiv kann ich mit Abstrichen zustimmen. Doch Defensiv war das heute eine Katastrophe.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25128
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von 3Dcad » 15.09.2012 21:18

Trainer Lucien Favre: Wir haben unnötigge Fouls begangen und so zwei Tore nach Standardsituationen gekriegt. Oft haben wir nicht gedoppelt, sondern standen Alexander Esswein und Robert Mak im Eins zu Eins gegenüber. Beide sind schwer zu verteidigen. Wir haben dann eine gute Reaktion gezeigt und das Spiel gemacht. Das 2:3 zu kassieren war unnötig. Im Mittelfeld haben wir uns vorher falsch bewegt. Das Spiel ist für mich keine große Überraschung, wir haben noch viel zu tun. Die Niederlage ist bedauerlich, aber so etwas passiert.

Dieter Hecking: Wir haben die ersten 35 Minuten fantastisch gespielt und Gladbach überhaupt nicht zur Entfaltung kommen lassen. Was mich geärgert hat, war die Phase vor der Halbzeit, in der die Gladbacher gezeigt haben, warum sie für mich wieder das Potenzial haben, eine gute Saison zu spielen. Sie haben uns eingeschnürt, variabel gespielt und verdient den Anschluss gemacht. Wir haben bei beiden Gegentoren nicht gut verteidigt, beide sind über die Außenpositionen gefallen.
Positiv war, dass die Mannschaft dann nicht zusammengefallen ist, sondern sich noch mal aufgerafft und mit dem dritten Tor die richtige Antwort gegeben hat. Dass man am Ende, wenn man in Gladbach gewinnen will, auch das nötige Glück braucht, ist klar.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15034
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von kurvler15 » 15.09.2012 22:40

Jede Niederlage deckt Fehler auf, welche man abstellen und in Stärken umwandeln kann. Von daher, kam die Niederlage vielleicht gar nicht mal so ungelegen, um auch etwas die Erwartungshaltung realistisch abklingen zu lassen.

In Leverkusen hab ich bis jetzt immer gewonnen wenn ich da war, und ich hoffe der Trend hält an :wink:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27447
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von nicklos » 15.09.2012 23:18

Leverkusen ist eine harte Nuss. Donnerstag auf Zypern, Sonntag Leverkusen. Das wird eine ganz harte Nuss.
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1861
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von sniper25eis » 16.09.2012 00:36

Also mir kam es 90min so vor, als wenn unsere Kicker noch nie zusammengespielt hätten. Ist mir auch nicht begreiflich zu machen, das wir unser Spiel aber sowas von 100 Prozent auf einen Spieler (DeJong) ausrichten. Das war doch genau das was durch die vielen Millionen verhindert werden sollte. Ich kann jedenfalls kein System erkennen, ausser das alle Bälle zu DeJong. Das hier tatsächlich jedes Spiel jeder mal sich neben DeJong versuchen darf, und aus allen lagen der Ball jetzt in den 16. Gedroschen wird, stellt alles was unsere Mannschaft letztes Jahr ausgemacht hat auf den Kopf. Was wurde denn bitte die letzten Monate trainiert, wenn noch alles völlig fraglich ist? Und wozu musste der Verein unbedingt 30 Mille investieren? Bei der Summe muss eine Verbesserung oder zumindest eine Richtung zu erkennen sein. Diese kann ich nicht sehen, das ist alles nur ein einziger Echtzeittest. Warum wird nicht gewechselt, wenn klar zu erkennen ist, dass sich da aber auch überhaupt nicht dreht? Sorry, aber das ist mir zuwenig! Für 30 Mille holt man Talent und vor allem Qualität für jetzt und nicht für Irgendwann. Talent haben wir im Internat genug.
Benutzeravatar
rionegro
Beiträge: 110
Registriert: 14.02.2011 22:15

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von rionegro » 16.09.2012 00:46

Kondoliere!
Viel Kraft und gute Erinnerungen im Herzen leben lassen.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Bruno » 16.09.2012 01:41

Denke nicht, dass man das defensive Versagen an einzelnen Spielern festmachen kann. Klar. Der Fehlpass von Stranzl hat uns das Spiel gekostet, aber gerade der war ansonsten noch einer der wenigen mit solider Abwehrleistung.
Aus meiner Sicht lag das Problem darin, das die Mannschaft als Team schlecht verteidigt hat. Dazu gehört neben dem Stellungsspiel und der Beweglichkeit auch etwas , was uns letzte Saison wie nie zuvor ausgezeichnet hat: Die Ballsicherheit.
Wir müssen Stock-/ und Passfehler mit ansehen.....zum Gruseln. Und das gilt praktisch für alle Spieler.
Das kann unmöglich eine Frage der Klasse sein, daran zweifle ich bei keinem. Aber was ist der Grund? Fehlende Konzentration? Nervosität? Mangel an Selbstbewußtsein?
Ich kann nur hoffen das LF schnell Antworten findet. Sonst kann diese Saison noch ganz mächtig in die Hose gehen.
Benutzeravatar
Simonsen 1978
Beiträge: 1460
Registriert: 22.09.2010 22:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Simonsen 1978 » 16.09.2012 03:04

@sniper25eis

hätte ich so 1:1 geschrieben; das Team war komplett ohne Struktur, es passte überhaupt nix zusammen. Für mich völlig unbegreiflich was da heute los war. Wo ist unser Kurzpasspiel hin ? Seit wann spielen wir hoch und drauf in den Strafraum ? Hoffe wir bekommen in Lev keinen auf den Sack......
Bodensee
Beiträge: 504
Registriert: 26.05.2011 18:52
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Bodensee » 16.09.2012 03:10

Mein aufrichtiges Beileid, Monsieur Favre
http://www.blick.ch/sport/fussball/inte ... 35913.html

Ich weiss noch zu gut, wie ich mich nach dem Tod meiner Mutter gefühlt habe.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11554
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Badrique » 16.09.2012 04:55

Schließe mich an. Mein Aufrichtiges Beileid.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27447
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von nicklos » 16.09.2012 09:44

Das habe ich erst jetzt mitbekommen. Mein Beileid.

Hätte es verstanden, wenn er gefehlt hätte beim Spiel.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11818
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von midnightsun71 » 16.09.2012 10:32

auch von meiner stelle mein herzliches beileid herr favre!!!!
daneben ist fussball sowas von zweitrangig das es zweitrangiger nicht geht..!!
Favre-Beobachter
Beiträge: 3406
Registriert: 16.02.2011 11:55

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Favre-Beobachter » 16.09.2012 10:42

@ sniper25eis & Simonsen 1978

Wir haben es teilweise zu oft durch die Mitte versucht, mit Kurzpass-Spiel, und ihr schreibt, dass man es ständig mit Flanken versucht hat. Flanken gab es eigentlich nur, wenn sie auch wirklich angebracht waren. Erst am Ende des Spiels, als Nürnberg sich hinten rein stellte, und die Zeit davon lief, kamen mehr Flanken.

Übrigens hat Nürnbergs Trainer Hecking auch ein gutes und variables Spiel von uns gesehen (abgesehen vom Beginn).

Manchmal glaube ich, dass einige hier die besten Aktionen der letzten Saison zusammengeschnitten haben, und sich nur an diese erinnern können, und denken, dass wir damals nonstop so gespielt haben. Wir waren teilweise echt harmlos letzte Saison, sogar in der Hochphase. Manchmal blitze nur 3-4 pro Spiel etwas Kultur auf, aber damals hatte man Reus, das war Tempo und onetouch-Doppelpässe, und auch Tore.

Offenbar lassen sich viele einfach von Toren beirren. Wenn man gewinnt ist alles gut, wenn man verliert alles schlecht.

Man sollte auch nicht ein Fazit ziehen wegen den Neuzugängen. Klar 30 Mio ist viel Geld. Aber es haben schon Spieler die alleine 30 Mio gekostet haben, zu Beginn Probleme gehabt. Zum Beispiel Dzeko bei ManCity. Auch Lewandowski bei Dortmund, usw.

Und dass Xhaka, Dominguez und de Jong blosse Talente sind wie jene im internat, ist doch der grösste Schwachsinn den man bezüglich Neuzugänge bisher lesen konnte. Diese drei werden noch während dieser Hinrunde zu Leistungsträger werden. Das kann man doch jetzt schon sehen. Die Ansätze waren von Anfang an zu sehen gewesen, und es wird stets besser, auch wenn Dominguez gestern irgendwie neben den Schuhen stand.

Und einige kapieren immer noch nicht, was es bedeutet, wenn eine Achse weg geht. Warum spielt Wolfsburg so schlecht? Weil sie kein Team sind, nie wirklich eingespielt. Warum spielt Hannover so gut? Weil sie ein Team sind, und wirklich eingespielt. Das macht verdammt viel aus. Vor allem war Dante nicht nur ein IV, sondern unser Spielmacher, unser Spieleröffner. Die Gegner haben ihn aggressiv attackiert. Neustädter hat unendlich Löcher gestopft, und gute Vertikal-Eröffnungspässe.

Und Reus, ja Reus kann man nicht ersetzen. Tempo, Technik, Kreativität, Torgefahr. Diese Kombination auf so hohem Niveau kostet verdammt viel.

Also, es war klar, dass man das System etwas umstellen muss. Aber doch nicht auf Flanken wegen de Jong. Zumal Favre ja schon deutlich machte, dass dies nicht so gemacht wird. Natürlich wird jetzt mehr geflankt. Es steht kein Reus mehr da vorne, der Kopfballschwach war. Aber es ist doch kein Flankensystem, sondern immer noch Flach- und Kurz-Pass.

Aus meiner Sicht gibt es kaum was zu kritisieren. Alles läuft wie man es vor der Saison erwarten konnte.

Einzig etwas macht mich etwas nachdenklich. Ich frage mich, weshalb man keinen schnellen und kreativen 9.5er auf hohem Niveau verpflichtet hat. Hoilett war ja Thema, aber anscheinend wurde de Jong zu teuer und Hoilett wollte zu viel Gehalt. Nun haben wir das Problem. Die wichtige Position des 9.5er ist bei uns nicht ideal besetzt.

Das regt mich sogar etwas auf. Es war abzusehen, dass Hanke ohne Reus Probleme bekommen wird, und dass de Camargo diese Rolle als Kreativspieler wohl nicht ausfüllen kann. Hrgota ist klar noch am lernen.

Mlapa hat zwar die Anlagen für diese Rolle. Aber er hat sich bisher in Hoffenheim noch nicht wirklich durchgesetzen können. Meine Hoffnung ist, dass man in ihm etwas sieht, was einige Trainer in Hoffenheim bei ihm nicht erkennen konnten. Aber wie wahrscheinlich ist das...

Edit: Wenn ich ehrlich bin, denke ich sogar, dass man für Dominguez und de Jong, aber auch für Xhaka, jeweils etwas zu viel bezahlt hat (die Verhandlungspartner wussten, dass wir viel Geld haben), und man mit diesem Geld einen guten 9.5er hätte holen können, dafür auf Mlapa verzichten (was auch wieder 2-3 Mio sind), und auch auf Hrgota, dafür Younes näher dran. Aber vielleicht werde ich ja einmal froh darüber sein, dass es nicht so gekommen ist.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25128
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von 3Dcad » 16.09.2012 11:13

Favre-Beobachter hat geschrieben:Edit: Wenn ich ehrlich bin, denke ich sogar, dass man für Dominguez und de Jong, aber auch für Xhaka, jeweils etwas zu viel bezahlt hat (die Verhandlungspartner wussten, dass wir viel Geld haben), und man mit diesem Geld einen guten 9.5er hätte holen können, dafür auf Mlapa verzichten (was auch wieder 2-3 Mio sind), und auch auf Hrgota, dafür Younes näher dran. Aber vielleicht werde ich ja einmal froh darüber sein, dass es nicht so gekommen ist.
ist das nicht immer so? wenn man spieler verpflichten will mit viel potential die auch für die CL bzw. EL tauglich sind? ich meine das ist kaum zu verhindern.

ich stimme dir ansonsten in vielen dingen zu in deinem posting, allerdings kommt mir die beurteilung was hanke angeht (wandspieler) einfach noch zu früh. ich denke das mit IdC konnte man erahnen. bei mlapa habe ich keine ahnung, auch da braucht es noch zeit.

nichtsdestotrotz wir haben den 3.spieltag und haben jetzt alle 3-4 tage gute gegner. das wird uns helfen das die abläufe besser klappen. auch die gegner sind in den nächsten spielen eher gleichwertig (buli-EL). das kommt uns entgegen. aber klarrr, wir müssen vorne und hinten uns noch verbessern.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von barborussia » 16.09.2012 11:45

stöh hat geschrieben:@ Quannah
Ging mir genau so.
Bekam deshalb auch Stunk mit meiner besseren Hälfte
Meine war genauso angefressen wie ich. So haben wir gemeinsam den Fernseher angestunken.

Quanah, hoffentlich verwechselst du nicht mal den Faden mit dem Schnäuzer, welches du dir jeden Morgen unter deine Nase klebst! Ich suche immer noch den Sekundenkleber für mein gerissenes Fädchen.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11554
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Badrique » 16.09.2012 12:24

Solche "überraschenden" Niederlagen wie gegen den Club wird es immer mal geben, dafür werden wir wieder Punkte gegen Mannschaften holen, wo keiner mit rechnet. So ist mein Gefühl! :daumenhoch:
Gesperrt