Lucien Favre

Gesperrt
Benutzeravatar
vfl-borusse
Beiträge: 5006
Registriert: 22.02.2005 09:00
Wohnort: Daheim

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von vfl-borusse » 30.03.2012 11:53

Und sofort greift die Blöd Zeitung die Sache auf :http://www.bild.de/sport/fussball/borus ... .bild.html
Max sagt Favre bleibt bis mind. 2013 - jetzt können wir doch so versuchen Unruhe reinzubringen. Schlimm genug solch eine Sache, aber muss man das dann dafür nutzen um irgend ein Stuss zu verbreiten? :roll:
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7973
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von BorussiaMG4ever » 30.03.2012 15:42

an solchen artikeln sieht man immer wieder wie geisteskrank manche autoren der bild sind. für mich unbegreiflich, wie man mit hilfe dieser abscheulichen tat einmal mehr versucht, unruhe bei uns zu stiften :wut:
Benutzeravatar
BMG THOMAS
Beiträge: 6181
Registriert: 26.05.2007 17:09
Wohnort: WORMS
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von BMG THOMAS » 30.03.2012 15:46

BorussiaMG4ever hat geschrieben:an solchen artikeln sieht man immer wieder wie geisteskrank manche autoren der bild sind. für mich unbegreiflich, wie man mit hilfe dieser abscheulichen tat einmal mehr versucht, unruhe bei uns zu stiften :wut:
echt unglaublich :shock:
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Bruno » 30.03.2012 15:53

Naja, Hornung und Krümpelmann...... wer kann da noch über irgendeine Widerlichkeit überrascht sein?
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von barborussia » 30.03.2012 16:00

Hornung kenne ich ich nicht, aber Krümpelmann ist Ex-Fortune. Das Thema hatten wir schon. Profikarriere verkac.kt, jetzt also Journalist spielen.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14973
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von kurvler15 » 30.03.2012 17:42

Da kriege ich das kalte k.otzen. Und das schlimme, diese Schreiberlinge können einfach schreiben was sie wollen. Lehnt man sich dagegen auf, anstatt zu ignorieren hauen die noch wiederlichere Artikel raus, und in unserem Land gibt es ja genug Menschen die den "Interllekt" dieser "Zeitung" so viel glauben schenken, dass sie auch noch jeglichen Mist glauben der in diesem Schmierblatt steht.

Kann man nicht als Borussia jeden Geschäftskontakt sprich Interviews und so weiter diesem "Blatt" verweigern?! So ein Signal wäre mal was..
Benutzeravatar
Bodenseeborusse
Beiträge: 106
Registriert: 09.10.2003 09:15
Wohnort: Radolfzell a.B.

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Bodenseeborusse » 30.03.2012 23:47

kurvler15 hat geschrieben:
Kann man nicht als Borussia jeden Geschäftskontakt sprich Interviews und so weiter diesem "Blatt" verweigern?! So ein Signal wäre mal was..
Schwierig, gaaaanz schwierig.

Die machen Dich kaputt, wenn Du nicht mit denen redest. Deren Macht ist einfach zu groß.

Wenns nach den meisten Protagonisten in der Bl ginge, würde die B..d wahrscheinlich nie mehr ein IV bekommen. Verwegerst Du dich denen, schreiben die NOCH größeren Mist und dann in einer Häufigkeit, daß ein jeder daran zugrunde gehen kann.

Fazit: man redet mit denen ,gibt brav Interviews, damit die Schmierfinken bei denen ihr Käseblatt füllen können und wird ansonsten grötenteils in Ruhe gelassen. So ist das leider.
Lobe
Beiträge: 4053
Registriert: 21.03.2005 15:24

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Lobe » 31.03.2012 03:34

Lasst euch doch nicht verrückt machen. Ihr wisst doch das viel Mist geschrieben wird. Wenn er am Ende der Saison wirklich geht, können wir es eh nicht ändern. Aber wegen diesem miesen Zwischenfall wird er nicht gehen. Das hätte in jeder Stadt passieren können. Selbst in Basel, Zürich oder in einem Dorf am XXX der Welt. Daran wird er seinen Verbleib wohl abhängen.
Fakt ist, das ihm zwar Stammspieler wegbrechen, aber anders als damals in Berlin wird er ordentlich Geld fü neue Verpflichtungen zur Verfügung haben. Wir müssen im Gegensatz zu Berlin nicht sparen.
Ich bin da ein Optimist! Solche Möglichkeiten hat noch nie ein Trainer bei uns gehabt! Das ist eine große sportliche Herausforderung!
Benutzeravatar
Kibi1970
Beiträge: 2786
Registriert: 30.08.2005 14:10
Wohnort: Württemberg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von Kibi1970 » 31.03.2012 08:51

Bild möchte unruhe reinbringen, lasst Euch von dem Schundblatt nicht beeinflussen. LF wird bleiben so oder so. :bmg:
karimma

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von karimma » 31.03.2012 11:31

Hier mal ein wirklich lesenswertes Interview mit LF, vor allen Dingen die Passage zu Roel Brouwers! Da habe ich mich schlapp gelacht!
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.2775969
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von 3Dcad » 31.03.2012 11:53

karimma hat geschrieben:Hier mal ein wirklich lesenswertes Interview mit LF, vor allen Dingen die Passage zu Roel Brouwers! Da habe ich mich schlapp gelacht!
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.2775969
:daumenhoch:

Favre: ...........Es ist ein langer Prozess, wir haben noch viel zu verbessern.

RP: Zum Beispiel?
Favre: Wir trainieren jeden Tag die Beidfüßigkeit der Spieler. Nur mit einem Fuß zu spielen, ist extrem schwer. Hoffenheim hat den Ausgleich gegen uns erzielt, weil Firminho mit links getroffen hat, obwohl er Rechtsfuß ist. Wenn du mit beiden Füßen spielen kannst, bist du flexibler, hast einen Radius von 180 Grad, in dem du am Spiel teilnehmen kannst.

RP: Wieviel Potenzial steckt denn noch in Ihrer Mannschaft?
Favre: Viele Spieler haben sich gut entwickelt. Es ist klar, dass man irgendwann ans Limit kommt, aber es gibt noch Details zu verbessern. Nehmen Sie Roel Brouwers. Ich habe, als ich kam, ein paar Videos geschaut. Manchmal habe ich mich gefragt, was er da macht. Dann habe ich zweimal mit ihm trainiert – und ich bin wirklich auf den Hintern gefallen. Er hat sofort verstanden, was ich will. Das ist diese Intelligenz, die ich brauche. Aber die haben all meine Spieler.


RP: Wie lange brauchen Sie, um diese Intelligenz zu erkennen?
Favre: Fünf Minuten. Mehr nicht.
Benutzeravatar
BMGFreak600
Beiträge: 2623
Registriert: 06.07.2006 13:24

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von BMGFreak600 » 31.03.2012 14:48

karimma hat geschrieben:Hier mal ein wirklich lesenswertes Interview mit LF, vor allen Dingen die Passage zu Roel Brouwers! Da habe ich mich schlapp gelacht!
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.2775969
Das ist so ein Interview, nachdem ich mir wieder umso mehr denke, hoffentlich bleibt Favre uns noch lange erhalten. Alleine schon der Realismus mit dem er die Dinge betrachtet. Er macht sich selber nichts vor oder lässt sich vom Tabellenplatz blenden. Und er legt genau auf die Dinge großen Wert, die ich hier Jahre lang vermisst habe und kommt nicht mit irgendeinem oberflächlichen Käse, indem er auf Spieler setzt, weil sie ja sooo erfahren sind, obwohl sie nicht mal gerade aus laufen können, oder sogar Laufduelle gegen Faultiere verlieren würden.

Bei der Sache mit Brouwers musste ich auch schmunzeln, zumal ich damals gedacht habe, das er unter Favre kaum eine Chance hat. Und die Reaktion von Favre zeigt, das er zuerst auch nicht gerade überzeugt von ihm war. Dazu zeigt es aber auch, was dieser Trainer aus Spielern machen kann (auch wenn die Spieler selber, natürlich ihren Teil dazu beitragen müssen).....
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33515
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von steff 67 » 01.04.2012 10:37

Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7828
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von DaMarcus » 01.04.2012 11:10

Soviel Nichtssagendes in so vielen Worten.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von 3Dcad » 01.04.2012 11:11

günther netzer bla, blubb, blubb
was hat er eigentlich in dem artikel gesagt? weiß das jemand? :roll:
netzer will doch nur sagen das ME sich endlich beweisen muss und das er selbst wenig vertrauen in den verein hat. wenn alles toll wird mit bmg und favre, wird netzer einer der ersten sein der favre zu den bayern schreibt. quo vadis günther netzer?
was ein geschreibsel...., gefundenes fressen für die kritiker unserer vereinsverantwortlichen. mein gott ist es einfach kritiker zu sein... mir ist das viel zu langweilig in der art und weise wie netzer es tut.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4446
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von michy » 01.04.2012 11:46

Günther Netzer war hier einst ein Idol. Er ist in Gladbach groß und berühmt geworden und nicht in Madrid. Der Mann der in erster Linie sich an seinen eigenen Aussagen berauscht, hat in den letzten 35 Jahren für seinen alten Heimatverein, soweit ich weiss nichts getan (man korrigiere mich wenn ich falsch liegen sollte).
Selbst als hier vor kurzem ein Umbruch anstand konnte er sich nicht dazu durchringen klare Position zum Verein zu beziehen. Es ist schon traurig mit anzusehen das ein Mann wie Netzer der auch nach seiner Fußballkarriere großen beruflichen Erfolg hatte, so wenig für seinen alten Heimatverein übrig hat.
Ich für meinen Teil sehe ihn mittlerweile lieber von Hinten als von Vorne.
ddanner
Beiträge: 169
Registriert: 25.05.2009 21:37

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von ddanner » 01.04.2012 13:04

für die letzen Kommentatoren:
Netzer wollte wohl lediglich zum Ausdruck bringen, dass nun neue Herausvorderungen auf das Management und den Trainer zukommen.
Es ist ein Unterschied, einen Verein im Bundesliagemittelfeld zu leiten oder eben unter den Top-Vereinen und im internationalen Geschäft.
Und da müssen sich unser Trainer und das Management eben noch beweisen.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von 3Dcad » 01.04.2012 14:18

ddanner hat geschrieben:für die letzen Kommentatoren:
Netzer wollte wohl lediglich zum Ausdruck bringen, dass nun neue Herausvorderungen auf das Management und den Trainer zukommen.
Es ist ein Unterschied, einen Verein im Bundesliagemittelfeld zu leiten oder eben unter den Top-Vereinen und im internationalen Geschäft.
Und da müssen sich unser Trainer und das Management eben noch beweisen.
ach stimmt ja durch netzer sind wir jetzt schlauer...
netzer hat es gut verstanden sich in den medien zu verkaufen. als er das gemerkt hat war für ihn jeder andere job der ihm angeboten worden ist zu unbequem. viele andere gehen aber diesen weg. bspw. ein rainer bonhof. netzer setzt sich lieber bequem hin und schreibt für die bild. anders formuliert er kritisiert lieber als sich wie ein bonhof kritisieren zu lassen. eben ein bequemer job. das er sich verkaufen kann das muss man ihm lassen. aber was hat er außerhalb seines profidaseins für borussia geleistet?

BTT: favre, ME und der verein wissen sehr wohl was in der nächsten saison anders wird (kader, finanzen, etc.). wenn man ehrlich ist dann stehen in dem artikel von netzer viele buchstaben die nichts aussagen. wenn er geschreiben hätte: "borussia muss jetzt am ball bleiben und weiter hart arbeiten für europa", dann wäre alles gesagt und er würde sich sogar an den favre slang halten. :wink:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4446
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von michy » 01.04.2012 17:40

So langsam bekommt man Angst das Erarbeitete wieder zu verlieren. Da spielt man eine Zeitlang ansehnlich und dann reisst irgend wann der Faden im Spiel. Da waren heute einige nicht in Form, denn selbst Leute wie Dante und Deams hatten viele Fehlpässe.
Herrmann war völlig untergetaucht und IDC muss natürlich das 1:0 machen, aber was das liegenlassen von Torchancen angeht ist der glaube ich unschlagbar. Mit Wendt und Hanke kam mehr Schwung, was aber leider zu spät kam. Schade... aber so langsam schmilzt unser Vorsprung wie Schnee in der Sonne und man darf nur hoffen, das wir gegen Berlin endlich wieder 3 Punkte holen.
pepimr
Beiträge: 2053
Registriert: 10.04.2007 17:47

Re: Cheftrainer Lucien Favre

Beitrag von pepimr » 01.04.2012 18:09

Um Platz 4 zu sichern, muss nur noch 1x gewonnen werden, aber ich befürchte in unserer derzeitigen Verfassung wird selbst das eine Herkulesaufgabe.
Wurden vom 18. bis zum 22. noch 40% unserer Torchancen verwertet, so waren es vom 23. bis zum 28. Spieltag nur noch etwa 10%. Wenn man so viele Chancen braucht, um ein Tor zu machen und unsere Abwehr ab sofort immer 2 Gegentore pro Spiel zulässt, so wird es sehr schwer werden, überhaupt noch ein Spiel zu gewinnen.
Hoffen wir, dass die Saison rechtzeitig vorbei ist, bevor noch Platz 4 verspielt wird.
Gesperrt