Igor de Camargo

Gesperrt
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Volker Danner » 12.08.2011 18:00

Neptun hat geschrieben:
Kann ja sein, dass ich da ein wenig naiv bin, aber übernimmt da nicht, wie bei jedem anderen Arbeitnehmer auch, die Krankenkasse die Kosten? :hilfe:
nach der 6. krankheitswoche..
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Volker Danner » 12.08.2011 18:01

Sven1549 hat geschrieben:In den ersten 6 Wochen bezahlt der Verein weiter, so wie bei einem normalen Arbeitgeber auch.

Danach tritt so eine komische Versicherung in Kraft, deren Name ich jetzt vergessen bzw. zur zeit nicht parat habe.
meinst du die >Berufsgenossenschaft<?
Benutzeravatar
Sven1549
Beiträge: 5229
Registriert: 07.06.2007 16:03
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Sven1549 » 12.08.2011 18:02

Keine Ahnung, ob die bei den Fussballern auch so heißt, aber es könnte gut sein.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 31520
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von nicklos » 12.08.2011 18:21

VincentVega hat geschrieben:nicht gut! verstehe aber auch nicht, das Sie das heute erst feststellen, das er nicht spielen kann, wenn die Verletzung doch vom Spiel am Sonntag ist.
Verstehe ich auch nicht und dann kickt er noch munter gegen Belgien mit :roll:
Bringt uns jetzt auch nichts. Ich hoffe auf Bobadilla.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4324
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Simi » 12.08.2011 18:23

Blöde Sache aber mMn nicht extrem tragisch, wenn er eben 1-2 Spiele ausfällt ist das halt so. Wir haben doch wirklich genügend Spieler die für ihn einspringen könnten. Bobadilla und Leckie im Sturm, Herrmann, Otsu oder Rupp im MF (dafür Reus als zweiter Stürmer).
Sir Andy
Beiträge: 2463
Registriert: 26.04.2005 23:20
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Sir Andy » 12.08.2011 18:27

Erst las ich im Internet von der Verletzung von Robben und schmunzelte. Keine drei Sekunden später las ich dann, dass auch Igor ausfällt. Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort. Ich nehme Igors Verletzung auf meine Kappe. :wink:
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 19517
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von don pedro » 12.08.2011 19:05

Nicht schon wieder der Igor. :(
hugo80
Beiträge: 192
Registriert: 06.06.2011 16:36

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von hugo80 » 12.08.2011 19:19

Simi hat geschrieben:Wir haben doch wirklich genügend Spieler die für ihn einspringen könnten. Bobadilla und Leckie im Sturm, Herrmann, Otsu oder Rupp im MF (dafür Reus als zweiter Stürmer).
Klar haben wir genug Spieler, aber keiner der so gut trifft wie er. ICh könnte echt kotzen.

So, für das was ich jetzt sage bekomm ich bestimmt wieder auf die fre..e.

Zitat borussia.de 08.08.2011:
Am heutigen Auslaufen konnte der Angreifer aber nicht teilnehmen, er zog sich eine Prellung an der Brustwirbelsäule zu, wurde kurz von den Physiotherapeuten behandelt, ist aber danach dennoch zur belgischen Nationalmannschaft gereist.

Und jetzt das!

Zitat borussia.de 2011:
Der Belgier zog sich im Spiel bei Bayern München am vergangenen Sonntag einen Abriss des Dornfortsatzes am dritten Brustwirbel zu. De Camargo darf zunächst eine Woche nicht trainieren.

Im Stranzl Thread hab ich was gegen die Ärzte gesagt und wurde abgewatscht. Dann erklärt mir mal warum man ihn nach dem Spiel nicht sofort richtig untersucht hat. Hoffe dass jetzt meine Meinung zu unseren Medis akzeptiert wird.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46592
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von HerbertLaumen » 12.08.2011 19:29

hugo80 hat geschrieben:Im Stranzl Thread hab ich was gegen die Ärzte gesagt und wurde abgewatscht.
Zurecht, es sei denn, du warst bei der Untersuchung dabei, weißt, wie die abgelaufen ist, was Igor geantwortet hat und hast genügend medizinisches Wissen, um das einschätzen zu können.
hugo80
Beiträge: 192
Registriert: 06.06.2011 16:36

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von hugo80 » 12.08.2011 19:43

HerbertLaumen hat geschrieben: Zurecht, es sei denn, du warst bei der Untersuchung dabei, weißt, wie die abgelaufen ist, was Igor geantwortet hat und hast genügend medizinisches Wissen, um das einschätzen zu können.
Da steht dass er noch nicht mal von den Ärzten, sondern nur von den Physios behandelt wurde. Wenn ein spieler schmerzen in der Brust hat, kann das alles sein, z B Rippenprellung oder -bruch, und da sollte man schon ne richtige untersuchung mit Röntgen machen um zu sehen obs was ernstes ist. Anscheinend wars erst jetzt nötig ihn grenau zu untersuchen und ihn erst noch das Länderspiel machen zu lassen. Ich kapiere die ärzte einfach nicht. Oder bin ich zu übervorsichtig?
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Bo. » 12.08.2011 19:49

Also hat er gegen Slowenien 45 Minuten verletzt gespielt?
hugo80
Beiträge: 192
Registriert: 06.06.2011 16:36

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von hugo80 » 12.08.2011 19:55

Bo. hat geschrieben:Also hat er gegen Slowenien 45 Minuten verletzt gespielt?
Scheinbar ja.
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Bo. » 12.08.2011 19:56

Das ist ja ganz großes Kino, da wurde dann aber schön geschlafen. Jantschke hat man nicht zur U21 gelassen, da wurde aufgepasst.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46592
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von HerbertLaumen » 12.08.2011 20:09

hugo80 hat geschrieben:Wenn ein spieler schmerzen in der Brust hat, kann das alles sein, z B Rippenprellung oder -bruch, und da sollte man schon ne richtige untersuchung mit Röntgen machen um zu sehen obs was ernstes ist.
Vllt. hat er ja gesagt "Ist nicht so schlimm, ich fahre zur NM, die haben auch gute Ärzte"? Vllt. war es ja auch nicht so schlimm und hat sich durch den Einsatz in der NM verschlimmert? Aber nein, sowas wird alles gar nicht erst in Betracht gezogen.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30090
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von Volker Danner » 12.08.2011 20:11

ein Physiotherapeut ist durchaus in der lage einen Dornfortsatzabriss- eine verschiebung
oder gar einen bruch dessen, zu diagnostizieren..
hat unser Physio nicht.. kann passieren sollte aber nicht..

allerdings kann einem so ne verletzung auch ereilen, wenn man den garten umgräbt,
tapeziert oder sich ein bier, bückend, aus dem kühlschrank greift..
Benutzeravatar
blackangel
Beiträge: 785
Registriert: 31.07.2011 17:16
Wohnort: Rheydt

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von blackangel » 12.08.2011 20:14

Der Kerl kann einem echt leid tun
hugo80
Beiträge: 192
Registriert: 06.06.2011 16:36

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von hugo80 » 12.08.2011 20:16

HerbertLaumen hat geschrieben: Vllt. hat er ja gesagt "Ist nicht so schlimm, ich fahre zur NM, die haben auch gute Ärzte"? Vllt. war es ja auch nicht so schlimm und hat sich durch den Einsatz in der NM verschlimmert? Aber nein, sowas wird alles gar nicht erst in Betracht gezogen.
Ich erwarte aber von "guten" Ärzten, die wahrscheinlich ein Super verdienst haben, dass sie den Spieler '(welcher für uns ungemein wichtig ist) eingehend untersuchen wenn er was hat. Wie würdest du dich denn als Arzt verhalten HL? Warum untersucht man ihn nicht einfach eingehend, sei es auch nur deswegen, um ne schwerere Verletzung auszuschliessen?

Edith: Ich bin mit ner Muskelzerrung in der Leistengegend zu meinem Hausarzt gegangen und sagte dem, dass ich mir wahrscheinlich was gezerrt hätte. Daraufhin sagte der mir, dass ich die Diagnos ihm überlassen soll und er mich richtig untersucht. Da war ich etwas sauer auf ihn. Aber sowar erwarte ich auch von unseren Ärzten, sich selber ne meinung zu bilden und nicht nur auf den Spieler zu hören.
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von telltor » 12.08.2011 20:33

sehr guter hausarzt.allso überlasse die diagnose auch unseren ärzten.was ist wenn der abriss bei einem zusammenprall in der nm geschehen ist,und bei der untersuchung hier noch nicht sichtbar war.mein tipp herr professor dr.dr.hugo80,halte dich an deinen hausarzt. :bmgsmily:
Zuletzt geändert von telltor am 12.08.2011 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
quincy

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von quincy » 12.08.2011 20:34

Ps31 hat geschrieben:täglich grüßt das murmeltier.....
klar ist igor ein guter aber wenn der bei jedem furz ausfällt halte ich ihn für untragbar... :wut:

trotzdem sieg dann halt lecki oder vllt hat mike ja mal nen guten tag was den abschluss angeht :bmg:

Selten so einen Stuss gelesen.Ich arbeite im Medizinischen Bereich und so eine Verletzung ist sehr schwer zu erkennen.Macht genau die Symtome einer Prellung und danach behandelt man sie auch.Eine Fissur im Wirbelkörper z.B. erkennt man auch nicht immer sofort.Und man macht auch nicht immer gleich eine Kernspinuntersuchung.Wahrscheinlich sind seine Beschwerden stärker geworden so das man jetzt genauer nachgeschaut hat.Ein völlig normaler Vorgang.Der Junge hat einfach nur Pech.Denke aber auch das er gegen Wolfsburg noch nicht wieder dabei ist.
quincy

Re: Igor de Camargo [10]

Beitrag von quincy » 12.08.2011 20:36

Volker Danner hat geschrieben:ein Physiotherapeut ist durchaus in der lage einen Dornfortsatzabriss- eine verschiebung
oder gar einen bruch dessen, zu diagnostizieren..
hat unser Physio nicht.. kann passieren sollte aber nicht..

allerdings kann einem so ne verletzung auch ereilen, wenn man den garten umgräbt,
tapeziert oder sich ein bier, bückend, aus dem kühlschrank greift..

Aber nur mit Röntgenblick.
Gesperrt