Juan Arango

Gesperrt
mitja

Re: AW: Juan Arango [18]

Beitrag von mitja » 05.11.2013 16:08

Wir haben mit Hilfe der Mittelfeldspieler auf beiden Außenseiten sehr gut nach hinten gearbeitet, so dass der HSV immer wieder nach hinten spielen musste
Rainer Bonhof
http://mobil.borussia.de/index.php?id=1 ... e480b4f659
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3483
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von Andi79 » 05.11.2013 16:08

Es gibt aktuell garnichts an ihm zu bemängeln wie ich finde. Er macht defensiv und offensiv einen sehr guten Job auch wenn die genialen Momente der Hinrunde der letzten Saison fehlen. Ehrlicherweise darf man das aber auch nicht erwarten gerade weil es eben mehrere aussergewöhnliche Monente waren. Mir geht es auch garnicht darum ihn zu kritisieren oder gar schlecht zu reden, mir geht es ausschliesslich darum ob eine Vertragsverlängerung über das Saisonende sportlich und wirtschaftlich Sinn macht - nicht mehr und nicht weniger. Aktuell ist er einer der besten im Team was eindeutig für eine Vertragsverlängerung spricht wäre da nicht die Position gepaart mit dem Alter.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6762
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von VFLmoney » 05.11.2013 16:13

ewiger Borusse hat geschrieben:defensiv ist er aber oft schlecht, bzw. Faul.
maf sein das er heute defensiv stärker ist als früher, das heißt aber er hat drüher fast garnichts nach hinten getan. Ich will ihn nicht kritisieren, aber Ihn in den 7. Fußballhimmel ze heben wegen seiner defensivarbeit ist wohl etwas weit her geholt.
Und das ist totaler Käse, dazu muss man sich die Spiele halt mal genau ansehen.
Defensivarbeit zeichnet sich nicht dadurch aus, das Spieler X irgendwelche Pseudogrätschen anner Außenbahn vollzieht oder wie´n Bekloppter nach´m Ballverlust auf´m Platz rumrennt.Im Spielsystem von Favre ist erkennbar, den Gegner quasi auf die Außenposition zu drängen. Das, was dann an Flanken aus dem Halbfeld oder weiter vorn reinkommt, wird entweder von Stranzl oder Roel abgearbeitet bzw. ter Stegen fischt die Dinger.
Was dabei den Part von Juan angeht..........das letzte Spiel lieferte dort Anschauungsunterricht, nachdem Juan auf rechts wechselte, war´s weitgehend vorbei mit den Vorstössen von Jansen.
Abgesehen davon, wenn Favre den Eindruck hätte, das Juan zu faul wäre, die Aufgabe zu erfüllen, würde er das vermutlich abstellen.
Also.........das Wiederkäuen von diesem Blödsinn führt in der Sache nicht weiter.
Und wer Blödsinn verbreitet, aktiv unterstützt oder Beihilfe zur Verbreitung von Blödsinn leistet bzw. versucht, bereits wiedergekäuten Blödsinn neu in Umlauf zu bringen, wird der gerechten Strafe nicht entgehen.

Bild
yambike58
Beiträge: 1399
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von yambike58 » 05.11.2013 18:43

Juan ist nach den Verpflichtungen von Kruse und Raffael nicht mehr der alleinige geniale Vorbereiter der er vorher war ! Er war vorher für uns unverzíchtbar....das ist er heute nicht mehr . Mir gefällt Wendt auf der linken Seite im Angriff im mom so gut das ich ihn mir dauerhaft da vorne vorstellen kann ! Brauchen wir eben eher noch einen Linksverteidiger ! Juan ist keiner für die Bank..unmöglich und das er seine Laufleistung noch einmal steigert glaube ich auch nicht .
Und so macht man sich bei Borussia in der Chefetage eben so seine Gedanken.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6762
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von VFLmoney » 05.11.2013 20:04

Gladbachs Trainer Lucien Favre gerät bei Juan Arango ins Schwärmen. Der Venezolaner gehört trotz seines Alters zu den Säulen im Spiel der Fohlen.
Lucien Favre ist von der Laufleistung des mittlerweile 33-jährigen Juan Arango restlos begeistert. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach stellte klar, dass er mit der jüngst geäußerten Kritik den Venezolaner nicht gemeint habe.

"Ich habe mir die letzten Spiele noch mal angeguckt. Es war überraschend, wie gut er es auch defensiv gemacht hat, wie viel er gelaufen ist, welche Drehungen er gemacht hat", erklärte Favre der Bild.

Natürlich sei es für einen 33-Jährigen auf der Außenbahn schwer, so der Gladbach-Coach: "Das ist ein Wunder, was Arango da noch leistet."

"Arango ist sehr wichtig"

Nach dem 2:0-Sieg gegen Borussia Dortmund hatte Favre noch angekündigt, Spieler, die das nötige Tempo nicht mitgehen können, nicht mehr einzusetzen.

"Nein, ihn habe ich nicht gemeint mit der Kritik - Arango ist sehr wichtig für Gladbach", sagte Favre nun: "Ich werde nie vergessen, was Juan für uns geleistet hat, auch in der schweren Situation im letzten November und Dezember. Was er für unglaubliche Tore für uns gemacht hat."

Tja, in der Führungsetage macht man sich nicht nur Gedanken, man spricht sogar darüber. Die Meinung von Bonhof dürfte bekannt sein, oder ?

Natürlich gibt´s auch Irrläufer und Desorientierte, die den Sermon von Hornung & Co. aufsaugen und das für die ultimative Wahrheit halten.
Irgendwer muss schließlich die Fanszene nach unten hin abrunden.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11838
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von Badrique » 05.11.2013 22:22

Ich finde man sollte nicht immer zu sehr aufs Alter schauen.
Ryan Giggs wird in ein paar Wochen 40 und spielt immernoch bei ManUnited!
Juan war noch nie ein Flügelflitzer, unser Spiel lebt von seinen Ideen, seinen Pässen und seine Distanzschüssen!
Benutzeravatar
Diplom-Borusse
Beiträge: 2635
Registriert: 17.05.2010 14:12
Wohnort: Airbus 320

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von Diplom-Borusse » 05.11.2013 23:50

Ob und in welcher Form man mit JA verlängert wird sich wohl an der Wahrscheinlichkeit ausrichten, ob Borussia nächste Saison international spielt oder nicht. Ferner dürfte auch die Frage nach seiner Karriere im Nationalteam eine Rolle spielen

Sollte Borussia absehbar mind. die EL erreichen können, so wird man denke ich mit ihm verlängern, wenn er dem Verein ein wenig beim Gehalt entgegenkommt. Und ohne NE fällt ja auch eine entspr. zusätzliche Belastung weg.

Mit seiner Erfahrung und seinem Können könnte er in der nächsten Saison, wenn evtl. rotiert werden muss, für Borussia noch sehr wichtig werden. Entsprechend fände ich eine Verlängerung im Winter gut, wenn die Bedingungen stimmen, und dabei insbes. Borussia nach 17 Spieltagen tabellarisch in etwa so dasteht wie derzeit. Denn dann wird JA auch in der nächsten Saison mit hoher Wahrscheinlichkeit gebraucht werden.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von borussenmario » 06.11.2013 01:18

Warum sollte einer der genialsten Fußballer, die wir je in unseren Reihen hatten, bei einer etwaigen Verlängerung grundlos auf Gehalt verzichten?
El Mika
Beiträge: 775
Registriert: 24.09.2007 01:22
Wohnort: Waldniel

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von El Mika » 06.11.2013 06:35

Ich verstehe weder die Gedanken, seinen Vertrag nicht zu verlängern, noch die Idee, ihm bei einer Verlängerung weniger Gehalt zahlen zu wollen...
JabbatheHut
Beiträge: 2800
Registriert: 06.02.2011 10:20
Wohnort: Dortmund

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von JabbatheHut » 06.11.2013 06:43

Verstehe ich auch nicht, zumal die Borussia wirtschaftlich gesund ist.
Wenn Favre ihn (noch) für sportlich wertvoll erachtet spricht nichts gegen eine Vertragsverlängerung zu fairen Konditionen.
Benutzeravatar
tezzinho
Beiträge: 722
Registriert: 18.12.2009 20:50
Wohnort: Scheyern

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von tezzinho » 06.11.2013 08:17

Wenn der Vertag nicht verlängert wird, werde ich stinkesauer!

Da mach ich mir jedoch keine Gedanken, die Chefetage bei uns hat ja schon alles gesagt, hierbei noch ein großes Lob an Snoopy und seiner Argumentation. :wink:

Ansonsten sehe ich das ganze wie Badrique.

Zudem werden wir nie erfahren, wie viel ein Spieler wirklich verdient, die Zahlen in irgendwelchen Gazetten interessieren mich da überhaupt nicht, so ein Vertrag mit einem Fußballprofi ist viel komplexer als ihn auf ein monatliches Grundgehalt zu reduzieren.
Die Borussia ist wirtschaftlich gesund und muss nicht um Verdeih und Verderben da eine halbe Mio. einsparen, da Arango für uns ein sehr wertvoller Spieler ist. Das er jetzt nächstes oder übernächstes Jahr total abbaut, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

Fazit: Zusammensetzen, Vertag verlängern, alle sind zufrieden. Und wir können uns weiterhin an Arango erfreuen.
Tusler
Beiträge: 5859
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von Tusler » 06.11.2013 10:09

Es wird sein letzter "grosser Vertrag" sein und da will Er natürlich noch soviel wie möglich herausholen und die Borussia wird überlegen müssen,ob Sie bereit ist,für Juan noch einmal noch mehr Geld zu bezahlen,zumal sein Alter schon ein entscheidender Faktor ist und Er wahrscheinlich auch noch einen längerfristigen Vertrag will.Hier muss man schon abwägen,denn diese wichtige Position innerhalb der Mannschaft einem "älteren Spieler"über längere Zeit noch anzuvertrauen,ist schon problematisch.Am Besten kann Er durch gute bis sehr gute Leistungen darauf aufmerksam machen!Bisher hat Er sich zwar wieder etwas gesteigert,aber die ganz grossen Spiele von Ihm habe Ich diese Saison noch nicht gesehen!
ewiger Borusse
Beiträge: 6190
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von ewiger Borusse » 06.11.2013 11:49

Sorry aber ich habe bisher nur gelesen das ihm kein neues Angebot vorliegt, daher braucht auche keiner zu spekulieren ob Borussia mehr als bisher zahlen muß, ich kann mir gut vorstellen das man bei Borussia auf der Position ersatz sucht, das Juan der zum Endes der Saison 34 Jahre alt ist hier noch mal verlängert halte ich für denkbar, aber höchstenes um ein Jahr, Borussia wird im keinen Mehrjahresvertrag anbieten. Da werden hier viele traurig sein, ich ein geschlossen, aber irgendwann muß ein jüngerer Nachfolger her, genauso wie für Fillip, Roel und Martin. das läßt sich garnicht verhindern.
uli1234
Beiträge: 14305
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von uli1234 » 06.11.2013 12:15

Nicht lange überlegen, Vertrag verlängern, 2 Jahre - das selbe bei Brouwers und gut ist es.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 11569
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von fussballfreund2 » 06.11.2013 12:17

seh´ ich auch so Uli!
Allerdings müßte er sich dann mit der Reservisten-Rolle und mit weniger Geld zufrieden geben!
Denn langsam sollte man die Jüngeren (Younes, Hrgota, Michel, usw.) deutlicher mit einbeziehen! Und ob er dann noch will???
uli1234
Beiträge: 14305
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von uli1234 » 06.11.2013 12:20

Michel.....den hab ich ja schon verdrängt gehabt..... :lol: :lol:

Juan wird bald 34 glaube ich, scheint für mich topfit....selten oder so gut wie nie verletzt....die Quali von der Backe mit Venezuela, und so wichtig, weil er nach wie vor Spiele entscheiden kann.
Benutzeravatar
BoBor
Beiträge: 325
Registriert: 28.09.2010 09:15

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von BoBor » 06.11.2013 12:21

uli1234 hat geschrieben:Nicht lange überlegen, Vertrag verlängern, 2 Jahre - das selbe bei Brouwers und gut ist es.
:daumenhoch:

...und er solange er besser ist als die jungen Wilden, sollte er auch spielen.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 11569
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von fussballfreund2 » 06.11.2013 12:26

uli1234 hat geschrieben: Juan wird bald 34 glaube ich, scheint für mich topfit...
Ja stimmt. Bei seiner Laufleistung hält er sich ja auch länger! :wink:
Nein Spass beiseite. Ich will ihn auch noch lange seh´n! Allerdings sollte man den jungen Spielern für die Zukunft in Aussicht stellen, den ein oder anderen Einsatz zu bekommen! :schildmeinung:
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6762
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von VFLmoney » 06.11.2013 13:25

@Tezzinho :winker: :shakehands:

Es ist doch wirklich grotesk, diverse Clubs aus der Liga würden Juan spontan mit der Sänfte abholen, wenn wir ihn gehen lassen würden.
Unser Capitano ist grad 35 geworden und steht auch noch bei uns unter Vertrach. Ebenso der 33jährige Stranzl, mit dem man sicher auch verlängern möchte.
Aber Juan ist in den Augen mancher zu alt, zu langsam, zu faul und damit ohne Perspektive bei uns.
Und wenn überhaupt verlängern, dann nur mit reduziertem Gehalt. :gaga:
mitja

Re: Juan Arango [18]

Beitrag von mitja » 06.11.2013 13:28

Ich finde den Vergleich mit Pirlo oder Giggs noch passender! :ja:
Gesperrt