Raúl Bobadilla

Gesperrt
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 31651
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von nicklos » 31.12.2010 19:45

Was will man mit einem Bobadilla in der Situation machen.
Scheinbar hat man den Jungen überhaupt nicht erreicht. In der derzeitigen Situation ist er scheinbar überfordert.
Fußballerisch hat er sich ein wenig verbessert, aber im Kopf hat er sich diese Saison zurückentwickelt.
Benutzeravatar
joborussia
Beiträge: 3560
Registriert: 23.11.2008 17:01
Wohnort: Kassel / Nordkurve Block 15a

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von joborussia » 31.12.2010 20:23

sniper25eis hat geschrieben:@Klinke, ist schon Traurig dass die armen Millionäre bei uns auf dem platz nicht den ganzen Tag gebauchpinselt werden, nicht wahr? Die haben echt ein hartes Los in ihrem Traumjob. Nimm den Profis ruhig das letzte bißchen Verantwortung welches sie aus Ihrem Arbeitsvertrag besitzen.
Spielen sie gut sind sie wahre Borussen , spielen sie schlecht ist der trainer schuld! Echt geil Fußball profi wird immer mehr mein Traumjob, keinerlei Verantwortung! :daumenhoch:
:shakehands: :shakehands:
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von sniper25eis » 31.12.2010 21:10

spätestens nach Enke sollte das der letzte kapiert haben Ein Fußballer hat - wie jeder andere mensch - auch probleme , z.b der Psyche
Boba hat offensiuchtlich ein problkem , welches man auch kennen musste , warum man nicht daran arbeit / arbeitete ist eigentlich unbegreiflich ,m ja fast fahrlässig in anbetracht der Tasache das es sich Wertmässig um eien Betrag von 4 MILLIONEN handelt
Genau das solltest Du Dir vielleicht mal zu Herzen nehmen! Die Rücksicht die Du für Boba und Mo usw. forderst, kannst Du dann ja bei Deinen posts zu MF und Eberl gleich mal üben!

In diesem Sinne " Guten Rutsch" auf ein erfolgreiches Jahr für unsere Borussia! :bmg:
VolkerH.
Beiträge: 112
Registriert: 12.12.2010 19:07

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von VolkerH. » 01.01.2011 12:45

Leute deis sit ein südamerikaner und die haben eine ganz andre Mentalität als wir Deutschen. Man sollte sein Potenzial nicht unterschätzen! Er wird wieder kommen, aber amn sollte ihm einen spanisch sprechenden Psychologen an die Seite stellen! Bitte nicht wegschicken, denn er hat viel Potenzial!!!! :bmg:
Benutzeravatar
Liebelein
Beiträge: 8914
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Liebelein » 01.01.2011 12:54

sniper25eis hat geschrieben:Genau das solltest Du Dir vielleicht mal zu Herzen nehmen! Die Rücksicht die Du für Boba und Mo usw. forderst, kannst Du dann ja bei Deinen posts zu MF und Eberl gleich mal üben!
:daumenhoch:
:bmg:
Du hättest den Namen des Authors ruhig im Zitat benennen können.
Benutzeravatar
Becko
Beiträge: 6517
Registriert: 23.08.2004 14:00
Wohnort: ziemlich genau 240,13 km vom Borussia-Park entfernt!

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Becko » 01.01.2011 13:17

borussenmario hat geschrieben:
Dabei ist es auch völlig unerheblich, ob er sich in der Schweiz noch im Griff hatte oder nicht, das ist lange her und Boba steckt mitten in dem Alter, wo man sich noch ziemlich schnell und stark verändert/entwickelt in Sachen Persönlichkeit und Verhalten....

Das gilt übrigens auch für alle anderen Blindfischer und Hobbypsychologen....
Schöner Satz! :daumenhoch:

Dann sag Du mir doch bitte mal warum man ihn in solch einer Phase so Eiskalt abserviert und hier nicht die Möglichkeit ergreift um ihn in die richtige Bahn zu lenken?
Wahrscheinlich weil in ganz anderen Ebenen Blindfischer und Hobbypsychologen sitzen wie von Dir vermutet!
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30204
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von borussenmario » 01.01.2011 14:51

Die Antwort steht doch längst da, weder ich, noch Du, noch sonsteiner hier wissen irgendetwas genaues über das Verhalten eines Raul Bobadilla bei seinem Arbeitgeber außerhalb der 90 Minuten eines Spiels. Die, die jeden Tag mit ihm zusammen arbeiten, die wissen es, und genau deshalb treffen sie ihre Entscheidungen, und das, da bin ich einhundertprozentig sicher, wird gute Gründe haben, auch wenn wir diese nicht unbedingt mitgeteilt bekommen, was wiederum absolut selbstverständlich ist. Andere Arbeitgeber veröffentlichen ihre Personalakten auch nicht, aus gutem Grund, den muß ich dir sicher nicht erläutern...
Benutzeravatar
Kleffer
Beiträge: 1720
Registriert: 08.10.2005 10:15
Wohnort: Kreis Neuss

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Kleffer » 01.01.2011 15:14

borussenmario hat geschrieben:...
Sorry Kleffer, aber das halte ich für völligen Unfug, ...

...Dabei ist es auch völlig unerheblich, ob er sich in der Schweiz noch im Griff hatte oder nicht, das ist lange her und Boba steckt mitten in dem Alter, wo man sich noch ziemlich schnell und stark verändert/entwickelt in Sachen Persönlichkeit und Verhalten....

Das gilt übrigens auch für alle anderen Blindfischer und Hobbypsychologen....
Ach Mario. Glaube mal, dass ich über reichlich Lebenserfahrung verfüge und vor allem mit unzähligen, teils chaotischen Typen, Fußball gepenkt und verschiedenste Trainer kennen gelernt habe. Das, was Eberl und Frontzeck psychologisch da abziehen, ist meiner Meinung nach Hilflosigkeit in Reinkultur.

Den beiden würde jede Kreisklassenmannschaft um die Ohren fliegen, weil sie dort mit "Sanktionen" keinen Millimeter weiter kämen.
Ganz arme Vorstellung! Die würden nach ein paar Monaten keine Mannschaft mehr zusammen bekommen, denke ich.

Wäre Bobadilla ein Einzelfall, würde ich mich sicher nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von sniper25eis » 01.01.2011 15:20

Kleffer hat geschrieben: Ach Mario. Glaube mal, dass ich über reichlich Lebenserfahrung verfüge und vor allem mit unzähligen, teils chaotischen Typen, Fußball gepenkt und verschiedenste Trainer kennen gelernt habe. Das, was Eberl und Frontzeck psychologisch da abziehen, ist meiner Meinung nach Hilflosigkeit in Reinkultur.

Den beiden würde jede Kreisklassenmannschaft um die Ohren fliegen, weil sie dort mit "Sanktionen" keinen Millimeter weiter kämen.
Ganz arme Vorstellung! Die würden nach ein paar Monaten keine Mannschaft mehr zusammen bekommen, denke ich.

Wäre Bobadilla ein Einzelfall, würde ich mich sicher nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
Wenn Du tatsächlich über eine so große Erfahrung verfügen würdest, dann würdest Du wissen, dass solche Spieler aber sowas von schnell aus der Mannschaft und auch dem verein fliegen würden. Da würde überhaupt nicht lange drüber diskutiert werden, gerade in den unteren Klassen.
GigantGohouri
Beiträge: 29022
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von GigantGohouri » 01.01.2011 15:23

Wegen ner Tätlichkeit und Nichtabklatschens? :lol: Ne is klar.

So einer ist Kapitän bei Bayern.
Benutzeravatar
Kleffer
Beiträge: 1720
Registriert: 08.10.2005 10:15
Wohnort: Kreis Neuss

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Kleffer » 01.01.2011 15:26

GigantGohouri hat geschrieben:Wegen ner Tätlichkeit und Nichtabklatschens? :lol: Ne is klar. ....
Jap! :lol: :mrgreen:
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von sniper25eis » 01.01.2011 15:35

GigantGohouri hat geschrieben:Wegen ner Tätlichkeit und Nichtabklatschens? :lol: Ne is klar.

So einer ist Kapitän bei Bayern.
Hat ja anscheinend schon mehr gesprächsbedarf gegeben und gerade in unteren Klassen wird da überhaupt nicht lange disskutiert, wenn Du einen Egomanen in der Mannschaft hast, dann hast Du auch ständig irgendwelchen Ärger im Training. Dazu kommt dann noch ganz schnell die Geldstrafe für den Verein für die Rote Karte und dann hat eine funktionierende Mannschaft aber ganz schnell die faxen Dicke. Nur mal so als einwurf, da hier ja ein charmanter Ausflug in die unteren Ligen gemacht wurde.

Bei einem Profi ist das natürlich alles nicht ganz so einfach, aber was das "betriebsklima" betrifft, ist es sicherlich ähnlich.
Benutzeravatar
MeaParvitas
Beiträge: 2054
Registriert: 09.11.2008 22:33

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von MeaParvitas » 01.01.2011 15:37

Leute, seid ihr wirklich so naiv und glaubt, dass diese paar Dinge die an die Öffentlichkeit gelangt sind die Hauptgründe sind.

Zu den Eskapaden kommt dann auch noch die schlechte Leistung hinzu und dann muss man sich genau überlegen wie man handelt.
Mit Hanke haben wir schonmal einen billigeren und besseren Ersatz. Mo ist auch nicht schlechter als Boba, hat aber viel viel weniger gekostet.Dann ist es doch logisch, dass man versucht Boba zu verkaufen, zumal wir ja auch Geld für die Wintertransfers brauchen. Und ob Boba überhaupt einen Vertrag für die 2. Liga hat, weiß man ja auch nicht.....
GigantGohouri
Beiträge: 29022
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von GigantGohouri » 01.01.2011 15:41

sniper25eis hat geschrieben:Hat ja anscheinend schon mehr gesprächsbedarf gegeben und gerade in unteren Klassen wird da überhaupt nicht lange disskutiert, wenn Du einen Egomanen in der Mannschaft hast, dann hast Du auch ständig irgendwelchen Ärger im Training. Dazu kommt dann noch ganz schnell die Geldstrafe für den Verein für die Rote Karte und dann hat eine funktionierende Mannschaft aber ganz schnell die faxen Dicke. Nur mal so als einwurf, da hier ja ein charmanter Ausflug in die unteren Ligen gemacht wurde.
Klar, wegen solcher Sachen. :lol:

Ich kannte aus der Berufsschule einen vom Dorfverein aus Dormagen, kein Plan wo die spielen, 7. Liga mein ich, aber ist ja auch egal. Der hat mal nen Mitspieler verprügelt, keinen der Gegner, einen eigenen während des Spiels, ja.
Der wurde gesperrt, vom Verband und vom Verein. Aber er durfte wieder zurück.
Heißt nicht, dass ich diese Maßnahme verstehe oder nachvollziehen kann, aber es sei mal erwähnt.

Und dann soll man wegen ner Tätlichkeit nach ner Provokation und Nichtabklatschens auf Ewigkeit verbannt werden? Ja klaro :lol:
Benutzeravatar
Kleffer
Beiträge: 1720
Registriert: 08.10.2005 10:15
Wohnort: Kreis Neuss

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von Kleffer » 01.01.2011 15:48

Ich stelle mir gerade die Frage wie lange es dauern würde, bis ein damaliger Steffan Effenberg von Frontzeck und Eberl aus dem Team geworfen werden würde.
Wie hat das bloß der Krauss damals hin bekommen...wenn ich da an Kastenmeier, Wynhoff, Neun, Dahlin, Phlipsen, Effenberg und Co denke.
Ich packe hier ganz sicher keine Storys aus, aber unter heutigen Maßstäben hätten wir damals ruck zuck keine Mannschaft mehr zusammen bekommen.

Die Mannschaft hatte Charakter und hatte Schlagkraft...und einen Trainer, der mit solchen Typen umgehen konnte.
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von sniper25eis » 01.01.2011 15:52

GigantGohouri hat geschrieben:Ich kannte aus der Berufsschule einen vom Dorfverein aus Dormagen, kein Plan wo die spielen, 7. Liga mein ich, aber ist ja auch egal. Der hat mal nen Mitspieler verprügelt, keinen der Gegner, einen eigenen während des Spiels, ja.
Der wurde gesperrt, vom Verband und vom Verein. Aber er durfte wieder zurück.
Heißt nicht, dass ich diese Maßnahme verstehe oder nachvollziehen kann, aber es sei mal erwähnt.

Und dann soll man wegen ner Tätlichkeit nach ner Provokation und Nichtabklatschens auf Ewigkeit verbannt werden? Ja klaro :lol:
Ich kenne auch genügend Beispiele in denen die Spieler wieder zurück gekommen sind. Beweist das jetzt das es richtig ist? ich glaube nicht, bei meinen letzten beiden Mannschaften wurde durch den Trainer Gnadenlos aussortiert wer auf einem Egotrip war. Dadurch haben wir auch einige Superkicker verloren, aber ein wesentlich besseres Klima in der Mannschaft gehabt und was noch viel wichtiger ist, mehr Erfolg.
Aber wie gesagt ist aufgrund von Marktwerten usw. nicht 1 zu 1 übertragbar auf einen Profispielbetrieb, aber auch dort gilt, wenn durch einen Spieler das Klima vergiftet wird, muss man schauen was man macht. Ob Boba das Klima vergiftet kann ich nicht beurteilen, aber zumindest deutet einiges darauf hin. Dazu noch die nur durchnittliche Leistung von Boba und dann fallen mir wenig bis keine Argumente ein den Spieler unbedingt halten zu müssen. Wenn der finanzielle Verlust nicht zu groß wird, lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Da hat Max sein Charaktertest versagt würde ich sagen.
GigantGohouri
Beiträge: 29022
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von GigantGohouri » 01.01.2011 15:55

MeaParvitas hat geschrieben:Leute, seid ihr wirklich so naiv und glaubt, dass diese paar Dinge die an die Öffentlichkeit gelangt sind die Hauptgründe sind.
Die Verantwortlichen wollen uns ja weiß machen, er fährt nur nicht mit, weil er noch gesperrt ist und eh nicht spielt. Warum fährt dann z. B. ter Stegen mit? Hat MF nicht gesagt Heime ist die Nummer 1? Dann kann er theoretisch ja auch zuhaus bleiben.
Zu den Eskapaden kommt dann auch noch die schlechte Leistung hinzu und dann muss man sich genau überlegen wie man handelt.
Schlechte Leistungen? So so... woran machst du das fest?
Dann schauen wir uns doch mal alles im Vergleich an:
Da ist Raul:
http://transfermarkt.de/de/raul-bobadil ... 51356.html
46 Spiele, 7 Tore und 10 Assists.

10 Assists, und das als Stürmer wohl gemerkt! So viel mal zum Thema er wäre ein Egoist. Marco Reus, der ja dafür gelobt wird, dass er viel mannschaftsdienlicher sei als Marin, hat auch nur eine Vorlage mehr in 54 Spielen:
http://transfermarkt.de/de/marco-reus/l ... 35207.html

Nehmen wir mal Arango:
http://transfermarkt.de/de/juan-arango/ ... 26063.html
12 Vorlagen, auch mehr als ein Marco Reus, der hier umjubelt wird.

Von den Stürmern hat lediglich Idrissou (wenn wir es mal blind und nur statistisch hochrechnen) eine so gute Quote:
http://transfermarkt.de/de/mohamadou-id ... _1574.html
5 Tore und 4 Vorlagen in einer Hinserie. Joa, ich vestehe auch warum er sich fragt, warum er nicht mehr spielen darf.

De Camargo hingegen hat nur eine Vorlage bisher:

Code: Alles auswählen

http://transfermarkt.de/de/igor-de-camargo/leistungsdaten-verein/spieler_13023.html
(Ich musste hier codieren, weil mehr als 4 Links pro Post hier nicht gehen)


So, und woran machst du da bitteschön schlechte Leistung fest??
GigantGohouri
Beiträge: 29022
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von GigantGohouri » 01.01.2011 15:59

sniper25eis hat geschrieben: Ich kenne auch genügend Beispiele in denen die Spieler wieder zurück gekommen sind. Beweist das jetzt das es richtig ist?
Ach, du kennst sowas auch? Na eben klang das noch so, als würden alle direkt rasiert werden. Und nein, ich sagte auch, dass ich es gerade bei meinem Beispiel überhaupt nicht nachvollziehen kann. Und der Typ war wirklich ein kleines A-loch, kannte den 2,5 Jahre aus der Berufsschule.
Ob Boba das Klima vergiftet kann ich nicht beurteilen, aber zumindest deutet einiges darauf hin
Und was genau? Dass seine Mitspieler aufgrund der Roten sichtich angefressen waren, finde ich normal. Was sind denn deine Indizien dazu?
. Dazu noch die nur durchnittliche Leistung
s. o.
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von sniper25eis » 01.01.2011 16:00

Kleffer hat geschrieben:Ich stelle mir gerade die Frage wie lange es dauern würde, bis ein damaliger Steffan Effenberg von Frontzeck und Eberl aus dem Team geworfen werden würde.
Wie hat das bloß der Krauss damals hin bekommen...wenn ich da an Kastenmeier, Wynhoff, Neun, Dahlin, Phlipsen, Effenberg und Co denke.
Ich packe hier ganz sicher keine Storys aus, aber unter heutigen Maßstäben hätten wir damals ruck zuck keine Mannschaft mehr zusammen bekommen.

Die Mannschaft hatte Charakter und hatte Schlagkraft...und einen Trainer, der mit solchen Typen umgehen konnte.

Wenn eine Mannschaft erfolgreich spielt überdeckt das vieles und dann wird auch einfach viel hingenommen. Anders wenn eine Mannschaft keinen Erfolg hat. Dann kann kein Trainer der Welt das laufen lassen.
Wäre auch schön, wenn Du Spieler wie Effenberg oder Dahlin nicht in einem Atemzug mit Boba nennst. ich würde sagen, damit ziehst Du die Leistungen dieser Spieler runter.

Ach ja OT aber dennoch mal nebenbei, nach dieser erfolgreichen Truppe, waren wir faktisch Pleite ! :byebye:
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1888
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Raúl Bobadilla [9]

Beitrag von sniper25eis » 01.01.2011 16:27

Und was genau? Dass seine Mitspieler aufgrund der Roten sichtich angefressen waren, finde ich normal. Was sind denn deine Indizien dazu?
subjektiver Eindruck, ganz alleine mein subjektiver Eindruck den ich habe. Es scheint Niemanden zu stören, dass er in die 2. abgeschoben wurde. selbst Mo in seiner "Abrechnung" spricht es nicht an. Das "Nichtabklatsche" welches hier so vernietlicht dargestellt wird ist mitnichten so einzuschätzen. Damit drückt er eine Missachtung seiner Kollegen aus. und das ist nicht nach dem Duschen beendet.
. Dazu noch die nur durchnittliche Leistung

Was meine Beurteilung seiner Leistung betrifft finde ich es schön, dass Du Dir soviel Mühe mit Statistiken machst, aber ein Arango z.B spielt auch nur seinen Stiefel runter, könnte viel mehr und kann von mir aus auch draussen bleiben.
Statistiken sind schwer zu widerlegen, daher ziehe ich diese auch nur ungern dazu, da eine Diskussion nicht zustande kommt. Aber dennoch, Boba hat drei Assist diese saison gegeben. Davon ist er einmal im 16er gefoult worden, was dann als Assist gilt. Bleiben 2 "Richtige". Wobei mir dieser Zahlenwert eigentlich überhaupt nicht wichtig ist. Es könnte ja auch sein dass er ständig im Mittelfeld den ultimativen zweikapf gewinnt und sich daraus (Zwei Pässe weiter) ein Tor entwickelt. dann hat er keinen Punkt gemacht, aber dennoch den wichtigsten Zweikampf gewonnen. So und da fängt das subjektive an. Wo ist denn der Zweikampf den er gewinnt und der dann in Irgendetwas vernünftigem endet? Sehe ich nicht, ich sehe (überspitzt gesagt) einen Spieler der über den Platz sprintet von 20 Zweikämpfen gefühlte 99% gegen sich gepfiffen bekommt und falls er den Ball doch hat so gut wie nie den Mitspieler sieht sondern sich in sinnlosen zweikämpfen auspowert. Vor dem Tor immer oder sagen wir zu 95% die falsche Entscheidung trifft und nur durch seine Piruetten auffällt.
Tut mir leid, aber was ich von ihm auf dem Spielfeld sehe (alles subjektiv) ist Wille pur, was aber in so gut wie keiner Situation der mannschaft weder durch ein tor noch durch ein gescheites Zuspiel weiterhilft. Da passiert einfach nichts. Oder sagen wir so, nicchts wo ich sagen müsste, den müssen wir unbedingt halten.
Bei einem Forsell seiner Zeit, da habe ich gedacht, den muss man halten. Aber Boba?? Warum??
Gesperrt